Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (7)
Aktuelle Themen (7)

US-Präsidentschaftswahl 2020 (3)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (3)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (3)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (4)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (1)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (3)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (6)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (7)

International (7)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (11)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (10)

Umwelt, Natur, Ökologie, Tierschutz, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik (9)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (17)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (2)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (2)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (9)

Sport (10)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
04.12.2020 19:48:43 [Egon W. Kreutzer]
Ein Biochemiker und ein Chirurg geben Antworten
Vor zwei Tagen habe ich hier geschrieben: Die so genannten mRNA Impfstoffe sind für mich als Laien ein Rätsel. Dazu habe ich eine Reihe von Fragen formuliert und schließlich die Ärzte, Biologen, Virologen und Epidemiologen unter meinen Lesern gebeten, diese Fragen nach bestem Wissen zu beantworten. Ein Chirurg, der sich in Bezug auf diese Fragen auf sein allgemeinmedizinisches Wissen beschränkt, und ein Biochemiker, der sich bei der Frage nach Funktionsstörungen/Krankheitssymptomen verständlicherweise zurückhält, haben mir Ihre Antworten geschickt. Herzlichen Dank dafür. Ich veröffentliche diese zum Teil sehr vorsichtig formulierten Antworten – ohne sie selbst kommentieren zu wollen – in der folgenden Gegenüberstellung.

  
04.12.2020 19:43:52 [M7]
Netzwerke
Irgendwann tauchten sie auf. Im öffentlichen Bewusstsein. Das war zu einem Zeitpunkt, als viele meinten, die Substanz ginge verloren. Plötzlich galten Politiker, zu denen sonst wenig zu sagen war, als brillant in diesem Metier. Nicht, dass es sie vorher nicht gegeben hätte. Und wie. Nur sprach da niemand davon. Es war der Reiz, sie zu haben und nicht darüber zu reden. Menschen, die Einfluss hatten, verfügten über sie. Und sie dehnten sie aus. Und sie pflegten sie. Aber es waren Menschen, die etwas zu sagen hatten. Deshalb sprachen sie nicht über sie, sondern über das, was ihnen wichtig war. Gemeint sind die Netzwerke. Sie scheinen das Nonplusultra in einer Welt geworden zu sein, die sich von Visionen und Strategien im Großen und Ganzen verabschiedet hat.

  
04.12.2020 19:42:08 [Brave New Europe]
Germany: Between a Rock and a Hard Place
In any case, hoping for the good old days of hyper-globalization to return, and “populism” to vanish into the dark, European politicians are revelling in happy “narratives”of rule-bound multilateral global governance in the good old liberal international order (LIO), when an incoming American president could be awarded the Nobel Peace Prize as a thank you just for taking office –conjuring up a past that never was, in a desperate effort to turn it into a future that never will be. In the lead are the Germans, in Berlin and Brussels(where Frau von der Leyen is working overtime to express transatlantic enthusiasm). Included in their love letters to Washington is a mysterious morning gift: a promise that “the Europeans” will from now on carry a “larger share” of the “common burden” and accept more “responsibility” for themselves and the “West”.

  
04.12.2020 19:37:37 [Heise]
Cyberattacken auf Lieferkette für Corona-Impfstoff entdeckt
Sicherheitsforscher von IBM haben eine Serie von Cyberattacken entdeckt, die sich gezielt gegen die Logistik zur Auslieferung von Impfstoffen gegen Covid-19 richten. Die gezielten Angriffe hätten im September begonnen, teilten die Experten mit und haben sich unter anderem gegen die Europäische Kommission und Organisationen gerichtet, darunter auch welche aus Deutschland. Es deute alles auf einen staatlichen Akteur hin, schreiben sie weiter, ohne dabei aber genauer zu werden. Den Angreifern ging es demnach offenbar um jenen Teil der Logistik, der sich mit dem gekühlten Transport der sensiblen Impfstoffe beschäftigt.

  
04.12.2020 19:35:49 [Der Freitag]
GroKo: Vom Schlachthof bis ins Homeoffice
In den Umfragen ist die Union mehr als doppelt so stark wie der Koalitionspartner. Die SPD wird vorgeführt. Endspurt in der GroKo: Sechs Koalitionsvorhaben, die der SPD am Herzen liegen, sollen noch durchs Parlament. Doch die Union hat die Lust an Kompromissen verloren. In Umfragen ist sie mehr als doppelt so stark wie die SPD. Sie kann die Sozis am ausgestreckten Arm verhungern lassen. Ihr Restprogramm heißt deshalb: verzögern, verwässern, verhindern. Da wäre das Arbeitsschutzkontrollgesetz, mit dem Hubertus Heil (SPD) die Fleischindustrie zu besseren Arbeitsbedingungen in Schlachthöfen zwingen will.

  
04.12.2020 19:33:38 [Telepolis]
Lobbyisten besonderer Art
Gewerkschaftsführer werben für Subventionen in "ihre" Betriebe. Der Vorsitzende der IG-Metall Jörg Hoffmann betätigt sich als Lobbyist, indem er im gemeinsamen Interview mit Arbeitsminister Hubertus Heil für Subventionen wirbt zugunsten der deutschen Elektro- und Metallindustrie, und zwar in Form eines staatlichen Zukunftsfonds: "Denn ob die Transformation unserer Industrie weg vom Verbrenner gelingt, entscheidet sich in den Regionen, in denen viele Zulieferer-Betriebe vom Verbrenner abhängen. Der Zukunftsfonds für die regionalen Initiativen und die Weiterbildungsverbünde können helfen, den Umbau aktiv anzugehen."

  
04.12.2020 19:30:20 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Das gefährlichste Gesetz der Schweiz
Mit dem neuen Antiterrorgesetz könnten Unschuldige eingesperrt werden. Wie die Schweiz in Sachen Repression zur Vorreiterin wurde – und warum das Referendum dringend nötig ist. Dass der dschihadistische Terror früher oder später auch die Schweiz erreichen würde, davor warnen die Behörden schon lange. Diesen Herbst nun stuften Nachrichtendienst und Polizei gleich zwei Attacken als «mutmasslich terroristisch motiviert» ein: Im September erstach ein Mann im waadtländischen Morges einen Gast eines Kebabimbisses; vergangene Woche dann griff eine 28-Jährige in Lugano zwei Frauen an.

  
04.12.2020 19:28:20 [RT Deutsch]
Parlamentswahlen in Venezuela: Guaidó ruft zum Boykott auf
Venezuelas selbsternannter "Interimspräsident" Juan Guaidó ruft zum Boykott der Parlamentswahlen auf, die am Sonntag stattfinden. Den Präsidenten Venezuelas, Nicolás Maduro, bezeichnete Guaidó nach dessen Wiederwahl 2019 als Usurpator und übernahm selbst eine parallele Präsidentschaft – mit der Unterstützung einer Reihe einzelner Länder, darunter den USA und Deutschland. Dennoch gelang es ihm nicht, Maduro zu verdrängen. Venezuela wird am Sonntag ein neues Parlament wählen, doch Kräfte der Opposition, allen voran Guaidó selbst, boykottieren diese. Gemäß der venezolanischen Verfassung müssen die Parlamentswahlen jedoch in diesem Jahr durchgeführt werden.

  
04.12.2020 19:26:28 [SoZ - Sozialistische Zeitung]
Autopartei? Nein Danke! Vom Abschied einer Umweltpartei
«Die Wahrheit ist, dass auch die nächste Bundesregierung Straßen bauen und Kompromisse machen wird», schreibt der Taz-Kolumnist Peter Unfried Ende Oktober. Er meint dabei eine künftige Regierung im Bund, an der auch die Grünen beteiligt sein könnten. Doch mag er ihr aufrichtiges Bestreben in Sachen Ökologie nicht in Frage stellen. Denn wer mehr sein wolle als eine Aktivenpartei mit um die 10 Prozent der Wählerstimmen und jetzt endlich die 30-Prozent-Marke anstrebe, der müsse auch Konzerne und Gewerkschaften mit ins Boot holen – und eben Kompromisse schließen. Das klingt ganz nach dem «Widerspruch», den der Vorsitzende der Grünen, Robert Habeck, künftig auflösen will, um seine Partei – und angeblich die Klimapolitik – nach vorne zu bringen.

  
04.12.2020 19:23:18 [TAZ]
Österreich: Acht Jahre Haft für Grasser
Korruption: Österreichs früherer Finanzminister Karl-Heinz Grasser ist schuldig. Er hat bei der Privatisierung der Bauen und Wohnen GmbH (BUWOG) der Republik durch Untreue und Beweismittelfälschung einen Millionenschaden verursacht. Das sah der Schöffensenat unter dem Vorsitz von Richterin Marion Hohenecker am Freitag in seinem Urteilsspruch als erwiesen an. Mit acht Jahren Haft hat die Richterin das Strafmaß von 15 Jahren zu mehr als der Hälfte ausgeschöpft. Schuldsprüche gab es auch für Grassers mutmaßliche Komplizen, die Lobbyisten Walter Meischberger (sieben Jahre) und Peter Hochegger (sechs Jahre).

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (7)
  
04.12.2020 19:43:52 [M7]
Netzwerke
Irgendwann tauchten sie auf. Im öffentlichen Bewusstsein. Das war zu einem Zeitpunkt, als viele meinten, die Substanz ginge verloren. Plötzlich galten Politiker, zu denen sonst wenig zu sagen war, als brillant in diesem Metier. Nicht, dass es sie vorher nicht gegeben hätte. Und wie. Nur sprach da niemand davon. Es war der Reiz, sie zu haben und nicht darüber zu reden. Menschen, die Einfluss hatten, verfügten über sie. Und sie dehnten sie aus. Und sie pflegten sie. Aber es waren Menschen, die etwas zu sagen hatten. Deshalb sprachen sie nicht über sie, sondern über das, was ihnen wichtig war. Gemeint sind die Netzwerke. Sie scheinen das Nonplusultra in einer Welt geworden zu sein, die sich von Visionen und Strategien im Großen und Ganzen verabschiedet hat.

  
04.12.2020 18:03:53 [Netzpolitik]
Pandemie-Leugner: Die Spur des Geldes
Eine Initiative sammelt Spenden, um gegen Corona-Maßnahmen zu klagen. Netzpolitik.org und das ZDF-Format "Frontal" sind ihrer Spur zu einer Briefkastenfirma in den Niederlanden und einem mutmaßlichen Reichsbürger im Odenwald gefolgt. Ein „Querdenken“-Anwalt spielt dabei eine undurchsichtige Rolle. Die Frau mit der Clownsnase zweifelt. Bei der Kundgebung von Corona-Leugner auf dem Kölner Neumarkt kämpft sie sich durch die Menge, bis sie Ralf Ludwig erreicht. Von ihm erhofft sie sich Antworten. Vor der Corona-Pandemie war Ludwig nur ein kaum bekannter Anwalt aus Leipzig, seither inszeniert er sich als Bürgerrechtler.

  
04.12.2020 17:56:22 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Migration: «Die Kanaren sind afrikanisch»
Die Grenzabwehr der EU zwingt immer mehr Geflüchtete zur gefährlichen Überfahrt auf die Kanarischen Inseln. Die spanische Regierung lässt sie nicht aufs Festland. Die Inselbevölkerung schwankt zwischen Besorgnis und Hilfsbereitschaft. Applaus im Hafen von Arguineguín: Ein Holzschiff irrt in Schlangenlinien Richtung Ufer. Menschen rennen ihm entgegen, pfeifen und fuchteln in Fahrtrichtung. Sirenen ertönen, die Guardia Civil fährt vor. Einer an Bord bringt den Aussenmotor in die richtige Position, um das Schiff zum Pier zu steuern. Am Ufer senkt ein Mann seine Handfläche. «Kinder!», sagt er immer wieder, während die Jugendlichen von Menschen in weissen Ganzkörperanzügen an Land geholt werden.

  
04.12.2020 16:35:20 [Makroskop]
Das Virus und die Saison
In der Corona-Diskussion scheint vielen die Suche nach einer Hypothese, die klare Anhaltspunkte über den weiteren Verlauf der Pandemie gibt, von vorneherein aussichtslos. Doch so einfach ist die Sache ‒ glücklicherweise ‒ nicht. Betrachtet man die Diskussion um die sogenannte zweite Welle, hat es wie schon bei der ersten Welle den Anschein, als sähe man sich einem chaotischen Infektionsgeschehen gegenüber, das keinerlei Regeln folgt und folglich nur dadurch kontrollierbar ist, dass man ab und zu die Notbremse namens Lockdown zieht. Ist die Notbremse dann gezogen und gehen die Zahlen herunter, schlussfolgert man kurzerhand, die politischen Maßnahmen seien erfolgreich gewesen und macht sich bereit für den nächsten Einsatz.

  
04.12.2020 11:08:55 [NachDenkSeiten]
„Wir fordern eine neue Entspannungspolitik“
„Im Frankfurter Appell weisen wir darauf hin, dass erneut die doppelte Gefahr einer Selbstvernichtung der menschlichen Zivilisation denkbar wird. Zum einen durch die sich beschleunigende konventionelle wie atomare Hochrüstung und zum anderen durch die anthropogene Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen, insbesondere durch die Klimakrise.“ Das sagt Michael Müller, Bundesvorsitzender der Naturfreunde, im Interview mit den NachDenkSeiten. Zusammen mit Reiner Braun, Geschäftsführer des Internationalen Friedensbüros (IPB) äußert er sich zu den Friedensdemonstrationen, die bundesweit für den 5. Dezember geplant sind. Der „Wahnsinn“ der Aufrüstung, „muss gestoppt werden“, sagt Müller.

  
04.12.2020 09:26:14 [Junge Welt]
Militär und Geopolitik: Aufrüstung als Credo
Die Kriegsgefahr steigt, der Westen ist Scharfmacher: Diesjähriger Friedensratschlag findet am Sonntag coronabedingt im Netz statt. Das Motto des 27. Friedensratschlags, der am 6. Dezember coronabedingt online und nicht wie gewohnt in den Räumen der Universität Kassel stattfindet, lautet: »Weltkriegsgefahren entgegentreten – Wandel zum Frieden einleiten«. Die Tagung ist ein zentraler Vernetzungs- und Diskussionsort der deutschen Friedensbewegung mit Hunderten Teilnehmern. Sie bietet Anlass, sich mit den enormen friedenspolitischen Herausforderungen dieser Zeit zu beschäftigen.

  
04.12.2020 06:37:01 [Cilip - Bürgerrechte & Polizei]
„Gefährder“ bald als Arbeitsbegriff der EU?
Im Rahmen ihres EU-Vorsitzes will die Bundesregierung ein „gemeinsames Verständnis und gemeinsame Kriterien“ zur Einstufung sogenannter „Gefährder“ entwickeln. Das Bundesinnenministerium hat hierfür Schlussfolgerungen entworfen, die auf Antworten auf einen Fragebogen an alle Mitgliedstaaten basieren. Das Dokument vermeidet den Versuch einer EU-weiten Legaldefinition von „Gefährdern“, die es auch in Deutschland nicht gibt, sondern zielt auf die Entwicklung eines einheitlichen „Arbeitsbegriffs“. Auf Englisch werden „Gefährder“ in dem Dokument als „Personen, die eine potentielle terroristische oder gewalttätige extremistische Bedrohung darstellen“ („persons considered a po­tential terrorist or violent extremist threat“) erläutert.
 Aktuelle Themen (7)
  
04.12.2020 19:37:37 [Heise]
Cyberattacken auf Lieferkette für Corona-Impfstoff entdeckt
Sicherheitsforscher von IBM haben eine Serie von Cyberattacken entdeckt, die sich gezielt gegen die Logistik zur Auslieferung von Impfstoffen gegen Covid-19 richten. Die gezielten Angriffe hätten im September begonnen, teilten die Experten mit und haben sich unter anderem gegen die Europäische Kommission und Organisationen gerichtet, darunter auch welche aus Deutschland. Es deute alles auf einen staatlichen Akteur hin, schreiben sie weiter, ohne dabei aber genauer zu werden. Den Angreifern ging es demnach offenbar um jenen Teil der Logistik, der sich mit dem gekühlten Transport der sensiblen Impfstoffe beschäftigt.

  
04.12.2020 15:19:31 [Junge Welt]
Finanzspritze: Mehr Staatsknete für TUI
Kein EU-Staat nimmt in der Coronakrise soviel Geld in die Hand wie die BRD, um die Wirtschaft zu stützen. Profiteure sind vor allem große Konzerne. Der Reiseanbieter TUI bekommt laut einer Einigung vom Mittwoch bald die dritte Milliardenspritze. So sollen weitere 1,8 Milliarden Euro aus der Staatskasse in jene des Konzerns aus Hannover fließen. Im Frühjahr war TUI das erste Unternehmen, das im Rahmen der Stützungsmaßnahmen ein Darlehen der staatlichen Förderbank KfW erhalten hatte. Auch damals waren 1,8 Milliarden Euro geflossen. Weitere 1,2 Milliarden kamen im September durch eine zweite Kreditlinie sowie eine Anleihe hinzu.

  
04.12.2020 15:15:14 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Sachsen-Anhalt : Ministerpräsident Haseloff entlässt Innenminister Stahlknecht
Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff hat Innenminister Holger Stahlknecht (beide CDU) entlassen. Er zog damit am Freitag die Konsequenz aus einem nicht abgesprochenen Interview Stahlknechts zum Koalitionsstreit um den Rundfunkbeitrag, wie die Staatskanzlei mitteilte. In dem Interview hatte der Innenminister eine CDU-Minderheitsregierung für den Fall angekündigt, dass die Koalition mit SPD und Grünen im Streit über die Erhöhung des Rundfunkbeitrag platzen sollte. Wesentlicher Grund für Haseloffs Entscheidung sei, dass Stahlknecht unabgestimmt während der laufenden Bemühungen zur Stabilisierung der Koalition öffentlich den Koalitionsbruch und die Möglichkeit einer CDU-Minderheitsregierung in den Raum gestellt habe, teilte die Staatskanzlei in Magdeburg mit.

  
04.12.2020 13:47:25 [German Foreign Policy]
Die Zukunft der Kriegführung
Deutschland soll seine Rüstungs- und Militärkooperation mit Großbritannien intensivieren und dabei insbesondere die Kriegführung der Zukunft mit Hilfe von Robotern und Künstlicher Intelligenz in den Blick nehmen. Dies fordern Experten der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) im Rahmen eines Programms, das von der Hanns-Seidel-Stiftung (CSU) finanziert und am renommierten Londoner King's College realisiert wird. Hintergrund ist das Bemühen, das Vereinigte Königreich trotz seines Austritts aus der EU militärisch möglichst eng an die EU anzubinden, um die Schlagkraft der britischen Streitkräfte für künftige EU-Operationen nutzen zu können.

  
04.12.2020 13:41:49 [Heise]
EU-Kommission will Desinformierer bestrafen
Mit einem "europäischen Aktionsplan für Demokratie" will die EU-Kommission den Kampf gegen Desinformation verschärfen. Nicht zuletzt die Coronavirus-Pandemie habe gezeigt, wie stark Falschinformationen die öffentliche Meinung prägen könnten, erklärte Věra Jourová, Vizepräsidentin der EU-Kommission für Werte und Transparenz, am Mittwoch. Mit einem Aktionsplan will die Kommission nun dagegenhalten. Soziale Netzwerke und Suchmaschinen wie Facebook, Google oder Twitter hatten sich 2018 gegenüber der Kommission bereiterklärt, einen Verhaltenskodex gegen Desinformation zu unterzeichnen.

  
04.12.2020 09:28:49 [Telepolis]
Nowitschok: Lebenszeichen von Julia Skripal?
Es gibt ein Lebenszeichen von Julia Skripal, nachdem sie und ihr Vater Sergei nach dem mutmaßlichen Nowitschok-Anschlag in Salisbury im März 2018 abgetaucht waren. Julia soll am 21. November ihre Cousine Viktoria Skripal, die mit Sergeis Mutter zusammen lebt, angerufen haben, berichtet die Zeitung Moskowskij Komsomolez. Dort wurde eine Abschrift des Gesprächs veröffentlicht, aber nicht das Gespräch selbst, so dass sich nicht verifizieren lässt, ob es sich wirklich um Julia handelt. Der vermeintliche Anschlag auf die Skripals ist alles andere als aufgeklärt.

  
04.12.2020 06:45:29 [Junge Welt]
Pandemiefolgen: Ärmste am Abgrund
UN-Bericht: Durch Pandemie ausgelöste Wirtschaftskrise trifft »am wenigsten entwickelte Länder« besonders hart und wirft Millionen Menschen in extreme Armut zurück. Die afrikanischen Länder haben in der Pandemie bislang eigentlich alles richtig gemacht: schnelle und konsequente Reaktion auf die Ausbreitung des Coronavirus und maximale Ausnutzung des zwar schlecht ausgestatteten, aber über Erfahrung mit Epidemien verfügenden Gesundheitssystems. 33 der nach UN-Definition »am wenigsten entwickelten Länder« (LDC) befinden sich in Afrika. Die weiteren LDC verteilen sich auf Südostasien und die Pazifikregion, auch der Karibikstaat Haiti und die kriegsgebeutelten Länder Afghanistan und Jemen gehören dazu.
 US-Präsidentschaftswahl 2020 (3)
  
04.12.2020 15:26:50 [ScienceFiles]
Inflagranti: Überwachungskamera filmt Wahlbetrug?
Weitere Belege für Wahlbetrug aus Arizona, Georgia und Pennsylvania. Karl Raimund Popper hat einst geschrieben, dass Wahlen die Möglichkeit bieten, die Regierung auf friedlichem Weg loszuwerden. Deshalb sind sie zentral für demokratische Systeme, denn die Alternative ist eine gewaltsame Beseitigung der Regierung. Seit es Wahlen gibt, gibt es Wahlbetrug, und die Erzählung aus dem Kinderbuch der politische Kaste, nach der Wahlbetrug entweder gar nicht vorkomme und wenn, dann in so geringem Ausmaß, dass er vernachlässigt werden kann, sie ist eine Erzählung, die es aus unbekannten Gründen nicht in die Märchensammlung der Gebrüder Grimm geschafft hat.

  
04.12.2020 15:23:09 [RT Deutsch]
"Es geht darum, Glauben und das Vertrauen in die amerikanischen Wahlen wiederherzustellen"
Wer Mainstream-Medien konsumiert, wird es entweder gar nicht bemerkt haben oder nur am Rande – und dann entsprechend präsentiert mit Begriffen wie "wirr", "umstritten" oder "haltlos". Doch die Rede, die Trump am Mittwoch hielt, war durchaus bemerkenswert. Er selbst sagte gleich zu Beginn, es sei "vielleicht die wichtigste Rede", die er je gehalten habe. Es war jedenfalls die erste größere inhaltliche Ansprache des US-Präsidenten nach den Präsidentschaftswahlen vom 3. November. Auch das Format der Rede war zumindest ungewöhnlich. Es handelte sich dabei nicht um eine von Fernsehsendern übertragene Live-Ansprache, wie sie von Regierungschefs zu vergleichbaren Anlässen sonst häufig gehalten wird.

  
04.12.2020 13:45:29 [ScienceFiles]
Trump: „Wir haben die Beweise, die Wahl zu kippen“
Deutsche Übersetzung der “wichtigsten Rede”. “Die vielleicht wichtigste Rede, die ich jemals gehalten habe” so hat Donald Trump seine Rede, über die MS-Medien zum Teil berichten, von der MS-Medien aber nicht berichten, genannt. Wir haben in diesem Post bereits auf diese Rede hingewiesen und die Rede von Donald Trump am Ende des Textes verlinkt. Nun hat uns ein Leser, der gerne anonym bleiben will, und von dem wir sicher sein können, dass er der englischen Sprache mächtig ist, das folgende Transkript der Rede geschickt. Wir veröffentlichen es gerne, schon weil nicht jeder der englischen Sprache in dem Maße mächtig ist, wie es notwendig ist, um Donald Trump zu verstehen.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (3)
  
04.12.2020 17:51:52 [Junge Welt]
Finanzkrieg: Chinas Expansion bremsen
Der »Westen« macht dicht. Die Bundesregierung hat am Donnerstag die Übernahme des Chipherstellers IMST durch den Rüstungskonzern Addsino – ein Tochterunternehmen des chinesischen Staatskonzerns Casic – untersagt. IMST, mit Sitz in Kamp-Lintfort, ist spezialisiert auf Satelliten- und Radarkommunikation sowie 5G-Millimeterwellen. Das Bundeswirtschaftsministerium erklärte, das Bundeskabinett habe am Mittwoch eine Ermächtigung für eine Untersagung nach der Außenwirtschaftsverordnung beschlossen. Das Außenwirtschaftsrecht erlaubt es der Bundesregierung zu prüfen, ob vom Erwerb eines deutschen Unternehmens durch einen ausländischen Investor eine Gefahr für die öffentliche Ordnung oder Sicherheit der Bundesrepublik ausgeht.

  
04.12.2020 13:37:13 [Telepolis]
Der Wettlauf um den Corona-Impfstoff
Geschäft und Gewalt kümmern sich um die Immunisierung der Menschheit. Die von der neuartigen Seuche überraschte Menschheit wusste noch nicht, wie ihr geschieht, da haben sich in der aufgeklärten Welt des Kapitalismus schon die Profis an die Arbeit zu ihrer Rettung gemacht, wie es sich in ihrem Metier gehört. Zu den großen Playern des Gewerbes gesellen sich Biotech-Start-Ups aus aller Welt, die sich und ihre philanthropischen Investoren daran bereichern wollen, die Welt möglichst bald mit dem sehnlichst erwarteten Impfstoff einzudecken. Einigermaßen wirksam, dabei gut genug verträglich und zudem transport- bzw. lagerfähig muss das neu zu erfindende Produkt sein, damit es als "marktgängiger" Kassenschlager gelten darf.

  
04.12.2020 11:20:23 [Brave New Europe]
Austerity: Globalised Rentier Capitalism’s Failure
Even while the economy is recast for today’s pandemic on the back of the dismal failures of the past decade, austerity is already rearing its ugly head. At one level there must be politics here. The public must not be allowed to think that socialising the economy to meet a pandemic means the economy might be socialised when the pandemic is over. Likewise, obsessing about excessive debt means the greatly more pressing and more dangerous reality of deficient expenditure is side-lined. But it’s not just politics. Economics is also at play. For the economics of austerity is still dominant, not yet defeated.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (3)
  
04.12.2020 11:10:56 [Heise]
Turla und Co. tarnen Angriffe durch scheinbar harmlose Aktivitäten
Forscher der Sicherheitssoftware-Firma ESET haben eine bis dato unbekannte Windows-Malware der wohl russischen APT (Advanced Persistent Threat)-Gruppe Turla entdeckt und analysiert. "Crutch" ist eigentlich eine ganze Toolsammlung, die dazu dient, vertrauliche Dateien von betroffenen Systemen zu kopieren und an die APT-Akteure zu schicken. Interessant ist, auf welchem Wege dies geschieht: Crutch setzt nämlich auf den beliebten Filehosting-Dienst Dropbox, um unter dem Radar vorhandener Sicherheitsvorkehrungen zu fliegen.

  
04.12.2020 09:17:30 [KenFM]
Die Macht um Acht (66) „Tagesschau unterschlägt Sensation!“
Wer die öffentliche Debatte um den Doktor-Titel der Ministerin Franziska Giffey erlebt hat, der weiß, dass dieser Titel in den Medien für erhebliche Aufregung sorgte. Nahezu parallel hat Ken Jebsen in einem Interview mit dem Anwalt Dr. Fuellmich (Corona-Untersuchungsausschuss) enthüllt, dass der Doktor-Titel des Dr. Drosten höchst zweifelhaft ist. Auch seine Professur ist sonderbar. Nun wären eigentlich die Medien dran, diese Sensation zu verbreiten und zu diskutieren. Denn Drosten ist eine öffentliche Figur, der Corona-Guru und Herr der Panikzahlen. Aber die Medien sind in eine Art Schweige-Koma gefallen, die Tagesschau, DAS öffentlich-rechtliche Massenmedium, schweigt mit.

  
04.12.2020 06:34:13 [iRights Info]
Spyware soll Nutzer von Schattenbibliotheken überwachen
Eine Allianz großer Wissenschaftsverlage erwägt, dass Universitätsbibliotheken auf ihren Servern Überwachungssoftware einsetzen sollen, um illegale Zugriffe auf wissenschaftliche Literatur zu erkennen. Der Vorschlag erntet heftige Kritik bei Vertretern digitaler Grundrechte sowie bei Wissenschaftlern. Die Idee zur Überwachung wurde im Rahmen eines Webinars am 22. Oktober vorgestellt, an dem die weltweit führenden Wissenschaftsverlage teilnahmen – sowie Sicherheitsexperten, die die Bedrohung der Wissenschaft durch vermeintliche Cyberkriminelle und digitale Piraterie diskutierten.
 Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (4)
  
04.12.2020 19:23:18 [TAZ]
Österreich: Acht Jahre Haft für Grasser
Korruption: Österreichs früherer Finanzminister Karl-Heinz Grasser ist schuldig. Er hat bei der Privatisierung der Bauen und Wohnen GmbH (BUWOG) der Republik durch Untreue und Beweismittelfälschung einen Millionenschaden verursacht. Das sah der Schöffensenat unter dem Vorsitz von Richterin Marion Hohenecker am Freitag in seinem Urteilsspruch als erwiesen an. Mit acht Jahren Haft hat die Richterin das Strafmaß von 15 Jahren zu mehr als der Hälfte ausgeschöpft. Schuldsprüche gab es auch für Grassers mutmaßliche Komplizen, die Lobbyisten Walter Meischberger (sieben Jahre) und Peter Hochegger (sechs Jahre).

  
04.12.2020 13:25:19 [WSWS]
Thyssenkrupp: IG Metall-Aufsichtsräte winken Boni für den Vorstand durch
Selten tritt die Komplizenschaft der IG Metall mit den Konzernen so offen zutage wie derzeit bei Thyssenkrupp. Der Traditionskonzern wird aktuell zerschlagen. Sparten werden verkauft, Werke geschlossen, der größte Stellenabbau der Unternehmensgeschichte ist in vollem Gange. Die Vertreter von IG Metall und Betriebsrat unterstützen nicht nur diesen Kahlschlag, sie haben auch einer Sondervergütung von 900.000 Euro für den dreiköpfigen Vorstand zugestimmt, der dafür verantwortlich ist. Der aktuelle Geschäftsbericht weist eine Sonderzahlung in Höhe von 500.000 Euro für die Vorsitzende des Vorstands Martina Merz und jeweils 200.000 Euro für den Finanzvorstand Klaus Keysberg und den Personalvorstand Oliver Burkhard aus.

  
04.12.2020 10:59:59 [SoZ - Sozialistische Zeitung]
Das große Kaufhaussterben
Mitte Oktober wurden die meisten der zur Schließung anstehenden 41 Filialen des Karstadt/Kaufhof-Konzerns sowie zwanzig Filialen von Karstadt Sport dicht gemacht. Im März hatte Eigentümer René Benko, ein österreichischer Investor und Multimilliardär, das Insolvenzverfahren unter dem staatlichen Schutzschirm beantragt. Nun gab es das bittere Ende für rund 4000 Beschäftigte, während sich für Benko das Verfahren lohnte. Von März bis Mai übernahm der Staat sämtliche Personalkosten und durch das im Juni gestartete Insolvenzverfahren war der Konzern schließlich 2 Milliarden Euro Schulden los.

  
04.12.2020 06:26:43 [Einartysken]
Bayer betreibt "sehr starke" Lobbyarbeit, um die GVO-Verordnungen zu kippen
In einer Rede während der Online-Konferenz "Bayer Future of Farming" sagte Liam Condon, Präsident der Pflanzenwissenschaften bei Bayer, dass sich das Unternehmen "sehr stark" dafür einsetze, die GVO-Verordnungen der EU zu ändern, um die Genbearbeitung auszunehmen, so ein Artikel im Farmers Guardian. Herr Condon sagte, "[Wir] setzen uns sehr stark dafür ein, dass die Regulierungen zur Technologie gleichziehen und die Nutzung dieser Technologie zu erlauben, [nicht nur] zum Nutzen der Europäer, sondern auch zum Nutzen anderer Menschen in der ganzen Welt, die sich wegen Regulierungen an Europa wenden".
 Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (1)
  
04.12.2020 15:34:26 [Heise]
BND soll Datensammeln an die NSA outsourcen dürfen
Der Bundesnachrichtendienst (BND) soll sein umstrittenes Instrument der "strategischen" Telekommunikationsüberwachung künftig mithilfe von befreundeten Geheimdiensten wie der NSA oder dem britischen GCHQ effizienter anwenden können. Der Auslandsgeheimdienst "darf ausländische öffentliche Stellen zur Durchführung strategischer Aufklärungsmaßnahmen ersuchen", heißt es im überarbeiteten Referentenentwurf zur Reform des BND-Gesetzes aus dem Bundeskanzleramt. Das Bundesverfassungsgericht hatte im Mai geurteilt, dass die anlasslose Massenüberwachung des BND von Ausländern im Ausland in ihrer bisherigen Variante gegen Grundrechte verstößt.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (3)
  
04.12.2020 17:50:23 [IPG - Internationale Politik und Gesellschaft]
Ausreichend abschreckend
Es braucht keine Atomwaffen in Deutschland. Ein kleines Arsenal reicht für die NATO aus. Plädoyer für eine Strategie der minimalen Abschreckung. INF, New START, NPT: Die Rolle von Nuklearwaffen in der europäischen Sicherheitspolitik wird wieder thematisiert. Rolf Mützenichs Plädoyer für den Abzug der US-Nuklearwaffen aus Deutschland hat daran erinnert, dass Deutschland selbst gefragt ist, wenn in Sonntagsreden nukleare Abrüstung gefordert wird. Denn Deutschland ist weiterhin aktiv in die nukleare Teilhabe eingebunden, inklusive der Stationierung von Atomwaffen auf deutschem Boden.

  
04.12.2020 16:53:06 [IMI-Online]
Nation, NATO, Krieg
Militärseelsorger nach US-Zuschnitt für die Ukraine. Um die Dienste der Militärseelsorger im Land zu professionalisieren, bittet die Regierung in Kiew Geistliche aus Armeen der NATO-Länder um Hilfe. Ob dies dem Friedensprozess dienlich ist, bleibt fraglich. Der Krieg in der Ukraine ist der bislang verlustreichste Krieg in Europa des 21. Jahrhunderts. Mehr als 13.000 Tote zählen die Vereinten Nationen in diesem Zusammenhang bis heute. Mindestens 3.350 davon seien Zivilisten – mehrheitlich aus dem Rebellengebiet. In den vergangenen Monaten ist im Osten des Landes zwar eine brüchige Waffenruhe in Kraft getreten. Eine politische Lösung des Konflikts ist jedoch nicht in Sicht, die Kämpfe können jederzeit wieder aufflammen.

  
04.12.2020 11:17:37 [Telepolis]
Neue NATO-Strategie: Blaupause für einen Kalten Weltkrieg
Die NATO erhebt weiter den Anspruch nach globaler Kriegsführungsfähigkeit und verpasst sich dafür ein neues strategisches Konzept. Nach der "Hirntod"-Diagnose von Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron vor einem Jahr hat eine Expertengruppe unter Leitung des früheren deutschen Verteidigungs- und Innenministers Thomas de Maizière (CDU) sowie des früheren US-Diplomaten Wess Mitchell in den vergangenen Monaten Handlungsempfehlungen erarbeitet, mit denen das westliche Kriegsbündnis fit gemacht werden soll. 138 Vorschläge listet ein jetzt veröffentlichtes Papier mit dem Titel "NATO 2030: United for a New Era" (NATO 2030: Einig in eine neue Ära) auf.
 Deutschland (6)
  
04.12.2020 17:43:19 [Verfassungsblog]
Vorrang für Bildung
Warum die Entscheidung der Länder gegen (generelle) Schulschließungen richtig ist. Die seit September erheblich gestiegenen Corona-Infektionszahlen in Deutschland haben zu einem sogenannten „Teil-Lockdown“ geführt. Um das Infektionsgeschehen einzudämmen und die Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern, mussten ab November in allen Bundesländern unter anderem die gastronomischen Betriebe sowie Freizeit- und Kultureinrichtungen schließen. Hotelübernachtungen für touristische Zwecke wurden untersagt. Die Maskenpflicht ist ausgeweitet worden.

  
04.12.2020 13:31:15 [Junge Welt]
Protest gegen Unternehmen Hochschule
Seit Wochen organisieren sich Kritiker gegen die Pläne der bayerischen Staatsregierung von Ministerpräsident Markus Söder (CSU), das Hochschulgesetz im Freistaat neu zu regeln. Am Dienstag protestierten mehrere hundert Menschen in den drei bayerischen Hochschulstädten München, Nürnberg und Augsburg gegen die mögliche Novellierung. Konkret sollen die Hochschulen »zu reinen Personalkörperschaften des öffentlichen Rechts« werden. Neben Forschung und Lehre soll vor allem der Wissenstransfer ihre Aufgabe sein. Kritiker sehen darin jedoch nur den letzten Schritt einer Ökonomisierung der Hochschulen zugunsten einer schnellen Verwertbarkeit von Forschung für Unternehmen.

  
04.12.2020 11:07:03 [Junge Welt]
Dünne Luft für »Querdenker«: Gegenwind von zwei Seiten
Die Luft für die sogenannte Querdenken-Bewegung wird dünner. So fordern immer mehr Politiker, die dort organisierten Gegner staatlicher Maßnahmen im Kampf gegen die Coronapandemie vom Verfassungsschutz überwachen zu lassen. Nachdem sich im November Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) für eine Überwachung der »Querdenker« ausgesprochen hatte, da bei ihnen »ein wachsendes Konglomerat von Rechtsextremen, Reichsbürgern, Antisemiten und absurden Verschwörungstheoretikern, die der Politik sogar Satanismus vorwerfen«, zusammenkomme, betonte am Donnerstag auch Stephan J. Kramer, SPD-Politiker und Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes, dass die Bewegung in Kürze als »Verdachtsfall« eingestuft werden könnte.

  
04.12.2020 10:56:47 [WSWS]
Bundesverwaltungsgericht rechtfertigt deutsche Beihilfe zu US-Drohnenmorden
Am 25. November hat das Bundesverwaltungsgericht in dritter Instanz die Klage von drei jemenitischen Staatsangehörigen zurückgewiesen, die die Bundesregierung verpflichten wollten, die Nutzung der Ramstein Air Base für völkerrechtswidrige Drohnenangriffe in ihrer Heimat zu unterbinden. Die Kläger fürchten um ihr eigenes Leben und das ihrer Familien, nachdem Drohnenangriffe der USA zahlreiche Unbeteiligte getötet oder verletzt haben, darunter auch eigene Angehörige. Einer der Kläger, Faisal bin Ali Jaber, hatte am 29. August 2012 im Dorf Kashamer im Ostjemen die Hochzeit seines Sohnes gefeiert, als US-amerikanische Drohnen vier Raketen auf das Gebiet feuerten und zwei Familienmitglieder töteten.

  
04.12.2020 09:33:40 [Junge Welt]
Blut an den Händen: Profiteure der Coronapandemie
Der Herbst zerstreut die Gedanken an einst schlechte Zeiten. Vergessen seien die Missetaten des Wurstmagnaten Clemens Tönnies, der im Frühjahr Migranten zu Niedriglöhnen in seinen Fabriken schuften und in verschimmelten Unterkünften hausen ließ. Bereits Mitte November hatte der Hauptschlachtstandort in Rheda-Wiedenbrück wieder das Produktionsvolumen von vor der vorübergehenden Schließung im Sommer erreicht. Nun wuchert das Virus im Tönnies-Schlachthof in Weißenfels. Am Standort, den Tönnies für ’n Appel und ’n Ei von der Treuhand nachgeworfen bekam, waren am Mittwoch bereits 172 Beschäftigte infiziert.

  
04.12.2020 06:38:31 [Blick nach rechts]
So will die Bundesregierung Rechtsextremismus und Rassismus bekämpfen
Der Kabinettsausschuss der Bundesregierung zur Bekämpfung von Rassismus und Rechtsextremismus hat sich auf einen 89 Punkte umfassenden Maßnahmenkatalog verständigt. Die Förderung von Initiativen soll per Gesetz sichergestellt werden. Um Details war lange gerungen worden. Am Mittwoch gab es nun eine Einigung. Der Kabinettsausschuss der Bundesregierung zur Bekämpfung von Rassismus und Rechtsextremismus hat sich auf einen umfassenden Maßnahmenkatalog verständigt, mit dem Rassismus und Rechtsextremismus gekämpft und die Demokratie gefördert werden sollen. Es wurden 89 verschiedene Punkte vereinbart.
 Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (7)
  
04.12.2020 19:30:20 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Das gefährlichste Gesetz der Schweiz
Mit dem neuen Antiterrorgesetz könnten Unschuldige eingesperrt werden. Wie die Schweiz in Sachen Repression zur Vorreiterin wurde – und warum das Referendum dringend nötig ist. Dass der dschihadistische Terror früher oder später auch die Schweiz erreichen würde, davor warnen die Behörden schon lange. Diesen Herbst nun stuften Nachrichtendienst und Polizei gleich zwei Attacken als «mutmasslich terroristisch motiviert» ein: Im September erstach ein Mann im waadtländischen Morges einen Gast eines Kebabimbisses; vergangene Woche dann griff eine 28-Jährige in Lugano zwei Frauen an.

  
04.12.2020 16:43:14 [Ceiberweiber]
Corona: Folgt das Bundesheer fremden Befehlen?
Österreich: Nur sehr selten wird ein Tagesbefehl an das Bundesheer veröffentlicht; es braucht dazu schon z.B. den mit der Neutralität verbundenen Nationalfeiertag am 26. Oktober. Dann aber geht er auch vom Bundespräsidenten aus, während wir jetzt einen Corona-Tagesbefehl der Verteidigungsministerin vorliegen haben, zu dem ich einige Fragen habe. Die Corona-Massentests starteten mit Unterstützung des Bundesheers. sind aber von Pleiten, Pech und Pannen geprägt, was die meisten Menschen beschäftigt, die sich dazu äußern. Beim Bundesheer geht man offenbar davon aus, dass es sich um eine hybride Bedrohung in Form einer Pandemie handelt, was bedeutet, alle Fakten auszublenden, die dagegen sprechen.

  
04.12.2020 16:40:20 [Junge Welt]
Politisches Erdbeben: Orban setzt Grenzen
Zwei sehr unterschiedliche Ereignisse haben in den vergangenen Tagen das politische Leben in Ungarn erschüttert: Am Mittwoch abend berichtete die rechte Tageszeitung Magyar Nemzet, dass der EU-Abgeordnete Jozsef Szajer aus der reaktionären Regierungspartei Fidesz ausgetreten ist. Szajer hatte am Dienstag zugegeben, an einer wegen der Coronabeschränkungen illegalen Party in Brüssel teilgenommen zu haben. Die Polizei hatte laut Staatsanwaltschaft am Freitag abend die Feier aufgelöst und die Gäste wegen der Nichteinhaltung der Gesundheitsmaßnahmen verwarnt. Demnach hatte Szajer noch versucht, über eine Regenrinne zu flüchten.

  
04.12.2020 11:15:19 [IPG - Internationale Politik und Gesellschaft]
Charaktertest
Polens Präsident Andrzej Duda verdankt seine Wiederwahl der PiS unter Jarosław Kaczyński. Strebt er nun eine eigene rechte Hausmacht an? Mehr als hundert Tage ist es her, dass der polnische Präsident Andrzej Duda seine zweite Amtszeit antrat. Trotz des Bonus', den jeder Amtsinhaber genießt, hatte Andrzej Duda es nicht leicht – und das lag nicht nur an Covid-19. Andrzej Dudas Wunschvorstellung seiner Präsidentschaft und die Erwartungen der polnischen Regierung unter der informellen Führung Jarosław Kaczyńskis, des Vorsitzenden der Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS), gehen weit auseinander. Infolgedessen ist Dudas Präsidentschaft in vielen Punkten widersprüchlich – und der Präsidentenpalast heute so angreifbar wie nie zuvor.

  
04.12.2020 09:31:20 [Ceiberweiber]
Ibiza und die „Unabhängigkeit“ der Justiz
Bei den letzten Befragungen in diesem Jahr im Ibiza-U-Ausschuss ging es auch darum, ob die Ermittlungen der Korruptionsstaatsanwaltschaft behindert wurden; dies würde gut in jenes Narrativ passen, das 2018/19 im BVT-U-Ausschuss geschaffen wurde. Doch in Wahrheit ist man sich in der Justiz bei manchen Fragen durchaus einig, sodass dann falsche Schuldige gesucht bzw. Täter gedeckt werden. Abgeordnete fragen jetzt via Twitter nach anderen Fällen, in denen die WKSTA offenbar mit Querschüssen konfrontiert war, dabei wurden sie auch bisher immer wieder z.B. auf Eurofighter-Ermittlungen hingewiesen.

  
04.12.2020 09:21:17 [Radio FM4]
Kommt die Verknüpfung von EU-Budget und Rechtsstaatlichkeit?
„Unerträglich, inakzeptabel und uneuropäisch“, nennt Othmar Karas (ÖVP), einer von 14 Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments, die Blockade des neuen EU-Budgets durch Polen und Ungarn. Von „Mini-Trumps“ spricht er gar mit Blick auf Jarosław Kaczyński und Viktor Orbán, die „starken Männer“ der beiden Staaten. Im Zentrum des Budgetstreits steht die Frage: Wie soll die EU mit Ländern umgehen, die die Rechtsstaatlichkeit, eine der Grundfesten der Union, mit Füßen treten? Seit Jahren beschneidet die polnische Regierung die unabhängige Justiz, seit Jahren unterwandert Orbán die ungarischen Institutionen und zerstört die Medienfreiheit.

  
04.12.2020 06:42:16 [WSWS]
Podemos schweigt zu Putschdrohungen der spanischen Generäle
Am Montag veröffentlichte die spanische Zeitung El País Auszüge aus einem Brief, in dem 73 Offiziere a.D. den spanischen König Felipe VI. zum Handeln gegen die gewählte Regierung aus Partido Socialista Obrero Español (PSOE) und Podemos aufrufen. Sie machen die angeblich „sozial-kommunistische Regierung“ für den „Verfall der nationalen Einheit“ verantwortlich. Nur wenige Wochen zuvor hatten 39 ehemalige Luftwaffenkommandeure einen ähnlich provokanten Brief an das Europäische Parlament und den König geschickt. Darin erklärten sie, die PSOE/Podemos-Regierung betreibe die „Vernichtung unserer Demokratie“ und versicherten dem König ihre „tiefe Loyalität“.
 International (7)
  
04.12.2020 19:28:20 [RT Deutsch]
Parlamentswahlen in Venezuela: Guaidó ruft zum Boykott auf
Venezuelas selbsternannter "Interimspräsident" Juan Guaidó ruft zum Boykott der Parlamentswahlen auf, die am Sonntag stattfinden. Den Präsidenten Venezuelas, Nicolás Maduro, bezeichnete Guaidó nach dessen Wiederwahl 2019 als Usurpator und übernahm selbst eine parallele Präsidentschaft – mit der Unterstützung einer Reihe einzelner Länder, darunter den USA und Deutschland. Dennoch gelang es ihm nicht, Maduro zu verdrängen. Venezuela wird am Sonntag ein neues Parlament wählen, doch Kräfte der Opposition, allen voran Guaidó selbst, boykottieren diese. Gemäß der venezolanischen Verfassung müssen die Parlamentswahlen jedoch in diesem Jahr durchgeführt werden.

  
04.12.2020 17:37:54 [Amerika 21]
Mexiko: Hundertausende fordern Aussetzung des
Unterstützt von 268.000 Unterschriften fordern die Vertreter von zivilgesellschaftlichen Organisationen vom mexikanischen Umweltministerium (Semarnat), die Umweltverträglichkeitserklärung für die erste Phase des Tren Maya-Projekts nicht zu genehmigen. Diese Erklärung wird derzeit von der dem Semarnat angeschlossenen Generaldirektion für Risiko und Umweltauswirkungen (Dirección General de Riesgo e Impacto Ambiental) überprüft. Es geht dabei um den circa 200 Kilometer langen ersten Streckenabschnitt von Calakmul nach Escárcega im Bundesstaat Campeche.

  
04.12.2020 15:37:10 [Telepolis]
Israel fliegt äthiopische
Gestern begrüßte der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu zusammen mit seinem Koalitionspartner Benny Gantz auf dem Ben-Gurion-Flughafen in Tel Aviv die ersten 316 von etwa 2.000 Falash Mura aus Äthiopien. Dass diese jüdischstämmige Gruppe so lange in Afrika verblieb, hängt damit zusammen, dass ihre Vorfahren im 19. Und 20. Jahrhundert zum Christentum konvertiert waren. In Israel gab es deshalb eine lange Debatte, ob und unter welchen Bedingungen man diese Rückkehrer zur Judentum einreisen lassen soll. Dass die israelische Staatsführung am 12. Oktober entschied, etwa 2.00 von insgesamt 16.600 Falash-Mura-Bewerber aufzunehmen, könnte auch vom neuen Bürgerkrieg in Äthiopien beeinflusst gewesen sein, der sich damals bereits abzeichnete.

  
04.12.2020 15:21:00 [Telepolis]
Atomvereinbarung: Biden muss sich beeilen
Joe Biden will wieder in den JCPOA einsteigen, beteuerte er in einem aktuellen Interview mit Thomas Friedman, dem Kolumnisten der New York Times: "It’s going to be hard, but yeah." Das Gespräch fand nach der Ermordung des iranischen Kernphysikers Mohsen Fachrisadeh statt. Biden kennt Verhandlungen zur Nuklearvereinbarung mit Iran aus seiner Zeit als Vizepräsident unter Obama; später musste er den US-Kongress überzeugen. Das wird diesmal nicht einfacher, da eine Senatsmehrheit für die Republikaner wahrscheinlich ist. Iran hat einige Möglichkeiten, auf den Anschlag zu reagieren.

04.12.2020 15:13:38 [Antikrieg]
USA und Israel intensivieren die Koordinierung
Einem Bericht von Haaretz zufolge verstärken die USA und Israel ihre militärische Koordination, weil sie befürchten, dass der Iran Vergeltung für die Tötung des prominenten Wissenschaftlers Mohsen Fakhrizadeh üben könnte. Quellen berichteten Haaretz, dass sich angeblich Vertreter des israelischen Militärs und des US-Zentralkommandos getroffen haben, um die Chancen eines iranischen Angriffs zu erörtern. Die beiden Militärs überprüften die Verfahren für die gemeinsame Erkennung von Raketen und Raketenbeschuss auf US-amerikanische und israelische Ziele im Nahen Osten.

  
04.12.2020 13:21:15 [Amerika 21]
USA sanktionieren chinesische Firma wegen Handels mit Venezuela
Die USA haben neue Sanktionen gegen eine chinesische Firma verhängt, die Wirtschaftsbeziehungen mit Venezuela unterhält. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters sprach die US-Regierung Strafmaßnahmen gegen die China National Electronics Import & Export Corporation (CEIEC) aus, die seit 2017 Software nach Venezuela verkauft und mit der Regierung von Präsident Nicolás Maduro in den Bereichen technische Zusammenarbeit und Ausbildung von Fachpersonal kooperiert. Die Regierungen Venezuelas und Chinas verurteilten die Maßnahmen unverzüglich.

  
04.12.2020 10:45:58 [Einartysken]
Die Raubritter des Mittelalters sind wieder da – aus den USA
Tag für Tag, Woche für Woche und Monat für Monat stehlen die Yankees Erdöl aus Syrien im Wert von 30 Millionen Dollar. Aber es sind nicht nur einfache Raubritter, sondern auch Raub-Mörder. Da jeder, der sich ihren Räubereien in den Weg stellt, wird umgenietet. Das machen sie ja nicht nur in Syrien, sondern genauso in Venezuela, wo sie vor kurzem einen ganzen Öltanker klauten und das Öl für viele Millionen verkauften. Sie klauen aber auch im eigenen Land die Bodenschätze der Indigenen in ihren verbliebenen winzigen Reservaten.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (11)
  
04.12.2020 19:42:08 [Brave New Europe]
Germany: Between a Rock and a Hard Place
In any case, hoping for the good old days of hyper-globalization to return, and “populism” to vanish into the dark, European politicians are revelling in happy “narratives”of rule-bound multilateral global governance in the good old liberal international order (LIO), when an incoming American president could be awarded the Nobel Peace Prize as a thank you just for taking office –conjuring up a past that never was, in a desperate effort to turn it into a future that never will be. In the lead are the Germans, in Berlin and Brussels(where Frau von der Leyen is working overtime to express transatlantic enthusiasm). Included in their love letters to Washington is a mysterious morning gift: a promise that “the Europeans” will from now on carry a “larger share” of the “common burden” and accept more “responsibility” for themselves and the “West”.

  
04.12.2020 19:35:49 [Der Freitag]
GroKo: Vom Schlachthof bis ins Homeoffice
In den Umfragen ist die Union mehr als doppelt so stark wie der Koalitionspartner. Die SPD wird vorgeführt. Endspurt in der GroKo: Sechs Koalitionsvorhaben, die der SPD am Herzen liegen, sollen noch durchs Parlament. Doch die Union hat die Lust an Kompromissen verloren. In Umfragen ist sie mehr als doppelt so stark wie die SPD. Sie kann die Sozis am ausgestreckten Arm verhungern lassen. Ihr Restprogramm heißt deshalb: verzögern, verwässern, verhindern. Da wäre das Arbeitsschutzkontrollgesetz, mit dem Hubertus Heil (SPD) die Fleischindustrie zu besseren Arbeitsbedingungen in Schlachthöfen zwingen will.

  
04.12.2020 19:26:28 [SoZ - Sozialistische Zeitung]
Autopartei? Nein Danke! Vom Abschied einer Umweltpartei
«Die Wahrheit ist, dass auch die nächste Bundesregierung Straßen bauen und Kompromisse machen wird», schreibt der Taz-Kolumnist Peter Unfried Ende Oktober. Er meint dabei eine künftige Regierung im Bund, an der auch die Grünen beteiligt sein könnten. Doch mag er ihr aufrichtiges Bestreben in Sachen Ökologie nicht in Frage stellen. Denn wer mehr sein wolle als eine Aktivenpartei mit um die 10 Prozent der Wählerstimmen und jetzt endlich die 30-Prozent-Marke anstrebe, der müsse auch Konzerne und Gewerkschaften mit ins Boot holen – und eben Kompromisse schließen. Das klingt ganz nach dem «Widerspruch», den der Vorsitzende der Grünen, Robert Habeck, künftig auflösen will, um seine Partei – und angeblich die Klimapolitik – nach vorne zu bringen.

  
04.12.2020 16:45:48 [Telepolis]
Corona: Reisestopp, Massentests, Impfstoffzulassung
Das italienische Kabinett hat einen Beschluss gefasst, dem zufolge die Bürger des Landes vom Montag den 21. Dezember bis zum Dreikönigstag ihre Regionen nicht mehr verlassen dürfen. An den beiden Weihnachtsfeiertagen und am Neujahrstag sollen sie sogar innerhalb der Grenzen ihrer Kommunen bleiben. Wer während der Verbotszeit auf der Straße erwischt wird, muss eine Notlage geltend machen: Eine aus beruflichen oder medizinischen Gründen unvermeidliche Fahrt. Damit werden viele Verwandtenbesuche unmöglich - und genau das möchte die italienische Regierung. Nicht, um des familiären Friedens willen, sondern, weil sie glaubt, damit die Ausbreitung des Sars-CoV-2-Virus einzudämmen.

  
04.12.2020 16:39:04 [Neues Deutschland]
AfD: Auf dem Weg zur nächsten NPD
Eines hat die AfD geschafft: Nachdem die Partei über Monate im Schatten der Coronakrise deutlich weniger Aufmerksamkeit erhielt, änderte sich dies durch die Vorfälle vergangene Woche im Reichstag schlagartig. In Mittelpunkt der Aufregung standen dabei mehrere Gäste, die auf Einladung von AfD-Abgeordneten Zugang zum Reichstag erhielten und diese Chance nutzen, um Politiker der anderen Parteien zu bedrängen. Ihr Ziel: Die Parlamentarier von einer möglichen Zustimmung zur Reform des Infektionsschutzgesetzes abzubringen. Zwar bemühte sich AfD-Fraktionschef Alexander Gauland den Eklat zu relativieren und versuchte es mit einer halbherzigen Entschuldigung, doch der Vorfall scheint etwas bei den Vertretern der demokratischen Parteien ausgelöst zu haben.

  
04.12.2020 15:40:48 [NachDenkSeiten]
Der globale Süden und die verdrängte Coronamaßnahmen-Krise
Wenn von den globalen Folgen von Corona die Rede ist, fällt der Blick meist auf die reichen Nationen des globalen Nordens. Das ist fahrlässig. Die womöglich härtesten Folgen der Pandemie drohen nämlich nicht den reichen, sondern den armen Nationen des globalen Südens, allen voran Afrika. Gleichzeitig gehört ausgerechnet der afrikanische Kontinent zu den Landstrichen, in denen Covid-19 eine unbedeutende Randerscheinung ist. Auf dem gesamten Kontinent mit seinen 1,3 Milliarden Einwohnern starben bis dato nur halb so viele Menschen an oder mit Covid-19 wie in Großbritannien. Die dramatischen Folgen der Pandemie sind indirekte Folgen und strenggenommen gar keine Folgen der Krankheit, sondern Folgen der Maßnahmen.

  
04.12.2020 15:18:04 [Verfassungsblog]
Zwischen Pausenhof und Verfassungsschutz
Die Rechte von Kindern und Pflichten der Lehrer bei Radikalisierungsverdacht. Nach der Drohung eines 11-jährigen Schülers seine Grundschullehrerin zu enthaupten, steht das Thema Radikalisierung an Schulen wieder weit oben auf der politischen Agenda. Die Unsicherheit unter Lehrern, wie sie mit solchen Fällen umgehen sollen, ist groß. Nicht nur ist unklar, was unter Radikalisierung zu verstehen ist, sondern es fehlt auch an klaren gesetzlichen Vorgaben, wie die Rechte und Pflichten von Schülern und Lehrer in Einklang zu bringen sind. Ein Blick nach Großbritannien kann als warnendes Beispiel dienen, denn die Regelungen dort verletzten die Privatsphäre und fördern die Stigmatisierung von Schülern bei einem sogenannten Radikalisierungsverdacht. In Deutschland fehlen Regelungen komplett.

  
04.12.2020 13:39:43 [Der Freitag]
AfD: Die Grenzen der Völkischen
Immer wenn es bei den Rechtspopulisten hart auf hart kam, setzten sich die noch rechteren Kräfte durch. Doch der Einfluss von Björn Höckes „Flügel“ schwindet. Bisher galt in der AfD ein Gesetz: Wenn es bei einem Parteitag zum Showdown kommt, setzt sich der rechte Flügel durch. Das war 2015 in Essen so, als Parteigründer Bernd Lucke die Machtfrage stellte und die Partei verlassen musste. Und das war 2017 so, als Frauke Petry in Köln ein ähnliches Schicksal ereilte. Jedes Mal gelang es den Völkischen um Björn Höcke, durch eine geschickte Bündnispolitik ihre Rolle in der Partei zu stärken. Doch der Einfluss des Flügels schwindet, wie nun der Parteitag im nordrhein-westfälischen Kalkar gezeigt hat.

  
04.12.2020 13:19:50 [Verfassungsblog]
Die Rechte der anderen
Über das Aushalten in der freiheitlichen demokratischen Grundordnung. Ungeduld ist das Wort der Stunde. Trotz der Bemühungen in der Pandemiebekämpfung stagnieren die Infektionszahlen mit COVID-19 hierzulande seit Beginn des „Lockdowns“ eher als sie sinken. Die verschiedenen Maßnahmen gehen deshalb in die Verlängerung und immer klarer wird, dass die Weihnachtsfeiertage nicht unbekümmert und frei von Beschränkungen stattfinden werden können. Gerade angesichts der Hoffnungsbotschaften von Seiten der Impfstoffhersteller wird die Einhaltung der Beschränkungen und ihre sozialen und wirtschaftlichen Folgen für viele zur Belastungs- und Geduldsprobe.

  
04.12.2020 11:05:45 [Telepolis]
Einreisebeschränkungen im internationalen Reiseverkehr
Wenn die IATA jetzt vorschlägt, dass nur noch Menschen fliegen sollen, die gegen Corona geimpft sind, dann ist dies eine Konsequenz aus Einreisebeschränkungen für zahlreiche Länder. Ohne die entsprechenden Dokumente keine Einreise. Für Deutsche ist derzeit nur die Einreise nach Deutschland ohne Beschränkungen möglich. Alle anderen Länder dieser Welt haben mehr oder weniger strenge Einreisebeschränkungen verhängt. Ausnahmen gibt es derzeit nur für Berufspendler und im sogenannten kleinen Grenzverkehr. Eine Ausnahme scheint Syrien zu sein, das derzeit offensichtlich keine Einreisebeschränkungen verhängt hat, dafür gibt es für dieses Land von deutscher Seite eine Reisewarnung.

  
04.12.2020 11:03:58 [Verfassungsblog]
Demokratisierung durch „Cancel Culture“
Vor wenigen Tagen hat das Hamburger Kabarett-Theater Schmidts Tivoli die Zusammenarbeit mit dem Komiker Kay Ray beendet, offenbar weil rassistische Witze in der Show einen zentralen Platz einnehmen. Kurz nach der Cancel-Affäre zwischen Lisa Eckhart und dem Hamburger Nochtspeicher sieht sich nun auch Ray als Opfer von „Cancel Culture“, die die Kunstfreiheit immer weiter einschränke. Um die Kunst und Kunstfreiheit geht es dabei aber eigentlich gar nicht. Sie ist nur der Austragungsort gesellschaftspolitischer Auseinandersetzungen um Sexismus, Rassismus und Transphobie.
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (10)
  
04.12.2020 19:33:38 [Telepolis]
Lobbyisten besonderer Art
Gewerkschaftsführer werben für Subventionen in "ihre" Betriebe. Der Vorsitzende der IG-Metall Jörg Hoffmann betätigt sich als Lobbyist, indem er im gemeinsamen Interview mit Arbeitsminister Hubertus Heil für Subventionen wirbt zugunsten der deutschen Elektro- und Metallindustrie, und zwar in Form eines staatlichen Zukunftsfonds: "Denn ob die Transformation unserer Industrie weg vom Verbrenner gelingt, entscheidet sich in den Regionen, in denen viele Zulieferer-Betriebe vom Verbrenner abhängen. Der Zukunftsfonds für die regionalen Initiativen und die Weiterbildungsverbünde können helfen, den Umbau aktiv anzugehen."

  
04.12.2020 17:53:38 [RT Deutsch]
Corona-Maßnahmen mit Nebenwirkungen
Manche Kollateralschäden der Corona-Politik entstehen weitgehend abseits gutbürgerlicher Wahrnehmung. Wie verkraften Jugendliche und junge Erwachsene aus prekären Verhältnissen das Ganze? Noch nie hat sich die Bundesregierung besonders um sie bemüht. Im Jahr 2016 lebten laut einer Studie des Deutschen Jugendinstituts (DJI) in der Bundesrepublik fast 40.000 unter 25-Jährige auf der Straße, jeder Fünfte davon war minderjährig. Die Stiftung Off Road Kids, die Betroffenen hilft, teilte nun mit, diese Zahlen könnten sich in diesem Jahr massiv erhöht haben.

  
04.12.2020 16:37:38 [Zeit Online]
Supermärkte: Ausgerechnet ein Reisegutschein als Dankeschön
Kassiererinnen wurden anfangs als Heldinnen der Corona-Krise gefeiert. Doch die Prämien fielen bescheiden aus. An den strukturellen Problemen hat sich nichts geändert. In einer Fernsehansprache im März dieses Jahres erwähnte Angela Merkel eine Berufsgruppe, die es sonst selten in Kanzlerinnenreden schafft. "Wer in diesen Tagen an einer Supermarktkasse sitzt oder Regale befüllt, der macht einen der schwersten Jobs, die es zurzeit gibt. Danke, dass Sie da sind für ihre Mitbürger und buchstäblich den Laden am Laufen halten", sagte die Kanzlerin. Wenn öffentlich geklatscht wurde, galt der Applaus stets auch den Mitarbeitern in Supermärkten. Immerhin hatten die Hamsterkäufe ihnen in der ersten Corona-Welle erhebliche Mehrarbeit beschert.

  
04.12.2020 16:33:06 [Gewerkschaftsforum]
Betriebsübernahme statt Schließung
Das Debakel bei der Galeria Karstadt Kaufhof GmbH hätte für die Beschäftigten auch anders ausgehen können. Das war für gestandene Gewerkschafter schon recht heftig und kaum auszuhalten. Die Düsseldorfer Belegschaft von Kaufhof verabschiedete sich mit einer Aktion, bei der unglaublich viel geweint und geflennt wurde, einige Menschen von der Belegschaft trugen schwarze Kleidung oder brachten Grabkerzen mit, andere verprügelten, um ihre Wut auf das Management zu zeigen und zu kanalisieren eine überlebensgroße Pappfigur, die den Kaufhof-Karstadt-Eigentümer Renè Benko darstellen sollte, mit Boxhandschuhen, bis die Figur unter lautem Gegröle und Applaus auseinander fiel.

  
04.12.2020 09:24:40 [WSWS]
Opel: Jetzt auch betriebsbedingte Kündigungen
Die Autokonzerne nutzen die Corona-Pandemie als Vorwand, um lange gehegte Umstrukturierungspläne auf Kosten der Arbeiter zu verwirklichen. Dies trifft auf die Opelwerke und ihren Mutterkonzern, die französische PSA (Peugeot, Citroen, DS), in besonderem Maße zu. PSA-Chef Carlos Tavares nutzt die Krise, um das Mammutprojekt „Stellantis“ – eine Fusion von PSA mit Fiat-Chrysler (FCA) – gemeinsam mit dem Fiat-Erben John Elkann rasch in die Tat umzusetzen. Im verschärften Konkurrenzkampf am Weltmarkt wird der neue Autoriese auf den dritten Rang der weltweit umsatzstärksten Autokonzerne aufrücken und Daimler als Nummer drei hinter VW und Toyota verdrängen.

  
04.12.2020 09:16:02 [Spiegel]
Corona-Maßnahmen: Wir sind, was wir uns erlauben
Was geht und was ist verboten in der Pandemie? Was ist notwendig und was verzichtbar? Corona kocht die deutsche Gesellschaft auf ihre Essenz herunter. Die Welt schnurrt zusammen auf die Größe der eigenen Heimstatt, die Wände rücken näher, wir sitzen und warten auf die neuesten weisen Ratschlüsse der Ministerpräsidenten und der Kanzlerin. Ist ja auch spannend, wer wird sich diesmal durchsetzen, Merkel oder Mecklenburg-Vorpommern? Ist aber gleichzeitig gar nicht spannend, irgendwer hat die Vorlage längst durchgesteckt, und auch ohne sie zu lesen, wissen wir doch längst, was darin steht: die Zahlen zu hoch, die Gesundheit gefährdet, bleiben Sie bitte weiterhin daheim und unter sich im engsten Kreis.

  
04.12.2020 09:13:08 [Der Tagesspiegel]
Wie Geschäfte mit dem Pflegenotstand gemacht werden
Agenturen aus Deutschland werben in Kolumbien, Mexiko, Spanien um Fachpersonal. Der profitable Markt ist kaum reguliert - zum Schaden der Pflegekräfte. An Deutschland denkt Johanna Salinas nach der Schicht in der Klinik ihrer kolumbianischen Heimatstadt damals oft. Schon vor der Pandemie rekrutieren deutsche Krankenhäuser und Seniorenheime im Ausland Personal – ein Trend, der sich nach der Coronakrise, wenn Covid-19-Überlebende in die Rehakliniken müssen, verstärken wird. Johanna Salinas weiß, dass die Löhne in Deutschland höher sind, auch die Arbeitsbedingungen gelten, im Vergleich zu denen in Kolumbien, als besser.

  
04.12.2020 06:54:37 [Brave New Europe]
Does traditional Union Organising Work in Food Delivery?
I am a takeaway delivery courier based in Edinburgh. I have been in this job for two years, and I have become aware of different issues couriers face while working, including variable and unpaid waiting times at restaurants, uncertainty of the availability of orders on a given day, constantly decreasing fees, and sudden unexplained terminations. I am very interested in how couriers could get organised and take actions to improve their working conditions – something that has not really happened in Edinburgh so far. Over the last weeks, I attended an online webinar event called Strike School, led by Jane McAlevey. It featured six two-hour sessions with talks from Jane and various other organisers around the world.

  
04.12.2020 06:49:44 [Telepolis]
"Kolumbus hat Amerika auch ohne Abschluss entdeckt"
Wie integriert man sich in eine desintegrierende Gesellschaft? Der "Aufstieg durch Bildung" ist auch für Migranten zum hohlen Versprechen geworden. Teil 2 der Serie zu Integration und Bildung: Im ersten Teil "Türken sind die wahren Bildungsbürger" bin ich dem Vorurteil nachgegangen, dass kulturelle Gründe - namentlich die islamische Prägung - orientalische Einwanderer darin hinderten, in Deutschland Integration auf dem Bildungsweg zu suchen. Es ließ sich anhand solider quantitativer Studien zeigen, dass dieses Vorurteil nicht nur falsch ist, sondern sogar die Tatsachen verdreht: Immigranten zeichnen sich stets durch eine hohe Bildungsaspiration aus, d.h., sie bemühen sich im Durchschnitt stärker um eine gute Ausbildung, als es Einheimische mit denselben Voraussetzungen tun.

  
04.12.2020 06:30:01 [Gewerkschaftsforum]
Die IG Metall fordert die Vier-Tage-Woche
Das Revival der Arbeitszeitverkürzung hat jedoch einen Haken: Bezahlen sollen dafür die Lohnabhängigen. In den vergangenen Jahrzehnten ist es ruhig geworden im Kampf um die freie Zeit. So ist es inzwischen mehr als 35 Jahre her, dass die IG Metall mit dem Slogan »Mehr Zeit zum Leben , Lieben, Lachen« und mit einer lachenden Sonne als Logo den Einstieg in die 35-StundenWoche erkämpfte.Im Mai 1984 legten zuerst Beschäftigte in Baden-Württemberg und kurz darauf auch in Hessen die Arbeit nieder, um die Verkürzung der Wochenarbeitszeit von 40 auf 35 Stunden bei vollem Lohnausgleich durchzusetzen. Schon bald streikten Zigtausende Metaller dafür.
 Umwelt, Natur, Ökologie, Tierschutz, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik (9)
  
04.12.2020 13:27:45 [SoZ - Sozialistische Zeitung]
Ökolandwirtschaft? Die EU-Agrarwende ist abgesagt
Die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) ist der größte Haushaltsposten der Europäischen Union. 58 Milliarden Euro sind es allein in diesem Jahr, mehr als ein Drittel des Gesamtbudgets. Derzeit verhandelt die EU über die Fortsetzung der GAP in den nächsten sieben Jahren. Ökolandbau oder weiter wie bisher, also vor allem Förderung der industriellen Landwirtschaft: Die Verteilung dieses Geldes ist entscheidend. Ende März 2021 sollen die Verhandlungen abgeschlossen sein. Mitte Oktober haben das Europäische Parlament und der zuständige Ministerrat jeweils ihre Position zur GAP vorgelegt.

  
04.12.2020 11:01:17 [Amerika 21]
Empörung über Pläne der FAO zur Zusammenarbeit mit der Pestizidindustrie
Über 350 Organisationen der Zivilgesellschaft, Landwirtschaftsorganisationen, kirchliche Einrichtungen und Menschenrechtsgruppen aus 63 Ländern haben den Generaldirektor der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) in einem offenen Brief dringend aufgefordert, seine Pläne zu stoppen, eine formelle Partnerschaft mit CopLife International einzugehen und die Zusammenarbeit zu vertiefen. Die Unterzeichner vertreten Hunderttausende von Fischern, Landarbeiter und anderen Gemeinschaften sowie Institutionen für Menschenrechte und religiöse, ökologische und wirtschaftliche Gerechtigkeit.

  
04.12.2020 10:54:07 [Ausgestrahlt]
Radioaktive Irrfahrten
Wegen des Unfallrisikos und der möglichen Freisetzung von Strahlung sind Atomtransporte gefährlich. Das Minimierungsgebot der Strahlenschutzverordnung untersagt „unnötige“ Transporte. Doch zwischen Würgassen und Grafenrheinfeld sollen sie offenbar stattfinden. Anfang März verkündete die Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ) völlig unerwartet, dass am Standort des ehemaligen Atomkraftwerks Würgassen, im östlichen Nordrhein-Westfalen, ein zentrales Zwischenlager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle errichtet werden solle. Die Pläne der BGZ sehen vor, dass ab 2027 der gesamte entsprechende Müll aus den derzeitigen Zwischenlagern in ganz Deutschland hauptsächlich per Schiene in dieses neue „Logistikzentrum“ gekarrt wird.

  
04.12.2020 10:52:14 [Klimareporter]
Versteckte Klimakosten
Bald jährt sich der Beschluss über das Pariser Klimaabkommen zum fünften Mal. Seit fünf Jahren gibt es einen verbindlichen internationalen Klimavertrag, es gibt starke Klimaziele, es gibt nationale Klimapläne. Der Ausstoß von Treibhausgasen ist dennoch weiter auf Rekordhoch. Auch Corona hat daran nur wenig geändert. Die Konzentration von CO2 in der Atmosphäre steigt weiter, wie die Auswertung neuer Daten der UN-Wetterorganisation WMO erst kürzlich zeigte. Gründe gibt es dafür viele. Einer besteht darin, dass klimaschädliche Produkte und Verhaltensweisen nach wie vor mit großen Vorteilen verbunden sind.

  
04.12.2020 10:50:38 [Tichys Einblick]
Kein Strom aus Sonne und Wind
In 400 Tagen müssen wir leider, leider auf Morgenkaffee und Rührei verzichten, wenn wieder typische herbstliche Hochdruckwetterlagen wie heute auftreten sollten. Straßenbahnen und Züge dürften nicht fahren, für stromverbrauchende Industrieanlagen bietet sich ein Lockdown an. Der Grund: In genau 400 Tagen werden die letzten Kernkraftwerke Deutschlands abgeschaltet, wie Horst Arlt von der Bürgerinitiative »Keine Windkraft im Emmerthal« hinweist. Ohne diese Stromerzeuger und ohne konventionelle Kohlekraftwerke hätten wir Freitag früh, 27. November, kaum mehr Strom gehabt. Kein Wind, wenig Sonne – nix! Typische herbstliche Wetterlage mit Flaute und verbreiteter Wolkendecke.

  
04.12.2020 10:49:08 [Telepolis]
Klima: 2020 so heiß wie nur wenige Jahre zuvor
Das laufende Jahr ist auf dem besten Wege eines der drei wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen zu werden. Dies stellte die Weltmeteorologieorganisation WMO in ihrer jüngsten Jahresbilanz fest. Die sechs Jahre 2015 bis 2020 waren zugleich die wärmsten in den meist rund 140 Jahre zurückreichenden Zeitreihen der globalen Durchschnittstemperatur. 2020 sei von extremen Hitzewellen, Busch- und Waldbränden, Überschwemmungen und der aktivsten atlantischen Hurrikan-Saison seit Menschengedenken gezeichnet gewesen. Über dem Nordatlantik gab es mit 30 die höchste je registrierte Zahl benannter Tropenstürme.

  
04.12.2020 10:47:48 [TAZ]
Rolle der Grünen bei Wald-Rodung
Haben die hessischen Grünen genug getan, um den Dannenröder Wald zu retten? Ein Pro und Contra. Der Kampf um den Dannenröder Wald hat gezeigt, was man von den Grünen erwarten kann, wenn sie regieren: nichts. Sie haben den Konflikt in Hessen ausgesessen, sich versteckt hinter Verwaltungsvorschriften und Entscheidungen, die getroffen wurden, als sie noch nichts zu melden hatten. Dass sie auch als kleinere Koalitionspartnerin durchaus Gestaltungsspielraum haben, verleugnen sie. Dabei hätte es Ansatzpunkte gegeben. Das Bun­des­verwaltungsgericht erklärte den Beschluss für den Ausbau der A 49 für fehlerhaft – auch wenn es den Beschluss selbst dadurch nicht infrage gestellt hat.

  
04.12.2020 09:22:55 [Novo Argumente]
Macht Euch das Klima untertan
Teil 2: Der Mensch hat immer danach gestrebt, die Naturgewalten zu beherrschen. Es gibt keinen Grund, warum wir vor dem Klima kapitulieren sollten. Panik ist bekanntlich das Gegenteil von überlegtem Handeln. Wie ist es so weit gekommen, dass ein Mädchen, das das Gegenteil von überlegtem Handeln fordert, von Wissenschaftsredakteuren – und nicht nur von ihnen – als Prophetin verehrt wird? Wie ist es so weit gekommen, dass man, wenn man diese Frage stellt, als genervter „Greta-Feind“ kategorisiert wird? Worin unterscheidet sich ein „Greta-Feind“ von einem „Klimaleugner“? Warum denken Menschen überhaupt in solchen Kategorien?

  
04.12.2020 06:40:43 [Wirtschaftliche Freiheit]
Klimaplanwirtschaft im Verkehr
Fridays for Future geht nicht nur demonstrieren. Mit freundlicher finanzieller Unterstützung der GLS-Bank hat die Bewegung das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH aufschreiben lassen, was alles zu tun sei, um Deutschland bis zum Jahre 2035 klimaneutral zu machen. Bundeswirtschaftsminister Altmaier, der vor geraumer Zeit eine Allianz von Gesellschaft, Wirtschaft und Staat für Klimaneutralität und Wohlstand propagiert hat, wird nicht umhinkommen, sich mit den darin enthaltenen Eckpunkten eines deutschen Beitrags zur Einhaltung der 1,5 Grad-Grenze auseinanderzusetzen.
 Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (17)
  
04.12.2020 19:21:35 [Orbis]
Corona hat in den USA zu keiner Übersterblichkeit geführt
Die Mainstream-Medien überschütten uns wieder täglich mit Bildern von angeblich überlasteten Intensivstationen und suggerieren, dass der Kollaps des Gesundheitswesens allmählich bevorstünde. Die “Corona-Pandemie” stelle die BRD vor noch nie dagewesene Herausforderungen. Dies widerspiegele sich nicht nur hierzulande in einer deutlich vernehmbaren Übersterblichkeit, heißt es. Kontinuierlich wird darauf beharrt, dass Covid-19 die durchschnittlichen Mortalitätsraten der Prä-Corona-Ara bei weitem übertrumpfen würde. Dabei bedarf es lediglich die Ohren richtig aufzusperren, denn der Teufel steckt im Detail. Beachtenswert ist auf welch vage Ausdrucksweise zurückgegriffen wird, um “Corona-Todesfälle” dem Publikum näher zu bringen.

04.12.2020 19:19:54 [Rationalgalerie]
Von FAZ bis TAZ: Corona-Querfront in den Medien
Vielen Medien-Konsumenten fällt es auf: Zum Thema Corona gibt es öffentlich fast nur eine Meinung. Den vielen Medien will das nicht auffallen. Klar: Selbstkritik ist schwer. Vor Corona konnte man sich noch auf gewisse politische Unterschiede bei der Erklärung der Welt verlassen: Die konservative Publizistik mochte Merkel, die linke mochte sie eher nicht. Diese relative Vielfalt, die aus den Unterschieden, dem Vergleich, eine gewisse Überprüfbarkeit der Nachrichten und Meinungen ermöglichte, ist vorbei. Mit der Planierung der Unterschiede geht auch ein Verfall journalistischer Qualität einher: Geschludert wird in Sprache und Recherche. Was zu beweisen ist.

  
04.12.2020 19:18:52 [Prabels Blog]
Propagandisten über Propagandisten
Einige Bemerkungen über die Transporteure von Propaganda-Lügen und das Leben der Maria Osten. Es gibt seit dem Untergang der DDR in Deutschland eine spezielle Literaturgattung, deren Ziel es ist, den Zeitgenossen weiszumachen, dass der Sozialismus als solcher eine tolle Sache war – und ist. Nur, nun ja, es waren bislang halt die falschen Leute am Drücker. Für den Geschichts- und den Gegenwartsforscher ist diese Art der Apologeten-Dichtung insofern von Interesse, als hier zahlreiche Details zutage treten, nach denen man sonst mühsam suchen müsste, und zudem allgemeine Lehren über das Verdrängen und Verfälschen von Tatsachen in einer Dichte präsentiert werden, die man kaum für möglich hält.

  
04.12.2020 19:17:28 [Neuland Rebellen]
Leben in der Coronokratie
Mit der Zustimmung zum neuen Infektionsschutzgesetz haben wir den Boden der Demokratie teilweise verlassen. Aber ein Grund zum Aufregen scheint das nicht zu sein. Wahrscheinlich liegt es daran, dass ein Großteil der Bevölkerung sowieso nicht mehr an demokratische Abläufe glaubt. Die „Welt“ hat ein „kleines“ Video online gestellt. In diesem ging es – wer hätte das gedacht? – um Corona, Demonstrationen und um das neue Infektionsschutzgesetz. Das komplette Video ist knapp 12 Stunden lang, also nichts für Freunde der 30-Minuten-Unterhaltung. Und so muss man schon sehr geduldig sein, um bis zur 24. Minute der fünften Stunde durchzuhalten.

  
04.12.2020 19:16:06 [Peds Ansichten]
Coronamaßnahmen – medizinisch sinnloser, massiver Rechtsbruch
Nicht nur dass die Maßnahmen der sogenannten nichtpharmazeutischen Intervention, neben ihrer medizinischen Sinnlosigkeit — so sie auf das Alltagsleben gesunder Menschen angewendet werden — auch juristisch in völlig unverhältnismäßiger Weise in die Grund- und Freiheitsrechte der Menschen eingreifen. Kern dieser Intervention sind der Maskenzwang, vielfältige Vorschriften zur “sozialen Distanzierung”, Einschränkung ihres Bewegungsraumes sowie eine umfassende Kontrolle des Verhaltens der Menschen. Auch sind die dafür vorgebrachten Gründe schlicht an den Haaren herbeigezogen.

  
04.12.2020 19:14:58 [KenFM]
Lockdowns und geopolitische Machtverschiebungen
Die weltweiten Lockdowns im Zuge der Corona-Politik waren erstaunlich einheitlich. Von China über Europa bis Nordamerika, von den Industrieländern im Norden bis zu den Entwicklungsländern im Süden wurden fast auf der ganzen Erde überwiegend drastische staatliche Einschränkungen in Wirtschaft und Gesellschaft vorgenommen. Aber bei den Auswirkungen zeichnen sich doch mittlerweile einige Unterschiede ab. Die bisherigen geopolitischen Machtverhältnisse, die balance of power, werden durch den Umgang mit dem Virus beeinflusst. Diesen Verschiebungen soll im Folgenden nachgegangen werden.

  
04.12.2020 19:13:08 [World Economy]
Die Merkel-Mauer
Wer erinnert sich noch an die „Charity-Galas“, bei denen die deutsche Bundeskanzlerin, Frau Dr. Merkel, die Präsidentin der Europäischen Kommission, Frau Dr. von der Leyen, zusammen mit Globalmilliardären und dem UN-Generalsekretär, Herrn Gutteres, Milliardenbeträge für Impfmittel in Zusammenhang mit covid 19 versuchten einzuwerben. Dabei wurde der Unterschied zu den NATO-Zwangsabgaben von 2 % des Bruttoinlandsproduktes für die Aufrüstung gegen Rußland deutlich. Das dürfen die Steuerzahler zahlen und da werden die Staaten herangezogen. Wie soll es auch anders sein, da man schließlich als Staat der NATO beitreten mußte.

  
04.12.2020 19:08:31 [Lausitzer Allgemeine Zeitung]
„Besser“ – „Werden wir künftig etwa nur noch genoptimierte Designer-Babys zur Welt bringen?“
Im Science-Fiction-Roman Zeitmaschine von Herbert George Wells aus dem Jahre 1895 macht der Protagonist eine Zeitreise in die Zukunft und findet dabei zwei unterschiedliche Menschenrassen vor. Etwas was im Jahr 1895 vielleicht noch Erstaunen hervorgerufen mag: Das ist heutzutage beinahe schon Realität geworden. Denn die genoptimierten Designer-Babys sind in der modernen Schickeria als letzter Schrei total angesagt. Attribute wie Intelligenter, Gesünder, Kräftiger, Schneller oder einfach nur „Besser“ dürften allen geläufig sein.

  
04.12.2020 17:58:52 [QPress]
Festlich zensierte „Lichtblicke“ auf Schloss Bellevue
Wenn sich eine Regierung dem Ende zuneigt, verbindet selbige diese Endzeit-Gedanken lieber mit dem Ende eines Jahres. Das fällt weniger auf und SIE können besser schieben, tricksen und täuschen. So heuchelt selbst der Bundespräsident Steinmeier einmal mehr auf Steuerzahlerkosten so etwas wie Verständnis, Mitgefühl und Beteiligung. Diesmal soll Schloss Bellevue mit Volksmeinungen bestrahlt werden. Sicher nur, sofern es genehme und der Politkaste auskömmliche Botschaften sind.

  
04.12.2020 17:47:17 [Der Freitag]
Querdenker: Demokratie aus dem Tunnel
Der soziale Friede sei durch die Corona-Proteste in Gefahr, heißt es. Doch die Probleme liegen tiefer, und das schon lange. Der soziale Friede ist gestört. Eine insofern mutige Aussage, als sie postuliert, dass es ihn gibt. Als der aufgebrachte Bürger im November laut vor dem Reichstag wütete, nannte der Bundespräsident dies einen „Angriff auf das Herz unserer Demokratie“. Sind die Parlamente das Herz oder ist es die Summe all jener, die wie Demokratinnen handeln? Corona-Gegner – so die allgemeine Einschätzung – radikalisierten sich mehr und mehr. Die Reaktion der Politik ist erst mal verständlich: Wenn das Herz angegriffen wird, muss die Verteidigung mobilisiert werden.

04.12.2020 17:36:29 [Meine Meinung Meine Seite]
Rechts oder ganz rechts?
Wieder einmal gibt es in Österreich eine hitzige und sehr emotionale Debatte über die FPÖ und die Identitären, korrekt als „Identitäre Bewegung Österreich“ bezeichnet, bzw. um die Beziehung zwischen FPÖ und Identitären. Die Identitären werden ja von vielen als Rechtsextreme bezeichnet oder sogar als „Neonazis“ und „Nazis“. Eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz wird gefordert oder auch ein Verbot. Als „Hitlerjugend unserer Zeit“ und „geistige Brandstifter“ wurden sie schon bezeichnet. Der Hass nicht nur der Linken ist dieser Gruppierung gewiss.

  
04.12.2020 16:48:02 [Der Freitag]
Querdenken und Faschismus
Die Radikalisierung bei den selbsternannten Querdenkern schreitet voran. Seit dem Frühjahr – während der ersten Welle der Corona-Pandemie – formierten sie sich und begründeten ihren Protest mit den selektiven Maßnahmen der Herrschenden, dockten jedoch bereits von Beginn an an rechte Ideologeme verschiedener Ausprägungen. Der Charakter der Bewegung entwickelte sich in unterschiedlicher Intensität und teils widersprüchlicher Selbstbezeichnung zu einem heterogenen Konglomerat, welches sich in der kompromissbildenden Gewichtung jedoch zu einem Auffangbecken für zuvor versprengte und teils sektiererische Bewegungen versteht, die von impfskeptizistischen Esoteriker bis hin zu offen radikalen Rechten reicht.

  
04.12.2020 15:29:39 [Der Freitag]
CDU, AfD, Sachsen-Anhalt: So naiv kann niemand sein
Die CDU Sachsen-Anhalt will auch weiter mit der AfD zusammen gegen den Rundfunkstaatsvertrag stimmen. Mehr noch: Sie droht mit einer schwarz-blauen Minderheitsregierung. Okay, ich hätte mir das auch anders gewünscht, aber wir müssen nochmal über Sachsen-Anhalt, genauer: Die CDU im LSA reden.Vorgestern berichtete ich in einem Blogpost darüber, dass die Union dort plant, gemeinsam mit der AfD gegen die Novellierung des Rundfunkstaatsvertrages und damit gegen die -beitragserhöhung von 0,86€ zu stimmen. Zur Erinnerung: Es wäre die erste Beitragserhöhung seit zehn Jahren, nachdem sie 2015 zuletzt sogar gesenkt wurden.

  
04.12.2020 13:06:53 [Konjunktion]
Die Kognitive Dissonanz als Schutzmechanismus in Zeiten von Corona
Eine Kognitive Dissonanz wird im Allgemeinen als ein Widerspruch oder der gegenseitige Ausschluss zweier Kognitionen definiert. Wobei eine Kognition die Erkenntnis eines Individuums über die Realität darstellt. Kommt es bei einem Menschen zu einer solchen Kognitiven Dissonanz dann führt das meist dazu, dass diese Person versucht eine “Umgebung aufzusuchen, in der die Dissonanz verringert wird” oder “selektiv Informationen gesucht werden, die die Dissonanz aufheben”. Meist einhergehend mit der Nichtwahrnehmung oder dem Leugnen von Informationen, um das bisherige eigene Weltbild nicht zu erschüttern.

  
04.12.2020 11:13:50 [Der Freitag]
Coronafiasko: Erweiterte Nutztierhaltung
Europas Sonderweg droht das gesellschaftliche Leben langsam zu ersticken. Nur Arbeiten darf man noch fast uneingeschränkt. Eine kritische Betrachtung: In ganz Europa verharren die Infektionszahlen trotz starker Einschränkungen und Lockdown-Massnahmen immer noch auf Rekordniveau. Dabei hat der Winter vielerorten noch nicht einmal richtig begonnen! Währenddessen geht das Leben in China, Neuseeland und Australien wieder seinen gewohnten Weg: Man besucht Grossanlässe, umarmt sich, trifft sich, küsst sich und bewegt sich maskenlos auf den Strassen. Soziale Distanzierungsregeln gibt es nicht mehr, das Virus scheint fürs Erste besiegt zu sein. Ganz anders in Europa.

  
04.12.2020 10:55:23 [Polit Platsch Quatsch]
Vorratsdatenspeicherung: Trotz Verbot nicht tot
Alle verfügbaren Daten sprechen gegen sie, alle Urteile, die höchste und allerhöchste deutsche und europäische Gerichte gefällt haben. Weder die deutsche Verfassung noch die europäische Menschenrechtscharta lassen eine anlasslose und permanente Überwachung aller Bürger zu. Sie ist grundgesetzwidrig, sie widerspricht dem Geist und den Buchstaben von Art. 8 der Europäischen Menschenrechtskonvention und jeder Versuch, sie einzuführen - durch die Vordertür, durch die Hintertür oder durchs Küchenfenster - musste denn auch zwangsläufig scheitern. Nun ist Scheitern in der Politik immer nur eine Augenblickserfahrung. Politiker kommen, neue Politiker gehen, die politischen träume aber, die sie träumen, die bleiben für immer.

04.12.2020 06:27:45 [Post von Horn]
Ein Weihnachtsgeschenk für das Virus
Der Kampf gegen Covid 19 fördert, was er bekämpfen soll: die Ausbreitung des Virus. Um die Infektionszahlen zu drosseln, werden Einschränkungen verhängt. Nehmen die Infektionsfälle ab, werden die Einschränkungen gelockert. Prompt steigen die Infektionszahlen. Es entsteht die nächste Welle. Wieder werden Schutzmaßnahmen verschärft und bei sinkenden Infektionszahlen wieder gelockert. Es entsteht die nächste Welle. Der Wechsel von Einschränkungen und Lockerungen bremst das Virus nicht. Schlimmer noch: Die zweite Infektionswelle ist schlimmer als die erste. Die dritte wird schlimmer als die zweite, sagen Experten voraus.
 Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (2)
  
04.12.2020 17:40:45 [Telepolis]
Fehlinterpretation klinischer Versuchsreihen
ine jahrzehntelange Kampagne zur Massenprophylaxe im kolonialen Afrika überschätzte die Wirkung eines Medikaments und bagatellisierte die Nebenwirkungen und tödlichen "Kollateralschäden". Die Afrikanische Schlafkrankheit (human African trypanosomiasis bzw. HAT) gehört zu den großen Bedrohungen des afrikanischen Kontinents. Bis heute sind mehr als 500.000 Menschen von der Seuche betroffen, die unbehandelt fast sicher zum Tod führt. Von Parasiten hervorgerufen und ausschließlich durch Tsetse-Fliegen verbreitet, bleibt sie auf diejenigen Gebiete des Tropengürtels beschränkt, welche den Lebensraum der Insekten bilden.

  
04.12.2020 16:50:42 [Heise]
Neue KI-Strategie: Zweifel am Milliardenpaket der Bundesregierung
Mit ihrer aktualisierten Strategie für Künstliche Intelligenz (KI) will die Bundesregierung die staatlichen Investitionen des Bundes in die Technik von drei auf fünf Milliarden Euro erhöhen. Es sei aber völlig unklar, wie das Geld eingesetzt werden solle, monieren Anna Christmann, Obfrau der Grünen in der Enquete-Kommission des Bundestags für KI, und Dieter Janecek, Sprecher für digitale Wirtschaft der Fraktion. Im Sommer habe die Höhe der einschlägigen Ausgaben nach knapp zwei Jahren erst "bei 65 Millionen Euro" gelegen.
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (2)
  
04.12.2020 19:48:43 [Egon W. Kreutzer]
Ein Biochemiker und ein Chirurg geben Antworten
Vor zwei Tagen habe ich hier geschrieben: Die so genannten mRNA Impfstoffe sind für mich als Laien ein Rätsel. Dazu habe ich eine Reihe von Fragen formuliert und schließlich die Ärzte, Biologen, Virologen und Epidemiologen unter meinen Lesern gebeten, diese Fragen nach bestem Wissen zu beantworten. Ein Chirurg, der sich in Bezug auf diese Fragen auf sein allgemeinmedizinisches Wissen beschränkt, und ein Biochemiker, der sich bei der Frage nach Funktionsstörungen/Krankheitssymptomen verständlicherweise zurückhält, haben mir Ihre Antworten geschickt. Herzlichen Dank dafür. Ich veröffentliche diese zum Teil sehr vorsichtig formulierten Antworten – ohne sie selbst kommentieren zu wollen – in der folgenden Gegenüberstellung.

  
04.12.2020 06:47:39 [RT Deutsch]
Experten finden schwerwiegende Fehler im PCR-Testverfahren
Eine Begutachtung der Studie, auf der die meisten COVID-Tests basieren, hat die dahinter stehende Wissenschaft umfassend entlarvt und große Mängel festgestellt. Man kam zu dem Schluss, dass die Tests als Mittel zur Diagnose völlig ungeeignet sind. Die Auswirkungen sind immens. Eine Begutachtung von einer Gruppe bestehend aus 22 internationalen Experten hat zehn "schwerwiegende Mängel" im Hauptprotokoll für solche Tests festgestellt. Der Bericht zerlegt die ursprüngliche Studie namens Corman-Drosten-Papier systematisch, in der ein Protokoll zur Anwendung der PCR-Technik zur Erkennung von COVID beschrieben wurde.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (9)
  
04.12.2020 19:10:39 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Paul-Heinz Dittrich wird 90
Er studierte bei Rudolf Wagner-Régeny, fand in Paul Dessau einen wichtigen Mentor und schuf Kompositionen, die von höchstem Formbewusstsein zeugen. Paul-Heinz Dittrich zum Neunzigsten. Schartig und schön, rauh und verletzlich zugleich sind die Klänge, mit denen das Solo-Violoncello das Konzert für Streichquartett, Cello und Orchester von Paul-Heinz Dittrich eröffnet. Schon das erste Motiv, akkordisch gestrichen, hat Prägnanz. Und der Komponist schämt sich nicht, allen Wiederholungs-Tabus der Avantgarden zum Trotz, just dieses Motiv am Ende des Eröffnungsmonologs noch einmal im Pizzikato spielen zu lassen.

  
04.12.2020 13:18:10 [Zeit Online]
Jutta Lampe: Die Schwebende
Sie war Star und Anti-Star zugleich, das Gesicht einer Theaterära: Die Schauspielerin Jutta Lampe galt als Königin der Berliner Schaubühne. Ein Nachruf: In der langen, reichen Laufbahn von Jutta Lampe gibt es einen auch in der Fernsehaufzeichnung noch erhaltenen Augenblick, den keine große Theatergeschichte erzählt. Aber ein magischer Moment.\r\n\r\nEr geschieht am Ende des vierten Akts von Kleists letztem Drama, in Peter Steins Inszenierung des Prinzen von Homburg 1972 an der Schaubühne am Halleschen Ufer in Berlin-Kreuzberg. Es ist eine Nachtszene, und nachdem der Homburgprinz als Feldherr und Träumer wegen der Missachtung einer kurfürstlichen Order zum Tode verurteilt wurde, scheint sich sein Schicksal kurz vor der Hinrichtung doch zu wenden.

  
04.12.2020 13:16:09 [Junge Welt]
Zerfleddert, verrauscht, verklickt
Geisterschnipselpop: Das neue Album von Oneohtrix Point Never. Es gibt Musik, die vornehmlich emotional funktioniert, über den Bauch oder auch über die Beine. Musik, die sich identifikatorisch anbietet. Und es gibt Musik, die das alles nicht tut, sondern im wesentlichen zerebral abläuft; die die Synapsen im Hirn füttert, vielleicht sogar abbildet. So eine Musik war die von Daniel Lopatin, Macher und Mind des Projekts Oneohtrix Point Never, von Beginn an. Nun traut er sich mit dem neuen Album »Magic« an eine sehr eigene Version von Pop. Oder besser: von dem, was einmal Popmusik gewesen sein könnte, als sie noch stark übers analoge Radio (und nicht übers Netz) verbreitet wurde.

  
04.12.2020 13:14:23 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Brennende Herzen aus Wachs
Hans Hipp: „Wachs zwischen Himmel und Erde“. Hirmer Verlag, München 2020. 384 S., 200 Abb., geb., 49,90 €. Hans Hipp führt in die beinahe schon versunkene Welt der Wachszieherei. Die Votivgaben als Ausdruck gelebter Volksfrömmigkeit sind eine Augenweide. Das Haus am Hauptplatz in Pfaffenhofen an der Ilm wurde erstmals urkundlich 1610 erwähnt. Seit 1897 ist es in vierter Generation in Besitz der Familie Hipp, ihres Zeichens Wachszieher und Lebzelter. Eine Handwerkskunst, die ihren Zenit lange überschritten hat. Deshalb hat sich Hans Hipp, Seniorchef der Lebzelterei und Wachszieherei gleichen Namens, daran gemacht, das reiche kulturhistorische Erbe seiner Familie – es dürfte in diesem Ausmaß einmalig in Deutschland sein – zu bewahren.

  
04.12.2020 09:10:25 [Süddeutsche Zeitung]
Jazzkolumne: Absolute Harmonie
Till Brönner, Christian Scott und Aquiles Navarro und die Bedeutung der Trompete im aktuellen Jazz. Till Brönners neues Album ist ein gutes Argument gegen die Behauptung, dass es doch ganz logisch gewesen sei, dass die Trompeter ihre Rolle als Zugpferd der Jazzgeschichte irgendwann abgeben mussten. Weil Tenorsaxofonisten ihre schamlosen Verführungskünste und Effekthaschereien vom Hauchen bis zum Röhren mit der zunehmenden Verbreitung von Mikrofonen selbst in kleinen Clubs so viel besser ausspielen konnten. Weil Pianisten die Harmonielehre mit ihren orchestralen Schlagtechniken immer deutlicher zurechtbiegen konnten.

  
04.12.2020 09:08:36 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Provokateur Harry Styles?: Ein Mann des Westens
Spitzenkragen und natürlich Nagellack: Was bedeutet es, wenn heute ein Mann Kleider trägt wie der britische Popstar Harry Styles? Er trug ein Kleid. Eigentlich konnte man das Kleid nicht so genau erkennen, er trug offenbar etwas pastellfarben Gerafftes. Kauft man die amerikanische „Vogue“, auf deren Cover er es trägt, und schlägt sie auf, dann schlägt es ein: Ja, Harry Styles trägt ein gerüschtes Gucci-Abendkleid unter seinem schwarzen, glänzenden Gucci-Smoking-Blazer und pustet einen hellblauen Luftballon auf. Im Jahr 2020 trägt der 26 Jahre alte, hübsche Popstar also ein Kleidungsstück, das eigentlich, so wie das Modemagazin, für das er es trägt, vor allem für Frauen gedacht ist.

  
04.12.2020 09:05:49 [Junge Welt]
Repression gegen G-20-Proteste: Verbissener Kampf
Jamila Baroni: Teilnahme verboten. G-20-Protest und der Prozess von Fabio V. Unrast-Verlag, Münster 2020, 304 Seiten, 18 Euro. Das Buch ist Erfahrungsbericht und politische Anklage zugleich. Seine besondere Stärke: Die Autorin hat einfach aufgeschrieben, was sie erlebte, und das in einem unaufgeregten Ton, mit Gespür für Details und einem unbefangenen Blick auf die Merkwürdigkeiten eines ihr fremden Justizsystems. Die Schilderung ihrer persönlichen Beobachtungen und Gefühle lässt die Abstrusität des Vorgehens gegen Fabio nur um so deutlicher hervortreten. Sie beginnt mit dem Abschied von ihrem Sohn am 6. Juli 2017 im Heimatort der Familie, dem norditalienischen Städtchen Feltre, als er mit Freundin Maria nach Hamburg flog, um sich dem G-20-Protest anzuschließen.

  
04.12.2020 09:03:53 [TAZ]
Japanischer Roman „Brüste und Eier“
Mieko Kawakami: „Brüste und Eier“. Aus dem Japanischen von Katja Busson. Dumont Buch­verlag, Köln 2020. 496 Seiten, 24 Euro. Natsuko ist 30 Jahre alt, lebt allein in Tokio in einer winzigen Wohnung, schlägt sich mit Aushilfsjobs durchs Leben und schreibt unablässig vor sich hin – in der schwachen Hoffnung, sich irgendwann einmal Schriftstellerin nennen zu können. Eines Tages, es ist Sommer und brütend heiß in der Stadt, kommt ihre große Schwester Makiko mit Tochter Midoriko aus Osaka zu Besuch. Beide sind gerade in einer schwierigen Phase.

  
04.12.2020 09:02:15 [Radio FM4]
Daisy Johnsons Debütroman über eine toxische Mutter-Tochter-Beziehung
Daisy Johnson war die jüngste Autorin, die je für den großen britischen Literaturpreis, den Booker Prize, nominiert wurde. Mit ihrem Debütroman kam sie bis in das Finale. Vor „Untertauchen“ veröffentlichte die Engländerin einen Kurzgeschichtenband. Dabei standen Frauen im Mittelpunkt. Das trifft auch auf den Mutter-Tochter-Roman „Untertauchen“ zu. Gretel, die Hauptfigur in „Untertauchen“, sucht ihre Mutter. Daisy Johnson nennt dieses Kapitel „Die Jagd“. Andere heißen „Das Cottage“ oder „Der Fluss“. Gretels Mutter ist eines Tages vom Hausboot am Fluss verschwunden, ihre Tochter kommt zu Pflegeltern und muss sich ihren Platz in der Welt mehr oder weniger selbst suchen.
 Sport (10)
  
04.12.2020 13:11:39 [Tichys Einblick]
Deutsche Handballclubs fordern Verschiebung der Weltmeisterschaft
Europäische Handball-Verbände und Großclubs fürchten um die Gesundheit ihrer Spieler und fordern die Verschiebung der Weltmeisterschaft, die im Januar 2021 in Ägypten stattfinden soll. Die Handball-Bundesliga erlebt derzeit die schwierigste Spielzeit ihrer Geschichte. In der Liga, die als die stärkste der Welt gilt, stehen 38 Saisonspiele an. Meister Kiel und Vizemeister Flensburg müssen darüber hinaus 14 Gruppenspiele in der Champions League bestreiten und auch die Nationalmannschaft fordert mit Test- und Qualifikationsspielen ihren Tribut. Eigentlich ganz normal, sagen die Spieler und Funktionäre und lächeln müde über die Wehklagen der Fußballer, wenn es um die Belastung und fehlende Zeit geht.

  
04.12.2020 13:10:05 [TAZ]
DFB: Neues vom Intrigantenstadl
In der Verbandszentrale des DFB tobt ein Machtkampf: Der alte Apparat hat sich gegen Neu-Präsident Fritz Keller verschworen und sticht Interna durch. „The Thick of it“ heißt eine preisgekrönte englische Fernsehserie der BBC, in der sich die Politiker im Gestrüpp von Intrigen und Peinlichkeiten verstricken. Der deutsche Titel von „The Thick of it“ lautete „Intrigantenstadl“, und an einem Remake arbeitet gerade der Deutsche Fußball-Bund (DFB). Immer offensichtlicher wird, dass dem mit vielen Vorschusslorbeeren empfangenen Präsidenten Fritz Keller vor der Präsidiumssitzung am heutigen Freitag der eigene Laden entgleitet.

  
04.12.2020 13:08:36 [Neues Deutschland]
Gleichstellung im Wintersport: Mann springt, Frau schaut zu
Die Sportlerinnen werden an der Schanze und in der Kombination weiterhin ausgebremst. Svenja Würth geht es gerade wie Millionen anderen Deutschen im Teil-Lockdown. Sie kann am Wochenende den Fernseher einschalten und sehen, wie Skispringer Markus Eisenbichler in Polen gewinnt oder Kombinierer Eric Frenzel in Finnland zurück aufs Podest läuft. Würth kennt beide Topsportler persönlich, sie ist selbst Skispringerin und Kombiniererin. Von ihrem Trainer Andreas Bauer wird sie deshalb als »Pionierin« bezeichnet. Doch im bisherigen Winter sowie an diesem und am nächsten Wochenende bleibt der 27-Jährigen nichts anderes übrig, als im heimischen Sofasessel zu verharren.

  
04.12.2020 09:00:08 [Junge Welt]
Schach: Ein riesiges Reservoir
Netflix, Twitch-Streams und ein altbekanntes Zugpferd: Schach erlebt dank Corona einen regelrechten Boom. Nur zu gerne würde sich Magnus Carlsen mit Beth Harmon duellieren. »Ich glaube, es wäre ein enges Spiel«, schrieb der Schachprimus auf Instagram unter eine Fotomontage, die sie mit ihm am Schachbrett zeigt. Für Carlsen wird es aber beim Konjunktiv bleiben, denn Harmon ist die fiktive Hauptfigur der überaus erfolgreichen Netflix-Serie »The Queen’s Gambit« (Das Damengambit). Seit dem 23. Oktober ist die siebenteilige Miniserie zu sehen, brach mit mehr als 62 Millionen Abrufen im ersten Monat umgehend Rekorde.

  
04.12.2020 08:58:48 [Neues Deutschland]
Fans beim Fußball: Das Lächeln der Toilettenfrau
Für viele Fußballfans ist das Stadion die letzte Zuflucht vor dem wirklichen Leben. Nun ist es raus, die Regionalliga Nordost pausiert weiter, der Genuss des Dezemberwinds in zugigen Stadien fällt also aus. Nachdem auch unsere Fußballkneipen geschlossen sind, diese nicht unproblematischen Erholungsstätten, bleiben uns Traumpfade und müßige Erbsenzählerei. Wie sehen eigentlich die Menschen aus, die jedes Wochenende ihres Lebens dem Fußball widmen? Für viele von ihnen ist das Stadion die letzte Zuflucht vor dem wirklichen Leben.

  
04.12.2020 08:56:33 [Süddeutsche Zeitung]
Der DOSB muss sparen
Auch dem Sportdachverband setzt die Corona-Lage finanziell zu. Über allem schwebt die Frage, welche Konsequenzen eine Komplett-Absage der Sommerspiele hätte. Doch der DOSB agiert nicht transparent. Wenn sich in den vergangenen Jahren bei Mitgliederversammlungen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) die Tagesordnung dem Thema Finanzen näherte, konnte es vorkommen, dass sich der Saal etwas leerte und dafür die Schlange an der Kaffeebar wuchs. Das wird diesmal sicher anders sein. Der Konvent am Samstag findet coronabedingt nur virtuell statt. Zugleich gibt es reichlich Anlass für die Delegierten, beim Finanzthema diesmal besonders aufmerksam zu sein.

  
04.12.2020 08:55:12 [TAZ]
Gehaltsverzicht für Fußballprofis?
Borussia Dortmund fordert seine Fußballprofis dazu auf, in der Coronazeit weiter Lohnverzicht zu üben. Ist das richtig? Ein Pro und Contra. Bei Borussia Dortmund wird in den nächsten Tagen über eine halbjährige Verlängerung des Lohnverzichts der Fußballprofis verhandelt. Eine Selbstverständlichkeit, dass in der pandemiebedingten Einnahmenot die Bestverdienenden Solidarität mit denen im Verein zeigen, die ihnen stets im Hintergrund die Bühne bauen? Einzelne Spieler anderer Klubs wie Mesut Özil oder Toni Kroos haben sich bereits im Frühjahr mit wohlfeilen Argumenten gegen derlei Abgaben gestellt.

  
04.12.2020 08:53:15 [Zeit Online]
Mick Schumacher: Sein Name fährt immer voraus
Eigentlich war es nur eine nebensächliche Frage, die Mick Schumacher im großen Medienhype rund um seine Bekanntgabe als neuer Haas-Pilot in der Formel 1 ab 2021 beantworten sollte. Welche Startnummer er sich denn ausgesucht hätte? Die dürfen die Formel-1-Piloten seit einigen Jahren unter zwei Vorgaben frei wählen: Sie darf höchstens zweistellig und noch nicht vergeben sein. "Ich werde im kommenden Jahr mit der Nummer 47 antreten. Die 4 und die 7 sind Lieblingszahlen von mir", sagte Mick. "Und da die 4 und die 7 schon vergeben waren" – an Lando Norris und Kimi Räikkönen – "habe ich mich für die Kombination entschieden.

  
04.12.2020 08:51:39 [Süddeutsche Zeitung]
DFB-Urteil: Willkür zugunsten des FC Bayern
Warum wurde das DFB-Pokalspiel des FC Bayern verlegt - aber das von Leverkusen zunächst nicht? Ein Beschluss des DFB-Bundesgerichts zeigt auf, dass hier offensichtlich eine "Lex Bayern" griff. Es war ein spannender sportpolitischer Akt, der sich am Vormittag des 13. November 2020 in der Zentrale des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zutrug. Um 10.45 trudelte per Mail ein äußerst knapp gehaltenes Begehr des Branchen-Primus FC Bayern ein - die schlichte Bitte, das für den 23. Dezember terminierte DFB-Pokalspiel gegen den Zweitligisten Holstein Kiel auf den 13. Januar zu verlegen. Keine drei Stunden später hatte die zuständige DFB-Abteilung den Kick wunschgemäß umdatiert - das zeigt eine Information, die den Klubs vorab zuging.

  
04.12.2020 08:48:56 [TAZ]
Fußball in Dosen
Die Dose und der Fußball schreiben zusammen Kulturgeschichte. Historische Highlights sind mittlerweile etliche zusammengekommen. Das mit der Dose habe ich schon oft gehört. Ein Wahnsinn sei das gewesen, heißt es meistens, wenn es um das 7:1 von Borussia Mönchengladbach gegen Inter Mailand geht. Manch einer schwärmt von den Toren, die Günter Netzer in dem Spiel am 20. Oktober 1971 geschossen hat, obwohl er da noch lange nicht geboren war. Andere finden die zwei Treffer von Jupp Heynckes besser, und wahre Connaisseure schwärmen von den Treffern des Dänen Ulrik le Fevre. Viele können gar die Flugbahn jener Getränkedose beschreiben, die den Inter-Spieler Roberto Boninsegna traf, bevor er zu Boden sank.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum