Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (7)
Aktuelle Themen (7)

Frei lassen für wichtige Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (6)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (9)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (3)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (3)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (8)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (2)

International (6)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (7)

Arbeit, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (1)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (8)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (7)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (0)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (5)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (6)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
 Sport (6)
  
20.01.2022 09:24:59 [Kontext Wochenzeitung]
Altes und neues Elend beim VfB: Vom Kündigen
Die Leute regen sich darüber auf, dass der VfB Stuttgart in der Fußball Bundesliga nicht Siebter ist, sondern Siebzehnter. Also ist Fußball – entgegen auch in dieser Kolumne einst geäußerter anderslautender Mutmaßungen – wohl doch nicht nur die wichtigste Nebensache der Welt, sondern die wichtigste Sache überhaupt. Den Profifußball in seinem Lauf, den halten nämlich weder Ochs noch Esel auf. Pandemischer Irrsinn, Erderwärmung oder anderes derartiges Gedöns schon dreimal nicht. Weil sonst täten sich die Leute ja weniger über den Tabellenplatz des VfB aufregen als vielmehr darüber, dass wir immer noch Alarmstufe Zwei und somit um halb elf Sperrstunde haben, einfach so.

  
20.01.2022 09:21:38 [Süddeutsche Zeitung]
DFB-Pokal: Doppelkick statt Schaufeltrick
Seltsam, aber so steht es geschrieben: Der 1. FC Köln verliert das Elfmeterschießen im Pokal-Achtelfinale gegen den Hamburger SV, weil Florian Kainz den Ball beim entscheidenden Schuss mit beiden Füßen berührt. Marvin Schwäbe war einer jener Augenzeugen, die den Unfall aus nächster Nähe mitbekamen. Ihm kam gleich die dunkle Ahnung, dass etwas nicht stimmte. Statt sich über den Ausgleichstreffer seines Kollegen Florian Kainz und die daraus resultierende Fortsetzung des Elfmeterschießens zu freuen, stellte sich der Torwart des 1. FC Köln einen Haufen Fragen: "War´s vielleicht der Platz? Hat er in den Boden getreten? Hat er sich selbst berührt?" All diese Dinge gingen ihm, so hat es Schwäbe später erzählt, durch den Kopf.

  
20.01.2022 09:20:12 [N-TV]
DFB-Pokal: Union demütigt verunsicherte Hertha
Der 1. FC Union hat die neuen Machtverhältnisse im Berliner Fußball eindrucksvoll manifestiert. Durch ein 3:2 (1:0) bei Hertha BSC zogen die Eisernen nach zwei Jahren wieder ins Viertelfinale des DFB-Pokals ein und demütigten ihren sportlich abgehängten Lokalrivalen nun auch in dessen Olympiastadion. Zwei Monate nach dem souveränen 2:0 im Bundesliga-Duell war das Team von Erfolgscoach Urs Fischer im Hauptstadt-Derby am Abend spielerisch und taktisch wieder überlegen. Die Hertha stemmte sich gegen die Niederlage, zeigte aber erschreckende Defensivschwächen.

  
20.01.2022 09:18:36 [Neues Deutschland]
Hans-Jürgen Dörner: Der Dixie des Ostens
Dynamo-Legende Hans-Jürgen Dörner stirbt mit nur 70 Jahren in Dresden. Ach, immer diese schiefen Gleichnisse! Ein letztes Mal haben sie es nun alle wieder so geschrieben, und auch diesmal ist es so ignorant, so überheblich und falsch wie nur irgendwas: Nein, Hans-Jürgen Dörner war nicht der »Beckenbauer des Ostens«! Nein und nochmals nein! Denn dazu fehlte es dem gebürtigen Oberlausitzer an zu vielem: an Chuzpe, an Eitelkeit, an Selbstgefälligkeit, vielleicht auch an Geld und womöglich am Geschäftssinn - von der Bereitschaft, auch mit dem einen oder anderen schwarzen Milliönchen zu hantieren, ganz zu schweigen.

  
20.01.2022 09:16:52 [Schwatzgelb]
Auf St. Pauli brennt wirklich noch Licht
Als hätte ich’s geahnt. Ohne sich mit Ruhm zu bekleckern geht Dortmund an der Reeperbahn unter. Unser Spielbericht zu diesem Auftritt mit ohne Leidenschaft: Ich sitze in der Kneipe nebenan, ein Mann wie ein Bär neben mir. Er hat in seinem übergroßen Totenkopfpulli verblüffende Ähnlichkeit mit dem Kommissar aus dem Münsteraner Tatort. Vorm Stadion lässt sich währenddessen mittels viel viel Pyrotechnik erahnen, was drinnen hätte passieren können. Aber nein, nur Wunderkerzenhooligans und Einlaufmusik von die Amateure. Nun gut, auf in den Pokal! Ich sitze noch nicht mal richtig auf meinem Barhocker, da geht schon los, was ich tief in meinem Inneren befürchtet und doch erfolgreich verdrängt hatte.

  
20.01.2022 09:14:20 [TAZ]
FC St. Pauli überrascht im DFB-Pokal: Lektion in Sachen Leistungskultur
Leidet die Mannschaft von Borussia Dortmund an einer Charakterschwäche? Ihrem Trainer Marco Rose jedenfalls war das Leiden nach dem Pokal-Aus beim FC St. Pauli anzusehen. Der Titelverteidiger raus im Achtelfinale, gegen einen Zweitligisten, nachdem die Bayern bereits ausgeschieden waren. Der kürzeste Weg zu einem Titel in dieser Saison – perdu. Nun kommen sie wieder, diese nagenden Fragen wie: Fehlen der Mannschaft „Typen“, die sie mitreißen, wenn es mal ungemütlich wird?
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum