Net News Express

 
       
1566751962    
 Kategorien:
Topthemen (7)
Aktuelle Themen (5)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (8)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (3)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (1)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (1)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (4)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (5)

Europa, Brüssel, EU allgemein (5)

International (8)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (3)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Bildung (11)

Umwelt, Ökologie, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (10)

Hintergrund, Verschiedenes, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache (8)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (1)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (5)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (2)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (10)

Sport (4)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Umwelt, Ökologie, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (10)
  
25.08.2019 11:31:16 [Telepolis]
Beim Ausbau der Windkraft in Deutschland läuft einiges schief
Die Energiewende setzt nicht zuletzt auf einen Ausbau der Windkraft, um den Anteil der Erneuerbaren an der Stromerzeugung zu erhöhen. Nun kann in Deutschland der Strom zahlreicher Windkraftanlagen nicht genutzt werden, weil die Netze nicht ausreichend dimensioniert sind. Werden die Windkraftanlagen dann abgeregelt, erhalten die Anlagenbetreiber eine Entschädigung in Höhe von 95 Prozent der entgangenen Einnahmen. Sobald die entgangenen Einnahmen ein Prozent der gesamten Einnahmen eines Jahres übersteigen, steigt die Entschädigung auf 100 Prozent. Bezahlen darf das der Verbraucher.

  
25.08.2019 11:29:30 [ScienceFiles]
Der Amazonas ist nicht die Grüne Lunge der Erde
Virtue Signalling, also der Versuch, sich selbst als guter Mensch zu inszenieren, als jemand, der sich angeblich kümmert, um was auch immer, ist im Amazonas angekommen. Die Meute der Politdarsteller ist auf den Zug der Besorgten aufgesprungen, die die Gelegenheit nicht an sich vorbeiziehen lassen wollen: “Rettet den Amazonas, rettet die Grüne Lunge der Welt”, so rufen sie, so ruft Heiko Maas. Tatsächlich ist das beste, was man von den Amazonas-Wäldern annehmen kann, die Neutralität in Sachen Sauerstoffproduktion. Wälder wie der Amazonas-Regenwald entnehmen CO2 aus der Atmosphäre. Photosynthese ist das Zauberwort, das den Prozess beschreibt, bei dem aus Kohlendioxid Zucker und Sauerstoff entsteht.

  
25.08.2019 11:27:24 [TAZ]
Die Mär vom klimaneutralen Fliegen
Wenn sich die Bundeskanzlerin in Leipzig mit Ministern, Industrievertretern und Gewerkschaftlern zur ersten „nationalen Luftfahrtkonferenz“ trifft, stehen positive Nachrichten im Vordergrund: Der Flughafen Leipzig/Halle wächst, ist Logistik-Drehkreuz geworden und siedelt einen neuen Flugzeugbauer an. Und in der allgemeinen Klimadebatte legen die Airlines in diesen Tagen ihre Konzepte vor, wie in Zukunft mit grünem Gewissen geflogen werden kann. Eine neue Studie und altbekannte Tatsachen weisen allerdings dar­auf hin, dass Fliegen noch klimaschädlicher ist als bisher gedacht.

  
25.08.2019 11:25:36 [Neues Deutschland]
Wenn die Gletscher verschwunden sind
Island - Eisinsel - nannten einst die Wikinger eine Insel im Nordatlantik, die ihre neue Heimat geworden war. Gletscher dienten damals schon Dutzende Seemeilen vor dem ersten Hafen als Ansteuerungspunkt. Darauf sind heutige Seeleute zwar nicht mehr angewiesen, aber Landsicht ist immer noch hilfreich im rauen Nordatlantik. Allerdings wird in zwei, höchstens drei Generationen damit Schluss sein, wenn sich das Abschmelzen der Gletscher im gleichen Tempo fortsetzt wie in den vergangenen drei Jahrzehnten. In dieser Zeitspanne haben Islands rund 400 Gletscher etwa zehn Prozent ihrer Eismasse verloren.

  
25.08.2019 11:24:20 [TAZ]
Aus für Klimakiller
Ab dem Jahr 2025 sollen in Deutschland keine neuen Autos mit Benzin- oder Dieselantrieb mehr zugelassen werden. Das fordert die Organisation Deutsche Umwelthilfe (DUH). Von dem nahen Ausstiegsdatum versprechen sich die UmweltschützerInnen starken Druck auf die deutschen Autohersteller, schnell auf Fahrzeuge mit E-Antrieb umzuschwenken. „Da die Autokonzerne von sich aus nicht umsteuern, fordern wir die Bundesregierung auf, den Ausstieg aus dem Verbrenner 2025 zu beschließen“, sagte die Vize-DUH-Geschäftsführerin Barbara Metz.

  
25.08.2019 11:22:49 [Eike]
Unsere Wirtschaft soll den Finanz-Klimagötzen geopfert werden
Was in der Öffentlichkeit so gut wie keine Beachtung fand, wurde in der Finanzbranche als sehr bedeutend wahrgenommen: Dass nämlich beim Pariser Klimagipfel 2015 in der Formulierung des Rahmenabkommens in Artikel 2 der Investmentbranche eine spezielle Aufgabe zugewiesen wurde. Darin heißt es: Um die Klimaziele überhaupt erreichen zu können, müssen ( Absatz C ) ….. „die Finanzmittelflüsse in Einklang gebracht werden mit einem Weg hin zu einer hinsichtlich der Treibhausgase emissionsarmen und gegenüber Klimaveränderungen widerstandsfähigen Entwicklung.“

  
25.08.2019 10:53:24 [Einartysken]
Waldbrände verbrennen Afrika
Waldbrände toben durch den Amazonas-Regenwald und lösen weltweite Proteste und Forderungen nach Maßnahmen zum Schutz der "Lunge der Welt" aus. Doch abseits des Rampenlichts werden die Feuer in Brasilien von Bränden in Afrika in den Schatten gestellt. Aus dem All sichtbare Brände verbrennen derzeit den Amazonas-Regenwald mit einer Geschwindigkeit von drei Fußballfeldern pro Minute, so brasilianische Satellitendaten. Brasiliens National Institute for Space Research berichtete von einem Anstieg der Waldbrände um 83 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wobei mehr als 72.000 Brände entdeckt wurden, davon allein 9.000 in der vergangenen Woche.

  
25.08.2019 10:51:55 [Goldreporter]
Goldmünzen und Goldbarren ohne Mwst, Russland macht ernst
Russland kippt die Mehrwertsteuer für Goldmünzen, Goldbarren und andere Edelmetalle zu Investment-Zwecken. Marktbeobachter erwarten einen Nachfrageschub bei Anlagegold. Keine Mehrwertsteuer mehr auf Gold und andere Edelmetalle. Das Vorhaben war schon im September 2018 angekündigt worden. Nun hat der russische Präsident Vladimir Putin eine entsprechende Gesetzesänderung unterzeichnet. Bislang fiel in Russland beim Kauf von Anlagegold (Goldmünzen, Goldbarren), anderen physischen Investment-Metallen sowie bei Einzahlungen in Edelmetallkonten 20 Prozent Mehrwertsteuer an.

  
25.08.2019 08:49:44 [Infosperber]
Erdöl: Für die eine Seite Gift, für die andere Gold
Wie Erdöl das Leben der Bäuerin Mariana im Amazonasgebiet Ecuadors und das der Reisefachfrau Beatrice aus Basel geprägt hat. Wir sind soeben vom Treffen mit Mariana zurückgekehrt und dieser erste Satz, «Damit Beatrice reisen kann, muss Mariana sterben», den ich in meinen Notizblock schreibe, bringt mich ins Grübeln. Kann ich diese Geschichte wirklich so beginnen? Ich setze mich auf die Veranda unserer Unterkunft, umgeben von Palmen, Lianen und Vögeln. Kollege Alejandro hat sich inzwischen hingelegt, seine Kopfschmerzen sind zu stark geworden. Mariana lebt etwas ausserhalb von Nueva Loja, am Eingang zum Amazonasgebiet, im Nordosten von Ecuador.

  
24.08.2019 18:23:14 [Telepolis]
Hambacher Forst: Kampf um einen sterbenden Wald
Das VG Aachen fordert die Räumung eines Aktivisten-Camps. Die Zukunft des Waldes ist weiter ungewiss. Fast genau ein Jahr ist es jetzt her, dass die Baumhausdörfer im Hambacher Forst mit einem wochenlangen ausufernden Polizeieinsatz geräumt wurden. Der Kampf der Behörden und des Energieriesen RWE gegen Waldbesetzer und Umweltschützer hatte bundesweit Schlagzeilen gemacht und eine immense Welle der Solidarität verursacht sowie die Debatte um den Braunkohleausstieg befeuert. Heute ist das kleine Waldstück am Rande des Tagebaus zwischen Köln und Aachen längst wieder besetzt. Neue Baumhausdörfer sind entstanden.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum