Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (5)
Aktuelle Themen (6)

Frei lassen für aktuelle Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (5)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (3)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (1)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (3)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (4)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (6)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (8)

International (6)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (4)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (7)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (5)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (11)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (0)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (3)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (7)

Sport (8)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
 Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (5)
  
17.05.2021 18:59:25 [Telepolis]
Wie faul ist der Kohlekompromiss?
Der Kohleausstieg ist beschlossen, in den Kohlerevieren will die Bundesrepublik einen Strukturwandel schaffen - von verschiedenen Seiten wird der "Kohlekompromiss" aber immer noch angefochten. Zeit für Wissenschaftler, genauer hinzusehen, wie diese Entscheidungen zustande kamen. Anfang Mai veröffentlichten Wissenschaftler des Instituts für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) in Potsdam eine Studie, die der Frage nachgeht: Wie legitim ist der Kohlekompromiss? In Demokratien seien Expertenkommissionen immer umstritten, schreiben die Studienautoren, weil Entscheidungen nicht in demokratisch legitimierten Gremien ausgehandelt würden.

  
17.05.2021 12:47:39 [Klimareporter]
Der "mächtige Hebel" beim Klimaschutz
Beim Kampf gegen den Klimawandel liegt das Hauptaugenmerk auf dem wichtigsten Treibhausgas Kohlendioxid. Die Erfolge auf globaler Ebene sind minimal, der CO2-Ausstoß droht nach einem Rückgang während der Covid-Pandemie erneut anzusteigen und die weltweite Temperaturkurve weiter nach oben zu drücken. Eine gewisse Entspannung könnte hier eine verschärfte Anti-Methan-Strategie bringen. Ziel: Die Emissionen des zweitwichtigsten Treibhausgases schnell abzusenken, das vor allem bei der Kohle-, Erdöl- und Erdgas-Gewinnung, in Mülldeponien sowie in der Viehhaltung entsteht.

  
17.05.2021 12:45:39 [Eike]
Warum „Grüne Energie“ keine „saubere Energie“ ist
Erinnern Sie sich an Präsident Obamas „Clean Power Plan“? Er zielte darauf ab, die globale Erwärmung (auch bekannt als Klimawandel) abzuschwächen, indem die amerikanischen Kohlendioxid-Emissionen bei der Stromerzeugung reduziert. Er ist nie sehr weit gekommen, und die Umweltschutzbehörde (EPA) der Trump-Regierung hat ihn verworfen. Aber jetzt hat Präsident Biden seine eigene Version. Er kündigte im März seinen „Energy Efficiency and Clean Electricity Standard“ an. Die Washington Post berichtete, er würde „im Turbo-Gang den Übergang des Landes weg von fossilen Treibstoffen auf den Weg bringen, mit den enormen Ressourcen der US-Bundesregierung, um in Strommärkte eingreifen. Er würde den Ausbau von Wind und Solar fördern, ebenso wie technologische Durchbrüche in saubere Energie“.

  
17.05.2021 12:44:02 [Telepolis]
Mit samenfesten Sorten die Ernährung sichern
Künftige Kulturpflanzen sollen resistent sein gegen Viren und Pilze, sie sollen mit Hitze, Trockenheit und salzigen Böden zurechtkommen, viele Nährstoffe, gesündere Fettsäuren und weniger Allergene enthalten. Und sie sollen eine wachsende Zahl von Menschen ernähren. Neben den Konzernen drängt nun auch die EU auf eine Änderung der Zulassungsregeln, um mit Hilfe der Genschere CRISPR die genmanipulierten Superpflanzen schneller auf den Markt zu bringen. Kann die Gentechnik erfolgreich den Hunger auf Welt bekämpfen?

  
17.05.2021 12:42:25 [Zeit Online]
Was blüht da draußen eigentlich?
Schlafmützchen, Mummel oder Lungenkraut: Der Volksmund kennt die seltsamsten Pflanzennamen. Stecken da Aberglaube oder gar Heilkräfte dahinter? Manche nennen es Maßliebchen, andere Tausendschön und wieder andere Marienblümchen ‒ wissen Sie, welche Pflanze gemeint ist? Ein kleines, unscheinbares Gewächs mit weißen Blütenblättern und gelbem Dotter: das Gänseblümchen. Der Volksmund kennt an die hundert verschiedenen Bezeichnungen für das Gewächs ‒ je nach Region oder Dialekt heißt es anders. Und damit ist das Gänseblümchen nicht allein: Viele der Bezeichnungen für Pflanzen, die noch heute auf Wiesen und Balkonen wachsen, stammen aus dem Mittelalter, sind überliefert aus alten Büchern, Liedern und Bildern.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum