Net News Express

 
       
1550555509    
 Kategorien:
 Umwelt, Ökologie, Agrarwirtschaft, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Klima, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (3)
  
18.02.2019 14:15:33 [Der Überflieger]
Atommüll-Endlagerung – keine Lösung in Sicht
Es ist schon einmal eine Besonderheit der Spezie Mensch, dass man sich an den Bau und den Betrieb von Atomkraftwerken heranwagte, obwohl man diese in keinster Weise beherrscht. Wenn wieder einmal etwas gewaltig schiefgeht, dann sind wir zum wiederholten Male nicht in der Lage die katastrophalen Auswirkungen abzuschwächen oder gar zu stoppen. Die Fans der Atomenergie haben damit allerdings kein Problem.

  
18.02.2019 12:37:12 [The National]
Scotland's nuclear history suddenly disappears from public archive
ACCIDENT reports and safety reviews into nuclear weapons and atomic energy programmes in Scotland are among hundreds of documents to have been suddenly withdrawn from public view. According to a report on the Sunday Post website, following a "security review" the files at the National Archives in Kew were removed so that they can no longer be accessed by the public. The move has been described as "very concerning" by the Campaign for Nuclear Disarmament (CND).

  
18.02.2019 12:20:06 [Goldreporter]
Morgan Stanley investiert halbe Milliarde $ in Gold
Morgan Stanley ist neuer Top-Investor des weltweitgrößten Gold-ETFs SPDR Gold Trust. Im vierten Quartal hat die US-Investmentbank ihre Anteile verdoppelt. Auch BlackRock hat wieder zugekauft. Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat im vierten Quartal 2018 4.733.600 Anteile am SPDR Gold Trust im Wert von 590,75 Millionen US-Dollar erworben. Gegenüber Vorquartal hat das Geldhaus seine Beteiligung fast verdoppelt. Mit insgesamt 9.783.073 Anteilen ist Morgan Stanley nun Top-Investor des weltgrößten Gold-ETFs (Börsenkürzel: GLD). Die Daten stammen aus dem 13F-Report der US-Börsenaufsicht SEC.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum