Net News Express

 
       
1539936397    
 Umwelt, Ökologie, Agrarwirtschaft, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Klima, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (4)
  
19.10.2018 06:25:37 [Telepolis]
Schäden durch Überschwemmungen und Stürme haben stark zugenommen
In den letzten zwanzig Jahren haben klimabedingte Naturkatastrophen erheblich mehr Schaden angerichtet als jemals zuvor. Das geht aus einem Bericht des UN-Büros für Katastrophenvorsorge UNISDR hervor, der am 13. Oktober, dem Internationalen Tag der Katastrophenvorsorge, vorgestellt wurde. Zwar fordern geophysikalische Katastrophen wie Erdbeben noch immer am meisten Todesopfer, doch Überschwemmungen und Stürme und andere Extremwetterereignisse machen die 91 Prozent der Naturkatastrophen aus. 1,3 Millionen Menschen sind dabei zwischen 1998 und 2017 gestorben, weitere 4,4 Millionen wurden verletzt, obdachlos oder vertrieben.

  
18.10.2018 19:25:09 [Cicero]
Kampf dem Diesel, Kampf dem Wohlstand
In der Debatte um Diesel-Fahrverbote beklagt Volkswagen-Chef Herbert Diess einen „Feldzug“ gegen das Auto. Er handelt aus Eigeninteresse, trotzdem hat er recht. Die Konzernmanager würden unter einem Diesel-Aus nicht einmal besonders leiden, im Gegensatz zu Arbeitnehmern und Otto-Normalfahrern. Der Diesel ist an allem Schuld. Ein Verwaltungsgericht nach dem anderen verhängt Fahrverbote für den Selbstzünder, der einmal als geniale Erfindung deutscher Ingenieurskunst gegolten hat. Letztlich betroffen davon sind 15,2 Millionen Pkw-Besitzer. Denn ein Auto, das bestimmte Ziele nicht mehr anfahren darf, verliert drastisch an Wert und wird letztlich unbrauchbar.

  
18.10.2018 13:26:02 [Eike]
IPCC erreicht Glaubwür­digkeit Null!
Das IPCC weiß nur zu genau, dass eine Halbierung der CO2-Emissionen innerhalb von 12 Jahren unmöglich, ökonomisch unbezahlbar und klimatisch völlig unnötig ist. Dem jüngst veröffentlichte IPCC SR15-Report zufolge erreicht die globale Erwärmung zwischen 2030 und 2050 1,5°C, was Aussterben von Spezies, Wetterextreme und Risiken bzgl. Nahrungsmittelversorgung, Gesundheit und Wachstum mit sich bringen würde.

  
18.10.2018 09:49:58 [Goldreporter]
Gold-Positionen der BIZ um $ 5,8 Mrd. geschrumpft
Die Goldbestände der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich waren auch im September stark rückläufig. 134 Tonnen Gold sind wohl erneut aus dem Inventar und den Büchern des Instituts abgewandert.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum