Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (8)
Aktuelle Themen (8)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (6)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (4)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (3)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (5)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (2)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (8)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (5)

International (6)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (11)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (5)

Umwelt, Natur, Ökologie, Tierschutz, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik (6)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (6)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (3)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (8)

Sport (16)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Umwelt, Natur, Ökologie, Tierschutz, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik (6)
  
19.09.2020 11:16:31 [Der Freitag]
Recycling: Das Nachhaltigkeitstheater
Das meiste Plastik wird nie recycelt werden. Die Hersteller interessiert das herzlich wenig, die Schuld bekommen schließlich Kunden zugeschoben. Plastik-Recycling ist ein großer Schwindel. Man sortiert sorgfältig seinen Müll, spült pflichtbewusst alle Plastikbehälter aus und dann wird alles sowieso auf eine Mülldeponie geschüttet oder in den Ozean gekippt. In Ordnung, vielleicht nicht alles – aber doch der allergrößte Teil. Nur neun Prozent aller bisher hergestellten Kunststoffe wurden laut einer Analyse vermutlich recycelt. Aber der Clou ist: Die Unternehmen, die das ganze Plastik produzieren, haben Millionen für Werbekampagnen ausgegeben, die uns Recycling erklären, obwohl sie genau wissen, dass das meiste Plastik niemals wiederverwertet werden wird.

  
19.09.2020 11:01:31 [Makadomo]
Aggressive Orcas oder doch eher uneinsichtige Menschen?
Wenn Frank Schätzings „Schwarm“ reale Momente hat. Dann rücken erneut Überlegungen in den Fokus bei gleichzeitiger Hinterfragung, wo die Ursachen zu finden seien, obwohl diese eigentlich naheliegend uns vor Augen geführt werden. Die FAZ berichtet über „Rätselhafte Angriffe von Schwertwahlen“ vor der spanischen Küste. Doch verwundern mag das letztendlich nicht. Da unser ökologisches Gleichgewicht ohnehin außer Rand und Band ist, erst recht die Welt der Meere in Gefahr, sollte Mensch seine arrogante Haltung viel eher überdenken, statt erstaunt über aggressive Orcas sich zu wundern.

  
18.09.2020 14:50:32 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Die Klimabewegung lässt sich nicht mehr vertrösten
«Wir können noch nicht sagen, was genau geplant ist», sagt die Zürcher Klimastreikaktivistin Hanna Fischer. Das liegt in der Natur der Sache. Die Aktionswoche «Rise up for Change», die am Sonntag in Bern startet, soll überraschen und überrumpeln. Und wie immer, wenn ziviler Ungehorsam geübt wird, dürften die Grenzen des Legalen dabei auch mal überschritten werden. Gleichzeitig setzen die Organisatoren aber auch auf das Mittel der entwaffnenden Transparenz: Auf ihrer Website ist vom Lageplan des Klimacamps auf der Schützenmatte über die Antirepressionsbroschüre bis hin zur Packliste alles Nötige zu finden. Auch der Aktionskonsens ist bereits verfasst, dort steht unter anderem: «Wir respektieren die persönlichen Grenzen anderer Aktivisten und sind uns unserer Diversität bewusst.»

  
18.09.2020 14:48:05 [Scinexx]
Wie Großkonzerne Emissionen auslagern
Ausgelagerte Klimaschuld: Ein Fünftel der globalen Treibhausgas-Emissionen gehen auf die Lieferketten multinationaler Konzerne zurück, wie nun eine Studie enthüllt. Die von diesen Konzernen ins Ausland verlagerten Produktionsstätten treiben die CO2-Bilanz von Ländern wie China, Indien und Südostasien in die Höhe, ohne dass die Verursacher dafür die Zeche zahlen müssten, so die Forscher im Fachmagazin „Nature Climate Change“. Die Globalisierung führt dazu, dass Handelswege und Lieferketten immer internationaler werden.

  
18.09.2020 14:46:04 [Informationsdienst Gentechnik]
Agrarstaatssekretär begrüßt erstes Nachweisverfahren für Cibus-Raps
Die Bundesregierung begrüßt die Initiative von sieben gentechnikkritischen Verbänden, die vergangene Woche ein Nachweisverfahren für herbizidresistenten Raps der US-Firma Cibus vorgestellt hatten. Das teilte Agrar-Staatssekretär Uwe Feiler (CDU) gestern dem Bundestag mit. Unterdessen ist eine Diskussion über Möglichkeiten und Grenzen des neuen Tests sowie die Informationspolitik des Unternehmens Cibus entbrannt. „Die Bundesregierung begrüßt ausdrücklich, dass vielfältige Ansätze zur Erforschung von rechtssicheren Nachweis- und Identifizierungsmethoden für die gentechnische Überwachung verfolgt werden“, so Feiler.

  
18.09.2020 14:44:32 [TAZ]
Neue Klimagesetze erst in 9 Monaten
Das neue Klimaziel steht, doch die Umsetzung lässt auf sich warten: Erst im Juni 2021 will die EU-Kommission einen Gesetzesvorschlag vorlegen, mit dem die Emissionen von Treibhausgas bis 2030 um mindestens 55 Prozent gesenkt werden. Dies sagte der für Klimaschutz zuständige EU-Kommissar Frans Timmermans am Donnerstag in Brüssel. Zwischen der pompösen Ankündigung von Kommissionschefin Ursula von der Leyen am Mittwoch und der Umsetzung liegen also neun Monate. Immerhin verriet Timmermans schon einmal, wie er das neue, schärfere Klimaziel erreichen will: Mehr Energieeffizienz und mehr erneuerbare Energien sollen den CO2-Ausstoß auf die neue Zielmarke drücken.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum