Net News Express

 
       
1571695583    
 Kategorien:
Topthemen (6)
Aktuelle Themen (10)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (4)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (5)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (2)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (3)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (4)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (9)

Europa, Brüssel, EU allgemein (13)

International (7)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (4)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (3)

Umwelt, Ökologie, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (10)

Hintergrund, Verschiedenes, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache (6)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (3)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitales, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (9)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (1)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (10)

Sport (8)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (3)
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (4)
  
21.10.2019 19:59:37 [Telepolis]
Die Kinder des IS
Man nennt ihn "Oktopus". Abu Hatem Shakra ist sehr geschäftstüchtig, er hat viele Einnahmequellen, seine Beziehungen reichen bis in höchste Ämter. Seine Spezialität ist ein Gemisch aus Verbrechen und Terror, dabei zeigt er einigen Einfallsreichtum. Seine Miliz Ahrar al-Sharqiya, zuletzt in Schlagzeilen mit brutalen Morden im Zuge der türkischen Offensive in Nordsyrien, hat kürzlich den Möglichkeitsraum zur Frage erweitert, was mit den IS-Gefangenen in den kurdischen Lagern passieren soll, wenn die kurdischen Sicherheitskräfte die Lagerinsassen nicht mehr bewachen können oder aus Sicherheitsgründen nicht mehr bewachen wollen, wie dies im Lager Ain Issa der Fall war.

  
21.10.2019 18:43:48 [VoltaireNet]
Die türkische Invasion von Rojava
Wenn die internationale Gemeinschaft die Brutalität der türkischen Intervention in Nordsyrien auch öffentlich fürchtet, begrüßt sie inoffiziell diese Intervention, als die einzige und alleinige Lösung für eine Rückkehr zum Frieden in der Region. Der Krieg gegen Syrien endet mit einem weiteren Verbrechen. Das Schicksal der ausländischen Söldner von Idlib, der tollwütigen Dschihadisten während acht Jahren eines besonders wilden und grausamen Krieges, bleibt noch zu klären. Im Jahr 2011 organisierte die Türkei auftragsgemäß die Migration von 3 Millionen Syrern, um das Land zu schwächen. Später unterstützte sie die Muslimbruderschaft und ihre dschihadistischen Gruppen, einschließlich Daesch.

21.10.2019 16:23:10 [Antikrieg]
USA behalten Soldaten in Ostsyrien, vielleicht um Syriens Öl zu kontrollieren
In rätselhaften Kommentaren zu Beginn des Tages schien Präsident Trump Syrien einen Krieg um Öl zu erklären und den Sieg für sich zu beanspruchen, indem er twitterte: "Wir haben das Öl gesichert. Bringe Soldaten nach Hause!" Der Kontext war nicht ohne weiteres ersichtlich, und es stimmte ohnehin nicht, da Kommentare von Verteidigungsminister Mark Esper deutlich machten, dass die US-Soldaten nicht nach Hause kommen. Jetzt stellt sich heraus, dass einige US-Soldaten nicht einmal aus Ostsyrien abgezogen werden, und der Grund dafür ist das Öl.

  
21.10.2019 10:47:33 [Anti-Spiegel]
Das russische Fernsehen über die Entwicklungen in Syrien
In der russischen Sendung „Nachrichten der Woche“ ging es am Sonntag natürlich auch um die Situation in Syrien, wo die Türkei nach dem Rückzug der USA eine Invasion begonnen hat. Beginn der Übersetzung: Bei „Nachrichten der Woche“ haben wir bereits darüber gesprochen, dass die Türkische Invasion in Syrien weitreichende Folgen für die Region haben und sogar die Machtbalance in der Welt beeinflussen wird. Und so geschah es auch. Und es ging alles sehr schnell. Am 9. Oktober drang die türkische Armee mit dem offiziellen Grund in Nordsyrien ein, eine Sicherheitszone für die Türkei zu schaffen und einen 30 Kilometer breiten Streifen entlang der Grenze von Terroristen zu säubern.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum