Net News Express

 
       
1586326520    
 Kategorien:
Topthemen (9)
Aktuelle Themen (11)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (10)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (4)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (2)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (2)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (2)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (3)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (6)

International (5)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (5)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (5)

Umwelt, Natur, Ökologie, Landwirtschaft, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik (6)

Hintergrund, Verschiedenes, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache (8)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (5)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (8)

Sport (6)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (1)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Deutschland (3)
  
07.04.2020 19:37:21 [Der Rechte Rand]
Gewalt, Rechts-Rock und Kommerz
»Thorsten Heise ist einer der bundesweit aktivsten, militanten Neonazis, welcher als Bindungsglied zwischen NPD und freien Kameradschaften einzuordnen ist«, hieß es 2014 im Sondervotum der Linksfraktion im Thüringer Landtag zum dortigen NSU-Untersuchungsausschuss. Warum aber spielt der Szenekader in der Öffentlichkeit meist keine große Rolle? Die von ihm organisierten zweitägigen »Schild und Schwert« RechtsRock-Open-Airs im sächsischen Ostritz holten Thorsten Heise in diesem Jahr zumindest kurzzeitig zurück ins öffentliche Interesse. Dabei machen ihn seine mehr als 30-jährigen Erfahrungen als Neonazi zu einem Rückgrat der extrem rechten Szene.

  
07.04.2020 13:40:14 [WSWS]
Polizei geht gegen Seebrücke-Demonstrationen vor
Am Sonntag, den 5. April, demonstrierten bundesweit mehrere hundert Menschen für die Aufnahme der Geflüchteten und die sofortige Auflösung der Flüchtlingslager an den EU-Außengrenzen. Obwohl die Initiatoren dafür sorgten, dass alle erdenklichen Gesundheitsregeln beachtet und eingehalten wurden, ging die Polizei gegen alle Demonstrationen vor, um sie teilweise mit Gewalt aufzulösen. In Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, Göttingen und anderen Städten demonstrierten Hunderte trotz der Corona-Verbote mit Plakaten und Aufschriften wie „Holt die Menschen aus den Lagern“, „Grenzenlose Solidarität!“, „Lager auflösen!“ „Corona tötet. Rassismus auch!“, „Leave No One Behind“, etc. Sie machten damit auf die lebensbedrohliche Lage der geflüchteten Menschen in den Lagern aufmerksam.

  
07.04.2020 11:38:00 [Der Freitag]
Die Kirche eint Linke, FDP und Grüne
Wegen einer Erbschaft aus napoleonischer Zeit empfangen die christlichen Kirchen in Deutschland Staatsleistungen in Millionenhöhe. Das soll sich nun ändern. Wie langweilig wirkt ein Gesetzentwurf, von dessen Materie die meisten noch nie etwas gehört haben dürften, sodass man sie erst umständlich erklären muss. „Zur Ablösung der Staatsleistungen“ würde das Gesetz führen, so sagt es der Titel. An wen? Die christlichen Kirchen. Dabei geht es weder um die Kirchensteuer noch um die öffentliche Förderung sozialer Einrichtungen, wie zum Beispiel der kirchlichen Krankenhäuser, sondern lediglich um eine Erbschaft vor allem des „Reichsdeputationshauptschlusses“ 1803, die längst jede Rechtfertigung verloren hat. I
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum