Net News Express

 
       
1582747960    
 Kategorien:
Topthemen (9)
Aktuelle Themen (10)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (7)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (4)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (3)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (2)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (7)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (4)

International (10)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (7)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (6)

Umwelt, Natur, Ökologie, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik (6)

Hintergrund, Verschiedenes, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache (14)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (2)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (4)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (8)

Sport (1)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
 Deutschland (7)
  
26.02.2020 18:00:03 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
„Deutschland steht am Beginn einer Coronavirus-Epidemie“
In Deutschland spitzt sich die Lage rund um das Coronavirus zu. Während Gesundheitsminister Spahn eine Warnung ausspricht, suchen die Behörden alle Menschen, die mit den neuinfizierten Patienten in Kontakt waren – unter anderem eine Kindergärtnerin und ein Oberarzt. In Baden-Württemberg hat sich unterdessen ein weiterer Mann mit dem Coronavirus infiziert. Der 32-Jährige aus dem Landkreis Rottweil sei aus dem Risikogebiet in Italien eingereist und habe keine Verbindungen zu den bislang gemeldeten drei Patienten im Südwesten, teilte das Gesundheitsministerium am Mittwoch in Stuttgart mit. Unterdessen sind die Behörden nach der Ansteckung von insgesamt fünf Menschen mit dem neuartigen Coronavirus in Nordrhein-Westfalen und in Baden-Württemberg auf der Suche nach Kontaktpersonen der Infizierten.

  
26.02.2020 17:57:31 [Kontext Wochenzeitung]
Sport und Mord
"Wieviel muss noch geschehen, damit gefährdete Menschen nicht mehr in Versuchung kommen?" Das fragte Bundespräsident Horst Köhler 2010, ein Jahr nach dem Amoklauf von Winnenden mit 16 Toten. Jetzt, nach Hanau, stellt sich diese Frage einmal mehr. Denn dank der Waffenlobby hat sich seit 2009 wenig getan. 25 oder noch mehr Millionen Gewehre, Pistolen und Revolver gibt es in Deutschland. Nur knapp sechs Millionen davon sind registriert und in der Hand von rund einer Million erfassten Personen. Laut Nationalem Waffenregister (NWR) stehen etwa zweieinhalb Millionen der legalen Waffen bei Jägern im Schrank, eineinhalb Millionen bei Sportschützen.

26.02.2020 17:47:20 [Prabels Blog]
Die CDU hat ihre Chance vergeigt
Nun gibt es Röttgen, Merz und Laschet-Spahn als Kandidaten für den CDU-Vorsitz. Ein Triumvirat hätte Dr. Merkel aus dem Sattel heben können, die Einzelkämpfer – wer den Posten auch immer bekommt – werden im Schatten von Merkel so verdorren wie AKK. Im Frühjahr 2021 stehen drei bis vier Landtagswahlen an, die mit Merkel im Kanzleramt mit Pauken und Trompeten verlorengehen werden. Der Parteivorsitzende wird im Strudel der Ereignisse untergehen. Kurz vor der Bundestagswahl im Herbst 2021. „Was diese Legislaturperiode angeht, ist die Trennung von Parteivorsitz und Kanzlerschaft Fakt“, verriet AKK dem lügnerischen Spiegel der Kanzlerin.

  
26.02.2020 15:55:48 [Kontext Wochenzeitung]
Das große Wegschweigen
Zwei Männer suchen einen Raum, in dem sie eine Nazi-Geschichte erzählen können. Nicht irgendeine, sondern eine über Fürst Ernst II. von Hohenlohe-Langenburg, der Hitler für ein Geschenk Gottes hält. Die beiden Männer finden keinen Saal, weil sie keinen kriegen sollen. In Langenburg und anderswo. Langenburg liegt auf einem Bergrücken, an dessen einem Ende der Fürst lebt und am anderen seine Vorfahren ruhen. Das eine Ende markiert das Schloss, das andere ein Mausoleum auf dem Friedhof. Dazwischen drängt sich das Städtchen mit seinen 1800 Einwohnern, das schön anzuschauen ist, mit seinen Fachwerkhäuschen, den Gasthäusern und den kleinen Geschäften, von denen zwei Großes hervorgebracht haben.

  
26.02.2020 13:21:47 [Untergrund-Blättle]
Politische Morde in der alten und neuen Bundesrepublik Deutschland
Politische Morde erklären sich nicht einfach aus Motiven von Tätern. Sondern aus deren unbewusstem und bewusstem Wirken innerhalb von politischen und kriminellen Strukturen, die sowohl öffentlich wie auch verborgen wirkten und nachwirken. Täter und Nutzniesser eines politischen Mordes müssen nicht identische Ziele verfolgen und auch nicht einzelne Individuen sein. Vielmehr ist es gerade ein Kennzeichen des politischen Mordes der Neuzeit, dass Täter (als Auftragsmörder) sich nicht aus sozialen und/oder ökonomischen Interessengruppen, die Profiteure der Tat sind, rekrutieren.

  
26.02.2020 06:47:51 [Zeit Online]
Deutschland ist die letzte Hoffnung der Tabakindustrie
Parteien sponsern, Milliarden an Steuern sichern, E-Zigaretten verteufeln: Die Tabaklobby ist stark in Deutschland. Kein Staat in Europa tut weniger gegen den Rauchertod. Jedes Jahr sterben mehr als 120.000 Einwohnerinnen und Einwohner in Deutschland an den Folgen ihres Zigarettenkonsums. Trotzdem unternimmt kein Land in Europa weniger dagegen. Das belegt nun auch die neue Ausgabe der Tabakkontrollskala, die heute auf der European Conference on Tobacco or Health in Berlin vorgestellt wurde. Bei der Bestandsaufnahme aller Maßnahmen zum Schutz vor den Gefahren des Rauchens landete Deutschland auf dem letzten von 36 Plätzen.

  
25.02.2020 21:12:58 [Blog der Republik]
Mitten ins Herz
„Birkikteyiz“ steht in Türkisch auf einem kleinen Plakat, das Trauernde im Gedenken an die Opfer von Hanau an einem der Schauplätze des rassistischen Verbrechens aufgestellt haben. Übersetzt heißt das so viel wie „Wir stehen zusammen“ – und das ist am Abend nach dem Anschlag tatsächlich der Fall: Tausende Menschen sind nicht nur in Hanau zusammengekommen, um ihrer Fassungslosigkeit und Wut einen Ausdruck zu geben, sondern auch in Frankfurt, in Köln, in Berlin. Aus der Mitte der Gesellschaft heraus haben sie gemeinsam eine tiefe Solidarität mit den Betroffenen gezeigt, die alle einen sogenannten Migrationshintergrund haben.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum