Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (8)
Aktuelle Themen (8)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (5)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (4)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (3)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (5)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (2)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (8)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (6)

International (8)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (10)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (6)

Umwelt, Natur, Ökologie, Tierschutz, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik (6)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (6)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (3)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (8)

Sport (16)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Aktuelle Themen (8)
19.09.2020 13:15:21 [Heise]
Sperre in den USA: TikTok bittet Facebook und Instagram um Unterstützung
In der Auseinandersetzung mit der US-Regierung hat TikTok Facebook und Instagram öffentlich um Unterstützung gebeten. In einer solchen Situation sollten die Unternehmen den Konkurrenzkampf pausieren und gemeinsam um das Recht auf freie Meinungsäußerung kämpfen, so TikToks Interims-CEO Vanessa Pappas. Pappas greift damit eine Äußerung des Instagram-Chefs Adam Mosseri auf, der unter anderem negative Auswirkungen für sein soziales Netzwerk sowie Facebook befürchtet, falls es zur Sperre TikToks in den USA kommt. Mosseri spielt damit auf die Begründung der US-Regierung an. Diese befürchtet, dass TikTok – ebenso wie WeChat – Daten von US-Nutzern erhebt und an chinesische Behörden weiterleitet.

  
19.09.2020 11:14:58 [Junge Welt]
Klimastreik: Für mehr Busse und mehr Pausen
Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und die Klimaaktivisten von »Fridays for Future« (FFF) haben am Freitag den ersten gemeinsamen Aktionstag veranstaltet. In 20 deutschen Städten haben mehrere tausend Menschen für bessere Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) demonstriert. Mehr als 87.000 Beschäftigte sind bundesweit als Bus-, S- oder U-Bahnfahrer tätig und fordern mehr Pausen, bessere Überstundenregelungen und mehr Urlaub. »Wir brauchen gute Arbeitsbedingungen für alle ÖPNV-Beschäftigten«, erklärte die stellvertretende Verdi-Vorsitzende Christine Behle am Freitag.

  
19.09.2020 09:20:59 [RT Deutsch]
Chancen für US-Präsident Trump durch Tod von Ruth Bader Ginsburg
Nach dem Tod der legendären Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg zeichnet sich ein erbitterter politischer Kampf um die Nachbesetzung eines Schlüsselpostens im US-Justizsystem ab. Die linksliberale Juristin starb am Freitag im Alter von 87 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung, wie das Oberste Gericht mitteilte. Sollten die Republikaner von US-Präsident Donald Trump den freigewordenen Posten neu besetzen, könnte das die konservative Mehrheit im Supreme Court zementieren - und das Land auf Jahrzehnte prägen. Das Oberste Gericht hat in den USA oft das letzte Wort bei umstrittenen Grundsatzfragen zu Streitthemen wie Abtreibung, Einwanderung, Waffenrecht und Diskriminierung.

  
18.09.2020 21:08:12 [Netzpolitik]
Das Regime im Regal: Einmal den Xi Jinping, bitte!
Mehrere deutsche Filialen der Buchhandelskette Thalia bieten derzeit ein ungewöhnlich breites Sortiment an chinesischer Literatur an. Ungewöhnlich ist auch, dass es von einem regierungstreuen chinesischen Verlag zusammengestellt wurde. Unter anderen in der Filiale am Berliner Alexanderplatz stoßen Kunden im 3. Obergeschoss auf eine Ecke mit drei Regalen, die mit Chinesische Autoren, Thalia.de Tipp und China Shelf betitelt sind, wie eine Besichtigung von netzpolitik.org zeigte. Eine Facebook-Nutzerin, die nach eigenen Angaben „Sinologin und Liebhaberin chinesischer Kultur und Literatur“ ist, entdeckte die Regale vergangene Woche.

  
18.09.2020 18:57:47 [Heise]
Preis für Datenkraken: 20 Jahre Big Brother Awards – die Jubiläumsedition
Bei der Vergabe von Big Brother Awards ist die Jury wieder einmal regierungskritisch: 4 der 7 Awards gehen an die Exekutive. Aber auch Tesla ist dabei. Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland, das Innenministerium Brandenburg, die Innenminsterkonferenz des Bundes und der Länder sowie das baden-württembergische Ministerium für Kultus, Jugend und Sport sind Preisträger des Big Brother Awards 2020. Die einen siegten in der Katgorie "Geschichtsvergessenheit", die anderen in der Kategorie "Digitalisierung". Die Bundesregierung schließlich siegte durch Nichtstun und Tolerierung der Nutzung von Ramstein für US-amerikanische Drohnenangriffe.

  
18.09.2020 17:14:22 [RT Deutsch]
„Brüssel dreht nicht das große Rad, Brüssel dreht durch“
Das EU-Parlament plant bereits härtere Sanktionen gegen Russland wegen der mutmaßlichen Vergiftung von Alexei Nawalny. Wir sprachen mit dem ehemaligen Bundestagsabgeordneten und Staatssekretär a. D. Willy Wimmer (CDU) unter anderem über seine Einschätzung dieses Falls. Der CDU-Politiker und ehemalige Staatssekretär Willy Wimmer äußert sich im RT-Interview zum Fall Nawalny und zu den Forderungen des EU-Parlaments nach härteren Sanktionen gegen Russland. Die Resolution wurde angenommen, aber erwarten Sie angesichts ihres unverbindlichen Charakters weitere ernsthafte Schritte gegen Russland?

  
18.09.2020 17:03:28 [Neues Deutschland]
Trump sperrt Tiktok in den USA
Die US-Regierung geht ab Sonntag gegen Tiktok vor und sperrt das Herunterladen der chinesischen Videoplattform über die App-Marktplätze von Google und Apple. Das Handelsministerium in Washington begründete die Entscheidung am Freitag mit Gefahren für die »nationale Sicherheit« der Vereinigten Staaten. WeChat wird am Sonntag für Nutzer in den USA nicht mehr funktionieren, während dies für Tiktok ab dem 12. November der Fall sein soll. Die Frist habe Trump gesetzt, innerhalb der die Bedenken hinsichtlich der nationalen Sicherheit noch ausgeräumt werden können, erklärte Handelsminister Wilbur Ross.

  
18.09.2020 15:04:16 [Junge Welt]
Rechte in Uniform: Ringen um Konsequenzen
Nachdem bekannt wurde, dass mindestens seit 2012 faschistische Chatgruppen und Netzwerke bei der nordrhein-westfälischen Polizei bestehen, laufen mittlerweile Ermittlungen gegen insgesamt 30 Beamte, die sich per Whats-App Nazipropaganda zugeschickt haben sollen. 26 Beschuldigte sollen aus der Polizeiwache in Mülheim an der Ruhr kommen, die zum Polizeipräsidium Essen gehört. Alle von den Ermittlungen betroffenen Beamten sind derzeit vom Dienst suspendiert. Der Fall habe »eine Dimension und Abscheulichkeit, die ich nicht für möglich gehalten habe«, sagte Landesinnenminister Herbert Reul (CDU) am Donnerstag im Düsseldorfer Landtag.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum