Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (7)
Aktuelle Themen (7)

Frei lassen für wichtige Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (6)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (9)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (3)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (3)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (8)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (2)

International (6)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (7)

Arbeit, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (1)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (8)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (7)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (0)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (5)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (6)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
 Topthemen (7)
  
20.01.2022 19:07:20 [Egon W. Kreutzer]
Grundstimmung: Zorn
Gesetze sollen Rechtssicherheit herstellen. Jedermann soll aus den Gesetzen erkennen, was ihm erlaubt und was ihm verboten ist, wozu er verpflichtet ist und welche Rechte ihm zustehen. Diesem Anspruch werden die im Rechtsraum der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze längst nicht mehr gerecht. Die Hypothese, dass kein deutscher Staatsbürger auch nur einen Bruchteil jener Gesetzestexte kennt, nach denen er sich im privaten und im beruflichen/geschäftlichen Leben zu verhalten hätte, ja dass selbst Volljuristen ohne langjährige Spezialisierung auf bestimmte Rechtsgebiete dem Gesetzeswust hilflos gegenüber stünden, wird sich empirisch nicht belegen lassen.

  
20.01.2022 17:19:54 [Brave New Europe]
Migration and the „dark side“ of globalisation
The events unfolding daily in relation to migration, from the crisis at the border between Belarus and Poland, to the never-ending deaths in the Mediterranean, underline the ‘dark side’ of globalisation. This is the conclusion that I reach in my new book, The International Political Economy of Migration in the Globalization Era, which analyses how the different approaches in international political economy address the relationship between globalisation and migration. Globalisation emerges from this investigation as a process ridden with contradictions, whose consequences increase social discrepancies and geographical marginalisation.

  
20.01.2022 17:12:49 [Tichys Einblick]
Rettet Lauterbach vor sich selbst und uns alle durch Entlassung
Was haben sich die Menschen über seine Talkshow-Auftritte gewundert. Nun, das war Show. Als Gesundheitsminister ist Karl Lauterbach ein untragbar hohes Risiko für Deutschland – und sich selbst. Zitat Lauterbach: „Es wird ja niemand gegen seinen Willen geimpft. Denn die Impfpflicht führt ja dazu, dass man sich am Schluss freiwillig impfen lässt.“ Gezwungen ist das neue Freiwillig? Sofort denkt man an George Orwells „1984“ und das dort erstmals benannte „Neusprech“, in dem Begriffe in ihr Gegenteil verwandelt werden: Krieg ist Frieden. Freiheit ist Sklaverei. Unwissenheit ist Stärke.

  
20.01.2022 13:50:38 [M 7]
Biden/Harris: The Thrill Is Gone
In den westlichen Demokratien existieren drei Termine, an denen Bilanz gezogen wird. Nach den ersten 100 Tagen der Amtsführung, nach einem Jahr und vor den nächsten Wahlen. In den USA jährt sich momentan die Amtseinführung des demokratischen Präsidenten Joe Biden und seiner Stellvertreterin Kamala Harris. Auch aus europäischer Sicht ist es interessant, dieses Datum zum Anlass zu nehmen, um einen Blick auf die amerikanischen Verhältnisse zu werfen. Und obwohl es eine unzulässige Einschränkung der Perspektive ist, wenn man sich exklusiv auf Umfrageergebnisse stützt, so beschreiben solche zumindest gewisse Tendenzen.

  
20.01.2022 12:10:05 [Brave New Europe]
Agrobusiness: World’s food systems are in crisis
Public finance has a key role to play in agriculture. Instead of propping up corporate interests, it should learn from local producers. In 2017, the people of Zagora, Morocco, took to the streets in what became known as the ‘thirst revolution’. They were demanding safe drinking water and an end to the excessive use of water by big agricultural companies. In an already arid area, experiencing frequent droughts and heatwaves due to climate change, much of the available water supply was being used to grow watermelons for export to Europe. Residents had been left with an insufficient, unreliable and undrinkable supply. Twenty-three of the demonstrators were arrested.

  
20.01.2022 07:22:49 [Lost in EUrope]
Wie SWIFT von den USA zur Waffe umfunktioniert wurde – mit EU-Hilfe
Die USA wollen den Finanzdienstleister SWIFT nutzen, um Russland abzuschrecken und vom Finanzsystem abzuklemmen. Umsetzen soll diesen Plan die EU – dabei hatte die ursprünglich einmal geplant, die Bankdaten vor dem US-Zugriff zu schützen. Nun werden die EUropäer zu Komplizen. Es war 2009, als ich zum ersten Mal mit SWIFT – der Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication mit Sitz in La Hulpe in Belgien – in Berührung kam. Ein Insider steckte mir den Entwurf eines brisanten Abkommens zu.

  
20.01.2022 07:18:06 [Junge Welt]
Washingtons Interessen: US-Außenminister in Kiew
Man sollte in der Diplomatie nur dann »nie« sagen, wenn man auch »nie« meint. Die Kommentare von Sergej Lawrow und seinem Stellvertreter Sergej Rjabkow über die »Sinnlosigkeit« weiterer Gespräche, bevor nicht die USA schriftlich den Bedingungen Russlands zugestimmt hätten, hatten eine Haltbarkeit von einer knappen Woche. Am Freitag trifft sich Lawrow in Genf abermals mit seinem US-Kollegen Antony Blinken. Vor der Begegnung mit Lawrow war Blinken am Mittwoch in Kiew und trifft sich an diesem Donnerstag in Berlin mit Ministerin Annalena Baerbock sowie Vertretern aus Großbritannien und Frankreich.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum