Net News Express

 
       
1591199593    
 Kategorien:
Topthemen (9)
Aktuelle Themen (9)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (5)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (3)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (1)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (1)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (9)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (8)

International (10)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (4)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (7)

Umwelt, Natur, Ökologie, Landwirtschaft, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik (1)

Hintergrund, Verschiedenes, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache (14)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (1)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (3)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (8)

Sport (7)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (3)
 Topthemen (9)
  
03.06.2020 15:02:54 [RT Deutsch]
Heiko Maas für "nukleare Teilhabe" – an der Selbstzerstörung
Die große Mehrheit der Bundesbürger ist gegen die Stationierung von Atombomben auf deutschem Boden. Für ein Verbot, hierzulande US-amerikanische Massenvernichtungswaffen zu lagern, sprechen sich 86 Prozent der Befragten aus. Das prinzipielle "Nein" des Volkes besteht schon länger als ein halbes Jahrhundert. Entsprechend behaupten auch die Bundesregierungen seit 1990, sie wünschten den Abzug. Tatsächlich machten sie aber keinen Finger krumm, sondern nur Bückling, wenn die USA ihr nukleares Arsenal in Deutschland zu erweitern wünschten. Ganz vorn dabei unter den Doppelzüngigen: Außenminister Heiko Maas, SPD. Was bringt die Tagesschau darüber? So gut wie nichts.

  
03.06.2020 14:56:28 [Sozialismus]
»I can’t breathe«: Die Protestbewegung und der US-Präsident
»Ich kann nicht atmen« waren die letzten Worte des Afroamerikaners George Floyd am Montag, bevor er, niedergedrückt von einem weißen Polizisten, das Bewusstsein und sein Leben verlor. George Floyds letzte Worte sind zur Parole einer Protestbewegung geworden, wie sie Amerika seit Jahrzehnten nicht gesehen hat. Aus dem verzweifelten Hilferuf, der Gegenwart und Vergangenheit verknüpft, wird nun auf Demonstrationen eine wütende Anklage. Die Wut und der Schmerz des schwarzen Amerikas sind nicht neu. Floyd ist der jüngste Fall in einer nicht abreißenden Folge von Afroamerikanern, denen ihre Hautfarbe zum Verhängnis wurde.

  
03.06.2020 13:08:26 [Zeit Online]
Brasilien: Jetzt wird das Amazonasgebiet geplündert
Die brasilianische Regierung nutzt die Corona-Krise für ihre radikale Agenda: möglichst rasch den Amazonaswald wirtschaftlich erschließen – auf Kosten der Indigenen. Als Guilherme Reis 2019 in die Amazonasstadt São Gabriel da Cachoeira zog, konnte er nicht wissen, dass er ein Jahr später im Brennpunkt einer weltweiten Pandemie stehen würde. Seit einigen Wochen steigen in dem 40.000-Einwohner-Städtchen am Oberlauf des Rio Negro die Infektionszahlen rasant, der junge brasilianische Arzt arbeitet seit Wochen am Limit. "Ich hatte mich mit meiner Frau entschlossen, dass wir ein paar Jahre die indigenen Völker unterstützen würden", erzählt der 35-Jährige am Telefon, "aber jetzt mangelt es uns quasi an allem hier."

  
03.06.2020 11:27:55 [Telepolis]
„Wir wissen alle nicht, ob Amri den LKW gefahren hat“
Es ist ein Satz wie ein Verdikt, das die massiven Zweifel an der offiziellen Tat- und Täterversion des Anschlags vom Breitscheidplatz in Berlin zum Ausdruck bringt: "Wir wissen alle nicht, ob Anis Amri gefahren ist. Aber nach der Spurenlage waren noch andere Personen im LKW." Gesagt hat ihn der Grüne Bundestagsabgeordnete Konstantin von Notz im Laufe der jüngsten Sitzung des Untersuchungsausschusses. Das vernichtende Urteil galt einem Kriminalhauptkommissar des BKA, der viele Spuren nicht erklären konnte, aber trotzdem an der offiziellen Amri-Alleintäter-Version festhielt - so wie vor und nach ihm weitere BKA-KollegInnen.

  
03.06.2020 11:14:28 [The Atlantic]
Internet Speech Will Never Go Back to Normal
In the debate over freedom versus control of the global network, China was largely correct, and the U.S. was wrong. COVID-19 has emboldened American tech platforms to emerge from their defensive crouch. Before the pandemic, they were targets of public outrage over life under their dominion. Today, the platforms are proudly collaborating with one another, and following government guidance, to censor harmful information related to the coronavirus. And they are using their prodigious data-collection capacities, in coordination with federal and state governments, to improve contact tracing, quarantine enforcement, and other health measures.

  
03.06.2020 09:29:17 [Brave New Europe]
How to Rise Above Violence Inherent in State Power ?
Here is one thing I can write with an unusual degree of certainty and confidence: Minneapolis police officer Derek Chauvin would not have been charged with the (third-degree) murder of George Floyd had the United States not been teetering on a knife edge of open revolt. Had demonstrators not turned out in massive numbers on the streets and refused to be corralled back home by the threat of police violence, the US legal system would have simply turned a blind eye to Chauvin’s act of extreme brutality, as it has done before over countless similar acts.

  
02.06.2020 21:25:29 [Netzpolitik]
Proteste bei Facebook gegen Haltung zu Trump
Hunderte Mitarbeiter von Facebook haben am Montag gegen die Haltung der Führung des Unternehmens zu Trumps Tweets demonstriert. In diesem hatte er Unwahrheiten zur Briefwahl verlautbart und Gewalt gegen die Proteste verherrlicht. Wegen der Corona-Pandemie arbeiten derzeit die meisten Angestellten von Zuhause aus, weswegen die Aktion „virtuell“ stattfand. Die Teilnehmenden gaben öffentlich an, dass sie aus Protest nicht arbeiten würden, und erstellten eine automatische Antwort in ihren Mailfächern mit dem Hinweis auf die Aktion. Nach Informationen von TheVerge haben etwa 400 Menschen an der Aktion teilgenommen.

  
02.06.2020 19:44:24 [Rubikon]
Die Wahrheits-Wächter
Eine Taskforce der Europäischen Union teilt die Welt in Gut und Böse ein — und untergräbt damit die Presse- und die Meinungsfreiheit. Eine „Schutz“-Mauer wurde um Land, Leute und durch die Köpfe gezogen. Über sie wacht eine Arbeitsgruppe der Europäischen Union (EU), eine Taskforce. Sie soll die EU, deren Staaten und Gesellschaften gegen angebliche Desinformation schützen und Propaganda durch Dritte abwehren. An vorderster Front stehen dabei die Faktenprüfer, die Faktenchecker. Sie teilen die Medien in „seriös“ und „unglaubwürdig“, in „gut“ und „böse“ ein. Und sie legen — frei nach Christian Morgenstern — fest, was nicht sein kann, weil es nicht sein darf.

  
02.06.2020 17:55:48 [Rationalgalerie]
GRÜNE Tragödie: Merkel macht die nächste Runde
Der arme Robert Habeck, er erlebt sein Drama mit Merkel und klagt: „Auf fast tragische Weise haben einzelne Ministerpräsidenten ihre Autorität zerstört, weil sie vorgeprescht und ohne Abstimmung eigene Wege gegangen sind“. Habeck, das war bis neulich der Kanzlerkandidat der Grünen. Der Liebling fast aller Medien, emporgespült von einer Sympathiewelle, die den Grünen in den Umfragen bis zu 27 Prozent bei Wahlen versprach und auch, die traditionelle Raute durch seinen flotten Dreitagebart zu ersetzen. Die Tragik, die der verhinderte Kanzler Habeck verspürt, ist seine eigene.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum