Net News Express

 
       
1591208276    
 Kategorien:
Topthemen (8)
Aktuelle Themen (9)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (3)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (4)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (1)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (2)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (8)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (8)

International (11)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (5)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (7)

Umwelt, Natur, Ökologie, Landwirtschaft, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik (9)

Hintergrund, Verschiedenes, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache (14)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (1)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (3)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (8)

Sport (9)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (3)
 Hintergrund, Verschiedenes, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache (14)
  
03.06.2020 17:39:54 [FirstLife]
„Have mercy“ – hinter den Türen des BAMF
Was heißt es, „anders“ zu sein? Was heißt es, so „anders“ zu sein, dass man selbst in einem „liberalen“ Staat keinen Ort zum Ankommen findet? Was passiert hinter den Türen des BAMF, wo Asylanträge bearbeitet und Interviews mit Flüchtlingen geführt werden? Wir hatten eine andere politische Überzeugung. Aber die Leute wollten das nicht. Als mein Cousin mit einem politischen Pullover einkaufen wollte, ließen sie ihn nicht in die Läden. So war das oft. Mein Onkel wurde abgeholt. Und sie wollten auch mich. Weil wir eine andere Partei unterstützten. Als ich später mit meiner Großmutter telefonierte, ich war da schon weit weg, da hatten sie ihn ermordet. Schließlich kam ich in ein Land an der Küste.

  
03.06.2020 17:21:43 [Einartysken]
Der Floyd-Mord verursachte Gewalt-Proteste Unterdrückung durch Polizeistaat
Wie oft werden wir noch eine weitere entsetzliche Episode erleben, in der rassistische weiße Polizisten böswillig einen anderen unbewaffneten Schwarzen ermorden, bevor wir erkennen, dass diese abscheuliche Ungerechtigkeit, die unseren Zorn an diesem Punkt schürt, vielschichtig ist und zum Kern dessen vordringt, was in dieser Welt schief gelaufen ist. Die brutale Unterdrückung und Abschlachtung dunkelhäutiger Menschen auf dieser Erde seit Jahrhunderten hat die menschliche Geschichte blutrot gefärbt, dieselbe Farbe, die wir alle bluten.

03.06.2020 13:23:29 [Rationalgalerie]
Panik ist eine gefährliche Seuche
Schneller als das Corona-Virus hat sich die Angst davor ausgebreitet. Angst ist eine natürliche Reaktion auf Gefahren, die manchmal Leben retten, manchmal auch Leben gefährden kann, vor allem wenn sie sich zur Panik-Pandemie auswächst, wie das derzeit der Fall zu sein scheint. Um Panik-Schäden zu verhindern, hat uns die Evolution mit einem relativ großen Hirn ausgestattet. Philosophen sehen in diesem Organ (vor allem dem Vorderhirn, das den größten Platz im Schädel einnimmt) den Sitz der Vernunft, Psychologen den Sitz der Fähigkeit, Probleme durch denken und diskutieren zu lösen, also der Moralkompetenz. Moralkompetenz hat sich in experimentellen und korrelativen Studien als sehr wichtig für verschiedene Formen des Sozialverhaltens erwiesen.

  
03.06.2020 13:19:14 [Orbis]
Corona-Krise: Insiderbericht eines Arztes aus England
Die Corona-Panikmache, definiert sich insbesondere durch die permanenten Angaben von Todeszahlen. Verklärte und offenbar von sich selbst eingenommene Virologen, Epidemiologen, Sachverständige und Politiker, hängen sich mächtig ins Zeug um fortwährend Angst zu schüren. Dahingehende Überzeugungskraft hinterlässt ein schwerwiegendes gesellschaftliches Trauma, und wird auf lange Zeit irreversible psychologische Schäden hinterlassen. Das ständige daran Festhalten das Covid-19 ein nicht zu fassendes letales Biest sei, obwohl längst erwiesen ist das dem nicht so ist, treibt die Menschen immer weiter auseinander.

03.06.2020 13:14:20 [Deliberation Daily]
Nieder mit dem Schweinesystem!
Alle Jahre wieder kommen die Arbeits- und Hygienebedingungen in der fleischverarbeitenden Industrie schlaglichtartig in den Blick einer breiteren Öffentlichkeit. Während Corona geschieht dies nun erneut und in besonderem Maße, weil die Schlachthöfe wahre Infektionsherde sind. Der Grund dafür ist recht einfach zu verstehen: Die Arbeitenden stehen nahe beieinander und müssen sich wegen des starken Hintergrundlärms ständig anschreien. Soweit ist das wenig überraschend. Leider ist auch wenig überraschend, dass gegen diese bekannten Probleme wenig unternommen wurde. Wo in der mindestens ebenso betroffenen Bildungsbranche detailliert ausgearbeitete Hygienepläne das Risiko minimieren sollen, gab es für die Schlachthöfe nichts.

  
03.06.2020 11:07:07 [Einartysken]
Lockdown war ein großer Fehler, meint Nobel-Preisträger Levitt
Michael Levitt ist Professor für Informatik und Strukturbiologie an der Stanford Medical School und Gewinner des Nobelpreises für Chemie 2013. Er hat die Pandemie und die Reaktion auf die Pandemie von Anfang an durch ihre Ausbreitung in Europa, dem Vereinigten Königreich und den USA genau beobachtet. Am 2. Mai 2020 sprach er im Podcast- und Youtube-Kanal von Unherd und bot einige fesselnde Gedanken und Beobachtungen sowie eine eindrucksvolle Schlussfolgerung an.

  
03.06.2020 11:04:59 [Makadomo]
Prostitution: Gratwanderung zwischen Freiwilligkeit und Gewalt
Der deutsche Weg prinzipiell verkehrt? Sex sells, weltweit an allen Orten. Das Klischee vom Hochbumsen in der Kunstszene oder wo auch immer hat traurige Wirklichkeit, ob das gefällt oder nicht. Während die einen es vollkommen ungeniert genießen, sowohl die Nutznießer als auch die in diesem Fall sich Verkaufenden, um Vorteile zu erwirken, schaut es beim Reizwort Prostitution ein wenig anders aus. Das ruft gern die Wächter der Moral, die Behüter des Schutzes der gepeinigten Frauen auf den Plan.

  
03.06.2020 09:08:10 [Polit Platsch Quatsch]
Rezo: Anonymer Zerstörer
Er hat die CDU zerstört wie ein kleiner Junge, der mit einem Stock in einen Ameisenhaufen stachelt. Voller Willkür und ohne anderes zu bezwecken als das eigene Fortkommen torpedierte der Mann mit dem blauen Haar den Wahlkampf der CDU mit einem Video, das das seriöse "Zeit" entsetzt "überspitzt, wütend und unfair" nannte. Die Union war konsterniert und ratlos, Gegenmaßnahmen wurden hektisch eingeleitet, dann aber von der höchsten Parteiführung wieder abgeblasen. Feinde der Demokratie feierten das Kommunikationsversagen der Regierungspartei, Angela Merkel und ihre auserwählte Nachfolgerin Annegret Kramp-Karrenbauer sandten unterschiedliche Signale.

03.06.2020 09:04:10 [Gift am Himmel]
Die Erfindung von Hate Speech als Form orwellscher Gedankenkontrolle
Das um sich greifende Schreckgespenst der ´Hate Speech´ (Hassrede/Hetze / Anm. d. Übers.), die von jenen kreiert worden ist, die bestimmte Meinungen in das schlechtest mögliche Licht rücken wollen, um diese zu delegitimieren, ist allgegenwärtig. Wenn Sie es wagen zu gewissen Themen eine abweichende Meinung zu haben und diese Meinung so artikuliert zum Ausdruck bringen, daß andere ihnen möglicherweise zustimmen, wird sie zu Hate Speech ernannt. Nicht weil sie gehässig ist, sondern weil jene, die diese Meinung bekämpfen keine Gegenargumente haben und sie deshalb als unmoralisch abstempeln.

02.06.2020 21:11:25 [Ceiberweiber]
Black Lives Matter, Antifa und „American Spring“
„Antifa“ ist längst ein Triggerwort, das Schnappatmung auslöst; viele sind generell kaum mehr in der Lage, ein wenig zuzuhören oder gar eine Analyse zu lesen. Dennoch muss man Dinge erklären, gerade weil „Antifa“ nicht gleich Antifaschismus ist, „Black Lives Matter“ auch nicht gleich gerechtfertigter Widerstand gegen Diskriminierung. „Trump spielt Diktator“ behauptet der „Spiegel“ zu provozierten Unruhen in den USA. Zum besseren Verständnis auch des Unverständnisses mancher Zeitgenossen hilft diese Einschätzung einer Vorbereitung via Mainstream-Medien auf genau so einen Augenblick. „Antifa“ ist für viele jetzt mal ein Hashtag auf Twitter, weil sie ja weit weg sind von Städten in den USA, sich aber irgendwie „solidarisch“ zeigen wollen.

  
02.06.2020 21:08:04 [Denken erwünscht]
Wir verlieren unsere Freiheit, wenn wir das alles weiter zulassen
Ich liebe meinen Beruf. Journalist zu sein, ist großartig. Es gibt wenige bezahlte Beschäftigungen, die es einem erlaubt, mit so vielen Ereignissen, vor allem aber so vielen interessanten Menschen in Kontakt zu kommen. Vielleicht schreibe ich irgendwann – ich bin ja noch jung – ein Buch über meine Erlebnisse in diesen 36 Jahren. Als ich 1984 als Volontär beim Westfalen-Blatt in der Redaktion im lippischen Lemgo begann und 80 Zeilen über Autounfälle mit Blechschaden im Kalletal schreiben musste, hatte ich keine Ahnung, durch welche Erlebnisse mich der Journalismus führen würde.

02.06.2020 19:30:54 [ScienceFiles]
“Die Antifa”, die es angeblich nicht gibt, wird vom BMFSFJ gefördert
Seit Tagen liegen uns die Medien damit in den Ohren, dass es “die Antifa” nicht gebe. Dieselben Leute, die kein Problem damit haben, die rechte Szene über einen Kamm zu scheren und generell zu Nazis zu erklären, führen plötzlich eine fein ziselierte Unterscheidung ein, wenn es an die eigene Adresse geht. Dann gibt es plötzlich “die Antifa” nicht, dann kann man plötzlich “die Antifa” nicht verbieten, und schon gar nicht ist “die Antifa” Organisator der Krawalle in den USA oder der Krawalle anlässlich des G20 in Hamburg oder der Krawalle anlässlich der Eröffnung der EZB in Frankfurt oder der … aber lassen wir das. Patrick Gensing, einer der Journalisten, die eigentlich den Anstand aufbringen müssten, sich aus Befangenheit nicht über die Antifa zu äußern, schreibt heute am Mythos der Antifa, die es nicht gibt.

  
02.06.2020 19:27:24 [Alles Schall und Rauch]
54 Mio Amerikaner haben nicht genug zu Essen
Amerika ist pleite, am Boden, ausgemergelt und leergesaugt. Die wirklichen Plünderer die das verursacht haben sind die Bankster, die Geldelite, die Zentralbanker und ihre Spezies, die Spekulanten an der Wall Street, die vollgefressenen Maden im Speck, die Blutsauger, die Parasiten, die vom Fleiss der Arbeiterklasse und dem Mittelstand profitieren. Diese Heuschrecken haben die Nation kahlgefressen und sind Milliardäre, Multimilliardäre und Multi-Multi-Milliardäre geworden. Noch nie gab es so einen krassen Unterschied zwischen der kleinen Gruppe der Superreichen, die alles beherrschen, und der Masse der Armen in den Vereinigten Staaten, die nichts, absolut nichts zu sagen hat.

02.06.2020 19:24:21 [Meine Meinung - meine Seite]
„Falschgeld“ – oder nicht
Die nationalen und internationalen Medien überschlagen sich wegen eines Skandals: Nach US- Angaben wurden von Sicherheitsbehörden in Malta „gefälschte libysche Banknoten im Wert von 1,1 Milliarden Dollar sichergestellt“. Die Banknoten, so heißt es, seien von einer „illegitimen Parallel- Instanz“ bestellt worden. Manche Medien berichten auch, dass Russland „libysches Falschgeld“ gedruckt hat. Seit Libyen 2011 von EU- und NATO- Staaten, allen voran Frankreich, zerbombt und der damalige Herrscher Muammar al- Gaddafi gestürzt und ermordet wurde, ist Libyen ein von Bürgerkrieg, Terrorbanden, Söldnereinheiten und angeblich auch Stammesfehden zerrissenes Land, ein „failed state“. Das Land hat seit Jahren auch zwei Regierungen.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum