Net News Express

 
       
1571695886    
 Kategorien:
Topthemen (6)
Aktuelle Themen (10)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (4)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (5)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (2)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (3)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (4)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (9)

Europa, Brüssel, EU allgemein (13)

International (7)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (4)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (3)

Umwelt, Ökologie, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (10)

Hintergrund, Verschiedenes, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache (6)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (3)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitales, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (9)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (1)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (10)

Sport (8)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (3)
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (10)
  
21.10.2019 16:41:05 [Radio FM4]
Home of Metal
Die Gründung von Black Sabbath vor 50 Jahren war der Urknall von Metal. Ein Rundgang durch eine Ausstellung über die Geburt von Metal, den Werdegang von Black Sabbath und die Fankultur, die es seitdem gibt: Auf die Frage wo Hip Hop geboren ist, da haben die meisten von uns schnell eine Antwort parat: die Bronx in New York. Aber wie sieht es mit Metal aus? Woher kommt diese infernalische Musik, die seit nun schon 50 Jahren ein spirituelles zuhause für die Underdogs dieser Welt schafft? Wacken? Sao Paulo? Los Angeles? Oslo? Das sind alles gute Versuche, aber folgt man den soziologisch und historisch sehr schlüssigen Argumentationen der Ausstellung „Home of Metal“, dann ist es Birmingham, ehemalige Industriestadt in den Midlands, die zweitgrößte Stadt des United Kingdoms.

  
21.10.2019 16:38:39 [Deutschlandfunk Kultur]
Von der Kunst, ein Bild zu betrachten
Ein Besuch im Museum kann überwältigend sein. Für alle, die sich fragen, wo man am besten anfängt und wie man sich den Werken der alten Meister richtig nähert, hat Konrad O. Bernheimer eine „Gebrauchsanweisung fürs Museum“ geschrieben. Jeden Sonntag mit dem Großvater ins bayerische Nationalmuseum oder die Alte Pinakothek, und das als Fünfjähriger: Was für viele Kinderohren wohl eher nach Folter klingt, weckte in Konrad O. Bernheimer eine lebenslange Begeisterung für Gemälde: „Seit mein Großvater mich mitschleppte, habe ich mit den Museumsbesuchen nicht mehr aufgehört“, erzählt der Kunsthändler.

  
21.10.2019 16:36:09 [Der Freitag]
Außer Kontrolle
Schutzzone, Nora Bossong, Suhrkamp 2019, 332 S., 24 €. Nora Bossongs neuer Roman zeigt, wie weltpolitische Fragen und partikulare Begierden sich reiben – und irrlichtert in der Genozidfrage. Milan lächelte dezent“: Darauf achtet Mira genauer als auf die Ausführungen eines Kommissars während einer UN-Konferenz zur Lage im Südsudan. Die Eingangsszene von Nora Bossongs Schutzzone ist charakteristisch für den ganzen Roman: Irgendwie kann sich die Protagonistin und Ich-Erzählerin nicht so richtig auf die Politik konzentrieren, so umgetrieben, wie sie von ihren partikularen Begierden ist.

  
21.10.2019 16:30:50 [Rüdiger Rauls]
Krieg um Syrien
Krieg um Syrien: Kommentare zu einem gescheiterten Regime Change (Taschenbuch, EUR 19,90. Autor: Rüdiger Rauls). Der Krieg in und um Syrien ist das zentrale Thema des vorliegenden Buches. Aber er ist nicht das einzige. Um die Geschehnisse in Syrien herum gelagert sind Berichte und Kommentare zu anderen Vorgängen in der arabischen Welt, die ohne den Krieg in Syrien vermutlich gar nicht erst zu Tage getreten wären, zumindest aber nicht in der Bedeutung, die sie durch den Syrien-Konflikt erhalten haben. Dazu zählen die Vorgänge in den Kurdengebieten und dem damit verbundenen Konflikt zwischen den Kurden und der Türkei auf der einen Seite, aber auch zwischen der Türkei und den USA auf der anderen.

  
21.10.2019 16:26:35 [Die Kolumnisten]
Der partout nicht sterben wollende Gallier – zum 60sten einer Comic-Ikone
Asterix wird 60, obwohl er bereits mit 18 hätte sterben müssen. Aber der Reihe nach: im Herbst 1959 taten sich Autor René Goscinny und Zeichner Albert Uderzo zusammen und schufen eine der bis auf den heutigen Tag erfolgreichsten Comicfiguren weltweit: den kleinen, pfiffigen, und – sobald er Zaubertrank intus hatte – ein paar Stunden lang unbesiegbaren Gallier Asterix. Gemeinsam mit Kumpel Obelix frönt er exakt zwei Hobbies: Wildschweine jagen und Römer verprügeln. Beim Kuss einer schönen Frau – Falballa oder Kleopatra – wird er kurz schwach und erfüllt der Dame im Anschluss jeden Wunsch.

  
21.10.2019 10:40:48 [Radio FM4]
Kim Gordons erster Solo-Wurf „No Home Record“
Nach vierzig Jahren im Musikbusiness veröffentlicht Multi-Künstlerin Kim Gordon jetzt ihr erstes Solo-Album. „No Home Record“ ist ein Werk übers Sich-Nicht-Zuhause-Fühlen, mit all den darin zugrunde liegenden unheimlich-unheimeligen Facetten. Als Sonic-Youth-Legende ist sie in die Musikgeschichtsbücher eingegangen; als „Girl In A Band“ hat sie sich zuletzt selbstironisch in ihrer Autobiografie bezeichnet. Dazwischen wirkte sie noch als Modedesignerin, Schauspielerin und Produzentin über die Grenzen der Popwelt hinaus: Kim Gordon symbolisiert vieles, was wichtig war für alles, was nach Punk gekommen ist.

  
21.10.2019 10:38:32 [M 7]
Vom Wolf zum Bürger?
Harald Jähner. Wolfszeit. Deutschland und die Deutschen 1945 -1955. Rezension: Dass Geschichte und ihre Darstellung zumeist das Handwerk derer ist, die die Macht besitzen, ist keine neue Erkenntnis. Erstaunlich, dass es immer wieder gelingt. Denn die Fakten liegen oft auf der Hand. Das Beispiel der Dechiffrierung eines Zeitraumes, der historisch gar nicht so weit weg liegt und dennoch das Publikum in großem Maße erstaunt wie beglückt, ist der Deutschlands kurz nach der Niederlage zu Ende des II. Weltkrieges. In seinem Buch „Wolfszeit. Deutschland und die Deutschen 1945 – 1955“ hat der Journalist Harald Jähner einen Zeitraum ausgewählt, der für sich meistens exklusiv unter dem Aspekt der Staatsgründungen von DDR und BRD betrachtet wurde.

  
21.10.2019 10:35:37 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Eine Grande Dame wider Willen ist gestorben
Die Opernball-Grande-Dame und Burgschauspielerin Lotte Tobisch ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Die beliebte Wienerin leitete 15 Jahre Jahre den Wiener Opernball – Österreich verneigt sich. Grande Dame wollte Lotte Tobisch nicht gern genannt werden. Aber wenn man diesen klischeebehafteten Begriff überhaupt gelten lassen möchte, dann war sie es natürlich, und zwar nicht nur die des Opernballs, sondern man möchte fast sagen Österreichs. Nicht von ungefähr „verneigten“ sich, als die Nachricht vom Tod „der Tobisch“ bekannt wurde, die Repräsentanten des Staats vom Bundespräsidenten abwärts, Politiker von links bis rechts, überhaupt alles, was Rang und Namen hat. Der ORF änderte sein Programm.

  
21.10.2019 10:33:59 [TAZ]
Resümee der Frankfurter Buchmesse: Schafft Orte für Worte!
Norwegens Lesekultur, Meinungs- und Pressefreiheit, Handke und jede Menge Preise: Die Frankfurter Buchmesse 2019 im Überblick. „Velkome“ steht in großen Lettern am Eingang über dem Messeforum geschrieben; dort, wo der Ehrengast Norwegen seinen Pavillon hat. Den Begriff Literaturlandschaft nimmt das Gastland wörtlich: Die 23 Büchertische mit den vielen norwegischen Titeln, die in der weitläufigen Halle verstreut sind, wirken mit ihren geschwungenen Gestellen wie Skulpturen, je nach Betrachterauge kann man Sinuskurven, Quader oder Tierfiguren darin entdecken. Oder eben Gestelle.

  
21.10.2019 10:31:23 [Junge Welt]
Erdogans »Agentterrorist« und Die PARTEI.
Eindrücke von der Buchmesse: Frankfurt am Main. Vor einigen hundert Leuten stellt Deniz Yücel am Sonnabend auf der Frankfurter Messe sein neues Buch »Agentterrorist« vor, in dem er über sein Jahr in türkischer Haft schreibt. »Ich lasse mich nicht mundtot machen«, versichert Yücel, und mag sich Seitenhiebe auf den türkischen Präsidenten nicht verkneifen. Etwa, wenn es um das Copyright an dem Titel seines Buches geht. Das Wort sei eine Neuschöpfung Recep Tayyip Erdogans, so Yücel, der Kriegsherr habe es für ihn erfunden.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum