Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (7)
Aktuelle Themen (8)

Frei lassen für aktuelle Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (8)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (3)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (2)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (3)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (5)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (4)

International (7)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (4)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (5)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (8)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (10)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (5)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (8)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)
  
03.08.2021 11:25:43 [Deutschlandfunk Kultur]
40 Jahre Gettoblaster: Subversives Werkzeug der Popmusik
Im Anfang war der Radiorekorder. Das war in den Siebzigern ein Kofferradio, mit dem man seine Lieblingshits aus dem Rundfunk gleich auf Kassetten aufnehmen konnte. Dann kamen japanische Firmen auf die Idee, dieses Gerät zur Stereoanlage für Jugendzimmer zu erweitern – als tragbares Komponentensystem in einem bulligen Kasten, in dem zwei Boxen mit fetten Basslautsprechern und ein Radio steckten, ein Kassettenrekorder und ein Verstärker, wenn man den Henkel abmachte, konnte man die Einzelteile sogar nebeneinander aufbauen.

  
03.08.2021 11:23:49 [TAZ]
Britische Indieband The Go! Team: Wumms zum Tanzen
„Get Up Sequences Part One“ ist das neue Album von The Go! Team. Darauf mischt das Sextett Northern Soul, HipHop und japanisch anmutenden Popkitsch. Ins Ohr geht die Leadsingle „World Remember Me Now“ des neuen Albums von The Go! Team auf jeden Fall. Alles andere wäre bei der britischen Indieband auch eine Überraschung, steht das Sextet aus Brighton doch für tanzbare Soul-Pop-Hymnen mit ganz viel Wumms. Auch „Get Up Sequences: Part One“ ist, wie bereits vorherige Alben der Band, beim Londoner Label Memphis Industries veröffentlicht worden.

  
03.08.2021 11:22:16 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Anna Viebrock wird siebzig: Die Spur der Malerin im Meta-Patina
Ihrem Werk wohnt die philosophische Tiefe eines Buster Keaton inne: Zum siebzigsten Geburtstag der Bühnenkünstlerin Anna Viebrock. Anna Viebrock ist eigentlich keine gute Fotografin, das sagt sie zumindest von sich selbst. Ihre Bilder aber sind ganz außerordentlich! Was darauf zu sehen ist, macht Freude, ist ein Versprechen, ein Jammer, melancholisch, absurd, schlicht toll, etwas vergammelt, lustig, vergeblich, liebevoll und voller Aufmerksamkeit für Dinge, die erzählen können. Auf ihren kunstlosen Fotos scheint die Welt, als wäre sie für uns aufgebaut, damit wir die Verhältnisse, die uns prägen, neu bewerten – und schon das ist eine enorme Leistung.

  
03.08.2021 11:20:30 [Junge Welt]
Goaßmaß im fränkischen Metalkeller
Die physische Bewältigung der Wagner-Festspiele im zweiten Pandemiejahr. Die Goaßmaß ist ein heiliges Getränk, in Franken wird es als »Gaasseidla« verehrt. Wichtiger als die Mutter Gottes besteht der Litercocktail aus dunklem Bier, Cola und Kirschlikör oder Weinbrand. Die Etymologie der Bezeichnung bleibt unterm Ziegenbart vernebelt. Das beste Goaßseidla zu Bayreuth bekommt man im Folie Douce, einem Heavy-Metal-Keller in der Innenstadt. »Seit 19 Jahren«, meldet stolz eine Tafel. Schön dreckig dröhnt Motörhead durch den Raum, die Inhaberin ist gut gelaunt, schüttet munter Weinbrand und Kirschlikör ins Bier.

  
03.08.2021 11:18:53 [TAZ]
Hommage an Esther Ofarim
80 Jahre ist die israelische Sängerin Esther Ofarim jüngst geworden. Ihr Auftritt vor den Toren Hamburgs ließ vergangene Zeiten lebendig​ werden. Ein halbtropischer Auftritt, einer ihrer raren, in einem Bootshaus direkt an der Elbe. Es könne gewiss stark regnen, sagte der Mann vom gastgebenden Schleswig-Holstein Musik Festival, dann werde es aufs Dach prasseln – aber höchstens zehn Minuten, da sei er sicher. Er war eine Spur nervös, das Wetter sollte bloß nicht diesen Coup eintrüben: Diese Künstlerin für diesen Sommerreigen klassischer Konzerte (gern auch in Scheunen und auf schick gemähten Wiesen) gewonnen zu haben. Sie geht nicht überall hin.

  
03.08.2021 11:17:38 [Süddeutsche Zeitung]
Salzburger Festspiele: Zartes Staunen vor dem Schlachtross
Christian Thielemann dirigiert in Salzburg die Wiener Philharmoniker. Und begeistert mit der Siebten von Bruckner. Sie sind nicht ganz so düster wie seine Kindertotenlieder, aber auch die "Fünf Lieder nach Gedichten von Friedrich Rückert" hat Gustav Mahler in einen Ton gesetzt, der die Wehmut über mögliche Verluste und den vielleicht gar nicht so eskapistischen Weltschmerz zelebriert. Im Großen Festspielhaus von Salzburg singt die lettische Mezzosopranistin Elīna Garanča vom Lindenduft und von der Liebe um der Schönheit willen, die Wiener Philharmoniker begleiten unter Leitung von Christian Thielemann, und doch bleibt alles verhalten, fast ein bisschen spröde.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum