Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (7)
Aktuelle Themen (8)

Frei lassen für aktuelle Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (8)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (3)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (2)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (3)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (5)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (4)

International (7)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (4)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (5)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (8)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (10)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (5)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (8)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (3)
  
03.08.2021 15:33:26 [Zeit Online]
Digital Services Act: "Wir sollten das Recht erhalten, Dienste anonym zu nutzen"
Das Digitale-Dienste-Gesetz der EU soll Plattformen wie Facebook zähmen. Dem Abgeordneten Patrick Breyer geht der Entwurf aber nicht weit genug. Er sieht sogar Gefahren. ZEIT ONLINE: Der Digital Services Act ist der Nachfolger der mehr als 20 Jahre alten E-Commerce-Richtlinie. Das Gesetz soll einen neuen gesetzlichen Rahmen für Onlinedienste schaffen. Wie überfällig ist das? Patrick Breyer: Ziemlich überfällig, denn das Versprechen des Internets wird schon länger nicht mehr eingelöst. Das Internet sollte ein offener Raum sein, in dem alle Nutzer gleichberechtigt kommunizieren. Was wir stattdessen erleben, ist Monopolisierung durch wenige große Unternehmen, deren Geschäftsmodelle darauf basieren, die Nutzer auszuspionieren und für Werbung zu manipulieren.

  
03.08.2021 13:34:29 [Heise]
Cyber-Katastrophenfall nach Ransomware und Trojaner
Gleich dreimal in zwei Wochen haben Hacker große öffentliche Institutionen angegriffen: Das Klinikum in Wolfenbüttel sowie die Stadtverwaltungen in Anhalt-Bitterfeld und Geisenheim. Das Krankenhaus konnte bereits einen Tag nach Befall seine Türen wieder öffnen. Die beiden Stadtverwaltungen hat es schwerer getroffen. Nach mehr als zwei Wochen baut Anhalt-Bitterfeld eine neue Notinfrastruktur auf. Damit schneller Hilfe eintrifft, hat die Landkreisverwaltung den Katastrophenfall ausgerufen. Geisenheim dagegen sei zumindest für "drei Wochen offline", im schlimmsten Falle dauert es aber zwei bis drei Monate, um den alten Stand zu erreichen.

  
03.08.2021 09:46:35 [Junge Welt]
Pressefreiheit in Polen: Den Gegner mundtot machen
Polens Regierende wollen den größten von ihnen unabhängigen Fernsehsender des Landes zum Schweigen bringen. Folgenschwere Gesetzesänderungen zu nachtschlafender Zeit sind eine Spezialität der polnischen Regierungspartei PiS. Am Dienstag letzter Woche wurde im Sejm-Ausschuss für Kultur und Medien die nächste verabschiedet: eine dem Anschein nach geringfügige Modifikation des Mediengesetzes. Die Neuerung sieht vor, dass Sender in Polen künftig nur noch von Unternehmen aus dem Europäischen Wirtschaftsraum betrieben werden dürfen. Der umfasst die EU-Staaten, Island, Liechtenstein und Norwegen.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum