Net News Express

 
       
1586327536    
 Kategorien:
Topthemen (9)
Aktuelle Themen (11)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (10)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (4)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (2)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (2)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (2)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (3)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (6)

International (5)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (5)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (5)

Umwelt, Natur, Ökologie, Landwirtschaft, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik (6)

Hintergrund, Verschiedenes, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache (8)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (5)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (8)

Sport (6)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (1)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (4)
  
07.04.2020 18:03:24 [RT Deutsch]
Wie das ZDF Vorwürfe gegen RT und Sputnik erfindet
Die massive Medienkampagne gegen RT und andere russische Medien, die vor wenigen Wochen in der "Bild" und beim "Tagesspiegel" begann, hat nun ihren Höhepunkt erreicht – das Thema durfte am Sonntag im ZDF die beste Sendezeit erhalten. Dabei haben die Journalisten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks nicht nur wortwörtlich absurde Anschuldigungen vonseiten einer EU-Taskforce wiederholt, sondern mit eigenen "hausgemachten" Lügen und Verdrehungen gepunktet. "Berlin direkt", die ZDF-Sendung aus der Mitte des politischen Geschehens um 19:15 Uhr am Sonntag, fing am 5. April vielversprechend an. Thema war die Kommunikation der Bundesregierung in der Corona-Krise.

  
07.04.2020 15:47:52 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Wie der Bauer Verlag Neuseeland in eine Medienkrise stürzt
Es war kein Aprilscherz. Zwei Tage nachdem die Bauer-Media-Manager Heribert Bertram und Andreas Schilling verkündeten, dass ihr Umsatz in Deutschland trotz Corona-Krise weiterhin floriert, beschloss der Zeitschriftenverlag in der vergangenen Woche überraschend, seinen entlegensten Standort zu schließen. Damit wurde Neuseeland über Nacht in eine Medienkrise gestürzt, die Premierministerin Jacinda Ardern auf den Plan rief. In der Woche zuvor war für mindestens vier Wochen der landesweite Lockdown verhängt wurden.

  
07.04.2020 13:54:14 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Kurzarbeit trotz Mehrarbeit
Die TX Group, der reichste Medienkonzern der Schweiz, will trotz Krise Dividenden in Millionenhöhe auszahlen – rennt aber gleichzeitig bettelnd zum Staat. Aus der Branche gibt es aber auch gute Nachrichten zu vermelden. Auf dem Reissbrett erscheint in der gerade einsetzenden Wirtschaftskrise das Onlinemagazin «Republik» als Zukunftsmodell: Es setzt ausschliesslich auf Journalismus, es ist werbefrei und kommt ohne Papier, Druckerei und Verträgerorganisation aus. Daher trifft die Krise das Magazin nicht unmittelbar; das gilt im Kern auch für die WOZ. Aber die beiden journalismusgetriebenen Publikationen bewegen sich mit Abonnentenzahlen von knapp 23.000 beziehungsweise 18.000 bislang in einer Nische.

  
07.04.2020 11:45:14 [RT Deutsch]
„Nicht nur Kreml betreibt Desinformation, auch der IS“
Lutz Güllner leitet die strategische Kommunikation im Europäischen Auswärtigen Dienst (EAD), ihm untersteht unter anderem die East StratCom Task Force, deren Aufgabe es ist, "russische Desinformationskampagnen" aufzudecken. Nachdem der EAD einen Bericht über die Gefahr russischer Desinformationskampagnen speziell während der Corona-Krise publik gemacht hat, ist Güllner ein gefragter Mann. So lud ihn die FDP-nahe Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit am Freitag zur Webkonferenz "Die Lüge geht viral: Russische Desinformationskampagnen in der Coronakrise" ein, an der auch der FDP-Abgeordnete Thomas Hacker und die Russland-Expertin Dr. Susanne Spahn teilnahmen.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum