Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (5)
Aktuelle Themen (5)

Frei lassen für wichtige Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (13)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (3)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Totalitarismus, Sicherheit (4)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (5)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (8)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (1)

International (7)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (5)

Arbeit, Gewerkschaft, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (4)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (9)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (3)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (0)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Medizin (6)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (5)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 International (7)
  
06.10.2022 18:53:55 [NachDenkSeiten]
Gefangenenaustausch zwischen USA und Venezuela
Die Regierung von Präsident Nicolás Maduro hat sieben US-Bürger freigelassen, die in Venezuela inhaftiert waren. Im Gegenzug wurden zwei venezolanische Bürger aus US-Haft entlassen. Die Justiz habe beschlossen, mehrere US-Staatsangehörige “aus humanitären Gründen” freizulassen, heißt es in einem Kommuniqué der venezolanischen Regierung. Der Austausch enthüllt, dass die venezolanische und die US-amerikanische Regierung über Hintertüren miteinander kommunizieren. Die Entlassung der sieben US-Staatsbürger wurde zunächst über eine Erklärung des Weißen Hauses publik, in der sie als “zu Unrecht in Venezuela inhaftiert” bezeichnet wurden.

  
06.10.2022 18:46:58 [Amerika 21]
Argentinien kommt aus den Turbulenzen nicht heraus
Die argentinische Mitte-links-Regierung von Alberto Fernández trat wenige Monate vor der Corona-Pandemie ihr Amt an. Seitdem jagt eine Krise die nächste. Im Juli gaben sich drei Wirtschaftsminister die Klinke in die Hand, im August erhob die Staatsanwaltschaft Anklage gegen die mächtige Vizepräsidentin Cristina Kirchner. Und zu schlechter Letzt sorgte das zum Glück missglückte Attentat auf Cristina Kirchner am 1. September für den bisherigen Höhepunkt der Krise. Lange stellte sich in Argentinien die Frage, welcher nicht-peronistische Präsident als erster das Ende seiner Amtszeit erreicht.

  
06.10.2022 18:38:50 [Achgut]
Japan: Inflation und Staatsbegräbnis
Das Staatsbegräbnis für den ermordeten ehemaligen Premier sorgt im sonst so harmoniesüchtigen Japan für Dissens. Die Gründe sind vielfältig. Am 27. September fand das Staatsbegräbnis für den ehemaligen japanischen Premierminister Shinzō Abe statt, der am 8. Juli Opfer eines Mordanschlags geworden war. Seine Leiche war bereits kurz nach seinem Tod eingeäschert worden, doch die Urne wurde erst jetzt nach einer aufwändigen Begräbniszeremonie in der Budokan-Halle in Tokyo im Beisein zahlreicher Politiker aus dem In- und Ausland beigesetzt.

  
06.10.2022 17:09:41 [Junge Welt]
Karibikstaat am Ende: Hauptsache, Einfluss bleibt
Die Situation in Haiti spitzt sich von Tag zu Tag zu, doch die Weltöffentlichkeit nimmt so gut wie keine Notiz davon. Am Sonntag kündigten nach den Krankenhäusern und Supermärkten auch die Trinkwasserversorgungsunternehmen an, dass sie ihre Arbeit wegen Benzinmangels einstellen müssten. Am Dienstag (Ortszeit) meldete das UN-Kinderhilfswerk UNICEF, dass das Wiederauftreten von Cholera nach drei Jahren ohne einen Fall die Gesundheit von 1,2 Millionen Kindern in der Hauptstadt Port-au-Prince bedrohe.

06.10.2022 15:41:29 [Antikrieg]
Wladimir Putins Schlachtruf gegen den Tiefen Staat
Die jüngste Zeremonie des Beitritts von vier ukrainischen Regionen zu Russland war Anlass für eine Rede von Präsident Putin, in der er die Gründe für Russlands derzeitigen Kampf, den Charakter und die Identität seiner Feinde darlegte und, was noch wichtiger ist, den Grundstein für Russlands nächste Konfrontationsstufe mit dem Westen legte, die über den laufenden militärischen Konflikt in der Ukraine hinausgeht. In seiner Rede definierte Putin den gegenwärtigen Kampf klar als einen weltweiten Kampf, in dem Russland eine führende Rolle gegen den "Tiefen Staat" spielt, der letztlich den Westen steuert und der alle verfügbaren Instrumente - einschließlich militärischer, wirtschaftlicher, kultureller und sozialer - in seinem Versuch einsetzt, die unipolare Weltherrschaft zu erhalten.

  
06.10.2022 13:37:55 [Junge Welt]
Nach Abbruch 2019: Neuer Anlauf
Die kolumbianische Regierung und die linke Guerillaorganisation Nationale Befreiungsarmee (ELN) werden ihre Friedensverhandlungen wiederaufnehmen. Das kündigten Vertreter beider Seiten auf einer Pressekonferenz am Dienstag (Ortszeit) in der venezolanischen Hauptstadt Caracas an. Im Kulturhaus »Aquiles Nazoa« im Osten der Stadt unterzeichneten der Hochkommissar für Frieden der neuen Regierung Kolumbiens, Iván Danilo Ruedas, und der erste sowie der zweite Comandante der ELN, Antonio García und Pablo Beltrán, die Vereinbarung. Demnach sollen die Gespräche voraussichtlich ab November an wechselnden Orten stattfinden.

  
06.10.2022 11:45:44 [RT DE]
Der Westen setzt auf soziale Medien zur Unruhestiftung in Iran
Der dramatische Tod einer 22-jährigen Iranerin namens Mahsa Amini löste in Teheran in den vergangenen Wochen eine Welle an Protesten aus, die in kurzer Zeit in Unruhen und Mob-Gewalt aufgrund der orchestrierten Kampagne des Westens bezüglich des Vorfalls umschlugen. Die NATO hat seit dem Ukrainekrieg ihre hybride Kriegsführung gegen die Rivalen der USA intensiviert, die sich über mehrere Fronten erstreckt. Die jüngsten Unruhen in Iran sind im Kontext des durch die NATO geführten verdeckten Krieges gegen Russland, China und Iran zu betrachten.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum