Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (5)
Aktuelle Themen (5)

Frei lassen für wichtige Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (13)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (3)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Totalitarismus, Sicherheit (4)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (5)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (8)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (1)

International (7)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (5)

Arbeit, Gewerkschaft, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (4)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (9)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (3)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (0)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Medizin (6)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (5)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Überwachung, Daten, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Totalitarismus, Sicherheit (4)
  
06.10.2022 18:57:24 [Netzpolitik]
Mit „Künstlicher Intelligenz“ gegen Migration
Die Europäische Union nutzt verschiedene Werkzeuge, um unerwünschte Migration zu verhindern oder zumindest zu kontrollieren. Im Mittelpunkt steht die Grenzagentur Frontex, die mit Satelliten, Flugzeugen und Drohnen die Außengrenzen überwacht. Frontex betreibt außerdem eine regelmäßige Aufklärung des „Grenzvorfeldes“ weitab europäischer Küsten. Gemeinsam mit 30 afrikanischen Staaten hat die Agentur hierfür ein eigenes Netzwerk gestartet, das auch Geheimdienstinformationen verarbeitet. Nun will die EU-Kommission einen Schritt weiter gehen. Mithilfe von Daten verschiedener Quellen soll ein sogenanntes EUMigraTool „Migrationsströme“ in Europa vorhersagen und steuern.

  
06.10.2022 17:21:47 [Netzpolitik]
Video: Die Gefahren der Chatkontrolle einfach erklärt
Immer wenn es im Internet brennt und Protest notwendig ist, dann kommt Alexander Lehmann ins Spiel und bringt ein Erklärbar-Video, das die oft schwierigen Zusammenhänge einfach, anschaulich und kompakt erklärt. Auch die von der EU-Kommission geplante Chatkontrolle hat jetzt so ein Video, das heute veröffentlicht wurde. Die Chatkontrolle steht in der Kritik von Bürgerrechtsorganisationen in ganz Europa. Sie soll eigentlich zur Bekämpfung von sexualisierter Gewalt gegen Kinder eingeführt werden, würde aber massiv in die private Kommunikation aller Menschen eingreifen und wäre damit eine neue Form von Massenüberwachung.

  
06.10.2022 13:45:16 [Telepolis]
Verfassungsbeschwerde gegen
Ein Worst-Case-Szenario über mögliche Folgen des "Data Minings" hat Sebastian Fitzek 2015 in dem Psychothriller "Das Joshua-Profil" entworfen: Ein gesetzestreuer Bürger gerät wegen seines mutmaßlichen Online-Verhaltens ins Visier der Sicherheitsbehörden, die ihn für einen gefährlichen Pädokriminellen halten, obwohl er niemals Kinderpornographie konsumiert hat. Die Algorithmen haben zwar aus einer Kombination anderer Datenspuren die richtigen Schlüsse gezogen, was das geplante Verbrechen angeht – nur war der Protagonist des Romans es nicht selbst, der diese Spuren hinterlassen hat.

  
06.10.2022 10:05:49 [Heise]
Google legt Datenschutzklage bei, zahlt 85 Millionen Dollar an US-Bundesstaat
Google wird dem US-Bundesstaat Arizona 85 Millionen US-Dollar zahlen, um eine Datenschutzklage zu beenden. Arizona hat Google vorgeworfen, die Datenschutzeinstellungen in Android zu verstecken, Ortsdaten zu sammeln und zu Werbezwecken zu nutzen, obwohl Nutzer dies abgeschaltet haben. Google verweist darauf, dass diese Klage auf älteren Richtlinien beruht, die vor Jahren geändert wurden. Arizona hatte Google im Mai 2020 verklagt, wie aus einer anderen Klage gegen Google wegen Irreführung bei Datenschutzeinstellungen hervorging.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum