Net News Express

 
       
1580235338    
 Kategorien:
Topthemen (6)
Aktuelle Themen (5)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (4)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (6)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (3)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (6)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (5)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (7)

Europa, Brüssel, EU allgemein (8)

International (7)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (7)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (4)

Umwelt, Ökologie, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (9)

Hintergrund, Verschiedenes, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache (7)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (2)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (0)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (0)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (11)

Sport (1)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (1)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
 Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (6)
  
28.01.2020 17:50:02 [Heise]
Facebook gibt Einblick und Kontrolle über geteilte Daten von Fremddiensten
Facebook veröffentlicht eine neue Funktion zur Kontrolle der Datenweitergabe. Mit "Aktivitäten außerhalb von Facebook" lassen sich Informationen, die andere Diensten teilen, einsehen und bearbeiten. Die Option ist ab sofort verfügbar. Gleichzeitig kündigt Facebook an, einen Aufruf zu starten, das neu gestaltete Check-Up-Tool zu benutzen. Unter dem Punkt "Deine Facebook-Informationen" lässt sich jetzt eine Aktivitäten-Zusammenfassung einsehen, in der aufgelistet ist, welche Apps und Webseiten welche Informationen an Facebook weiterleiten.

  
28.01.2020 17:33:01 [Futurezone]
Indien plant landesweite Gesichtserkennung
Gesichtserkennung in einem Café: Käme man in Österreich oder Deutschland auf diese Idee, würden wohl viele Kunden wegbleiben. Aber in Indien finden das etliche Besucher cool und trendy. Zumindest sagt das die junge Verkäuferin Surya Gupta. Sie arbeitet in der Hauptstadt Neu-Delhi für die Cafékette Chaayos, die seit kurzem mit der Technologie experimentiert. Willigt der Kunde ein, schießt eine Kamera beim Kauf ein Foto von ihm, erkennt ihn bei kommenden Besuchen wieder und schreibt automatisch Treuepunkte gut. Der Gesichtserkennungstechnologie trauen in Indien deutlich mehr Menschen als im mehr auf Datenschutz bedachten Deutschland.

  
28.01.2020 13:49:10 [Heise]
Avast Antivirus verkauft massenhaft Browser-Daten seiner Nutzer
Jumpshot ist Teil der Avast-Gruppe, die Antiviren-Software anbieten. Das Tochterunternehmen soll laut eines Berichts der Magazine Vice und PCmag massenhaft die Browser-Daten von Nutzern der Avast-Software an Drittunternehmen verkauft haben. Käufer sollen unter anderem Google, Yelp, Microsoft, McKinsey, Pepsi, Sephora, Condé Nast und viele mehr sein. Zu den Daten, die Jumpshot verkauft hat, gehören nach einer Art Stichprobe von Vice und PCmag Angaben zu Google-Suchanfragen, GPS-Koordinaten von Google Maps, besuchte LinkedIn-Seiten, YouTube-Videos und auch Porno-Seiten samt eingegebener Suchbegriffe und daraufhin angeschauter Videos.

  
27.01.2020 20:51:29 [Heise]
Emotet: IT-Totalschaden beim Kammergericht Berlin
Interne Daten wurden geklaut und "ein kompletter Neuaufbau der IT-Infrastruktur wird [...] angeraten", heißt es im forensischen Bericht zum Emotet-Befall. Zunächst hieß es von offizieller Seite noch, dass keine Daten abgeflossen seien. Dem widerspricht ein jetzt öffentlich gemachtes Gutachten des Cyber Emergency Response Teams von T-Systems, das die infizierten Systeme des Kammergerichts Berlin untersucht hat. Demnach konnten die Trojaner Emotet und Trickbot über mehrere Tage hinweg weitgehend ungehindert im Netz des Gerichts wüten und Daten abziehen. Selbst Indizien für einen manuellen, interaktiven Zugriff durch die Angreifer gibt es.

  
27.01.2020 19:34:22 [Netzpolitik]
„Verschlüsselung ist Grundrechtsschutz!“
Heute fand im Ausschuss für Inneres und Heimat eine öffentliche Anhörung von sechs Experten zum Recht auf Verschlüsselung statt. Gegenstand der Anhörung war ein von der FDP-Fraktion vorgelegter Antrag [PDF]. Dieser fordert die Bundesregierung unter anderem dazu auf, Kommunikationsdienste standardmäßig zu Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu verpflichten, die Weiterentwicklung von Verschlüsselungstechnologien voranzutreiben sowie keine Beschränkungen oder Verbote kryptographischer Sicherungssysteme auszusprechen.

  
27.01.2020 19:29:15 [Golem]
Datenabfluss beim Berliner Kammergericht
Seit September 2019 kämpft das Berliner Kammergericht mit einem Schadsoftwarebefall und ist bis dato weitgehend offline. Laut einem unveröffentlichten Gutachten sollen dabei auch Daten des Gerichts abgeflossen sein, berichtet der Tagesspiegel. Zudem wirft das Gutachten kein Gutes Licht auf die IT-Infrastruktur des Gerichts. Beispielsweise sollen die Backup-Server zum Zeitpunkt des Befalls allesamt defekt gewesen sein. "Dem Trojaner ist es nicht gelungen, Dokumente abzuschöpfen oder zu verschlüsseln", erklärte der Präsident des Kammergerichts Bernd Pickel im Oktober in einem Interview.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum