Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (8)
Aktuelle Themen (8)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (6)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (4)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (3)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (5)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (2)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (8)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (5)

International (6)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (11)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (5)

Umwelt, Natur, Ökologie, Tierschutz, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik (6)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (6)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (3)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (8)

Sport (16)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (6)
  
19.09.2020 13:20:14 [Brave New Europe]
Advancing Decent Work in the Platform Economy
Open Society Foundations, Reshaping Work and Cornell University’s ILR Worker Institute are partnering to host a virtual workshop on September 23 to discuss cross-cutting strategies for regulatory reform to advance decent work in the ‘gig’ economy. Why this event at this time? Globally, platform workers, in particular those in the ride-hailing and delivery sectors, have begun to organise and form cross-border strategies. Municipal and regional governments are also increasingly aware of the negative consequences of an unregulated ‘gig’ economy in these sectors.

  
19.09.2020 12:59:01 [Wirtschaftliche Freiheit]
Die EZB und der Elfenbeinturm
Die EZB will besser kommunizieren. Aber nur mit verständlicher Sprache und Treffen mit Bürgern wird ihr das nicht gelingen. Scheinbar sind die Dinge klar. Sprachwissenschaftlern zufolge müssen Menschen 14 Jahre in Bildungseinrichtungen verbracht haben, um die Pressekonferenzen der EZB halbwegs zu verstehen. Nach einer Untersuchung der britischen Notenbank sind nur zehn Prozent der Bevölkerung in der Lage, die Botschaften der Zentralbanker zu erfassen. Wer möchte bei solch ernüchternden Befunden der Forderung von EZB-Präsidentin Christine Lagarde widersprechen, die Zentralbank müsse endlich lernen, von der breiten Öffentlichkeit verstanden zu werden?

  
19.09.2020 11:25:48 [Telepolis]
Deutschland: Verschwindet die Schlüsselindustrie?
Kraftfahrzeughersteller und Zulieferer bauen massiv Stellen ab. In den 1920er Jahren gründeten Ingenieure in Cannstatt ein Unternehmen, das heute Mahle GmbH heißt und 72.000 Menschen in Deutschland, Italien, Spanien und fast 30 weiteren Ländern ein Auskommen beschert. Das gelang, weil dort beschäftigte Tüftler unter anderem den Leichtmetallkolben, den Regelkolben und den Aluminiumzylinder mit Cromal-Lauffläche erfanden. In Zukunft wird Mahle aber 7.600 Menschen weniger ernähren, wie das Unternehmen diese Woche bekannt gab. 2.000 dieser Stellen werden in Deutschland abgebaut. Das betrifft ein Sechstel der dort insgesamt beschäftigten 12.000 Arbeitnehmer.

  
19.09.2020 09:12:15 [Wirtschaftswunder]
Coronakrise – Wenn Unternehmer zu viel Geld haben
Kommt die Pleitewelle in Deutschland? Dagegen spricht, dass viele Unternehmen seit Jahren irre Summen auf der hohen Kante halten – aus Vorsicht. Das Verhalten schürt allerdings auf Dauer neue Krisen. Noch ist nicht sicher, ob sie nicht doch kommt – die große Pleitewelle nach dem Corona-Schock. Und reihenweise Firmen pleitegehen und die Arbeitslosigkeit noch hochschnellt. Spätestens wenn das Moratorium ausläuft, das die Regierung gerade noch mal verlängert hat, wonach Unternehmen in Schwierigkeiten erst einmal keine Insolvenz anmelden müssen. Alles möglich.

  
19.09.2020 07:15:02 [Telepolis]
Digital Vertrauen schaffen
In Deutschland wird das chinesische "Social Scoring System" gerne mit dem Bild des Fußgängers verknüpft, der bei Rot über die Straße geht und dafür neben einer Strafe auch einen Vermerk in seinem persönlichen Social Credit Eintrag erhält und dafür dann mit Einschränkungen zu rechnen hat. Der Fantasie scheinen da kaum Grenzen gesetzt zu werden und mangelnde Kenntnis der chinesischen Gesellschaft tut ein Übriges. Bei der Recherche zu diesem Beitrag habe ich mich intensiv mit den bislang vorliegenden Informationen über das Projekt "Vom 'Vorreiter' lernen? Eine multidisziplinäre Analyse des chinesischen Sozialkreditsystems und seiner Auswirkungen auf Deutschland" beschäftigt.

  
18.09.2020 19:03:19 [Junge Welt]
Klimawende: Zahlen sollen andere
BDI spricht sich für Klimaziele aus, ist aber von immer neuen Forderungen genervt – Steuerzahler sollen für den Umbau aufkommen. Ursula von der Leyen hatte die Latte in Sachen Klimaziele am Mittwoch etwas höher gehängt und in einer Rede vor dem EU-Parlament erklärt, der CO2-Ausstoß solle bis 2030 um mindestens 55 Prozent reduziert werden. Parallel zur Rede der Kommissionspräsidentin trafen sich in Berlin Vertreter von Industrie und Politik. Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hatte ins noble Quartier der Allianz am Pariser Platz vis-à-vis des Brandenburger Tors geladen. Doch aus der offenbar geplanten Schulterklopferei wurde nichts, die Pläne der EU-Chefin wirkten auf einige der Industriellen wie das Gießen von Wasser in wohltemperierten Wein.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum