Net News Express

 
       
1529896998    
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (11)
  
24.06.2018 19:34:16 [Medium]
Public budgeting for public purpose
We learned yesterday that UK public borrowing — the difference between what the government spends and its income — has fallen to its lowest level in 13 years on the back of increases in tax returns. The news was generally greeted in the media and by politicians as a very good thing. After all, the public budget is not different from a household budget. Whether you’re a government that makes up 2/5ths of the economy’s spending or a nuclear family with a dog, the same rules apply: if you spend more than your income on a regular basis your debts will become unsustainable, and you will eventually go bust.

  
24.06.2018 19:29:38 [Der Freitag]
2009: Und raus bist du
Die Pleite von Karstadt und Quelle wird zum größten Firmencrash der Bundesrepublik, ausgelöst durch den Umbruch im Einzelhandel und ein miserables Management. Die Fakten sind schnell erzählt: Am 9. Juni 2009 muss die Arcandor AG, ein Konzern mit den Geschäftsfeldern Einzelhandel, Versandhandel und Touristik, Insolvenz anmelden. Es ist die größte Firmenpleite der Nachkriegszeit: Im Geschäftsjahr 2008 noch hat die Arcandor AG mit 86.000 Mitarbeitern fast 20 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet – jetzt belasten den bankrotten Konzern 50.000 Gläubiger und 19 Milliarden Schulden.

24.06.2018 19:16:29 [Elliott Waves]
DAX: Ein Sommermärchen?
Parallel zum Temperatureinbruch in ganz Deutschland, ist auch der DAX in der letzten Handelswoche markant um 430 Punkte bzw. 3,31 % eingebrochen. Im Tief summierte sich der Verlust zeitweise auf 4,13 % und konnte mit diesen Dimensionen mit dem Ausverkauf Ende März mithalten. Als Grund für den Schwächeanfall des DAX lässt sich mal wieder der Handelskrieg zwischen den USA und Europa aufführen. Strafzölle auf Autoimporte sind Gift für die Finanzmärkte.

  
24.06.2018 18:23:56 [Makronom]
Die Chartparade zur deutschen Wachstumsdelle
Ablauf und Breite der deutschen Wachstumsdelle sprechen dafür, dass die deutsche Wirtschaft momentan einen zyklischen Schwächeanfall erlebt. Seit unseren beiden vorherigen Beiträgen hier im Blog über die deutsche Wachstumsdelle hat sich nichts Grundlegendes geändert. Die April-Daten brachten durchweg eine weitere Abschwächung, auch in den Neuaufträgen, die wiederum das künftige Wachstumstempo bestimmen. Bis März schrumpfte der Umsatz bereits in klassischen Branchen der Vorleistungsproduzenten wie Chemie und Metall.

  
24.06.2018 16:25:20 [Tichys Einblick]
Aasgeier kreisen über der Autoindustrie
774.000 Fahrzeuge von Mercedes müssen zurück in die Werkstatt und ja, was dann? Das ist noch unklar. Verkehrsminister Andreas Scheuer wollte jedenfalls Aktionismus demonstrieren und hat dem Chef von Daimler, Dieter Zetsche, unzulässige Abschalteinrichtungen an den Kopf geknallt. Das sei verboten, die Autos müssten zurückgerufen werden. Noch ist völlig unklar, was mit ihnen geschehen soll. Software-Updates sind bisher nach außen hin nicht bekannt geworden.

  
24.06.2018 16:18:43 [Trading-Treff]
Schwacher DAX kratzt an wichtigen Marken im Chartbild
Tiefrot beendete der Deutsche Aktienindex seine 25. Handelswoche des Jahres 2018. Mit 3,3 Prozent war der Wochenverlust für jeden Marktbeobachter am Wochenende sofort erkennbar. Damit wurden auch alle bisherigen Gewinne aus dem Juni wieder zerstört und das Gesamtjahr negiert. Woran lag dies und wie sollte man diese Ergebnisse im Chartbild für die neue Handelswoche vorab bewerten?

  
24.06.2018 14:50:36 [Sozialismus]
Zerstrittenes Europa im Handelskrieg
Die EU-Kommission sieht sich durch die US-Attacken gegen die regelbasierte Welthandelsordnung herausgefordert, und will das multilaterale Handelssystem stärken, was einschließt, gegen jene Länder vorzugehen, die die Regeln aufkündigen oder brechen. EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström hat im Streit um die US-Zusatzzölle auf Stahl und Aluminium am Freitag, wie angekündigt, ein Streitschlichtungsverfahren gegen die USA vor der Welthandelsorganisation (WTO) in Genf eingeleitet. Als ersten Schritt hierzu hat sie Konsultationen beantragt.

24.06.2018 14:48:02 [Start Trading]
DAX-Ausblick: Tiefere Ziele einplanen
Der DAX muss schwere Verluste einstecken. In Hunderter Schritten geht es deutlich abwärts. Täglich prasseln nun negative Nachrichten auf den Markt ein, so wie die aktuelle Drohung der USA bezüglich Einfuhrzölle auf deutsche Autos. Wichtig für die Anleger ist, dass sich das Marktverhalten gerade grundlegend ändert. Man hofft nicht mehr, man handelt. Anleger suchen daher den Ausgang. Es dominiert die Furcht vor einem deutlich tieferen DAX-Stand.

  
24.06.2018 09:21:31 [Brave New Europe]
What kind of capitalism is it possible for the left to build?
After Trump, Brexit, the formation of a right wing coalition in Austria and now the M5S/Lega government in Italy, the way the current era might end is becoming clearer. Right wing populism demands an end to migration and offshoring. Right wing conservatism, in response, harnesses the populist into a programme of nation-centric free-market economics – call it “Thatcherism in One Country”. Meanwhile, Russia’s perennial hybrid warfare against Western democracies opens up the social fissures within them even further.

  
24.06.2018 07:20:36 [Griechenland-Blog]
Nur 17.730 Unternehmen Griechenlands exportieren
Die Nachrichten bezüglich der Extravertiertheit der Wirtschaft Griechenlands sind beunruhigend, da von den insgesamt rund 700.000 Unternehmen gerade einmal 17.730 bzw. 2,5% Exporte tätigen. Dies gibt eine jüngst präsentierte Erhebung der EY Hellas mit Titel „Made in Greece: Die große Herausforderung der griechischen Exporte“ wieder. Der Leiter der EY Hellas, Panos Papazoglou, bezog sich auf die Notwendigkeit der Absteckung einer nationalen Strategie für die Exporte.

  
24.06.2018 06:55:54 [Die Wirtschaftsnews]
Silicon Valley – Entwicklung und bekannteste Unternehmer
Scheinbar befindet sich alles, was in der Computertechnologie-Branche in den USA Rang und Namen, hat im Silicon Valley. Von Google bis Apple, von Intel bis AMD. Die Region in der südlichen San Francisco Bay Area entwickelte sich zu einem High-Tech-Mekka. Noch immer zieht die Region unzählige Startups, Entwickler und Unternehmer an, wo sie um die Gunst der Venture Capital Firmen buhlen.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum