Net News Express

 
       
1571692884    
 Kategorien:
Topthemen (6)
Aktuelle Themen (10)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (4)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (5)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (2)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (3)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (4)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (9)

Europa, Brüssel, EU allgemein (13)

International (7)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (4)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (3)

Umwelt, Ökologie, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (10)

Hintergrund, Verschiedenes, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache (6)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (3)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitales, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (9)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (1)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (10)

Sport (8)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (3)
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (4)
  
21.10.2019 19:50:53 [Junge Welt]
Betrug: Es ist nicht alles Gold
Mit der Urteilsverkündung ist nach über drei Jahren der Prozess um die Pleite der Investmentfirma »Amber Gold« vor dem Bezirksgericht in Gdansk zu Ende gegangen. Die beiden Angeklagten, der ehemalige Eigentümer Marcin Plichta und seine Ehefrau Katarzyna, erhielten 15 bzw. zwölfeinhalb Jahre Haft. Die Staatsanwaltschaft hatte je 25 Jahre Haft beantragt, die Verteidigung Freispruch. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, die Verteidigung kündigte Revision an, auch die Staatsanwaltschaft schließt dies nicht aus.

  
21.10.2019 14:43:07 [WSWS]
US-Notenbank verewigt „quantitative Lockerung“
Zwei Maßnahmen der US-Finanzbehörden in der vergangenen Woche zeigen, dass die Vereinigten Staaten auf den Abschwung der Weltwirtschaft reagieren, indem sie den Finanzmärkten erneut Geld in unbegrenzten Mengen zur Verfügung stellen. Am Mittwoch leitete die US-Notenbank eine auf mindestens sechs Monate ausgelegte Maßnahme ein, um monatlich für rund 60 Milliarden Dollar Staatsanleihen zu kaufen. Sie reagierte damit auf starke Ausschläge der Zinssätze auf den Tagesgeldmärkten. Am nächsten Tag pumpte die Federal Reserve in New York nochmals 104,15 Milliarden Dollar in die Finanzmärkte, um deren Liquidität zu erhöhen.

  
21.10.2019 08:36:49 [Sozialismus]
Chinas Wirtschaft im Umbau
In den vergangenen drei Monaten ist das chinesische Bruttoinlandprodukt (BIP) im dritten Quartal gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 6% gewachsen. Das ist langsamer als allgemein erwartet wurde. Im zweiten Quartal expandierte die Volkswirtschaft noch um 6,2%. Das Wachstum lag damit noch im Rahmen des von der Regierung für das laufende Jahr vorgegebenen Ziels, das eine Expansion zwischen 6,0% und 6,5% für das ganze Jahr vorgegeben hatte. Allerdings: Eine Reihe von Frühindikatoren wie etwa der Index der Einkaufsmanagerumfragen (Purchasing Managers Index, PMI) weist auf eine weitere Abschwächung der Dynamik für die Binnenwirtschaft hin.

  
21.10.2019 06:51:53 [RT Deutsch]
War die DDR-Wirtschaft wirklich marode?
Teil 2: Vorurteile über die DDR-Wirtschaft prägen das Bild, welches der Medien-Mainstream pflegt. Doch wie stimmig ist dieses eintönige Narrativ? Ein zweiteiliges Gespräch mit einem ehemaligen DDR-Wirtschaftsfunktionär soll helfen, diese einseitige Perspektive zu überwinden. Sie waren viele Jahre verantwortlich für einen Großbetrieb der chemischen Industrie in der DDR. Welche Spielräume hatten Wirtschaftsfunktionäre in der DDR bei der Leitung ihres Betriebes – waren die Vorgaben der staatlichen Planung sehr eng oder gab es Raum für Initiativen "von unten"?
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum