Net News Express

 
       
1591202782    
 Kategorien:
Topthemen (9)
Aktuelle Themen (9)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (5)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (3)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (1)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (1)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (9)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (8)

International (11)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (4)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (7)

Umwelt, Natur, Ökologie, Landwirtschaft, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik (7)

Hintergrund, Verschiedenes, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache (15)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (1)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (3)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (8)

Sport (9)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (3)
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (5)
  
03.06.2020 15:20:23 [Brave New Europe]
„Act like a tourist“, or build community wealth?
You may be asking why we are posting an article about Edinburgh? Because it is paradigmatic for the financialisation of most large cities in Europe: Venice, Prague, Barcelona, London, etc. and the destructive side of tourism. Live in Edinburgh? Your city needs you. For the good of Scotland’s capital, you must “act like a tourist”. You see, the tourist industry doesn’t have any tourists to sell their stuff to, so residents need to take their place. Out of the goodness of your hearts, the people of Edinburgh need to rush back to parts of the city they had been banished from through hyper-commercialisation, and spend, spend, spend like they too can’t work out what’s vastly over-priced.

03.06.2020 11:09:17 [Infosperber]
Verschuldung durch Corona: Es ist genug Geld da – leider
Damit die Corona-Krise nicht zur globalen Depression wird, müssen sich die Staaten massiv verschulden. Warum das ein Problem ist: Die Aargauer Zeitung hat sich in dieser Frage Rat bei einem Wirtschaftskapitän geholt, beim Swiss Life-Präsidenten Rolf Dörig. Der sieht es so: „Der Staat wird mit einer zusätzlichen Verschuldung von bis zu 100 Milliarden Franken aus dieser Krise kommen. Diese Schulden müssen wieder abgebaut werden. Das geht nicht ohne die Schuldenbremse. Und es braucht eine Verzichtsplanung. Wir müssen – wie nach einem Gewitter – die Schäden besichtigen und uns dann fragen: Worauf müssen wir in Zukunft verzichten, damit nicht spätere Generationen die Zeche zahlen?“

  
02.06.2020 19:25:26 [Start-Trading]
DAX: Die Liquiditätshausse
Verrückt, was sich gerade an den Börsen abspielt. Da bricht die Wirtschaft aufgrund der Coronakrise zusammen, die Konjunktur schlittert in die Rezession, Millionen von Menschen werden arbeitslos und in solch einem Moment steigen die Aktienkurse mit viel Druck in ungeahnte Höhen. Der DAX gewinnt in 90 Tagen 44 % hinzu. Eine unglaubliche Performance. Je schlimmer die Lage, umso steiler steigen die Aktienkurse. Vieles an der Börse hat sich verändert. Angeblich würden die Anleger die Unsicherheit scheuen, so die allgemeine Interpretation des Börsengeschehens.

  
02.06.2020 18:02:56 [Brave New Europe]
Coronavirus Borrowing and What Causes Inflation
In a previous blog I explained the policy advantages of funding public spending by borrowing from the Bank of England (“monetisation” of deficits). Many economists and the public consider that policy inflationary, “printing money”. In order to dispel that misconception, it was first necessary to explain inflation itself. With that done, I can go to the heart of the matter, the causes of inflation. The prevailing image people have of inflation is frequently that of toy boats in a bathtub. Water is money and the boats are prices. Turn on the money tap and the boats (prices) rise. That metaphor is wrong. Prices are not equally inflatable, do they not all float with the same buoyancy, and money cannot be strictly regulated.

  
02.06.2020 17:52:24 [Telepolis]
Und dann waren es schon 2,4 Billionen Euro...
In der vergangenen Woche konnten wir einem Vorgang beiwohnen, der mehr als typisch für diese Europäische Union (EU) ist. Zunächst hatten sich der französische Staatspräsident Emmanuel Macron und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel auf einen europäischen "Wiederaufbaufonds" mit einem Volumen von einer halben Billion Euro und der Einführung von "Quasi-Eurobonds" geeinigt, um die abstürzende Konjunktur im Rahmen der Coronavirus-Pandemie zu stützen. Allerdings lehnen Nettozahler wie Österreich, Dänemark, Niederlande und Schweden bekanntlich eine Vergemeinschaftung von Schulden weiter ab.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum