Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (7)
Aktuelle Themen (6)

Freilassen für aktuelle Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (3)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (4)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (2)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (0)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (2)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (9)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (6)

International (1)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (4)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (7)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (6)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (10)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (0)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (3)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (10)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
 Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
31.01.2017 22:15:30 [QPress]
Jetzt müssen harte EU-Sanktionen gegen USA her
Sanktionen sind eine feine Sache. Wenn also ein Nation nicht so spurt, wie sich das für den real existierenden und funktionierenden Kapitalismus gehört, dann muss man die betreffende Despoten-Nation hart sanktionieren. Das ist eine geübte, wenn auch wenig hilfreiche Tradition. Man kann darüber aber immer fein eskalieren. Warum sollten die USA von solchen Maßnahmen ausgenommen bleiben, wenn sie sich, so wie jetzt, einen protektionistischen Despoten als Präsidenten leisten?
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (2)
31.01.2017 22:11:00 [Infosperber]
Lügerei erreichte schon unter Bush einen Höhepunkt
Wenn ein breiter Teil der Öffentlichkeit – auch in den demokratischen Ländern des Westens – den Regierungen und Medien immer weniger glaubt, sind diese zu einem Teil selber schuld. Unter Donald Trump ist eine Besserung auf Seite der US-Regierung nicht in Sicht.

Im Vorzeigestaat USA hätten «Lügen eine lange Geschichte», erinnert Michael Furger, Leiter der Hintergrundredaktion, in der NZZ am Sonntag vom 29. Januar 2017. Von Lyndon B. Johnson über Richard Nixon, Bill Clinton bis zu George W. Bush hätten alle Präsidenten gelogen, also bewusst Unwahrheiten gesagt. Neu bei Trump sei, dass er wie Rechtsextreme in Europa oder zuweilen auch Politiker in der Schweiz die Medien der Lügen bezichtige.

31.01.2017 20:17:02 [Analitik]
Propaganda vs. Propagandakrieg
Propaganda hat es schon immer gegeben. Ohne die im deutschen Alltagsgebrauch gebräuchliche negative Konnotation ist Propaganda einfach nur eine systematische Beeinflussung der öffentlichen Meinung. Das ist nicht automatisch etwas schlechtes und böses.

Die Regeln der Propaganda sind universell und seit Jahrzehnten und Jahrhunderten im Grunde unverändert. Vor etwa einem Jahrhundert wurden diese Regeln prägnant in Buchform veröffentlicht. Sie waren damals nicht neu und sie sind auch heute aktuell.

Aber etwas hat sich verändert.

 Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (1)
31.01.2017 22:08:21 [News Top-Aktuell]
AKW-Rückbau kostet Multimilliarden Euro
Können Sie sich noch erinnern? „Sauberer, sicherer, billiger Atomstrom“ hieß es über Jahrzehnte. Das dürfte wohl komplett erstunken und erlogen gewesen sein, wozu wir im weiteren Verlauf noch ausführlich kommen werden.

„Die Stilllegung der deutschen Atomkraftwerke ist beschlossene Sache“ heißt es. „2022 sollen alle deutschen Atomkraftwerke abgeschaltet sein.“ So sieht ´s zumindest im Moment aus.

Dass das Wort von Politschwerkriminellen, welche hierzulande „Regierung“ und „Opposition“ spielen, keinen Pfifferling wert ist, dürfte mittlerweile allerdings jeder und jedem bekannt sein.

 Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (1)
31.01.2017 22:06:20 [Junge Welt]
Lufthansa zieht Daumenschrauben an
Konzern droht Piloten mit Ausgliederung. Leasinggeschäft mit Air-Berlin genehmigt. Am heutigen Dienstag endet die Schlichtung im Tarifkonflikt zwischen den 5.400 Piloten der Gewerkschaft Cockpit (VC) und der Lufthansa. Die Konzernchefs haben im Vorfeld abermals den Druck erhöht. Am Montag gab das Bundeskartellamt dem Dax-Konzern grünes Licht dafür, 38 Jets aus der Flotte des angeschlagenen Konkurrenten Air Berlin zu mieten. Am Wochenende hatte Lufthansa-Vorstandsmitglied Harry Hohmeister erklärt, dass der Konzern bei einem aus seiner Sicht zu hohen Tarifabschluss Investitionen umleiten könne. Statt von der Lufthansa-Kerngesellschaft könnten neue Flugzeuge von den Schwestergesellschaften oder einem weiteren »Lufthansa-nahen« Unternehmen betrieben werden. Lufthansa mietet die Air-Berlin-Jets samt Besatzungen über einen Zeitraum von sechs Jahren an und will sie bei ihren Töchtern Austrian und Eurowings einsetzen.
 Topthemen (1)
31.01.2017 22:03:31 [RT Deutsch]
Die Hintergründe von Trumps massiver Umbesetzung im US-Außenministerium
Trump hält sein Versprechen und räumt im US-Außenministerium auf. Die von "Clintoniten" und anderen Kriegstreibern besetzte Top-Etage leert sich rapide. Zum Entsetzen der Bündnispartner in EU und NATO ist Trump fest entschlossen, den "Sumpf trockenzulegen". Als kleine Sensation hatte es die Meldung Ende letzter Woche sogar in die ARD-Tagesschau, Spiegel online, die Süddeutsche, Zeit-online und in die anderen, selbsternannten "Qualitätsmedien" geschafft. Die Schreckensmeldung lautete: "Vier der wichtigsten Mitarbeiter des US-Außenministeriums haben ihren Rücktritt eingereicht." Alarmiert hieß es dann weiter, dass es sich um den "größten Verlust institutionellen Wissens seit Jahrzehnten" handele. Allerdings sind die Vier nicht aus freien Stücken zurückgetreten. Laut Washington Post und CNN hat die neue Trump-Regierung den Spitzenbeamten das Ende ihrer Beschäftigung nahegelegt.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (1)
31.01.2017 22:01:36 [Wirtschaftliche Freiheit]
Deutschland am Pranger
Deutschland steht am Pranger, nicht zum ersten Mal. Die Anklage lautet auf wiederholt zu hohe Überschüsse in der Leistungsbilanz. Dieses Jahr sind sie mit fast 9 % des BIP besonders hoch. Die 6 %-Empfehlung der EU-Kommission wurde wieder einmal nicht eingehalten. Der Kreis der Ankläger ist illuster: Südeuropäische Defizitländer, die chronisch defizitären USA und der Internationale Währungsfonds. Die ökonomische Begründung der Anklage ist neokeynesianisch. Deutschland lebe mit seinen Überschüssen auf Kosten der Defizitländer. Es sauge deren gesamtwirtschaftliche Nachfrage ab. Damit lege es nicht nur die Axt an den Euro. Es destabilisiere auch die Weltwirtschaft, allerdings nicht allein. China und Japan leisteten Beihilfe.
 Aktuelle Themen (1)
31.01.2017 20:20:43 [Egon W. Kreutzer]
Guter und schlechter Populismus
Heribert Prantl hat sich gestern in der Süddeutschen in einem Artikel, der insgesamt enttäuschend war, dazu hinreißen lassen, Martin Schulz als einen guten Populisten hinzustellen und dessen Gutpopulistentum dem Rechtspopulistentum anderer gegenüber zu stellen. Schwamm drüber.

Die Frage, die sich mir dabei aufdrängte, zielt in eine andere Richtung. Wenn Populismus das ist, was das Volk versteht, dann scheint es doch so zu sein, dass eben dieses Volk in der Lage ist, beide Formen von Populismus zu verstehen. Ja, manche verstehen mehr den einen, manche mehr den anderen Populismus, doch die Schnittmenge, die ja regelmäßig als "die Mitte" angesprochen wird, ist vermutlich so groß, dass die nichtpopulistischen Lenker und Vordenker hinter den Populisten das jeweils andere Volksverständnis mindestens lächerlich machen müssen, es nach Möglichkeit aber zu unterdrücken und auszugrenzen versuchen.

 Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (1)
31.01.2017 20:18:54 [Heise]
Datenschützer: Harte Kritik an Entwurf für neues Bundesdatenschutzgesetz
Die Bundesregierung will Anfang Februar im Kabinett das Anpassungsgesetz zur europäischen Datenschutz-Grundverordnung verabschieden. Die 18 deutschen Datenschutz-Aufsichtsbehörden äußern aber heftige Kritik an dem Entwurf des Bundesinnenministeriums. Auf Bundestag und Bundesrat kommt damit viel Arbeit zu.

Die europäische Datenschutz-Grundverordnung ist in Kraft und gilt ab Mai 2018. Das Bundesinnenministerium hat sich anlässlich von rund 70 Öffnungsklauseln dafür entschieden, die Verordnung nicht eins zu eins zu akzeptieren und unmittelbar umzusetzen, sondern an vielen Stellen eine eigene Interpretation der Verordnung im Anpassungsgesetz zum Bundesdatenschutzgesetz unterzubringen.

 Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (1)
31.01.2017 20:15:08 [Wissensfieber]
Die moderne Herrschaft (des Unverstand)
Die derzeitige Situation sollte doch die aktuellen Generationen grundlegend zum Nachdenken anregen. Endlich und tiefgreifend! Gesellschaftliche Prinzipien sind doch eigentlich mehrheitlich und berechtigterweise zu hinterfragen. Vor allem die Politik. Wo ist die gesellschaftliche Moral, um Korruption, Machtmissbrauch, Ausbeutung, Kriege und Gewalt in jeglicher Form zu hinterfragen? Das Finanzsystem, die Ressourcenverschwendung, die Umweltverschmutzung und -zerstörung. Wir leben in einem Zeitalter, in dem man bisher den größten technischen Fortschritt erleben darf, mitunter eine tolle Sache, in dem wir die komplexesten Zusammenhänge der Natur verstehen lernen, in dem im Grunde nichts unmöglich erscheint.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum