Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (6)
Aktuelle Themen (8)

Freilassen für aktuelle Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (5)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (4)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (2)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (3)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (5)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (6)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (2)

International (5)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (8)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (5)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (6)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (11)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (0)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (2)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (7)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (1)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
 Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
28.02.2015 20:52:20 [qpress]
Produktive Undeutlichkeit, Varoufakis fordert höhere Bestechungssummen
Jede Regierung hat ihren Preis! Offenbar hat die neue griechische Regierung ein Preisfindungsproblem. Die öffentlichen Aussagen des jetzigen Finanzministers zeugen entweder von absoluter Unkenntnis der EU-Lügenpraxis oder aber von einer offenen Erpressung gegenüber dem EU-Erpresserverein. Egal welche Variante richtig ist, Wahrheit und Klarheit gehören nicht zum Angebot der EU und dafür gibt es valide Gründe.
 International (3)
28.02.2015 20:06:51 [ceiberweiber.at]
Bürgermeister(in) für eine Minute sein
Die Wiener SPÖ sammelt Ideen aus der Bevölkerung, indem sie mit einem mobilen Bürgermeisterbüro durch die Bezirke tourt. Der improvisierte Arbeitsplatz ist in einem transparenten Würfel untergebracht, in dem Bürgerinnen und Bürger gefilmt werden, wenn sie ihre Anliegen vorbringen.

28.02.2015 17:17:15 [Opposition24]
Italien protestiert gegen Renzi – Lügenpresse schweigt
Schickt Renzi nach Hause!

Tausende Italiener sind heute auf den Strassen und protestieren gegen Ministerpräsident Renzi. Die Zustimmung der Menschen innerhalb der EU bröckelt immer mehr, wie diese neuerlichen Massenproteste beweisen. #Renziacasa – unsere Medien schweigen dazu, wie schon so oft.

28.02.2015 17:14:33 [derstandard.at]
Polens Innenministerium belauschte illegal Geheimdienstchefs
- Eine geheime Ermittlungsgruppe im polnischen Innenministerium soll die Chefs der heimische Geheimdienste abgehört haben. Das berichtete die Tageszeitung "Gazeta Wyborcza" unter Berufung auf anonyme Quellen aus den Geheimdiensten am Freitag.
 Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (1)
28.02.2015 20:06:22 [Epoch Times]
Der „Rettungs“-Wahnsinn für Griechenland: Die größte Insolvenzverschleppung in der Geschichte
Ups they did it again. Ein weiteres Mal wird das eigentlich schon bankrotte Griechenland vor der Pleite „gerettet“. In Anbetracht der desolaten wirtschaftlichen Lage ist mittlerweile auch dem Letzten klar, dass nicht wir die Griechen gerettet haben, und nun abermals retten, sondern unsere Banken, welche leichtfertig Geld an Griechenland verliehen haben. Hätten die Politik und die Bevölkerung in den besagten Ländern der sogenannten Rettungspolitik nicht zugestimmt, sähe die unsrige aber au
 Topthemen (1)
28.02.2015 17:16:46 [heise.de]
Schuldenschnitt für 60.000 Kroaten
Wie der sozialdemokratische Premier, Zoran Milanovic, erklärte, könne man mit der Anfang Februar angelaufenen Entschuldungsaktion "Zehn von Tausend" kroatischen Familien helfen. Das Programm wurde mit Banken, Steuerbehörden, staatlichen Unternehmen und Telekommunikationsanbietern ausgehandelt. Rund 27 Millionen Euro an privaten Verbindlichkeiten dürften gestrichen werden.
 Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (1)
28.02.2015 17:16:20 [Deutsche Wirtschafts Nachrichten ]
Kredite aus Steuergeldern: Saatgut-Konzerne kaufen Land in der Ukraine
Die Bundesregierung hat in der Antwort auf eine Anfrage der Links-Partei zugegeben, dass nationale und internationale Konzerne in der Ukraine EU-Subventionen und Kredite erhalten. Es findet ein Transfer von fruchtbaren Ländereien an ukrainische Oligarchen und internationale Saatgut-Konzerne statt. Im Gegenzug erhält die Regierung in Kiew internationale Kredite.
 Aktuelle Themen (1)
28.02.2015 17:15:19 [t-online.de]
Kein Geld für Anleihen-Rückzahlung
Im Sommer muss Griechenland eine Anleihen-Rückzahlung an die Europäische Zentralbank (EZB) in Höhe von fast sieben Milliarden Euro leisten - eigentlich. Denn die Rückzahlung wird nun von Finanzminister Gianis Varoufakis infrage gestellt. "Wenn wir das Geld hätten, würden wir bezahlen", sagte der Minister.
 Deutschland (1)
28.02.2015 17:15:00 [.taz.de]
Noch ein Genosse der Bosse
Geht es nach Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD), werden große Teile der Infrastruktur in Deutschland privatisiert. Um diese öffentlich-privaten Partnerschaften (ÖPP) durchzusetzen, hat Gabriel im Sommer 2014 eine Expertenkommission eingesetzt. Der taz liegt nun der Entwurf des Abschlussberichts der Gabriel-Kommission in Auszügen vor.
 Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (1)
28.02.2015 17:13:37 [kurier.at]
Kampf um Vatikan-Vermögen
Machtkämpfe, Finanzeinfluss, Verschwendungssucht und Luxusausgaben: Das sind die Zutaten des neuen "Vatileaks"-Skandals, der in Rom für Aufregung sorgt. Das Wochenmagazin L’Espresso hat geheime Dokumente veröffentlicht, die von einem erbitterten Machtkampf unter Kardinälen über den Einfluss auf die Finanzen des Kirchenstaats zeugen. Dabei geht es um lukrative Geschäfte in Millionen-Euro-Höhe.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum