Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (8)
Aktuelle Themen (6)

Frei lassen für aktuelle Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (5)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (2)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (1)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (4)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (4)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (7)

International (10)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (7)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (8)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (8)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (7)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (2)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (0)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (10)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (2)
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
23.06.2021 07:00:02 [Verfassungsblog]
Ein stumpfes Schwert
Warum die neuen Transparenzregeln für die Mitglieder des Deutschen Bundestages kaum etwas ändern dürften. Neue Tätigkeitsverbote, erweiterte Transparenzpflichten und eine Verschärfung der Strafbarkeit der Bestechung und Bestechlichkeit von Mandatsträgern: Das ist der Ertrag der Reform der Regeln für Abgeordnete im Abgeordnetengesetz (AbgG) und im Strafgesetzbuch (StGB). Ersichtlich getrieben von der Berichterstattung über bezahlte Lobbytätigkeiten von Bundes- und Landtagsabgeordneten hat der Bundestag am Freitag, den 11.6., den gemeinsamen Entwurf von CDU/CSU, SPD, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN1) in der Fassung des Rechtsausschusses angenommen.

  
23.06.2021 06:56:02 [Telepolis]
Russland: Impfkampagne mit Zwang und Sonderrechten
Angesichts sprunghaft steigender Inzidenzzahlen greifen Russlands Behörden bei Einschränkungen im öffentlichen Leben zu vergleichsweise milden Maßnahmen, um die Wirtschaft nicht zu schädigen. Bei der Steigerung der Impfwilligkeit ist man jedoch bedeutend härter und in Mitteleuropa heftig diskutierte Ideen wie Sonderrechte für Geimpfte und Impfpflichten werden rigide durchgesetzt. Beliebt waren in den letzten Wochen und Monaten bei deutschen Impfgegnern Berichte aus Moskau, wo in Zeiten des zweiten deutschen Lockdowns ein sichtbar freieres Leben möglich war.

  
23.06.2021 06:53:35 [Augen geradeaus!]
Verteidigungshaushalt soll stärker steigen als geplant
Der deutsche Verteidigungshaushalt soll im kommenden Jahr stärker als bisher geplant und erstmals auf mehr als 50 Milliarden Euro steigen; für die Jahre nach 2022 ist ebenfalls ein höherer Wehretat als bislang vorgesehen. Damit soll Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer mehrere neue große Rüstungsprojekte beginnen können. Allerdings werden damit auch die Rüstungsausgaben für den Haushalt des Wehrressorts in den nächsten Jahren vorbestimmt.

  
23.06.2021 06:50:18 [TAZ]
Guatemala: Wo der Klimawandel begonnen hat
Reportage: Dürren und Stürme zerstören in Guatemala die Ernte von Rotilia García Pérez. Zudem werden die Maya, zu denen sie gehört, rassistisch ausgegrenzt. Die Familie von Rotilia García Pérez lebt in Tansha, einem kleinen Bergdorf ganz im Osten Guatemalas. Hinter der Hügelkette in Sichtweite ihres Hauses beginnt schon Honduras. In Regionen wie dieser haben 70 bis 90 Prozent der Kinder volle Bäuche und sind trotzdem chronisch mangelernährt. Landesweit ist im Schnitt jedes zweite Kind betroffen. Nur wenige Staaten weltweit weisen ähnlich dramatische Zahlen auf, darunter Niger, Osttimor und der Jemen.

  
23.06.2021 06:42:35 [Deutschlandfunk Kultur]
Wo Menschenleben weniger wert sind als Chrom
Albanien ist eines der rohstoffreichsten Länder Südosteuropas. Doch die Bergleute, die den begehrten Rohstoff nach oben schaffen, haben keine Lobby. Der Bergmann Elton Debreshi will das ändern und lässt sich nicht entmutigen. Die Straße, die zur Mine führt, ist nicht asphaltiert. Elton Debreshi, 32 Jahre, sitzt auf der Rückbank eines alten Mercedes Benz und blickt aus dem Fenster. Unzählige Male hat er diesen Weg zurückgelegt. Elton Debreshi war 18 Jahre alt, als er das erste Mal hierherkam, um Geld zu verdienen. Das Industrieareal ist der größte Arbeitgeber in der Region. Rund 2500 Menschen sind im Minensektor beschäftigt.

  
23.06.2021 06:36:47 [Qantara]
Arabische Frauen auf dem Vormarsch
Arabische Frauen waren führend an der Protestbewegung von 2011 beteiligt. Seitdem hat es einen gesellschaftlichen Wandel gegeben, der ihre Lebenswelten zunehmend verändert. Wie beurteilen sie ihre Situation zehn Jahre später? Fatema El Shafee erinnert sich noch an 2011, als wäre es gestern gewesen. Sie war damals in Assiut im Niltal, rund 400 Kilometer südlich von Kairo, mittendrin bei den Demonstrationen. Für die inzwischen 54-jährige Ingenieurin (der Name wurde geändert) war die Arabellion auch ein Aufbäumen gegen traditionelle Rollenbilder. "Vor 2011 haben ägyptische Frauen weder politisch noch im sozialen Leben eine Rolle gespielt. Manchmal durften wir noch nicht einmal über unser eigenes Leben bestimmen,“ sagt sie.

  
23.06.2021 06:33:04 [Streifzüge]
Lackierte Kampfhunde
Das Automobil als Waffe und männliche Selbstwertprothese. Es war an einem dieser heißen Sommertage. Ich war mit dem Rad auf dem Weg zur Lahn, um schwimmen zu gehen. Ich hielt an einer Ampel an der Westanlage. Zwei schwarze Limousinen kamen nebeneinander zu stehen ‒ mit abgedunkelten Scheiben und zu Schlitzen verengten Scheinwerfern. Musik wummerte aus beiden Wagen. Betont lässig hingen die Arme der Fahrer aus den geöffneten Fenstern. Die beiden jungen Männer nahmen Witterung auf und checkten ab, ob „etwas ging“. Reflexe schnappten ein und setzten einen Mechanismus in Gang, der kaum noch zu stoppen war. Sie betrieben ein nervöses Wechselspiel zwischen Kupplung und Gaspedal, so dass die Autos leicht vor und zurück wippten.

  
23.06.2021 06:28:28 [Paul Christoph Gäbler]
Wieso ich nicht mehr über „Querdenken“ berichten werde
Ein Jahr lang „Querdenken“ hieß für mich: einmal pro Woche auf eine Demo, Gespräche führen, Fotos machen – und mich beschimpfen lassen. Damit ist jetzt Schluss. Ein Fazit: Es ist schon spät am Abend, als mir klar wird, dass es zu viel geworden ist. Ich liege im Bett, der Kopf brummt vom Tag und der Schlaf will nicht kommen. Einige Stunden zuvor, am Reutlinger Marktplatz, hatte ich einen Mann mit Trump-Mütze fotografiert, was ihm nicht sonderlich gefiel. Die „Querdenken“-Organisatoren sahen in der Mütze kein Problem, dafür aber in mir. Das Foto solle ich löschen, ich mich hier nie wieder blicken lassen. „Wir wissen, wo Sie wohnen“, hatte man mir gesagt.

  
23.06.2021 06:25:35 [2020 News]
Covid 19 und der PCR-Test
Unsere Welt, die einst vor Energie und Leben strotzte, ist heute eine dystopische Landschaft aus öden Straßen und maskierten Menschen mit einem Blick der Vorahnung in den Augen. Regierungen auf der ganzen Welt haben das Leben der Menschen in noch nie dagewesener Weise eingeschränkt und Lockdowns verhängt, die einen Großteil der Gesellschaft für Monate geschlossen haben. Sie hinderten Menschen daran, ihre Familie zu besuchen, isolierten ältere Menschen in Pflegeheimen und zerstörten die Lebensgrundlage von Millionen von Menschen.

  
23.06.2021 06:22:39 [Post von Horn]
Die Union spielt heile Welt
Seit der Flüchtlingskrise 2015 bekämpfen sich die Funktionäre der Unionsparteien. Nun, drei Monate vor der Bundestagswahl, spielen sie den Wählern und Mitgliedern heile Welt vor. CDU-Chef Laschet und CSU-Chef Söder stellten gerade das Wahlprogramm ihrer Union vor. Sie nutzten den Anlass, um Einvernehmen zu demonstrieren. Die zelebrierte Verbundenheit wirkt scheinheilig. Die Wähler wissen nur zu gut, dass sich die beiden Parteichefs – wie viele andere Politiker in den Unionsparteien – ganz und gar nicht grün sind. Die lange, hemmungslose Auseinandersetzung zwischen CDU und CSU hat das politische Geschehen in der Republik stark belastet, ihre Entwicklung blockiert und auch den beiden Schwesterparteien schwer geschadet.

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (8)
  
23.06.2021 06:56:02 [Telepolis]
Russland: Impfkampagne mit Zwang und Sonderrechten
Angesichts sprunghaft steigender Inzidenzzahlen greifen Russlands Behörden bei Einschränkungen im öffentlichen Leben zu vergleichsweise milden Maßnahmen, um die Wirtschaft nicht zu schädigen. Bei der Steigerung der Impfwilligkeit ist man jedoch bedeutend härter und in Mitteleuropa heftig diskutierte Ideen wie Sonderrechte für Geimpfte und Impfpflichten werden rigide durchgesetzt. Beliebt waren in den letzten Wochen und Monaten bei deutschen Impfgegnern Berichte aus Moskau, wo in Zeiten des zweiten deutschen Lockdowns ein sichtbar freieres Leben möglich war.

  
22.06.2021 19:08:48 [Egon W. Kreutzer]
Die politische Willensbildung des Volkes
Wie sich das Volk seinen Willen zu bilden hat, und auf welches Ziel gerichtet der gebildete Wille des Volkes zu sein hat, das haben die Väter des Grundgesetzes wohlweislich nicht festgeschrieben. Die politische Willensbildung des Volkes ist ein Prozess, der mit wechselnden Rahmenbedinungen immer wieder neu gestartet werden muss, will das Volk nicht im Gestern versinken. Was dazu im Grundgesetz steht, ist ein Satz zu den Parteien: "Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit." Die Realität zeigt, dass es dabei nicht geblieben ist. Nicht nur dass ihr Verständnis von "Mitwirkung bei" zu "Mitwirkung an" gewechselt hat, sie stehen auch im Verdacht, die Willensbildung des Volkes zu behindern.

  
22.06.2021 19:07:26 [Zeit Online]
Überfall auf die Sowjetunion: Offen sein, trotz der Vergangenheit
Ein Gastbeitrag von Wladimir Putin: Vor genau 80 Jahren, am 22. Juni 1941, überfielen die Nationalsozialisten, nachdem sie ganz Europa erobert hatten, die UdSSR. Für das sowjetische Volk begann damit der Große Vaterländische Krieg, der blutigste in der Geschichte unseres Landes. Dutzende Millionen Menschen starben. Wirtschaft und Kultur trugen immense Schäden davon. Wir sind stolz auf den Mut und die Standhaftigkeit der Helden der Roten Armee und der Arbeiter daheim, die nicht nur die Unabhängigkeit und Würde ihres Vaterlandes verteidigten, sondern auch Europa und die ganze Welt vor der Versklavung retteten.

  
22.06.2021 17:01:05 [RT DE]
Bedrohung durch Cyberangriffe ist real und könnte im Atomschlag enden
In einer aktuellen Erklärung hat NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg deutlich gemacht, dass Cyberangriffe, ob nun tatsächliche oder behauptete, zu einem nuklearen Konflikt führen könnten, der selbst die schlimmste Cyberattacke im Vergleich dazu verblassen lässt. Während eines Besuches in Washington sagte Stoltenberg, die NATO habe beschlossen, dass Cyberangriffe Artikel 5 der NATO Charta den Bündnisfall auslösen können. Es spiele keine Rolle, ob es sich bei einem Angriff um einen kinetischen oder einen digitalen handelt. Man werde als Verbündete bewerten, ob diese Messlatte erreicht sei und sende damit auch eine Botschaft, dass die NATO Cyber-Verbündete sind.

  
22.06.2021 14:55:59 [Norbert Häring]
Die Bundeswehr und ihre kämpfenden Mensch-Maschinen
Als gemeinsames Projekt mit der britischen Armee hat die Bundeswehr die Möglichkeiten der transhumanistischen Optimierung von Soldaten untersucht. Unabhängig von ethischen Bedenken soll das offenbar vorangetrieben werden. Das größte ethische Problem: Hier wird an Mensch-Maschinen gearbeitet, die gegen Bevölkerungen kämpfen sollen, nicht gegen Armeen. Das Development, Concepts and Doctrine Centre (DCDC) der britischen Armee hat in Zusammenarbeit mit dem Amt für Wehrplanung der Bundeswehr die zukünftigen Auswirkungen der Human Augmentation (HA) untersucht, um eine Grundlage für detailliertere Forschung und Entwicklung auf diesem Gebiet zu schaffen.

  
22.06.2021 13:27:36 [IMI-Online]
Keine Milliarden für FCAS in letzter Minute
Aufruf zum Stopp des Rüstungsprojektes. Die Regierungskoalition CDU/CSU und SPD will in der allerletzten Plenarsitzung des Bundestages und kurz vor der Sommerpause u.a. das Rüstungsprojekt Future Combat Air System (FCAS) für mehrere Milliarden Euro freigeben. Es gibt nach jetzigem Stand keinen endverhandelten Vertrag zum Rüstungsprojekt FCAS, das Beschaffungsamt der Bundeswehr und der Bundesrechnungshof kritisieren die vorliegenden Unterlagen. Das Verteidigungsministerium meint, dass die Verträge aus dem Einzelplan 14 nicht zu finanzieren seien.

  
22.06.2021 09:36:25 [RT DE]
Der Westen konnte Syrien nicht mit Krieg zerstören...
...jetzt lässt er mit Sanktionen das Volk hungern. Vor gut zehn Jahren lebten die Syrer in Sicherheit, physisch wie finanziell gesehen. Nach zehn Jahren Krieg gegen Syrien ist die physische Sicherheit zwar weitgehend wieder da – doch zunehmend zerstörerische westliche Sanktionen zwingen die Syrer in einen Existenzkampf. Als ich Syrien im Jahr 2014 zum ersten Mal besuchte, aber auch in den Jahren danach, schlugen täglich Mörsergranaten und Raketen aus dem von Terrorgruppierungen besetzten Gebieten Ostghuta auf Damaskus ein; in den von der Regierung kontrollierten Gebieten in Aleppo und anderswo in Syrien ebenfalls.

  
22.06.2021 09:31:59 [Tichys Einblick]
Die Delta-Panik und der nächste Lockdown
Eine neue Panik geht um: die Delta-Variante. Es gibt keinen Grund, eine Katastrophe zu befürchten – doch die Politik holt schon zum nächsten Lockdown aus. Neue Daten aus Großbritannien stellen die Wirksamkeit der Impfstoffe fundamental infrage. NDR Info klärt auf mit einem Faktenposting: „Darum ist die Delta-Veriante so gefährlich.“ Darin heißt es, dass die Symptome mit Kopfschmerzen, Schnupfen und rauer Kehle anders seien, als bei den vorherigen Varianten. Gerade aufgrund dieser Symptome – und jetzt kommt’s – werde die Infektion insbesondere bei jungen Menschen oft als Erkältung abgetan. Das heimtückische daran: „U.a. wegen diesen Eigenschaften verbreitet sich die Delta-Veriante so schnell“.
 Aktuelle Themen (6)
  
22.06.2021 18:58:40 [Buchkomplizen]
Spanien begnadigt Katalanen nach Kritik vom Europarat
Die neun katalanischen Politiker und Aktivisten, die für die Durchführung des Unabhängigkeitsreferendums im Oktober 2017 zu langen Haftstrafen in Spanien zu verurteilt wurden, werden in den nächsten Tagen die Gefängnisse verlasen. Regierungschef Pedro Sánchez hatte ihre Begnadigung am schon Montag angekündigt und am Dienstag wurde die Maßnahme im Ministerrat beschlossen. Der Sozialdemokrat begründet den Schritt am Dienstag mit „Versöhnung“, um eine „neue Etappe im Zusammenleben zwischen Spanien und Katalonien“ einleiten zu können.

  
22.06.2021 18:47:03 [Neues Deutschland]
Libyen: Warten auf den Neustart
Am Mittwoch lädt Außenminister Heiko Maas zusammen mit Jan Kubis, dem Chef der Libyen-Mission der Vereinten Nationen, zur zweiten Libyen-Konferenz nach Berlin ein. Neben Diplomaten aus zwölf Ländern reisen auch der libysche Regierungschef Abdul Hamid Dbaiba und Außenministerin Nahla Mangoush an. Die Neuauflage der Konferenz vom Januar letzten Jahres will erreichen, dass aus dem Waffenstillstand ein langfristiger Frieden entsteht. Für Dezember sind Neuwahlen geplant, davor müssten allerdings die zahlreichen ausländischen Söldner abziehen, die mithilfe von Moskau und Ankara ins Land kamen.

  
22.06.2021 15:00:49 [Telepolis]
Politisches Fußballfieber: UEFA lehnt "Regenbogen-Arena" ab
Es war zu erwarten, dass die UEFA die Beleuchtung des Münchner Fußballstadions ("Allianz-Arena") in Regenbogenfarben zum EM-Spiel Deutschland gegen Ungarn ablehnen wird, wie heute bekannt wurde. Eine große Überraschung wäre es, wenn sich der Deutsche Fußballbund (DFB) über diese Entscheidung hinwegsetzen würde. Damit würde man ein starkes Zeichen in einem Sport setzen, in dem die Homophobie noch derart das Klima prägt, dass sich homosexuelle Spieler davor fürchten müssen, dass ihre sexuelle Orientierung bekannt wird.

  
22.06.2021 11:44:58 [Junge Welt]
Türkei: Verbotsverfahren gegen HDP
Das türkische Verfassungsgericht hat das Verbotsverfahren gegen die linke Demokratische Partei der Völker (HDP) zugelassen. Das Gericht nahm am Montag die überarbeitete Klage der Staatsanwaltschaft an, wie die kurdische Nachrichtenagentur ANF berichtete. Der Partei wird darin unter anderem Separatismus vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft hatte im März wegen »terroristischer Aktivitäten« einen Verbotsantrag gegen die HDP, die insbesondere unter Kurden verankert ist, beim Verfassungsgericht eingereicht.

  
22.06.2021 09:48:41 [German Foreign Policy]
Von Tätern, Opfern und Kollaborateuren (Teil II)
Während heute international des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion vor 80 Jahren gedacht wird, erfahren in der Ukraine Kollaborateure, die an der Seite der Deutschen den Vernichtungskrieg führten, staatliche Ehrungen. Bei ihnen handelt es sich vor allem um die Organisation Ukrainischer Nationalisten (OUN) sowie ihren Führer Stepan Bandera und um die aus ihrem Milieu entstandene Ukrainische Aufstandsarmee (UPA). OUN-Milizen stießen am 22. Juni 1941 gemeinsam mit der Wehrmacht und Truppen mehrerer kollaborierender Staaten auf sowjetisches Territorium vor und verübten dort neben deutschen Einheiten zahllose Massaker an der jüdischen Bevölkerung.

  
22.06.2021 09:42:14 [Telepolis]
Schweden: Wie die Regierung Löfven über Mietpreise stürzte
Die schwedische Regierung ist zerfallen und Ministerpräsident Stefan Löfven hat die zweifelhafte Ehre, als erster Amtsinhaber über ein Misstrauensvotum abgesetzt worden zu sein. Ausgangspunkt der Krise war, dass die schwedische Linkspartei im Kampf um ihre Glaubwürdigkeit eine Drohung wahrmachte, die wohl keiner ernst genommen hatte. Gewinner der Krise dürften aber die rechten Schwedendemokraten sein, die hier am Beispiel des politischen Gegners zeigen konnten, wohin es führt, wenn man demokratisch gewählte Parteien von Gesprächen ausschließt.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (5)
  
22.06.2021 18:54:02 [TAZ]
Wirecard spaltet Große Koalition
Im Bundestagsgremium zum Bilanzskandal setzt sich die CDU von der SPD ab – und erhebt schwere Vorwürfe gegen Finanzminister Scholz. Wer trägt die politische Schuld am größten Bilanzbetrug in der deutschen Wirtschaftsgeschichte – und was können wir aus dem Wirecard-Skandal lernen? Antworten auf diese Fragen wurden am Dienstag bei der Übergabe des 4.500 Seiten dicken Abschlussberichts des parlamentarischen Untersuchungsausschusses an Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) vom aufziehenden Wahlkampf vernebelt.

  
22.06.2021 14:59:35 [Junge Welt]
Maritime Wirtschaft: Schlimmer als Suezblockade
Die elf größten Reedereien der globalen Containerschiffahrt haben im ersten Quartal dieses Jahres zusammen einen Rekordbetriebsgewinn (EBIT) von 16,2 Milliarden US-Dollar (etwa 13,6 Milliarden Euro) erzielt. Und trotzdem ächzen sie unter den aktuellen Anforderungen in der Branche: Die Blockade von mehreren hundert Schiffen im Suezkanal konnte zwar nach wenigen Tagen beendet werden, aber die Folgen für die Schiffsfahrpläne samt empfindlicher Staus in den Häfen dauern an. Zudem haben die Reedereien wachsende Probleme, die dramatischen Nachfrageschwankungen in Folge der Coronapandemie zu bewältigen.

  
22.06.2021 11:36:17 [Spiegel]
Finanzaufsicht prüft Absturz der Curevac-Aktie
Der Kursabsturz der Curevac-Aktie hat die Finanzaufsicht Bafin auf den Plan gerufen. Die Bafin schaue sich außergewöhnliche Kursbewegungen dahin gehend an, ob möglicherweise Verdachtsmomente für Marktmissbrauch oder Marktmanipulation vorliegen, sagte ein Behördensprecher am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. »Ich bitte um Verständnis, dass ich mich darüber hinaus nicht zu einem konkreten Einzelfall äußere.« Die Aktie von Curevac war nach enttäuschenden Studienergebnissen bei dem Covid-Impfstoff des Tübinger Biotechunternehmens am Donnerstag um mehr als 40 Prozent eingebrochen.

  
22.06.2021 11:18:07 [Start-Trading]
DAX: Ob das eine Stabilisierung ist?
Am Aktienmarkt nimmt die Volatilität zu. So schnell, wie der DAX nachgibt, so schnell legt er dann auch wieder zu, wie der Kursverlauf zu Wochenbeginn zeigt. In demselben Tempo schwankt auch die Meinung der Marktteilnehmer. Mal haben sie angeblich Zinsängste und manchmal macht ihnen die Zinsdebatte nichts aus. Am Aktienmarkt wird gerade versucht, Zuversicht zu verbreiten. Die Medien helfen mit und sprechen von einer Stabilisierung. Am letzten Freitag war die Stimmung trüb, als die Börsianer am Tag des Hexensabbats (großer Verfallstag) mit sinkenden Aktienkursen konfrontiert wurden.

22.06.2021 11:17:29 [Konjunktion]
Der Weg zum Autoritarismus ist mit Fiat-Währung gepflastert
Letzte Woche kündigte die Federal Reserve an, dass sie ihr Zinsziel von 0 bis 0,25 Prozent für den Rest des Jahres 2021 beibehalten wird. Die Fed sagte auch, dass sie ihre monatlichen Käufe von Staatsanleihen und hypothekarisch gesicherten Wertpapieren in Höhe von 120 Milliarden US-Dollar fortsetzen wird. Einige Fed-Vorstandsmitglieder prognostizieren eine Zinserhöhung Ende 2022 oder 2023, wobei der Zinssatz aber immer noch nicht ein Prozent erreichen wird. Die Fed wird weder zulassen, dass die Zinssätze auf das Marktniveau steigen, noch wird sie ihre Käufe von Schatzpapieren reduzieren.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (2)
  
22.06.2021 14:52:19 [Tichys Einblick]
Auch das noch: Nachrichtenagenturen wollen gendergerecht werden
Die deutschsprachigen Nachrichtenagenturen namens Deutsche Presse-Agentur (DPA), die Austria-Presse-Agentur (APA), die nationale Nachrichtenagentur der Schweiz (Keystone-SDA), der Sport-Informations-Dienst (SID), die Katholische Nachrichtenagentur (KNA), der Evangelische Pressedienst (EPD) sowie die deutschsprachigen Ausgaben von Reuters (RTR) und Agence France-Presse (AFP) haben sich laut Mitteilung vom 21. Juni zu einer „diskriminierungssensiblen“ Sprache verabredet, um auch „nicht-binäre Geschlechtsidentitäten“ abzubilden. Man will das generische Maskulinum (“die Bürger“) schrittweise zurückdrängen.

  
22.06.2021 14:49:29 [Netzpolitik]
Bundesgerichtshof: Ende des Urheberrechtsstreits um „Framing“ in Sicht
Wer hat Zugang zum kulturellen Erbe in Deutschland und in Europa? Wenn es nach Verfechtern des freien Wissens geht, möglichst jeder. Doch die Frage ist eng mit der Auslegung des Urheberrechts verknüpft. Ein Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) soll die Ungewissheiten beseitigen, die das sogenannte Framing in der Debatte momentan noch bereitet. Beim Framing im rechtlichen Kontext geht es um das Einbetten externer, urheberrechtlich geschützter Inhalte auf Webseiten von Dritten. Wenn zum Beispiel ein Nachrichtenportal ein Video auf eine Plattform wie Youtube hochlädt und auf seiner Seite einbettet, kann auch eine andere Webseite dieses Video auf seiner Seite – sozusagen in seinen eigenen Rahmen oder „Frame“ – einbetten.
 Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (1)
  
22.06.2021 13:17:35 [Heise]
EU-Datenschützer fordern klares Verbot biometrischer Gesichtserkennung
Der Europäische Datenschutzausschuss (EDSA) und der EU-Datenschutzbeauftragte Wojciech Wiewiórowski schätzen die Risiken bei der biometrischen Identifikation von Personen im öffentlichen Raum aus der Ferne etwa durch Videoüberwachung mit automatisierter Gesichtserkennung als "extrem hoch" ein. Sie drängen daher in einer gemeinsamen Stellungnahme auf ein generelles Verbot jeglicher Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI) zur automatisierten Erkennung menschlicher Merkmale im öffentlich zugänglichen Bereich.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (4)
  
22.06.2021 13:25:45 [Zeit Online]
Rüstungsprojekt FCAS: Bruchlandung?
Am Mittwoch soll der Bundestag über die Zukunft des mit Abstand teuersten und politisch wohl wichtigsten Rüstungsprojektes in Europa entscheiden, über das Future Combat Air System, kurz FCAS. Gemeinsam mit Frankreich und Spanien will das Bundesverteidigungsministerium bis zum Jahr 2040 dieses Flugzeug der Zukunft entwickeln und bauen. Im Haushalts- und im Verteidigungsausschuss des Bundestages soll darüber abgestimmt werden, ob die vor allem mit Frankreich vereinbarte Planung in die nächste Phase gehen darf.

  
22.06.2021 13:19:58 [Der Freitag]
22. Juni 1941: Barbarossa im Wunderland
Was haben wir 80 Jahre nach dem Beginn des deutschen Angriffskrieges gegen die Sowjetunion aus der Geschichte gelernt? „Erklärte da heute die NATO China und Russland den Kalten Krieg? Zum 80. Jahrestag des Überfalls Deutschlands auf die Sowjetunion. Keine gute Idee.“ So twitterte der Grüne Hans-Christian Ströbele nach der jüngsten NATO-Tagung. An guten Ideen fehlt es dem offiziellen Gedenken an dieses Schanddatum der deutschen Geschichte auch sonst. Ein Kranz des Bundespräsidenten und 60 Minuten Bundestagsdebatte, das war’s.

  
22.06.2021 11:51:55 [RT DE]
Der Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion
Der Krieg gegen die Sowjetunion war kein Krieg im herkömmlichen Sinne. Er war von Anfang an als Vernichtungskrieg geplant, der sich auch gegen Teile der Zivilbevölkerung richtete. Fast 27 Millionen Sowjetbürger fielen ihm zum Opfer. „Armut, Hunger und Genügsamkeit erträgt der russische Mensch schon seit Jahrhunderten. Sein Magen ist dehnbar, daher kein falsches Mitleid.“ Dies schrieben nicht etwa Hitler, Himmler oder Goebbels. Der Satz stammt von Herbert Backe, Staatssekretär im Reichsministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

  
22.06.2021 11:39:48 [NachDenkSeiten]
Rettung durch Flucht vor der deutschen Vernichtungsungswalze
„Nie zuvor hatten wir einen solchen Menschenstrom gesehen“, schreibt Walentin Gagarin, der Bruder des ersten Kosmonauten, Juri Gagarin, in seinen Erinnerungen. Er erinnert an die Menschen, die im Juni 1941 vor den deutschen Luftangriffen aus Minsk, aus Litauen und Dörfern im Westen der Sowjetunion unorganisiert Richtung Moskau flüchteten. Es waren vor allem alte Menschen, Frauen, Kinder und Jugendliche. Einige Flüchtlinge machten eine kurze Pause im Schatten von Apfelbäumen. Bauern brachten Brot und Eier und wollten dafür nichts nehmen. Die Flüchtlinge tranken das Wasser des Dorfbrunnens an einem Tag leer – schreibt Gagarin.
 Deutschland (4)
  
23.06.2021 06:53:35 [Augen geradeaus!]
Verteidigungshaushalt soll stärker steigen als geplant
Der deutsche Verteidigungshaushalt soll im kommenden Jahr stärker als bisher geplant und erstmals auf mehr als 50 Milliarden Euro steigen; für die Jahre nach 2022 ist ebenfalls ein höherer Wehretat als bislang vorgesehen. Damit soll Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer mehrere neue große Rüstungsprojekte beginnen können. Allerdings werden damit auch die Rüstungsausgaben für den Haushalt des Wehrressorts in den nächsten Jahren vorbestimmt.

  
22.06.2021 19:04:56 [Jacobin]
Ein Pakt mit den Konzernen
Die Berliner SPD verkauft die Fusion von Vonovia und Deutsche Wohnen als Alternative zur Enteignung. Doch der »Sozialpakt« bringt den Mietern nichts. Denn er setzt auf die Selbstverpflichtung der Unternehmen, statt zu regulieren. Der Zukunfts- und Sozialpakt beinhaltet im Wesentlichen vier Elemente: Der neue Immobilienriese kündigte an, die Mieten in den Berliner Beständen in den kommenden drei Jahren um maximal 1 Prozent zu erhöhen und sie zwischen 2025 und 2027 an die Höhe des Inflationsniveaus anzupassen. Für die Zeit danach gibt es keine weiteren Einschränkungen.

  
22.06.2021 16:57:44 [Zeit Online]
Mieter müssen Kostensteigerung durch CO2-Preis allein bezahlen
Durch den CO2-Preis steigen die Kosten in Wohnungen für Öl und Gas – ursprünglich wollte die große Koalition Mieter deshalb entlasten. Daraus wird nichts. Mieter müssen die Zusatzkosten vorerst weiter allein tragen. Eine vor Wochen erzielte Einigung der Bundesregierung zur hälftigen Entlastung von Mietern ist nach übereinstimmenden Angaben der Fraktionen von SPD und Union gescheitert. Die Bundesregierung hatte Mitte Mai einen Kompromiss verkündet, nach dem künftig Vermieter die Hälfte der Kosten für den seit 1. Januar geltenden CO2-Preis auf Öl und Gas tragen sollen.

  
22.06.2021 11:55:29 [M 7]
Revanchismus ist Landesverrat
Vor einigen Tagen schrieb eine von mir sehr geschätzte Frau, sie verstehe nicht, warum sich so wenig Menschen gegen eine Radikalisierung der Gesellschaft von rechts wehren. Ihre Sorge ist zu teilen, wiewohl es Gründe gibt, die erklären, dass die allseitige Katastrophe, die mit dem Phänomen des Faschismus beschrieben werden kann, zu keinen positiven Schlussfolgerungen geführt hat. Der Grund liegt in der Geschichte. Wer nicht begreift, dass historisches Unrecht verarbeitet werden muss, der kann weder in der Gegenwart noch in der Zukunft Positionen entwickeln, die eine historische Wiederholung ausschließen. Das hat nichts mit dem ewigen Tragen eines Büßerhemdes zu tun, sondern mit einem klugen Kopf.
 Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (7)
  
23.06.2021 06:42:35 [Deutschlandfunk Kultur]
Wo Menschenleben weniger wert sind als Chrom
Albanien ist eines der rohstoffreichsten Länder Südosteuropas. Doch die Bergleute, die den begehrten Rohstoff nach oben schaffen, haben keine Lobby. Der Bergmann Elton Debreshi will das ändern und lässt sich nicht entmutigen. Die Straße, die zur Mine führt, ist nicht asphaltiert. Elton Debreshi, 32 Jahre, sitzt auf der Rückbank eines alten Mercedes Benz und blickt aus dem Fenster. Unzählige Male hat er diesen Weg zurückgelegt. Elton Debreshi war 18 Jahre alt, als er das erste Mal hierherkam, um Geld zu verdienen. Das Industrieareal ist der größte Arbeitgeber in der Region. Rund 2500 Menschen sind im Minensektor beschäftigt.

  
22.06.2021 17:14:50 [Brave New Europe]
UK: Bolt ignores court ruling - strike
Private hire drivers at Bolt, the second biggest ride-hail firm in the UK after Uber, are on a 24-hour strike today [22 June] to demand that the company respects the UK Supreme Court ruling in February on the labour status of Uber workers. The App Drivers & Couriers Union (ADCU), which has organised the strike, say the working conditions of Bolt and Uber drivers are “identical”, and therefore the company should provide the same protections, including holiday pay and a pension scheme, that UK Uber drivers now receive.

  
22.06.2021 16:51:21 [Sozialismus Aktuell]
Die erste Runde der Regionalwahlen in Frankreich
n Frankreich zeichnet sich nach dem ersten Durchgang der Regionalwahlen eine krasse Niederlage für Emmanuel Macron und seine Partei ab. Diese Niederlage des Staatspräsidenten wurde schon im Wahlkampf eingeleitet mit einer Ohrfeige eines jungen Arbeitslosen während einer Kundgebung. Eine Provinz-Stadträtin ließ sich auf Macrons Tour de France von den Leitmedien mit dem Satz zitieren, ihre Großmutter sei als Grundschuldirektorin eine Person gewesen, vor der alle Respekt gehabt hätten. »Es wäre schön, wenn es mit dem Präsidenten auch so wäre.« Das Problem fehlenden Respekts bekam Macron auch mit dem Rücktritt des ranghöchsten Offiziers zu spüren.

  
22.06.2021 14:58:13 [RT DE]
Es ist fraglich ob die EU lernfähig ist
Nach unzähligen Misserfolgen trinkt die EU in der Nachtbar "Zur letzten Chance" ihr letztes Glas und riskiert, selber ein COVID-19-Opfer zu werden. Ein vernichtender Bericht, der kürzlich von der Denkfabrik des Europäischen Rates für auswärtige Angelegenheiten veröffentlicht wurde, hat bestätigt, was viele schon seit einiger Zeit ahnten – die EU ist kaputt, vielleicht irreparabel kaputt. Wie die Autoren von "Crisis of Confidence: How Europeans See their Place in the World" (Vertrauenskrise: Wie die Europäer ihren Platz in der Welt sehen) betonen, "ist die Enttäuschung über die EU-Institutionen jetzt aus der Peripherie in der Mitte angekommen".

  
22.06.2021 14:53:35 [Infosperber]
EU-Gegner applaudieren der EU – auch das gibt es
Es scheint nichts zu geben, dass es nicht gibt in den Diskussionen über das Verhältnis der Schweiz zur EU. Die jüngste Debatte im Ständerat über die Europäische Grenz- und Küstenwache Frontex verleitet zu dieser Feststellung. Wer sonst gegen die EU auftritt, ihr Machtgehabe unterstellt und warnt, sich ja nicht Brüssel zu unterwerfen, rät nun plötzlich, im Verhältnis zur EU ja nicht «Geschirr zu zerschlagen». Wem umgekehrt oft vorgeworfen wird, zu viel Verständnis für die EU aufzubringen oder gar mit dem Beitritt zu liebäugeln, wirft der EU hingegen Versagen vor.

  
22.06.2021 13:33:12 [Brave New Europe]
Switzerland and its relationship with the European Union
On 26 May, the Swiss government ended the year-long negotiations with the European Union on the so-called Institutional Framework Agreement, which was to consolidate and expand the hundred or so bilateral agreements currently in place to regulate relations between the two sides. Negotiations began in 2014 and were concluded four years later, but Swiss domestic opposition hindered their ratification. In the years that followed, Switzerland sought assurances primarily in four areas.

  
22.06.2021 13:23:10 [Junge Welt]
Schwedens Linke hat genug
Ein Jahr vor den geplanten Wahlen ist Schweden in eine Regierungskrise gerutscht. Am Montag wurde dem sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Stefan Löfven vom Parlament das Vertrauen entzogen. Um das Abstimmungsergebnis zu verstehen, muss man auf die letzten Parlamentswahlen im September 2018 zurückblicken. Die ultrarechten Schwedendemokraten wurden mit 17,5 Prozent der Stimmen drittstärkste Partei. Dadurch kam es zu einem Patt zwischen dem Bündnis von Sozialdemokraten, Grünen und Linkspartei und der bürgerlichen Allianz aus Moderaten, Christdemokraten, Zentrumspartei und Liberalen.
 International (10)
  
23.06.2021 06:50:18 [TAZ]
Guatemala: Wo der Klimawandel begonnen hat
Reportage: Dürren und Stürme zerstören in Guatemala die Ernte von Rotilia García Pérez. Zudem werden die Maya, zu denen sie gehört, rassistisch ausgegrenzt. Die Familie von Rotilia García Pérez lebt in Tansha, einem kleinen Bergdorf ganz im Osten Guatemalas. Hinter der Hügelkette in Sichtweite ihres Hauses beginnt schon Honduras. In Regionen wie dieser haben 70 bis 90 Prozent der Kinder volle Bäuche und sind trotzdem chronisch mangelernährt. Landesweit ist im Schnitt jedes zweite Kind betroffen. Nur wenige Staaten weltweit weisen ähnlich dramatische Zahlen auf, darunter Niger, Osttimor und der Jemen.

  
23.06.2021 06:36:47 [Qantara]
Arabische Frauen auf dem Vormarsch
Arabische Frauen waren führend an der Protestbewegung von 2011 beteiligt. Seitdem hat es einen gesellschaftlichen Wandel gegeben, der ihre Lebenswelten zunehmend verändert. Wie beurteilen sie ihre Situation zehn Jahre später? Fatema El Shafee erinnert sich noch an 2011, als wäre es gestern gewesen. Sie war damals in Assiut im Niltal, rund 400 Kilometer südlich von Kairo, mittendrin bei den Demonstrationen. Für die inzwischen 54-jährige Ingenieurin (der Name wurde geändert) war die Arabellion auch ein Aufbäumen gegen traditionelle Rollenbilder. "Vor 2011 haben ägyptische Frauen weder politisch noch im sozialen Leben eine Rolle gespielt. Manchmal durften wir noch nicht einmal über unser eigenes Leben bestimmen,“ sagt sie.

  
22.06.2021 18:52:04 [RT DE]
Chinas Neue Seidenstraße
G7 antworten mit fragwürdiger "Alternative". Wie zu erwarten war, wurde beim G7-Gipfel am vergangenen Wochenende ein besonders starker Fokus auf China gelegt. Zu den verabschiedeten Beschlüssen gehörte auch ein Plan, Pekings massivem, transkontinentalem Infrastruktur- und Investitionsvorhaben, der Belt and Road-Initiative (Neue Seidenstraße – BRI), mit einer vom Westen vorgeschlagenen "Alternative" entgegenzutreten. Der Plan mit dem Titel "Build Back Better" sieht vor, dass sich die Staats- und Regierungschefs der G7 dazu verpflichten, zur Eindämmung Chinas beizutragen und den Bedarf neuer Infrastruktur in Entwicklungsländern mit Geldern aus dem Privatsektor zu decken.

  
22.06.2021 17:16:06 [Der Freitag]
Kurznachrichten Libyen - 22.06.2021
Bereits einen Tag vor Beginn der Konferenz wurden die 51 Punkte, die im Abschlussdokument stehen sollen, bekannt: So wird der sofortige Abzug der ausländischen Söldner aus Libyen gefordert und die libyschen Behörden sollen bei der Vorbereitung der Dezemberwahlen unterstützt werden. Insgesamt soll das Abschlussdokument aus sechs Teilen bestehen: Einführung, Sicherheitspolitik, Reformen im Wirtschafts- und Finanzsektor, Einhaltung des Völkerrechts und der Menschenrechte, nachfolgende Maßnahmen.

  
22.06.2021 17:11:26 [Amerika 21]
Coca-Cola, Heineken und Carrefour „adoptieren“ Naturschutzgebiete in Amazonien
Brasiliens Regierung ermöglicht weitere Privatisierung. Die Rechte von Anwohnern werden ignoriert. Große Versprechungen hat Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro auf dem virtuellen Klimagipfel im April 2021 gemacht: Umweltkontrollen sollen intensiviert, die illegale Entwaldung bis 2030 gestoppt und das Land bis 2050 klimaneutral werden. Einen Weg dahin soll wohl das Programm "Adote um Parque" darstellen. Am 9. Februar 2021 gestartet, eröffnet es brasilianischen wie internationalen Unternehmen und Privatpersonen die Möglichkeit, die Patenschaft für ein Naturschutzgebiet zu übernehmen und so mit einer jährlichen Spende zum Umweltschutz beizutragen.

  
22.06.2021 13:30:46 [VoltaireNet]
Biden-Putin, eher ein Jalta II statt ein neues Berlin
Die Vereinigten Staaten, die in Syrien eine haushohe Niederlage erlitten haben, sind nach Genf gereist, um die Bedingungen des Siegers, Russland, zu akzeptieren. Der Gipfel vom 16. Juni 2021 sollte die Feindseligkeiten unter der Bedingung beenden, dass die Biden-Regierung ihre Truppen zurückhält. Die Westeuropäer werden die Rechnung bezahlen müssen. China sieht sich in seiner Position als Partner Russlands bestätigt. Präsident Biden kündigte bei der Eröffnung des Gipfels an, dass die USA die Verhandlungen über die Reduzierung ihrer Waffen wieder aufnehmen würden, die sie im Dritten Weltkrieg einseitig abgebrochen hatten.

  
22.06.2021 13:16:17 [Amerika 21]
Mehr US-Gelder für Zentralamerika, um Migration zu bekämpfen
Die US-Behörde für internationale Entwicklungszusammenarbeit (USAID) weitet die Unterstützung für Honduras, El Salvador und Guatemala aus. Samantha Power, neue Leiterin von USAID, besuchte die drei Länder Mitte Juni, um Projekte zur Bekämpfung von Fluchtursachen und Korruption zu lancieren. Sie bekräftigt damit die Botschaft von US-Vizepräsidentin Kamala Harris, die eine Woche vor ihr auf Staatsbesuch in Mexiko und Guatemala war. USAID koordiniert im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit die gesamten Aktivitäten der Außenpolitik und unterliegt den Weisungen des US-Außenministeriums.

  
22.06.2021 11:42:40 [Buchkomplizen]
Treffen Biden-Putin: Fünf Unwahrscheinlichkeitsgrade
Der russische General Gerassimow gewann die Schlacht von Genf, ohne einen Schuss abzugeben Als sich General Valery Gerassimow, der Chef des russischen Generalstabs, letzte Woche in Genf an den Gipfeltisch des Präsidenten setzte, gab es auf der US-Seite niemanden, der ihm gewachsen war. Das hat es noch nie bei einem Staatschef-Treffen zwischen der amerikanischen und der russischen Seite gegeben. Es war die Gelegenheit, die Möchtegerngeneräle und chinesische Militärbeobachter gerne ihrem alten und berühmtesten General Sun Tzu zuschreiben. „Hundert Siege in hundert Schlachten zu erringen“, schrieb er nieder, „ist nicht die größte Leistung.

  
22.06.2021 11:37:35 [Amerika 21]
Peru: Noch keine Bestätigung von Castillos Wahlsieg
Zwei Wochen nach den Präsidentschaftswahlen bleibt die innenpolitische Situation in Peru angespannt. Trotz der Auszählung von 100 Prozent aller Wahlstimmen der zweiten Wahlrunde, die der linke Kandidat Pedro Castillo mit einem knappen Vorsprung von rund 44.000 Stimmen für sich entschieden hat, wurde er vom Obersten Wahlgerichtshof (JNE) bisher noch nicht als Präsident bestätigt. Die unterlegene rechte Kandidatin Keiko Fujimori versucht mit einem Team von Anwälte weiter, rechtlich gegen die Wahlniederlage vorzugehen und fordert die Annullierung von knapp 200.000 Stimmen aus den Wahllokalen von Regionen, die überwiegend für Castillo stimmten.

  
22.06.2021 11:34:27 [KenFM]
Nach tristem G-7 Gipfel ein Hoffnungsschimmer aus Genf?
Nach dem dreitägigen G-7-Gipfel im idyllischen St. Ives/Cornwall flog am Dienstag, dem 15. Juni 2021 US-Präsident Joe Biden nach Genf, um dort am darauffolgenden Mittwoch den russischen Staatschef Wladimir Putin zu treffen. Nachdem 2020 das 46. Gipfeltreffen wegen der COVID-19-Pandemie und Kontroversen um den Teilnehmerkreis abgesagt wurde, gehörten zu den Teilnehmern nun die Staats- und Regierungschefs der G7-Mitgliedstaaten sowie Vertreter der Europäischen Union. Der gastgebende Premierminister des Vereinigten Königreichs, Boris Johnson, hatte zudem die Regierungschefs aus Indien, Südkorea, Südafrika und Australien eingeladen.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (7)
  
23.06.2021 07:00:02 [Verfassungsblog]
Ein stumpfes Schwert
Warum die neuen Transparenzregeln für die Mitglieder des Deutschen Bundestages kaum etwas ändern dürften. Neue Tätigkeitsverbote, erweiterte Transparenzpflichten und eine Verschärfung der Strafbarkeit der Bestechung und Bestechlichkeit von Mandatsträgern: Das ist der Ertrag der Reform der Regeln für Abgeordnete im Abgeordnetengesetz (AbgG) und im Strafgesetzbuch (StGB). Ersichtlich getrieben von der Berichterstattung über bezahlte Lobbytätigkeiten von Bundes- und Landtagsabgeordneten hat der Bundestag am Freitag, den 11.6., den gemeinsamen Entwurf von CDU/CSU, SPD, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN1) in der Fassung des Rechtsausschusses angenommen.

  
23.06.2021 06:22:39 [Post von Horn]
Die Union spielt heile Welt
Seit der Flüchtlingskrise 2015 bekämpfen sich die Funktionäre der Unionsparteien. Nun, drei Monate vor der Bundestagswahl, spielen sie den Wählern und Mitgliedern heile Welt vor. CDU-Chef Laschet und CSU-Chef Söder stellten gerade das Wahlprogramm ihrer Union vor. Sie nutzten den Anlass, um Einvernehmen zu demonstrieren. Die zelebrierte Verbundenheit wirkt scheinheilig. Die Wähler wissen nur zu gut, dass sich die beiden Parteichefs – wie viele andere Politiker in den Unionsparteien – ganz und gar nicht grün sind. Die lange, hemmungslose Auseinandersetzung zwischen CDU und CSU hat das politische Geschehen in der Republik stark belastet, ihre Entwicklung blockiert und auch den beiden Schwesterparteien schwer geschadet.

  
22.06.2021 18:50:15 [Telepolis]
Grüne und Union: Kritik mit angezogener Handbremse
Die Kanzlerkandidatin der Grünen, Annalena Baerbock, hat das Wahlprogramm von CDU und CSU als mutlos und unsozial kritisiert, zugleich aber betont, sie sei über dessen Inhalt "verwundert". Letzteres war sie vielleicht nur, weil sie die Unionsparteien nicht für so ehrlich oder so dumm gehalten hatte, solche Pläne vor der Wahl zu veröffentlichen, aber das sagte sie nicht, als sie Montag vor die Kameras trat. Auch eine eindeutige Klarstellung, dass mit solchen Parteien keine Koalition möglich sei, blieb aus. Sie sprach von einer "Richtungsentscheidung" bei der Bundestagswahl im September, ohne darauf einzugehen, was passiert, wenn sich die Grünen zwischen einer Koalition mit den Unionsparteien und der Oppositionsbank entscheiden müssen.

  
22.06.2021 15:08:03 [IMI-Online]
Geopolitik vor Klimawandel
Zypern und Israel wollen ihr Gas in der EU loswerden. Griechenland ist dafür, die Türkei dagegen. Die Aufregung war groß, als die Untersuchungen verschiedener Energieunternehmen Ende der Nuller-Dekade mehrere Gasfelder in den Kontinentalschelfen von Ägypten, Israel und Zypern zutage brachten. Besonders in den beiden bisher importabhängigen Ländern Israel und Zypern versprach man sich neuen Reichtum durch die fossilen Energiereserven. Doch der Abbau von Gas in Meeresböden unter nahezu 2000 m tiefem Wasser ist aufwendig und kostenintensiv. Zudem wirken Zeit und Klima-Besorgte, die die Verbrennung fossiler Energieträger lieber gestern als morgen verboten sähen, in diesem Falle auch nicht als Wirtschaftsförderung.

  
22.06.2021 13:14:37 [Reitschuster]
Long Covid bei Justitia?
Hat Corona auch unsere Justiz erfasst? Wenn man dem Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Harbarth Glauben schenkt, sind solche Befürchtungen unbegründet. In einem Interview im Februar 2021 stellte er fest, dass die Justiz in Deutschland auch in der Pandemie funktioniere. Die Gerichte seien zwar mit einer zusätzlichen Verfahrensflut konfrontiert, erfüllten aber ihre Aufgaben unter erschwerten Bedingungen sehr gut (Interview in der Rheinischen Post vom 10. Februar 2021). Unterzieht man diese Aussage einem Realitätscheck, zeigt sich allerdings ein etwas anderes Bild.

  
22.06.2021 09:29:09 [Jacobin]
Sie raufen sich zusammen
Auf dem Parteitag der LINKEN ging es ungewöhnlich harmonisch zu. Das Programm ist solide, doch es bleibt unklar, wen die Partei im Wahlkampf mobilisieren kann – und welche Strategie sie für die Zeit danach verfolgt. Gemeinsam hält das Spitzenduo aus Janine Wissler und Dietmar Bartsch das mit über 88 Prozent Zustimmung verabschiedete Wahlprogramm in den Händen. »Das Buch wird einen Platz in der Fraktion bekommen«, versichert Bartsch in seiner Rede am Sonntagmittag. Und es ist in der Tat ein ganz schön dickes Buch, fast wie ein zweites Parteiprogramm. Die über 1.000 eingereichten Änderungsanträge wurden so weit eingedampft, dass am Ende ungewöhnlich viel Konsens herrschte.

  
22.06.2021 09:27:21 [Spiegel]
Wahlprogramm der Union: Valium fürs Volk
Das Wahlprogramm der Union grenzt an Arbeitsverweigerung. Derart ideenlos kann man kein Land regieren – die Bundestagswahl gewinnen aber schon. Die Biergärten sind offen, die Nationalmannschaft trifft ins gegnerische Tor und die Coronapandemie scheint in Deutschland vorerst besiegt. Wer interessiert sich da für Politik? Falls doch jemand anderes als die armen Mitarbeiter des Wahl-o-Mat-Teams tollkühn zur Lektüre des heute präsentierten Wahlprogramms der Union schreiten sollte, haben sich CDU und CSU einen cleveren Trick einfallen lassen, um es auch den Mutigsten schwer zu machen: 140 Seiten umfasst der Wälzer!
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (8)
  
23.06.2021 06:33:04 [Streifzüge]
Lackierte Kampfhunde
Das Automobil als Waffe und männliche Selbstwertprothese. Es war an einem dieser heißen Sommertage. Ich war mit dem Rad auf dem Weg zur Lahn, um schwimmen zu gehen. Ich hielt an einer Ampel an der Westanlage. Zwei schwarze Limousinen kamen nebeneinander zu stehen ‒ mit abgedunkelten Scheiben und zu Schlitzen verengten Scheinwerfern. Musik wummerte aus beiden Wagen. Betont lässig hingen die Arme der Fahrer aus den geöffneten Fenstern. Die beiden jungen Männer nahmen Witterung auf und checkten ab, ob „etwas ging“. Reflexe schnappten ein und setzten einen Mechanismus in Gang, der kaum noch zu stoppen war. Sie betrieben ein nervöses Wechselspiel zwischen Kupplung und Gaspedal, so dass die Autos leicht vor und zurück wippten.

  
22.06.2021 19:01:57 [Telepolis]
Warum Firmen Zeiterfassung wirklich abschaffen
"Zukunft. Respekt. Europa." - so heißt das erste Kapitel im Wahlprogramm der SPD und ihres Kanzlerkandidaten Olaf Scholz. In seiner Rolle als Vizekanzler der Großen Koalition nimmt Scholz "Europa" und "Respekt" für Beschäftigte weniger ernst - denn der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat die Bundesregierung im Mai 2019 aufgefordert, eine gesetzliche Regelung zur Arbeitszeiterfassung in den Betrieben zu treffen. Bis heute ist keine solche Regelung in Sicht, dem Bundestag wurde kein Gesetzesentwurf vorgelegt. Eine spanische Gewerkschaft war damals mit ihrer Klage gegen die Deutsche Bank vorgegangen, um ein System zur Erfassung der geleisteten täglichen Arbeitszeit einzurichten.

  
22.06.2021 17:06:04 [Junge Welt]
Wilder Streik bei Gorillas: Falsche Glaubenssätze
Sie sind progressiv, kommen aus heiterem Himmel und treffen Unternehmen hart: wilde Streiks. Der Slogan, den die kämpfenden Beschäftigten des Lieferdienstes Gorillas auf ein Banner schrieben, spiegelt das wider: »Wir organisierten uns in weniger als 10 Minuten.« Für Vorgesetzte ist es der Schrecken. »Ich persönlich habe gestreikt, weil es inakzeptabel war, wie uns Gorillas ausbeutet, während sie den Anschein einer hippen, modernen, fairen Firma erwecken wollen. Ich hab’ so viele Verstöße gesehen, dass ich einfach nicht möchte, dass das Unternehmen ungeschoren davonkommt.«

  
22.06.2021 17:04:30 [Telepolis]
Ungleichheit als Strukturelement der Klassengesellschaft
Die von wirtschaftlichen und sozialen Verwerfungen begleitete Covid-19-Pandemie hat das Phänomen der Ungleichheit zwar nicht hervorgebracht, aber deutlicher sichtbar gemacht und weiter verschärft. Weil die Pandemie als ökonomischer, sozialer und politischer Spaltpilz wirkte, legte sie auch lange verschüttete Klassenstrukturen offen. Letztlich ist die soziale bzw. sozioökonomische Ungleichheit der Gegenwart nur unter Rückgriff auf die analytische Schlüsselkategorie der Klasse zu verstehen. Denn sie bildet ein Strukturelement jener Klassengesellschaft, in der wir leben.

  
22.06.2021 13:21:58 [Tichys Einblick]
Studie bestätigt: Coronabedingter Distanzunterricht bringt nichts
Forscher der Frankfurter Goethe-Universität und der Universität Oslo haben mit Blick auf das Jahr 2020 insgesamt 601 Studien ausgewertet, die sie weltweit zu den Folgen der coronabedingten Schulschließungen fanden. Das Ergebnis ist keine Überraschung und dennoch frustrierend: Man fand heraus, dass der digital getragene, so genannte Distanzunterricht fast überhaupt keinen Lerngewinn brachte. Besonders große Kompetenzeinbußen waren demnach bei Heranwachsenden aus bildungsfernen Elternhäusern zu beobachten, und dies um so mehr, je jünger die Schüler sind.

  
22.06.2021 11:48:53 [Telepolis]
Hanna, die Universität und die Wut
Sie fragen, wer Hanna ist? Hanna ist eine Bewegung. Auf Twitter versammeln sich unter dem #IchBinHanna unzählige Wissenschaftler, die ihrer Wut über das derzeitige System Universität einen eindringlichen Ausdruck verleihen. All diese Doktoranden, wissenschaftlichen Mitarbeiter, Postdocs und Habilitanden sind Hanna. Sie erzählen von ihren akademischen Lebensläufen, ihren Zukunftsängsten und ihrem generellen Unverständnis. Wissenschaftler aller Fächer, die sich durch prekäre Arbeitsbedingungen kämpfen, während ihnen durch Kettenbefristungen ein hohes Maß an Flexibilität abverlangt wird, begehren plötzlich auf.

  
22.06.2021 09:45:59 [A&W-Blog]
24-Stunden-Betreuung – die Ausbeutung muss beendet werden
In den vergangenen Monaten wurde viel über die 24-Stunden-Betreuer berichtet. An ihrer Situation und ihren Arbeitsbedingungen hat sich bis dato nichts geändert. Der Versuch des Gesetzgebers, die Betreuer aus der Illegalität zu holen und ihre so wichtige Tätigkeit rechtlich abzusichern, ist leider gescheitert. Es existiert zwar eine Rechtsgrundlage, die Betreuer wurden im Ergebnis allerdings in eine Scheinselbstständigkeit gezwungen – mit all ihren negativen Auswirkungen. Was es vor allem braucht, ist eine ordentliche arbeits- und sozialrechtliche Absicherung und eine effiziente Interessenvertretung.

  
22.06.2021 09:38:24 [Junge Welt]
Arbeitskampf: Nichts geht mehr
Spielbank Potsdam: Verdi ruft Belegschaft zu Warnstreik auf. Geschäftsführung organisiert Streikbrecher. Sie gibt den Takt vor. »Kommt, durchhalten trotz Hitze«, feuert die eigens engagierte Personaltrainerin mittels Headset an. Zeitgleich knarzen Technobässe aus den Boxen. »Drei Liegestütze noch, zwei, weiter, und einer.« Fit sollen sie werden, die Beschäftigten der Spielbank Potsdam. Für den Arbeitskampf. Dafür trainierten sie am Sonnabend vormittag auf der Streikkundgebung vor dem Zockerparadies in der Landeshauptstadt Brandenburgs. Das Ziel: ein Tarifvertrag, der akzeptabel ist.
 Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (8)
  
22.06.2021 18:48:56 [TAZ]
Abschusspläne für Wölfe: Alternative Fakten
Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) will mal wieder Wölfe zum Abschuss freigeben, um den rechten Rand zu bedienen. Sie hat die Idee schon mehrfach in die politische Arena geworfen, das letzte Mal 2019 während der Beratungen zur Lex Wolf. Landwirtschaftsministerium und Umweltministerium einigten sich damals auf einen artenschutzrechtlich abgesicherten Kompromiss. Die Bundesländer dürfen seitdem Wölfe schießen, die regelmäßig Schafe reißen oder zu nah an Siedlungen kommen. Wolfsexperten und aufgeklärte Tierhalter sind sich einig, dass Elektrozäune und Herdenschutz die Schafe und Ziegen ausreichend vor Wölfen schützen.

  
22.06.2021 16:59:43 [Heise]
Klimapolitik: 170 Wissenschaftler sehen Rechenfehler beim Strommix
Elektroautos sollen helfen, die CO2-Bilanz zu verbessern. Die bisherigen Öko-Stromberechnungen berücksichtigen den steigenden Bedarf wohl nicht ausreichend. Hat sich die Politik beim Beitrag des Elektroautos fürs Klima grundlegend verrechnet? Leider ja, sagen 170 Wissenschaftler aus aller Welt. "Die Zahlen suggerieren ein Einsparpotenzial, das wir nicht haben", sagt Professor Thomas Koch vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) der dpa. Denn der Strommix sei schlicht falsch berechnet worden. "Die Frage ist nicht: Elektroauto oder Verbrenner. Die Frage ist: fossil oder nicht", sagte Koch.

  
22.06.2021 14:51:00 [Heise]
Experten: Reform des Klimaschutzgesetzes dürfte in Karlsruhe scheitern
Der Entwurf der Bundesregierung zur Novelle des Klimaschutzgesetzes widerspricht dem Geiste des Urteils des Bundesverfassungsgerichts zur Klimagerechtigkeit. Dies monierte Roda Verheyen von der Hamburger Rechtsanwaltskanzlei Günther, die einige der Beschwerdeführer in dem Verfahren vertreten hatte, auf das die Exekutive nun reagiert. Die Initiative sehe etwa kein Recht auf eine "schnelle, planbare und gerechte Transformation" vor, obwohl dieses auch für Unternehmen wichtig sei. Die von der Regierung geplante "ganz moderate Anpassung der Mechanismen" zum Klimaschutz reiche nicht aus, beklagte Verheyen.

  
22.06.2021 13:13:03 [Eike]
Droht uns durch Klima­engineering eine neue Eiszeit?
Bisher waren Forschungen zum SRM, auch solares Geoengineering genannt, auf das Labor und Computersimulationen beschränkt. Doch dieses Jahr wollen Wissenschaftler erstmals den Schritt nach draußen wagen: Forscher der Harvard-Universität planen ein Experiment, bei dem kleine Partikel in einer hohen Luftschicht ausgebracht werden, wie das Magazin „Nature“ berichtete. Untersucht werden soll so die „Stratospheric Aerosol Injection“ (SAI), eine Variante des solaren Geoengineerings, bei der ein Partikelmantel einen Teil der Sonnenstrahlen ablenkt und die Sonne so verdunkelt wird.

  
22.06.2021 13:11:36 [Golem]
Grüner Wasserstoff für die Gas-Therme
Heizen in Gebäuden verursacht mit am meisten CO2-Emissionen. Um sie zu senken, versucht man nun, Erdgas mit grünem Wasserstoff zu mischen. Von außen betrachtet wirkt das kleine, graue Gebäude in etwa so spektakulär wie ein Geräteschuppen. Drinnen aber verbirgt sich etwas, das in Zukunft größere Bedeutung erlangen könnte: eine Wasserstoff-Einspeiseanlage. Mit ihrer Hilfe wird seit Kurzem erprobt, auf welche Weise sich Wasserstoff am besten Erdgas beimischen lässt. Der daraus entstehende Mix dient der Wärme-Erzeugung für die umliegenden Mehrfamilienhäuser aus ockerfarbenem und rötlichem Backstein.

  
22.06.2021 13:10:15 [Süddeutsche Zeitung]
Vögel: Und wieder sind zwei Arten verloren
Er ist dann mal weg, der Steinwälzer. Wohl für immer. Den hübschen Strandvogel gibt es jetzt in Deutschland nicht mehr. Auch der Würgfalke ist Geschichte: In der neuen Roten Liste der Brutvögel werden beide Vogelarten nun offiziell in Deutschland für ausgestorben erklärt. Ausgerechnet zum Abschluss der von den Vereinten Nationen ausgerufenen "Dekade der biologischen Vielfalt" schrumpft die Zahl der Vogelarten hierzulande weiter. Und auch unterhalb der Schwelle des kompletten Aussterbens hat sich die Lage für viele Vogelarten in den vergangenen Jahren weiter deutlich verschlechtert, wie die von einem Wissenschaftler-Gremium aus ornithologischen Fachverbänden und dem Bundesamt für Naturschutz erstellte Rote Liste belegt.

  
22.06.2021 13:08:39 [TAZ]
Klimawandel schädigt Barrier Reef
In seinem Bericht zeigt sich das Welterbekomittee „zutiefst besorgt“ über den Zustand des Great Barrier Reef. Die langfristigen Aussichten des Ökosystems in dem riesigen Riff hätten sich „von schlecht zu sehr schlecht“ entwickelt. Wissenschaftler warnen seit Jahren, das 2.300 Kilometer lange Riffgebilde vor der Küste Australiens sei als Folge von Klimaerhitzung und anderer vom Menschen verursachter Einflüsse von der Zerstörung bedroht. Mehrere kurz aufeinander folgende Unterwasserhitzewellen hatten in den letzten Jahren zum Ausbleichen und schließlich Absterben großer Flächen von Korallen geführt.

  
22.06.2021 11:32:34 [TAZ]
Klimaschutz in Agrarpolitik: Schlechte Noten für EU
Die EU-Agrarpolitik trägt nicht zum Klimaschutz bei und steht damit im Widerspruch zum Ziel der Klimaneutralität bis 2050. Zu diesem harten Urteil gelangt der Europäische Rechnungshof in einem Gutachten, das am Montag in Luxemburg veröffentlicht wurde. Die Prüfer stellten fest, dass die Treibhausgasemissionen der Landwirtschaft seit 2010 nicht zurückgingen, obwohl über ein Viertel aller EU-Agrarausgaben (mehr als 100 Milliarden Euro) in den Klimaschutz geflossen sind. Dieses frustrierende Ergebnis dürfte den Streit um die künftige Ausrichtung der gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) anheizen.
 Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (7)
  
23.06.2021 06:28:28 [Paul Christoph Gäbler]
Wieso ich nicht mehr über „Querdenken“ berichten werde
Ein Jahr lang „Querdenken“ hieß für mich: einmal pro Woche auf eine Demo, Gespräche führen, Fotos machen – und mich beschimpfen lassen. Damit ist jetzt Schluss. Ein Fazit: Es ist schon spät am Abend, als mir klar wird, dass es zu viel geworden ist. Ich liege im Bett, der Kopf brummt vom Tag und der Schlaf will nicht kommen. Einige Stunden zuvor, am Reutlinger Marktplatz, hatte ich einen Mann mit Trump-Mütze fotografiert, was ihm nicht sonderlich gefiel. Die „Querdenken“-Organisatoren sahen in der Mütze kein Problem, dafür aber in mir. Das Foto solle ich löschen, ich mich hier nie wieder blicken lassen. „Wir wissen, wo Sie wohnen“, hatte man mir gesagt.

  
23.06.2021 06:25:35 [2020 News]
Covid 19 und der PCR-Test
Unsere Welt, die einst vor Energie und Leben strotzte, ist heute eine dystopische Landschaft aus öden Straßen und maskierten Menschen mit einem Blick der Vorahnung in den Augen. Regierungen auf der ganzen Welt haben das Leben der Menschen in noch nie dagewesener Weise eingeschränkt und Lockdowns verhängt, die einen Großteil der Gesellschaft für Monate geschlossen haben. Sie hinderten Menschen daran, ihre Familie zu besuchen, isolierten ältere Menschen in Pflegeheimen und zerstörten die Lebensgrundlage von Millionen von Menschen.

  
22.06.2021 16:53:34 [Neuland Rebellen]
Alles Sozialismus, oder was?
Wo man auch geht und steht, immer wieder begegnet man der düster formulierten Warnung, unsere Gesellschaft würde sich zum Sozialismus entwickeln. Daran soll der Staat natürlich erheblichen Anteil haben, der die Freiheit beschneidet und sich in Planwirtschaft übt. Doch ist diese Befürchtung gerechtfertigt? Nicht nur für Markus Krall, dessen neues Buch „Freiheit oder Untergang“ ich im Zuge der Vorbereitung auf ein Interview mit ihm gelesen habe, stecken wir mittendrin im Sozialismus. Man hört und liest es auf verschiedenen Seiten, und es kommt von rechts und von links: „Das müssen wir verhindern!“ Doch um was genau geht es hier eigentlich?

  
22.06.2021 16:49:17 [Rationalgalerie]
Kinderquäler Lauterbach: Der Mutanten-Freund schlägt zu
Der Mann aus Düren liebt Kameras und Twitter. Der Mann aus Düren freut sich über jede Virus-Mutante, von der er was erzählen kann. Der Lauterbach liebt den Konjunktiv. Jüngst hat er die „Delta-Variante“ des Corona-Virus für sich entdeckt.: "Damit wird diese oder eine noch gefährlichere Variante irgendwann auch alle, die noch nicht geimpft sind, erreichen.“ Irgendwann - alle, geifert der Mann und hat doch keinen Beweis, keinen Hauch einer wissenschaftlichen Argumentation. Lauterbach hat nur eine Botschaft: Impfen, Impfen, Impfen!

22.06.2021 13:06:54 [Elynitthria]
Das BFW Bad Pyrmont, die GRUENEN und der Tod
Teil 2: Aus der Vorgeschichte: Ich hatte die Schule nach der mittleren Reife verlassen. Zu studieren hatte ich nicht vor, meine Schulzeit bestand nicht gerade aus den Abenteuern an der Riverdale High, sondern aus häufigen Wechseln, Internat, Heim usw. Ich war froh, als es vorbei war. Damals waren die wilden 80ger Jahre. Rebellion of strangers, das Leben ein Experiment, ich folgte dem Satz Arthur Schopenhauers (sinngemäß zitiert): „Wer wirklich die Welt erfassen will, der suche sich seine Nahrung in der Wildnis!“

  
22.06.2021 09:25:41 [Polit Platsch Quatsch]
Spiele mit uns: Im Regenbogenland
Ein Aufstand des Gewissens, der da auf einmal losbrach in der deutschen Medienlandschaft. Wie ein Sturmwind fegen die Vorwürfe über die endlich wieder siegreiche Fußballnation: "Spiele der Scheinheiligen" erspäht der "Spiegel", von den "Zwei Seiten des Regenbogens" berichtet die FAZ. Und die "Welt" wird richtig deutlich: "Der verlogene Regenbogen" sei es, unter dem spielt und fußballnationalistisch um Tore und Punkte gekämpft wird. Die Uefa, der größte Kontinentalverband der größten Sportart der Erde, dessen Europa bis hinüber nach Vorderasien reicht, steht in der Kritik. Nicht modern genug. Nicht eifrig im Dienst der Menschenrechte. Unstet in ihrer Definition, was gut und was richtig ist.

  
22.06.2021 09:01:23 [Gift am Himmel]
Voltaire, Freimaurerei und Antisemitismus
Die Französische Revolution und ihre blutigen Folgen haben sehr deutlich gemacht, daß sich der Westen letztlich zwei gegensätzlichen Weltanschauungen gegenübersah: dem Logos und dessen genauem Gegenteil. Der Anti-Logos ist eine diabolische, auf der Zurückweisung jeglicher Rationalität, Sanftmut und Ordnung basierenden Weltanschauung, die sich mit dem Logos und jenen, die sich mit ihm verbündet haben, im Krieg befindet. Dieser ideologische und kosmische Krieg, der historisch betrachtet am Fuße des Kreuzes begann, wird bis zum Ende der Geschichte andauern, und wir befinden uns derzeit inmitten dieses Kriegs.
 Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (2)
  
23.06.2021 06:19:53 [Der Überflieger]
Die Dynamik, mit welcher eine Zivilisation, die gesamte Galaxie besiedeln könnte
Jason Wright von der Penn State University, Jonathan Carroll-Nellenback und Adam Frank von der University of Rochester und Caleb Scharf von der Columbia University, berichten in der Fachzeitschrift „Research Notes of the American Astronomical Society“ und zeigen in einer Simulation, wie schnell eine Zivilisation unsere Galaxie besiedeln könnte, wenn sie sich, basierend auf der Vorstellung raumfahrender Zivilisationen und bezugnehmend auf die Kardaschow-Skala, vom Typ II zum Typ III entwickelt.

  
22.06.2021 09:33:33 [Heise]
Intransparente Förderung von Forschungsprojekten muss ein Ende haben
Die Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF) will die Universität Mainz dazu zwingen, Informationen über Forschungskooperationen mit chinesischen Unternehmen zu veröffentlichen. Die Hochschule weigert sich, obwohl die Veröffentlichung solcher Informationen nach Ansicht der GFF ihre gesetzliche Pflicht ist. Denn laut dieser möchte sie so verhindern, dass umfangreiche Kooperationen mit chinesischen Firmen öffentlich werden, die „massiv in Menschenrechts-Verbrechen involviert sind“, so die Pressemitteilung zu der Klage, die im Frühjahr beim zuständigen Verwaltungsgericht eingereicht wurde.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)
  
22.06.2021 11:30:59 [TAZ]
Skrupellos im hässlichsten Berlin
(Info: Johannes Groschupf: „Berlin Heat“. Suhrkamp, Berlin 2021, 254 Seiten, 14,95 Euro) In Johannes Groschupfs mitreißendem „Berlin Heat“ gibt es viel von allem. Spielsucht, Drogen und ein entführter AfD-Politiker stehen im Mittelpunkt. Man merkt seinen Krimis an, dass Johannes Groschupf auch als Reisejournalist gearbeitet hat. Das macht überhaupt nichts, ganz im Gegenteil. Die Präzision, mit der Groschupf Berliner Szenerien beschreibt, die nur ein bisschen atmosphärisch überhitzt ausfallen, und mit der er die Berliner Geografie in die Handlung integriert, ist beispielhaft.

  
22.06.2021 11:28:55 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Was es heißt, der Wissenschaft zuzuhören
(Info: Mai Thi Nguyen-Kim: „Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit“. Wahr, falsch, plausibel? Die größten Streitfragen wissenschaftlich geprüft. Droemer Knaur Verlag, München 2021. 368 S., geb., 20,– .) Wer zielführend über gesellschaftliche Fragen diskutieren möchte, braucht wissenschaftliches Allgemeinwissen: Mai Thi Nguyen-Kim wirbt in ihrem aktuellen Buch für ein differenziertes Wissenschaftsverständnis. Die Pandemie habe bestehende Missstände verstärkt und in den Fokus gerückt, heißt es immer wieder, wenn über die aus der Krise abzuleitenden Lehren diskutiert wird. Die These lässt sich in vielen gesellschaftlichen Bereichen belegen.

  
22.06.2021 11:26:50 [Junge Welt]
Bohlen sucht die Transzendenz
Irgendwo ist sie doch, die Identität: So war der 45. Ingeborg-Bachmann-Preis. Die »Tage der deutschsprachigen Literatur« in Klagenfurt am Wörthersee sind den meisten Menschen wohl nur als »Ingeborg-Bachmann-Preis« bekannt. Das mag daran liegen, dass sich dieses Wettlesen der gehobenen Stände mehr um den Preis als um die Literatur dreht. Es ist ein Dienstausflug des Literaturbetriebs samt Selbstvermarktungszirkus und Leistungsschau der nachrückenden Schreibkräfte, trotzdem lässt sich hier immer wieder auch wirklich Wertvolles entdecken.

  
22.06.2021 11:25:23 [Welt]
Symphoniker Hamburg: Wunderkinderspiele
Welch ein Auftakt beim Martha Argerich Festival in der Laeiszhalle. Nachdem die Mezzosopranistin Cecilia Bartoli krankheitsbedingt hatte absagen müssen, gehörte die Bühne den zu Weltstars gereiften und dabei jung gebliebenen Pianisten Martha Argerich, 80, und Daniel Barenboim, 79. Die beiden einstigen Wunderkinder aus Buenos Aires kennen und schätzen sich seit 1949, als Argerich ihr Debüt mit Beethovens erstem Klavierkonzert gab. Barenboims erstes Konzert, gleichfalls im Alter von sieben Jahren, erklang ein Jahr später.

  
22.06.2021 11:22:11 [Der Tagesspiegel]
Till Brönners stellt sein Album
Vom Kämpfer für die Kultur zurück zum Kerngeschäft: Jazztrompeter Till Brönner spielt ein lässiges Konzert am Flughafen Schönefeld. Eine entspannte, bodenständige Location ist das, die der Veranstalter Maximilian Schulze Brockhausen da auf einem ehemaligen Parkplatz am Flughafen Schönefeld aufgezogen hat. In fünf Minuten Fußweg vom S-Bahnhof zu erreichen. Aus Getränkekisten sind kleine Boxen für zwei oder vier Leute abgeteilt, wo es sich mit Abstand auf Klappstühlen lagern lässt. Zwei Bars, Fritten, Nachos, fertig.

  
22.06.2021 11:19:47 [Süddeutsche Zeitung]
Nachruf: Das Werk stand im Mittelpunkt
Jeanne Lamon, Leiterin des kanadischen Tafelmusik Baroque Orchestra, ist gestorben. Das Ensemble war das Rückgrat des bayerischen Alte-Musik-Festivals "Klang und Raum". Sie war nicht nur Konzertmeisterin, sondern auch Musikmanagerin und harte Verhandlerin, wenn es um ihr Ensemble ging, das Tafelmusik Baroque Orchestra. Jeanne Lamon leitete das kanadische Originalklangensemble, das zu den führenden dieser Art gehörte, von 1981 bis 2014. In Europa war es vor allem im bayerischen Kloster Irsee aktiv, wo alljährlich das Festival "Klang und Raum" in beschaulicher Abgeschiedenheit mit ebenso raren wie musikalisch herausragenden Aufführungen stattfand.
 Sport (10)
  
22.06.2021 18:45:38 [Zeit Online]
Regenbogen-Verbot: Die Scheinheiligkeit der Uefa
Es wäre ein starkes Zeichen gewesen: das Stadion in Regenbogenfarben gegen Ungarn. Doch die Uefa tritt nur dann für Menschenrechte ein, wenn sie niemandem wehtut. Die Diskrepanz zwischen Reden und Machen ist bei der Uefa mal wieder gewachsen. Denn gesprochen, auch geschrieben, wird beim Europäischen Fußballverband viel. Zum Beispiel von Respect – einem Begriff, der bei Spielen unter dem Uefa-Dach überall zu lesen ist, auch auf den Trikotärmeln der Spieler und Schiedsrichter. Oder vom #EqualGame, einer Kampagne, in der es um Inklusion und Diversität gehen soll.

  
22.06.2021 09:23:58 [TAZ]
Feiernde in München: Die Last des Partyvirus
Auf der Suche nach der EM-Stimmung in München landet man schnell in einem Party-Hotspot. Viele in der Stadt finden das gar nicht witzig. Herrscht jetzt etwa EM-Stimmung in der Stadt? Zwei Frauen in nagelneuen Italientrikots suchen auf dem Orleansplatz, der Dauerbaustelle gegenüber dem Münchner Ostbahnhof, einen schönen Hintergrund für ein Selfie. Sie sind unterwegs in einen der Schankgärten, jenen eingezäunten Freischankflächen, die die Wirte in München seit dem vergangenen Corona-Sommer als Ausgleich für im Lockdown entgangene Geschäfte auf ehemaligen Parkplätzen vor ihren Gasthäusern bewirtschaften dürfen.

  
22.06.2021 09:21:17 [Süddeutsche Zeitung]
DFB: Die Täuschung als Top-Thema
Beim DFB verfestigt sich ein gewaltiger Verdacht: dass die Ethikkommission mithilfe schmutziger Tricks gesprengt wurde. Nun beratschlagen Funktionäre über die Folgen. Seit Tagen glühen die Drähte zwischen den wichtigsten Amateur-Funktionären im deutschen Fußball. Allen Turbulenzen der vergangenen Monate zum Trotz, kommt es an diesem Mittwoch zu einer noch heikleren Zusammenkunft. Das Topthema beim Treff der Landesfürsten ist spektakulär: Wurde das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes in einer maßgeblichen Frage bewusst getäuscht?

  
22.06.2021 09:19:10 [Zeit Online]
Wo bleibt "Goran Pandev - ALL SKILLS AND GOALS 2007"?
Nordmazedonien - Niederlande 0:3 (0:1). Auf der Tribüne der Amsterdamer Johan-Cruyff Arena erhob sich auch der Ministerpräsident Nordmazedoniens. Zoran Zaev, der Goran Pandevs Trikot zuhause hat, applaudierte gerührt, die Mitspieler unterbrachen die Partie, bildeten ein Spalier, seine Fans riefen seinen Namen. Pandev schien das aber alles etwas viel Trubel zu sein, als er in der 68. Minute den Rasen ein letztes Mal verließ. Kurz schlug er die Hände über dem Kopf zusammen, ein Applaus in Richtung Zuschauer, die Standardgeste des ausgewechselten Fußballers.

  
22.06.2021 09:14:43 [Neues Deutschland]
UEFA EURO 2020: Die Dauerunterschätzten
Nach dem Halbfinaleinzug 2016 überrascht Wales erneut mit dem Erreichen der K.-o.-Phase. Robert Page schien nicht mehr viel vor zu haben an diesem Abend. Jedenfalls machte es sich der Trainer von Wales am Sonntagabend gemütlich auf dem Plastikstuhl vor dem Mikrofon. Während sich sein Kollege Roberto Mancini zuvor wie immer sehr kurz gehalten hatte und nach ein paar belanglosen Sätzen in die römische Nacht verschwunden war, zeigte sich Page in Plauderlaune. Tatsächlich haben er und seine Mannschaft es gerade nicht sehr eilig. Sie müssen zwar die Koffer packen, aber es geht trotz der 0:1-Niederlage in der letzten Vorrundenpartie gegen Italien am Sonntag nicht heim auf die Insel, sondern erst einmal nach Amsterdam.

  
22.06.2021 09:11:58 [Zeit Online]
Ukraine – Österreich: Das Sterben jeglicher Hoffnung
Ukraine - Österreich 0:1 (0:1). Liebe Leser, vorneweg das Wichtigste, wenn Sie dieses EM-Spiel weder im Stadion noch live im TV mitangesehen haben: herzlichen Glückwunsch. Und an alle anderen: Es tut mir aufrichtig leid. Ja, die Ukraine gegen Österreich, das hätte eine spannende, vielleicht sogar leidenschaftliche Partie mit Torschüssen, Doppelpässen und Emotionen werden können. Es hättem viele Tore fallen können. Man hätte Spaß beim Zuschauen haben können, Elfmeter, Freistöße unter die Latte, solche Dinge. Nichts davon ist geschehen.

  
22.06.2021 09:09:59 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Die Uefa und die Fußball-EM: Erschreckend egoistisch
Was denkt sich Alexander Ceferin? Dass rund 2500 in seinen Augen sehr wichtige Personen unter Umgehung aller vernünftigen Vorgaben zum Fußball nach England reisen müssen. Der Präsident der Europäischen Fußball-Union (UEFA) fordert Ausnahmen für seine VIP wenigstens für die letzte Woche der EM mit den Halbfinalspielen und dem Finale im Wembley-Stadion. Das schreibt die für gewöhnlich gut unterrichtete London Times. Man muss kein Verschwörungsexperte sein, um ein Muster erkennen zu können. Ist nicht unter anderem auch München unter Druck gesetzt worden von der UEFA, unbedingt Zuschauer für die vier Partien in der Allianz Arena zuzulassen?

  
22.06.2021 09:07:57 [TAZ]
Regenbogendebatte bei der Uefa: Politische Binde
In der wundersamen Welt der Uefa ist alles geregelt. Wo die möglichst süßen Einlaufkinder vor dem Spiel auf dem Platz zu stehen haben. Wie viele Sekunden vor dem Anpfiff die Eröffnungszeremonie jedes Spiels beginnt, welches Bier im Stadion es zu welchem Preis gibt und welche Dinge am Souvenirstand für die Fans verkauft werden. Es ist auch festgelegt, wie die Kapitänsbinde auszusehen hat, mit der die Spielführer auf den Platz laufen. Es ist ein blaues Oberarmband mit dem Logo der Europäischen Fußballunion Uefa, auf dem das Wort „respect“ zu lesen ist. Wer eine andere Armbinde trägt, gerät ins Visier der Aufpasser von der Uefa.

  
22.06.2021 09:06:19 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Furioses Dänemark erreicht EM-Achtelfinale
Nach dem Schock um ihren Freund und Kollegen Christian Eriksen zum Auftakt der Fußball-EM feierte die dänische Fußball-Nationalmannschaft am Montag zum Ende der Gruppenspiele ein berauschendes Happy End. Ihr Kamerad ist nach seinem Herzstillstand im Parken-Stadion inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen worden, und die Mannschaft hat sich nach zwei Niederlagen gegen Finnland (0:1) und Belgien (1:2) durch einen 4:1-Triumph über Russland nach den Treffern von Damsgaard (38. Minute), Poulsen (59.), Christensen (79.) und Maelen (82.) bei einem Gegentor per Elfmeter durch Dzyuba (70.) als Gruppenzweiter ins EM-Achtelfinale katapultiert.

  
22.06.2021 09:03:33 [Zeit Online]
Fußball-EM: Belgien siegt auch gegen Finnland
Titelaspirant Belgien hat seine perfekte Bilanz bei der Fußball-Europameisterschaft erhalten und ein direktes Weiterkommen von Debütant Finnland verhindert. Der WM-Dritte von Nationaltrainer Roberto Martínez gewann in St. Petersburg das letzte Gruppenspiel mit 2:0 (0:0) und sicherte sich damit in Gruppe B den Sieg. Finnland hingegen bleibt nach einem Sieg und zwei Niederlagen auf Rang drei und muss nun warten, ob es über die vier besten Gruppendritten doch noch reicht. Die Schweiz (vier Punkte) und die Ukraine (besseres Torverhältnis) liegen dort vor den Finnen.
 Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (2)
  
23.06.2021 06:18:12 [Opa Hempel]
Bernd Beutel-Die Zukunft ist jetzt!
Wir befinden uns in einer gar nicht mehr so fernen Zukunft. Die Welt wurde von einer verheerenden Seuche getroffen, die Millionen von Menschenleben kostete und nur durch drastischste Änderungen der Gesetze und des Lebens überhaupt besiegt werden konnte. Die Maulwurfgrippe (Influenca talpa) Die Maulwurfgrippe hatte das Leben aller Menschen auf der Erde in ein Trauma verwandelt, dass es bis dahin noch nie gab. Die Coronagrippe im Jahre 2021 war ein Witz, gegen das was die Maulwurfgrippe, ein paar Jahre später, am Menschen anrichtete.

  
22.06.2021 15:02:46 [Der Postillon]
"Homopropaganda!" – Ungarn verbietet Naturphänomen Regenbogen
(Satire): Alles zum Schutz der Kinder: Ab 1. Juli werden Regenbögen auf dem gesamten Staatsgebiet Ungarns verboten sein. Zuvor hatte die Fidesz-Partei des rechtsnationalistischen Regierungschefs Viktor Orbán ein Gesetz im ungarischen Parlament verabschiedet, das jegliche Art von "Werbung" für Homosexualität verbietet. Menschenrechtsgruppen und Meteorologen sind gleichermaßen entsetzt. Orbán rechtfertigte heute den drastischen Schritt: "Jeder, der behauptet, Regenbögen seien etwas völlig Natürliches oder gar von Gott gewollt, der lügt."
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum