Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (6)
Aktuelle Themen (3)

Frei lassen für wichtige Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (6)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (1)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (6)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (8)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (3)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (5)

International (7)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (5)

Arbeit, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (5)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (7)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (9)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (0)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (7)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (6)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
26.05.2022 18:21:24 [Egon W. Kreutzer]
Deutschland Index (DIX) — Langzeitstudie
Der heutige Artikel ist ein Rückblick über die letzten dreieinhalb Jahre. Ausgehend von der Entwicklung des DIX, der von mir entwickelten Kennzahl für die Stimmung im Lande, zeichne ich die Ursachen und Wirkungen jener Ereignisse nach, die für die wechselnden Stimmungen und Erwartungshaltungen ausschlaggebend waren. Am Schluss gibt es einen Zoom auf die letzten 12 Monate und darauf, wie sich der Kriegsbeginn in der Ukraine auf die einzelnen, im DIX zusammengefassten Parameter ausgewirkt hat. Nicht umsonst wirkt wachsende Zustimmung für die Grünen negativ auf den Wert des DIX.

  
26.05.2022 18:18:15 [Wirtschaftliche Freiheit]
EZB – Plädoyer für M3
Mittlerweile sendet auch die EZB deutliche Signale für eine Zinserhöhung im Sommer. Leicht dürfte dem EZB-Rat die Entscheidung trotzdem nicht fallen, da diese vom mittelfristigen Inflationsausblick abhängt – und der ist aktuell sehr unsicher. Nicht nur, aber auch wegen der hohen Unsicherheit halten wir es für bedauerlich, dass die EZB offenbar bei ihren Analysen und Prognosen erneut auf die wertvollen Hinweise verzichtet, die sich aus der Geldmenge M3 für den mittelfristigen unterliegenden Inflationstrend ergeben – und die aktuell dafür sprechen, mit der Geldpolitik zügig gegenzusteuern.

  
26.05.2022 18:16:41 [Tichys Einblick]
Wie Parteifreunde mit Posten versorgt werden
Die ehemalige Berliner Wirtschaftssenatorin Ramona Pop wird ab Juli den Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) leiten. Das ist schon ein starkes Stück – und das nicht nur angesichts der guten finanziellen Belohnung, die fast jeder Ex-Senator erhält, und die in keinem Verhältnis zur geleisteten Arbeit in der Bundes-Bankrottstadt steht. Der Fall reiht sich in jene häufenden Drehtür-Momente ein, wenn Politiker nahtlos vom politischen Amt in eine öffentliche Organisation überwechseln. Da ist die ehemalige SPD-Chefin Andrea Nahles, die ab August die Bundesagentur für Arbeit leitet; oder die ehemalige SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi, die jetzt dem DGB vorsteht.

  
26.05.2022 18:12:48 [A&W-Blog]
Wird Europa sozialer?
Die ökonomischen Ungleichgewichte unter den Mitgliedsstaaten bieten für viele Anreize zur Migration. Die Freiheiten des Binnenmarktes stecken den rechtlichen Rahmen ab. Zwar ist für regulär beschäftigte EU-Bürger die rechtliche Gleichbehandlung beim Arbeits- und Sozialrecht weitgehend umgesetzt, jedoch arbeitet eine zunehmende Anzahl als entsandte oder saisonal Beschäftigte, Grenzgänger oder (Schein-)Selbstständige. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat mit seinen Entscheidungen die Entsendung gestärkt, was die Bemühungen, soziale Defizite zu kompensieren, zusätzlich erschwert.

  
26.05.2022 18:09:48 [TKP]
Falsche Behauptungen in der Pharmazeutischen Zeitung
Absurde Diskussion um Lipide ALC-0159 und ALC-0315! So lautet die Schlagzeile in der Pharmazeutischen Zeitung (PZ), vom 18.01.2022, deren Herausgeber die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände ist. Man sollte meinen, dass dort Menschen am Werk sind, die ihr Handwerk verstehen, oder zumindest wissen, worüber sie schreiben. Bezug genommen wird dort auf, “impfkritische Internetforen“, die unkorrekte Behauptungen aufstellen würden. In diesen “impfkritischen Internetforen“ würde behauptet, “die im Covid-19-Impfstoff Comirnaty® von Biontech und Pfizer enthaltenen Hilfsstoffe ALC-0315 und ALC-0159 seien nicht zur Anwendung am Menschen bestimmt.“

  
26.05.2022 18:07:47 [Kontext Wochenzeitung]
Mercedes-Benz: Die Zukunft ist Luxus
Mit Blick auf die steigende Zahl von Millionären sortiert Mercedes-Benz seine Prioritäten. Durch den Fokus auf die kaufkräftigste Kundschaft lassen sich gleichzeitig Rekordgewinne erzielen und Arbeitsplätze abbauen. Am 19. April dieses Jahres war es mal wieder so weit: ein "neu definierter SUV-Luxus", jubelte Mercedes-Benz bei der Präsentation eines geländetauglichen EQS-Modells – nachdem im Frühling 2021 bereits die konventionelle Variante das "Fahrzeugsegment der vollelektrischen Luxuslimousine neu definiert" wurde, und wenige Monate zuvor auch schon die neue Mercedes-Maybach S-Klasse "eine neue Definition von Luxus" gewesen sein soll, wie immer, wenn es ein neues Modell vorzustellen gilt.

  
26.05.2022 18:04:56 [RT DE]
Virologe Kekulé: STIKO-Empfehlung für Kinder-Impfung nicht nachvollziehbar
Da die STIKO von einem erneuten Anstieg von Corona-Infektionen im Herbst und Winter ausgeht, hat sie "vorsorglich" eine Impfempfehlung für 5- bis 11-Jährige ausgesprochen. Der Virologe Alexander Kekulé kritisiert dies. Es gebe kaum schwere Erkrankungen, eine Übertragung des Virus werde durch die Impfung nicht verhindert. Auf der Seite des MDR heißt es: "Er [Kekulé] halte das für nicht nachvollziehbar. Durch Omikron sei die Schwere der Erkrankungen für Kinder absolut in den Keller gesackt. Auch für das seltene MIS-C-Syndrom gebe es bei dieser Virusvariante nur noch ein extrem geringes Risiko. Zudem werde die Übertragbarkeit des Virus weder bei Kindern noch bei Erwachsenen durch die Impfung nennenswert verhindert."

  
26.05.2022 18:01:55 [Reitschuster]
Die akademische Fassade Lauterbachs bröckelt
„Bei Gesundheitsminister Lauterbach finden sich kaum Anzeichen einer fundierten akademischen Vergangenheit.“ Statements, für die reitschuster.de vor gut einem Jahr herbe Kritik einstecken musste, sind heute salonfähig geworden. Zu finden war diese Aussage an diesem Montag im „Tagesspiegel“. „Wo ist die fundierte akademische Vergangenheit Lauterbachs?“, fragt der Autor, „auf was kann sich die akademische Autorität, die Lauterbach wie eine Monstranz vor sich herzutragen pflegt, berufen?“ Tief blicken ließen neben einem genauen Blick auf seine Veröffentlichungen dabei Gespräche mit Weggefährten seiner gar nicht so langen Zeit als Institutsdirektor in Köln.

  
26.05.2022 17:59:28 [Achgut]
Das Planspiel um die Affenpocken
Planspiele zur Übung von Ausnahmesituationen gab es schon oft, da sind zufällige Überschneidungen mit der späteren Realität kein Wunder. Weniger zufällig ist es dagegen, dass die bei Planspielen geübten Maßnahmen auch Eingang in reale Entscheidungen finden. Angesichts der 2020 immer strenger werdenden Corona-Maßnahmen geriet bald das „Event 201. A global pandemic exercise“ in den Fokus. Bei diesem Planspiel kamen am 18. Oktober 2019 in New York Vertreter internationaler Gremien, Unternehmen und der Politik zusammen, um eine hypothetische Pandemie am Reißbrett zu bekämpfen. Gastgeber war das Johns Hopkins Center for Health Security in Kooperation mit dem World Economic Forum und der Bill & Melinda Gates Foundation.

  
26.05.2022 17:55:10 [Telepolis]
Warum Biokraftstoffe kein Irrweg sind
Die Energy Watch Group (EWG) hat ein neues Politikpapier zum Ende der Biokraftstoffproduktion veröffentlicht, wie es von Teilen der Bundesregierung geplant ist. Konkret analysiert das Politikpapier von Dr. Georg Gruber und mir, wieso es sich bei der "Teller-oder-Tank-These", die derzeit die politische Debatte beherrscht, um eine undifferenzierte und verkürzte Darstellung eines konstruierten Gegensatzes handelt, welcher nicht der landwirtschaftlichen Realität entspricht. Seit langem fordern Umweltverbände mit dem Narrativ "Teller-oder-Tank" ein Ende der Nutzung von Biokraftstoffen.

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (6)
  
26.05.2022 18:21:24 [Egon W. Kreutzer]
Deutschland Index (DIX) — Langzeitstudie
Der heutige Artikel ist ein Rückblick über die letzten dreieinhalb Jahre. Ausgehend von der Entwicklung des DIX, der von mir entwickelten Kennzahl für die Stimmung im Lande, zeichne ich die Ursachen und Wirkungen jener Ereignisse nach, die für die wechselnden Stimmungen und Erwartungshaltungen ausschlaggebend waren. Am Schluss gibt es einen Zoom auf die letzten 12 Monate und darauf, wie sich der Kriegsbeginn in der Ukraine auf die einzelnen, im DIX zusammengefassten Parameter ausgewirkt hat. Nicht umsonst wirkt wachsende Zustimmung für die Grünen negativ auf den Wert des DIX.

  
26.05.2022 17:09:44 [Le Monde Diplomatique]
Offline in Syrien
Der Zugang zum Internet ist kompliziert, gefährlich und für viele überlebenswichtig. In Syrien online zu gehen, ist ein denkbar schwieriges Unterfangen. Schon so triviale Dinge wie ein Sprachanruf oder das Streamen eines Youtube-Videos können ungeheuer schwierig und kostspielig sein. Die Telekommunikationsinfrastruktur ist marode, die Wirtschaft am Boden, das Regime ein Überwachungsstaat. All dies plus die Sanktionen des Westens sorgen dafür, dass jeder digitale Routinevorgang zu einem komplizierten Hindernislauf wird. Dabei sind Smartphones und 3G-Verbindungen hier keineswegs ein Luxus.

  
26.05.2022 13:42:11 [Rubikon]
Investition in den Tod
„Investition in die Zukunft“ sieht anders aus. Welch unvorstellbare Höhe an Geldern in die nukleare Aufrüstung gesteckt wird, übersteigt jeden Atompilz. Dabei ließe sich eine unendliche Liste darüber führen, wie man diese Abermilliarden an Geldern sinnvoller für die Welt nutzen könnte. Ein kleiner Krümel dieser Nuklear-Investitionen wäre ausreichend, um andernorts ganze Hungerkatastrophen zu beenden. Doch statt in das Leben investieren Großinvestoren wie der Vermögensverwalter BlackRock lieber in das Potenzial, die Menschheit gleich mehrfach ausrotten zu können.

  
26.05.2022 12:08:34 [GlobalBridge]
Das WEF, wo es vor allem um Geld und Macht geht
Sic transit gloria mundi: So verkommt der Welten Glanz! Das WEF, einst eine hoffnungsvolle internationale Plattform, wo sich hochrangige Politiker und einflussreiche Wirtschaftsmanager auf neutralem Schweizer Boden treffen und aussprechen konnten. Das WEF, heute eine neoliberale Wirtschaftspropaganda-Veranstaltung, die nicht zuletzt auch auf Schweizer Kosten die Globalisierung unter westlicher Führung anstrebt und unfolgsame Länder einfach ausschliesst. Eine geopolitische Tragödie. Klaus Schwab, als Sohn einer Schweizer Mutter und eines deutschen Vaters 1938 in Ravensburg in Deutschland zur Welt gekommen und bis 1965 an der ETH Zürich zum Maschinenbau-Techniker und zum Dr.sc.nat. ausgebildet, war, wie Wikipedia es zu schildern weiss, schon familiär bedingt immer interessiert an der Vereinfachung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit über die Landesgrenzen hinaus.

  
26.05.2022 07:42:25 [Brave New Europe]
Scotland: Our problem is not a Russian invasion
If you are afraid you should look your fear in the eye. If you are offered a simple solution you should examine that even closer. After Ukraine, what is Scotland afraid of? Knowing that fear, ask who is offering a remedy and what will it mean if we swallow it? The story we are offered is, as always, a simple tale of good and evil. The remedy that is proposed is, as always, a simple act of power. We are afraid that we may not be secure because Russia invaded Ukraine. This is unsettling because so many of the major invasion since the Second World War has be perpetrated by us or one of our allies we are unaccustomed to not being in control.

  
26.05.2022 07:29:53 [Telepolis]
Europas Freiheitskampf?
Was für die neuen Ideale geopfert wird. Ein Zwischenruf: In der vergangenen Woche hat das EU-Parlament gefordert, gegen Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) Sanktionen zu verhängen, die unter anderem ein "Einfrieren" des Vermögens vorsehen. Kein Medium hielt es bisher für nötig, diesen Vorgang als das zu benennen, was er darstellt: das Ende rechtsstaatlicher Prinzipien. Man muss nicht alles gut finden, was der Altkanzler gemacht hat, erst recht nicht den politischen Drehtür-Lobbyismus, der im Übrigen ein Markenzeichen "westlicher Demokratien" ist. Aber strafbar hat er sich nun mal nicht gemacht. Trotzdem droht ihm eine Zwangsmaßnahme, die weit einschneidender ist als jede Geldstrafe.
 Aktuelle Themen (3)
  
26.05.2022 15:34:40 [Anderwelt Online]
Ukrainer flüchten aus Angst vor radikal-nationalistischen Ukrainern
Achtzig Prozent des ukrainischen Staatsgebiets sind nicht von kriegerischen Handlungen betroffen. Einige Millionen Bürger der Ostgebiete können oder wollen nicht Richtung Westen flüchten. Dennoch haben bis heute etwa 6,5 Millionen ihre Heimat verlassen. Das sind immerhin etwa 15 Prozent der Gesamtbevölkerung. Da lohnt eine Betrachtung, wovor diese Menschen flüchten und warum. Die Flüchtlinge aus der Ukraine sind nicht überall willkommen. Das liegt auch daran, dass zu beobachten ist, dass gerade in Deutschland Flüchtlinge mit Nobelkarossen ankommen, denen eine übliche Flüchtlingsunterkunft als nicht angemessen für sie erscheint.

  
26.05.2022 15:12:27 [RT DE]
Iranischer Offizier auf der Straße ermordet
Warum schraubt Israel an der Eskalationsspirale? In Teheran wurde am Sonntag mit Oberst Sajjad Chodai ein ranghohes Mitglied der Quds-Einheit der Revolutionsgarde vor seinem Haus kaltblütig ermordet. Zwei Motorradfahrer griffen ihn auf offener Straße an und töteten den Mann mit fünf Schüssen. Der Anschlag erinnerte an Attentate auf iranische Atomwissenschaftler in den vergangenen Jahren, die ebenfalls von Motorrädern aus durch Mossad-Agenten begangen wurden. Iran machte deswegen Israel für diesen Angriff verantwortlich. Man werde die Ermordung des "großen Märtyrers" Chodai rächen, sagte Präsident Ebrahim Raisi am Montag.

  
26.05.2022 11:55:34 [Golem]
VW schließt Millionenvergleich im Dieselskandal
Der Automobilkonzern Volkswagen hat nach einer britischen Massenklage im Dieselskandal einen Vergleich in Höhe von rund 227 Millionen Euro geschlossen. Geklagt hatten mehr als 90.000 Besitzer von Dieselfahrzeugen der Volkswagen-Marken VW, Audi, Seat und Skoda wegen manipulierter Emissionsdaten. Das Verfahren, das im Januar 2023 am Londoner High Court verhandelt werden sollte, gilt als größte je vor einem englischen Gericht vorgebrachte Sammelklage. Im Rahmen des Vergleichs seien keinerlei Eingeständnisse von Haftung, Kostenverursachung oder Verlust gemacht worden, betonte der Konzern in einer gemeinsamen Mitteilung mit der Klägerseite am Mittwoch.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (6)
  
26.05.2022 18:18:15 [Wirtschaftliche Freiheit]
EZB – Plädoyer für M3
Mittlerweile sendet auch die EZB deutliche Signale für eine Zinserhöhung im Sommer. Leicht dürfte dem EZB-Rat die Entscheidung trotzdem nicht fallen, da diese vom mittelfristigen Inflationsausblick abhängt – und der ist aktuell sehr unsicher. Nicht nur, aber auch wegen der hohen Unsicherheit halten wir es für bedauerlich, dass die EZB offenbar bei ihren Analysen und Prognosen erneut auf die wertvollen Hinweise verzichtet, die sich aus der Geldmenge M3 für den mittelfristigen unterliegenden Inflationstrend ergeben – und die aktuell dafür sprechen, mit der Geldpolitik zügig gegenzusteuern.

  
26.05.2022 18:07:47 [Kontext Wochenzeitung]
Mercedes-Benz: Die Zukunft ist Luxus
Mit Blick auf die steigende Zahl von Millionären sortiert Mercedes-Benz seine Prioritäten. Durch den Fokus auf die kaufkräftigste Kundschaft lassen sich gleichzeitig Rekordgewinne erzielen und Arbeitsplätze abbauen. Am 19. April dieses Jahres war es mal wieder so weit: ein "neu definierter SUV-Luxus", jubelte Mercedes-Benz bei der Präsentation eines geländetauglichen EQS-Modells – nachdem im Frühling 2021 bereits die konventionelle Variante das "Fahrzeugsegment der vollelektrischen Luxuslimousine neu definiert" wurde, und wenige Monate zuvor auch schon die neue Mercedes-Maybach S-Klasse "eine neue Definition von Luxus" gewesen sein soll, wie immer, wenn es ein neues Modell vorzustellen gilt.

  
26.05.2022 17:07:36 [Heise]
Kryptowährungen: Wer hält sich an seinen Coins fest?
DeFi ist und war in aller Munde. Das dezentrale Finanzwesen, "decentralized finance", ein Sammelbegriff für allerlei Kryptowährungen und Blockchain-Projekte, die stets mit dem Austausch virtueller Werte zu tun haben, soll die bösen Banken entmachten – und ein System schaffen, das widerstandsfähiger gegenüber globalen Krisen, wirtschaftlichen Verwerfungen und Kriegen ist, die traditionelle Märkte erschüttern. Das Problem: Dem scheint mit Blick auf die aktuelle Kursentwicklung eher nicht so zu sein.

  
26.05.2022 13:50:47 [RT DE]
Die EU und die Sanktionen
Oder: Vom Mittelstürmer zum Ersatzspieler. Auf dem Treffen der EU-Finanzminister befassten sich diese wieder einmal mit weiteren Milliardenhilfen für die unersättliche Ukraine. Und ganz nebenbei äußerte der französische Finanzminister Bruno Le Maire, der diesen Ministerrat leitet, er wolle "den Brüsseler Vorschlag prüfen, im Zuge der EU-Sanktionen eingefrorene russische Gelder für den Wiederaufbau der Ukraine zu nutzen". In der Presse wiedergegeben wird nur der Einwand des österreichischen Finanzministers Magnus Brunner, dieser Plan der EU-Kommission sei "politisch nachvollziehbar und verständlich, aber rechtlich sehr schwierig".

  
26.05.2022 13:47:51 [Telepolis]
Norwegen liefert Gas: Ist Oslo Krisengewinner oder Helfer in der Not?
Gas aus Norwegen scheint immer mehr die Dimensionen eines Politikums anzunehmen. Polens Premier Mateusz Morawiecki sieht das Land als Krisengewinner und verlangt von Norwegen, den Gewinn, den es aufgrund der zurückgehenden russischen Gaslieferungen an EU-Staaten einholt, mit der Ukraine zu teilen. Die Regierung in Oslo versteht sich mit ihren Gaslieferungen hingegen als Helfer Europas in der Not, während die grüne und linke Opposition beklagt, dass nun erneuerbare Energien in den Hintergrund treten. Auch in Sachen Öl wird Norwegen profitieren.

  
26.05.2022 12:05:26 [Bargeldverbot]
Schweizer Initiative will Bargeld zukunftsfest machen
Mir war immer bewusst, dass der Kampf um den Erhalt des Bargeldes in Europa, besser gesagt in Mitteleuropa, entschieden wird. Meine Aufmerksamkeit richtete sich dabei auf die EU-Länder Deutschland, Österreich und die Benelux-Staaten. Aber jetzt kommt ein Hoffnungsschimmer aus einem ganz anderen Land – aus der Schweiz. Hier passiert etwas, das viel Hoffnung bringt und wo wir alle für den Erhalt des Bargeldes etwas Entscheidendes beitragen können. Bargeld wird ohne einen gesetzlichen Schutz keine Chance haben. Es wird von den milliardenschweren Werbebudgets der Banken und den zahlreichen Programmen und Unterstützungen der EU für die digitalen Zahlungssysteme verdrängt werden.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (1)
  
26.05.2022 13:33:26 [Netzpolitik]
Medienaufsicht promotet Überwachungs-KI in der EU
Die Medienaufsicht soll Jugendliche auch im Netz vor schädlichen Inhalten schützen, und dafür möchte sie ihre Augen am liebsten überall haben. Inzwischen nutzen die deutschen Landesmedienanstalten ein Online-Werkzeug namens KIVI, das automatisch Websites und soziale Netzwerke durchsuchen soll. Der Name setzt sich zusammen aus der Abkürzung für Künstliche Intelligenz, KI, und den ersten Buchstaben des lateinischen Wortes „vigilare“, überwachen. Menschen sichten die automatisch generierten Treffer der Software und informieren teilweise die Polizei.
 Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (6)
  
26.05.2022 15:22:03 [TKP]
Nächster Schritt zur Abschaffung des Bargelds und Privatsphäre
Zahlen mit Gesichtserkennung oder Fingerabdruck. Der Digitalindustrie und dem Handel sind anonyme Kunden ein Gräuel. Daten über möglichst viele Menschen sind das neue Erdöl. Mit unseren Daten verdient die Digitalindustrie Milliarden. Der Handel will ebenfalls möglichst viel über seine Kunden wissen um gezielt mehr und zu höheren Gewinnspannen verkaufen zu können. Deshalb gibt es die diversen Bonusprogramme mit denen möglichst umfassend die Daten der Kunden erhoben werden. Mastercard geht nun einen Schritt weiter. Programme, die in Afrika getestet wurden, werden nun auch bei uns ausgerollt.

  
26.05.2022 15:14:55 [Ärzteblatt]
EU-Kommission will Gesundheitsdaten europaweit vernetzen
EU-Bürger sollen ihre Gesundheitsdaten künftig ganz einfach in allen Ländern der Europäischen Union nutzen können. Die EU-Kommission präsentierte dazu einen Vorschlag, wonach ein „Europäischer Gesundheitsdatenraum“ geschaffen werden soll. Patienten könnten ihre Krankengeschichte, Testergebnisse oder Verschreibungen dann mit Krankenhäusern und Ärzten in der gesamten EU teilen, sagte EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides in Straßburg. EU-Kommissionsvize Margaritis Schinas sagte: „Das ist revolutionär.“

  
26.05.2022 13:27:39 [Zeit Online]
Fast 40 Prozent der Deutschen sehen durch DSGVO keine Verbesserung
Vier Jahre nach Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) haben vier von zehn Deutschen nicht den Eindruck, dass ihre Daten seitdem besser geschützt sind. Rund die Hälfte der Befragten ist von permanenten Cookieabfragen im Internet genervt, zwei Drittel der Befragten haben ihre durch die DSGVO gestärkten Rechte noch nicht in Anspruch genommen. Dies alles ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Onlinedienste GMX und Web.de. "Den Nutzern die Hoheit über ihre Daten zu geben, ist ein wichtiger Grundsatz für das Datenzeitalter.

  
26.05.2022 09:54:57 [Heise]
Twitter: Strafzahlung nach Datenschutz-Vorwürfen
Twitter hat laut Vorwürfen der US-Regierung Kontaktdaten von Nutzern für Werbung verwendet. Das kostet den Online-Dienst nun 150 Millionen US-Dollar (etwa 140 Millionen Euro). Twitter einigte sich auf eine Strafzahlung in dieser Höhe, um eine Datenschutzklage amerikanischer Behörden beizulegen. In der am Mittwoch veröffentlichten Klageschrift verweisen die Handelsbehörde FTC und das Justizministerium darauf, dass Twitter die Nutzer um ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen mit der Begründung gebeten habe, man könne damit besser ihre Accounts absichern.

  
26.05.2022 09:53:06 [Golem]
Es geht um viel mehr als nur die Chatkontrolle
Im Kampf gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern will die EU-Kommission nicht nur eine sogenannte Chatkontrolle einführen. Auch andere der geplanten Maßnahmen könnten weitreichende Wirkungen entfalten und werden als das kleinere Übel dargestellt. Dazu zählen beispielsweise eine wirksame Alterskontrolle von Nutzern sowie europaweite Netzsperren. Doch das ist längst noch nicht alles. Allein der Verordnungsentwurf (PDF) umfasst mehr als 130 Seiten. Nur ein kleiner Teil davon ist der eigentlichen Chatkontrolle gewidmet, also der Detektion von Missbrauchsmaterial und Anbahnungsversuchen auf den Endgeräten der Nutzer.

  
26.05.2022 07:24:34 [Verfassungsblog]
„Vielen Dank, Ihre Post ist unbedenklich“
Wie die Europäische Kommission das digitale Briefgeheimnis abschaffen möchte. Vor zwei Wochen hat die Kommission ihren Entwurf für eine „Verordnung zur Festlegung von Vorschriften (sic!) für die Prävention und Bekämpfung des sexuellen Missbrauchs von Kindern“ vorgestellt. Die damit verbundene Einführung der Überprüfung sämtlicher digital verschickter Nachrichten (diskutiert unter dem Schlagwort „Chatkontrolle“) brachte unter anderen den Kryptographie-Professor Matthew Green zur Bewertung des Vorhabens als „the most sophisticated mass surveillance machinery ever deployed outside of China and the USSR“. Das evident grundrechtswidrige Vorhaben dürfte das größte staatliche Überwachungsvorhaben in Europa seit dem Ende des Kalten Krieges sein.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (8)
  
26.05.2022 17:13:46 [NachDenkSeiten]
Das Ziel ist ein Regime Change in Moskau
Im Oktober 2014 brüstete sich der damalige US-Vizepräsident Joseph Biden in einem Vortrag an der Harvard Kennedy School in Cambridge/Massachusetts mit den Worten: „Wir haben Putin vor die einfache Wahl gestellt: „Respektieren Sie die Souveränität der Ukraine oder Sie werden sich zunehmenden Konsequenzen gegenübersehen.“ Zu dieser Zeit war der von den USA lange vorbereitete Staatsstreich in Kiew – unter Missachtung der Souveränität der Ukraine – bereits vollzogen, der Bürgerkrieg in der Ostukraine hatte begonnen und US-Präsident Barack Obama nötigte die führenden europäischen Politiker, Russland mit harten Sanktionen zu belegen.

  
26.05.2022 17:00:48 [RT DE]
NATO-Staaten wollen der Ukraine Antischiffsraketen liefern
Reuters veröffentlichte am 19. Mai einen Bericht, wonach die NATO-Staaten daran arbeiten würden, hochmoderne Schiffsabwehrraketen an die Ukraine zu liefern. Kurz darauf erklärte ein Beamter in Kiew, die Vereinigten Staaten würden planen, die russische Schwarzmeerflotte zu versenken. Der Berater des ukrainischen Innenministeriums Anton Geraschtschenko schrieb auf Twitter: "Die USA bereiten einen Plan zur Zerstörung der (russischen) Schwarzmeerflotte in ukrainischen Häfen vor. Lieferungen mächtiger Schiffsabwehrwaffen werden diskutiert."

  
26.05.2022 16:53:47 [Jacobin]
Der türkische NATO-Krieg gegen Kurdistan
Es geht wieder los. Ermutigt durch das Schweigen der NATO-Partner könnten Erdogan und sein AKP-Regime die türkischen Kriegsdrohungen gegen die demokratische Selbstverwaltung im nordsyrischen Rojava in einen konkreten Angriff verwandeln. Am Montag kündigte er während eines öffentlichen Auftritts auf einer Militärwerft am Marmarameer an, einen 30 Kilometer breiten Streifen entlang der Grenze zu Nordsyrien besetzen zu wollen. Die Vorbereitungen für den Angriff sollen laut türkischen Angaben bereits morgen abgeschlossen sein. Andernorts in Kurdistan läuft der Krieg schon seit Wochen – abseits jeglicher Aufmerksamkeit und Empörung.

  
26.05.2022 12:18:31 [IMI-Online]
Ja zur NATO? Finnland und Schweden nähern sich Beitritt
Die russische Invasion der Ukraine führte nicht nur zu einem Medienrummel, der sogar die weiterhin nicht überwundene Pandemie in den Schatten stellte, sondern sie löste auch so etwas wie eine öffentliche Neufindung der NATO und die Militarisierung der EU aus. Plötzlich werden Waffenexporte nicht mehr hinter verschlossenen Türen unterzeichnet, sondern im Blitzgewitter und unter Beifall derjenigen, die sich sonst kaum für außenpolitische Themen interessieren. Und das nicht nur in Deutschland. Auch in Skandinavien ruft alles nach Aufrüstung. Finnland und Russland teilen eine 1.300km lange Grenze, was in den letzten Wochen dazu führte, dass immer mehr Menschen aus Russland den Weg ins Nachbarland suchten.

  
26.05.2022 12:01:09 [RT DE]
Signale aus der ukrainischen Armee
Kiews Propaganda liefert munter einen Bericht nach dem anderen darüber, dass "die ganze" Welt den ukrainischen Streitkräften mit Geld, Ausrüstung und Waffen helfe. Derweil bringen Freunde und Verwandte der ukrainischen Soldaten und manchmal auch die ukrainischen Soldaten selbst immer öfter den Mut auf, Videoansprachen aufzunehmen, in denen sie erzählen, dass sie, die "Krieger des Lichts", Hunger leiden und weder Waffen noch Vorräte zum Kämpfen haben. Diese Geschichten stehen im grundlegenden Gegensatz zu den bravourerfüllten Aussagen ukrainischer Politiker.

  
26.05.2022 11:59:27 [Der Freitag]
Mali-Mission der Bundeswehr
In der Sahelzone wird ein „nicht-internationaler bewaffneter Konflikt“ ausgetragen. Das verdient mehr Beachtung. Parallelen sind unverkennbar, in mancher Hinsicht jedenfalls. Sie müssen nicht künstlich reklamiert, sie können sachbezogen resümiert werden. Die UN-Mali-Mission MINUSMA rekrutiert derzeit 13.300 Soldaten sowie 1.900 Polizeikräfte aus 36 Staaten. Das erinnert von der Dimension her an das Unternehmen „Resolute Support“, wie sich die ISAF-Nachfolgemission für Afghanistan ab Anfang 2015 nannte. Deren Einsatzstärke lag in vergleichbarer Größenordnung, sie schwankte zwischen 13.200 und 16.300 Militärs aus zeitweilig 41 Staaten, ausgestattet mit einem robusten Mandat der NATO.

  
26.05.2022 10:07:11 [RT DE]
Wenn Kredite Schulden sind, dann ist "Ukraine-Hilfe" Versklavung
Der klassische Liberalismus will eines ganz sicher nicht sein: ein politisches System zur notorischen, politisch-motivierten Enteignung fremden Vermögens. Nun peitscht aber ausgerechnet Christian Lindner als Bundesfinanzminister dieses böse Spiel im Rahmen staatlicher anti-russischer Sanktionen voran, womit er grob unterstreicht, dass seine politischen "Grundsätze" des Liberalismus vollkommen ausgehöhlt, entwertet und gleitend in die etatistische Einheitsmelodie Deutschlands eingestimmt wurden. Dass dieser Prozess seitens der maßgeblichen Politiker in Berlin bis zum bitteren Ende getrieben werden soll, zeigt Lindners Postulat, mit dem auch er versichert, dass am Ende "die Ukraine gewinnen muss".

  
26.05.2022 09:51:11 [Der Freitag]
Frankreich in Mali: Ex-Kolonialmacht im Exitmodus
Paris versucht, den Rückzug aus Mali durch Sanktionen gegen die Militärregierung zu kompensieren. Frankreich und Mali haben am 2. Mai endgültig ihre Scheidungsurkunde unterzeichnet“, schreibt der Publizist Youssouf Sissoko am 9. Mai auf der unabhängigen Plattform maliweb.net. Der militärische Beistandsvertrag – 2013 geschlossen, um sezessionistische und islamistische Milizen zurückzudrängen – ist beendet. Aus malischer Sicht liegt das erklärte Ziel der französischen Militärmissionen „Barkhane“ und „Takuba“ in weiter Ferne. Frankreich wird sogar beschuldigt, einen Machtzuwachs der teils mit al-Qaida, teils mit dem Islamischen Staat (IS) verbündeten islamistischen Formationen bewirkt zu haben.
 Deutschland (3)
  
26.05.2022 15:27:01 [Tichys Einblick]
Wie die Ampel das Familienrecht aushebeln will
„Familie im Fadenkreuz“ – Wie die Ampel das Familienrecht aushebeln will. Der Angriff auf die Familie erreicht mit dem Antritt der Ampel-Regierung eine neue Qualität. Bundesjustizminister Marco Buschmann hat „die größte familienrechtliche Reform der letzten Jahrzehnte“ angekündigt. „Die Vielfalt des familiären Zusammenlebens“ sei größer geworden, erklärte der FDP-Politiker gegenüber der dpa und fordert eine „Zeitenwende auch im Familienrecht.“ Konkrete Entwürfe werde es noch vor den Sommerferien geben. Das Recht hinke der „neuen Realität“ hinterher. „Trennungs-, Regenbogen-, Patchworkfamilien, aber auch anderen Formen des Zusammenlebens“ lege es daher noch „hohe Hürden in den Weg“.

  
26.05.2022 11:53:51 [Tichys Einblick]
„Tagesspiegel“ stellt Karl Lauterbachs wissenschaftlichen Ruf in Frage
„Bei Gesundheitsminister #Lauterbach finden sich kaum Anzeichen einer fundierten akademischen Vergangenheit“, mit diesen Worten bewirbt der "Tagesspiegel" seine aktuelle Geschichte. Die Redaktion habe für diese selbst nach Lauterbachs Publikationen gesucht und Gespräche mit ehemaligen Mitarbeitern geführt – vor allem aus seiner Zeit am Institut für Gesundheitsökonomie, Medizin und Gesellschaft der Universität Köln, das er ab 1996 selbst aufbaute. Bevor er auf diese Professorenstelle berufen wurde, so der Tagesspiegel, sei er wissenschaftlich nicht so in Erscheinung getreten, dass diese Berufung „zwingend“ gewesen sei.

  
26.05.2022 09:48:05 [Tichys Einblick]
Das Maß der „Null-Bock-Ministerin“ Lambrecht ist voll
Es vergeht mittlerweile kein Tag, an dem Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD; 56) und implizit die Bundeswehr nicht ins Gerede kommen. „Pleiten, Pech und Pannen“ wäre eine verharmlosende Diagnose für das, was sich im Verteidigungsministerium abspielt beziehungsweise was Lambrecht verbockt. Überhaupt geht es im Bendlerblock drunter und drüber: Nun wurde Lambrechts Vertraute, Staatssekretärin Siemtje Möller (SPD, 38), der Falschinformation überführt. Am Sonntagabend, 22. Mai, behauptete Möller in der ZDF-Sendung Berlin direkt, Deutschland könne keine „Marder“-Schützenpanzer an die Ukraine liefern.
 Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (5)
  
26.05.2022 18:12:48 [A&W-Blog]
Wird Europa sozialer?
Die ökonomischen Ungleichgewichte unter den Mitgliedsstaaten bieten für viele Anreize zur Migration. Die Freiheiten des Binnenmarktes stecken den rechtlichen Rahmen ab. Zwar ist für regulär beschäftigte EU-Bürger die rechtliche Gleichbehandlung beim Arbeits- und Sozialrecht weitgehend umgesetzt, jedoch arbeitet eine zunehmende Anzahl als entsandte oder saisonal Beschäftigte, Grenzgänger oder (Schein-)Selbstständige. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat mit seinen Entscheidungen die Entsendung gestärkt, was die Bemühungen, soziale Defizite zu kompensieren, zusätzlich erschwert.

  
26.05.2022 16:58:48 [Krass & Konkret]
Polen zelebriert Einheit mit der Ukraine und fordert von Norwegen Geld
Der polnische Präsident Duda feierte bei seinem Besuch in Kiew große Einigkeit mit dem ukrainischen Präsidenten Selenskij und die Einheit der polnischen und ukrainischen Nation. Sie würden jetzt für immer gute Nachbarn sein. Spannungen zwischen Polen und der Ukraine würden nur ausländischen Interessen dienen. Tatsächlich hatte Sergej Naryschkin, der Chef des russischen Auslandsgeheimdienstes, Ende April behauptet, dass Polen in Verbindung mit Washington anstrebe, die nach dem Ersten Weltkrieg polnisch besetzten Gebiete in der Westukraine erneut einzunehmen.

  
26.05.2022 13:29:58 [Krass & Konkret]
Der wirkliche Selenskij
Vom prominenten Populisten zum unpopulären Neoliberalen im Pinochet-Stil. Die ukrainische Wissenschaftlerin Olga Baysha schildert, wie Wolodymyr Selenskij eine weithin abgelehnte neoliberale Politik verfolgte, wie er Rivalen unterdrückte und wie sein Handeln den aktuellen Krieg mit Russland anheizte. Wolodymyr Selenskij, ein Comedian, der 2019 in das höchste Amt des Landes aufstieg, war dem Durchschnittsamerikaner so gut wie unbekannt, außer vielleicht als Kleindarsteller im Theater um die Amtsenthebung von Trump. Doch als Russland am 24. Februar 2022 die Ukraine angriff, wurde Selenskij plötzlich zu einem Top-Prominenten in den US-Medien.

  
26.05.2022 12:14:50 [Brave New Europe]
Ukraine’s new labour law Pandora’s box’ for workers?
“With one letter [our employer] sent us away, and our dialogue turned into a monologue,” says Anton Gorb, a trade union representative at Ukraine’s largest private postal service, New Post. Gorb is currently serving in Ukraine’s armed forces as the country fights against the Russian invasion. But he still represents his union members’ interests, and manages to find time to speak to me about how Ukraine’s wartime labour legislation is affecting people in the country. “We are not going to give up, we are trying to win something back, but our relationship with our employer can no longer be restored,” Gorb says.

  
26.05.2022 12:10:38 [Telepolis]
Spanische Linke: Summieren oder spalten?
Jetzt sind die Statuten der neuen Linksformation "Sumar" (summieren oder addieren) bekannt. Sie sollen dem neuen Projekt in Spanien auch einen juristischen Rahmen für den zweiten "Zuhör-Prozess" bieten. Hinter Sumar steht federführend die spanische Arbeitsministerin Yolanda Díaz. Sie gilt nach Umfragen als beliebteste Politikerin des Landes. Mit Sumar will Díaz nach eigenen Angaben die "Beteiligung der Bürger am öffentlichen Leben" genauso fördern wie das "kritische Denken, um die "demokratische Qualität" zu erhöhen. Dafür will das Projekt die "Verbindung zu sozialen Bewegungen, Bürgern und anderen Organisationen der Zivilgesellschaft suchen".
 International (7)
  
26.05.2022 16:57:05 [Telepolis]
Australien: (K)eine Klimawahl
In Australien werden noch immer die letzten Wahlkreise ausgezählt, doch zwei Dinge sind bereits klar. Erstens: Die bisher regierende konservativ-liberale Koalition hat eine historische Niederlage erlitten. Im Unterhaus wird sie nur noch knapp 40 Prozent der Sitze halten. Ihr schlechtestes Ergebnis seit mindestens 1949 heißt es beim australischen Sender ABC. Zweitens: Die sozialdemokratische Labour Party wird mit Anthony Albanese den nächsten Premierminister stellen. Unklar ist nur noch, ob er dafür Partner braucht. Bis zum Mittwochnachmittag waren seiner Partei nur 75 Unterhaussitze sicher, mit 76 hätte sie die Mehrheit.

  
26.05.2022 16:50:43 [Amerika 21]
26 Tote bei Polizeieinsatz in der Favela Vila Cruzeiro in Brasilien
Bei einem Polizeieinsatz in einer Favela im Norden von Rio de Janeiro sind vergangenen Dienstag 26 Menschen ums Leben gekommen. Fünf weitere Personen befinden sich im Krankenhaus, eine davon schwebt in Lebensgefahr. Bereits gegen fünf Uhr morgens berichteten Anwohner der Favela Vila Cruzeiro von ersten Schusswechseln innerhalb der Region. Auch die Plattform Fogo Cruzado bestätigte dies. Der Polizeieinsatz, der erst gegen 19 Uhr endete, forderte 26 Menschenleben und ist damit nach dem Massaker von Jacarezinho der zweittödlichste Polizeieinsatz in der Geschichte der Stadt.

  
26.05.2022 13:40:26 [Verfassungsblog]
Schlechte Umfragewerte für Chiles Verfassung
Die Verfassunggebende Versammlung in Chile befindet sich mitten im Endspurt, bevor am 5. Juli dieses Jahres der endgültige Vorschlag einer neuen Verfassung veröffentlicht werden muss. Am 17. Mai wurde ein erster Entwurf der neuen Verfassung mit 499 Artikeln vorgestellt, der im nächsten Schritt in die Kommission für die Harmonisierung eingebracht wird. Nun zeigen die letzten Umfragen großer Meinungsforschungsinstitute in Chile seit einigen Wochen eine knappe Mehrheit, die gegen die neue Verfassung stimmen möchte. Dies könnte vor allem an der Kommunikation der Verfassunggebenden Versammlung liegen.

  
26.05.2022 13:31:19 [Amerika 21]
Kolumbien: 80.000 Menschen bei Schlusskundgebung von Gustavo Petro
Am Sonntag haben der aussichtsreichste Präsidentschaftskandidat Gustavo Petro und die Vizepräsidentschaftskandidatin Francia Márquez ihre letzten Wahlkampfreden auf einem öffentlichen Platz in der Hauptstadt Bogotá vor circa 80.000 Personen gehalten. Am Montag wurden die Wahllokale für die kolumbianische Diaspora im Ausland geöffnet. Laut den letzten Umfrageergebnissen von Mosqueteros führt Petro mit einem deutlichen Vorsprung vor dem rechten Kandidaten Federico "Fico" Gutiérrez, gefolgt von Rodolfo Hernández und Sergio Fajardo. Die Präsidentschaftswahlen findem am 29. Mai statt.

  
26.05.2022 10:08:58 [Telepolis]
Lehrstück Philippinen: Warum Linke verlieren und Diktatoren siegen
Als progressiver Aktivist bin ich bestürzt über die erdrutschartige Wahl von Ferdinand Marcos Junior, dem Sohn des ehemaligen Diktators, bei den jüngsten Präsidentschaftswahlen auf den Philippinen. Aber als Soziologe kann ich die Gründe dafür verstehen. Ich spreche nicht von der beabsichtigten oder unbeabsichtigten Fehlfunktion von mehr als 1.000 Wahlmaschinen. Ich spiele nicht auf die massive Freigabe von Milliarden von Pesos für den Stimmenkauf an, die die Wahlen 2022 zu einer der schmutzigsten der letzten Jahre machten.

  
26.05.2022 07:13:28 [Amerika 21]
Kolumbien: Die Rebellion der "Niemande"
Die junge Frau, nicht älter als 20 Jahre, ergreift das Mikrofon und hält eine Ansprache. "Wir kommen aus den am meisten ausgegrenzten und unsichtbar gemachten Teilen dieser Stadt. Wir sind die Niemande, die Primera Línea. Wir wollen ein echtes Engagement für die Jugend, wo wir alle einbezogen sind!"1 Die Menge ist begeistert. Ein Slogan wird immer stärker und man hört nichts anderes mehr: "Widerstand! Widerstand! Widerstand! Widerstand!" Es werden Fäuste gereckt und laut gerufen. Was wie eine militante Veranstaltung an einer öffentlichen Universität oder eine Kundgebung inmitten von Barrikaden erscheint, ist jedoch eine Wahlkampfaktivität.

  
26.05.2022 07:11:45 [Krass & Konkret]
Nach Russland wendet sich die US-Regierung wieder China zu
Die Freiheit wird in der Ukraine oder im Donbass verteidigt. Weniger emphatisch und eher national gewendet, hatte der der ehemalige deutschen Verteidigungsminister Peter Struck den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan damit zu rechtfertigen gesucht, dass Deutschland am Hindukusch verteidigt werde. Klar wird bei solcher Rhetorik, dass die eigenen Landesgrenzen nicht mehr bestimmen sollen, wann eine Selbstverteidigung wie jetzt für die Ukraine völkerrechtlich legitim ist. Nationale oder Bündnis-Interessen sollen überall, auch im Weltraum und im Cyberspace, verteidigt werden, was man aber nicht mehr beim Namen nennen will.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (5)
  
26.05.2022 18:16:41 [Tichys Einblick]
Wie Parteifreunde mit Posten versorgt werden
Die ehemalige Berliner Wirtschaftssenatorin Ramona Pop wird ab Juli den Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) leiten. Das ist schon ein starkes Stück – und das nicht nur angesichts der guten finanziellen Belohnung, die fast jeder Ex-Senator erhält, und die in keinem Verhältnis zur geleisteten Arbeit in der Bundes-Bankrottstadt steht. Der Fall reiht sich in jene häufenden Drehtür-Momente ein, wenn Politiker nahtlos vom politischen Amt in eine öffentliche Organisation überwechseln. Da ist die ehemalige SPD-Chefin Andrea Nahles, die ab August die Bundesagentur für Arbeit leitet; oder die ehemalige SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi, die jetzt dem DGB vorsteht.

  
26.05.2022 17:59:28 [Achgut]
Das Planspiel um die Affenpocken
Planspiele zur Übung von Ausnahmesituationen gab es schon oft, da sind zufällige Überschneidungen mit der späteren Realität kein Wunder. Weniger zufällig ist es dagegen, dass die bei Planspielen geübten Maßnahmen auch Eingang in reale Entscheidungen finden. Angesichts der 2020 immer strenger werdenden Corona-Maßnahmen geriet bald das „Event 201. A global pandemic exercise“ in den Fokus. Bei diesem Planspiel kamen am 18. Oktober 2019 in New York Vertreter internationaler Gremien, Unternehmen und der Politik zusammen, um eine hypothetische Pandemie am Reißbrett zu bekämpfen. Gastgeber war das Johns Hopkins Center for Health Security in Kooperation mit dem World Economic Forum und der Bill & Melinda Gates Foundation.

  
26.05.2022 15:07:07 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Asylpolitik: Die unendliche Geschichte der vorläufigen Aufnahme
Der Ukrainekrieg wirft ein neues Schlaglicht auf die Flüchtlingspolitik. Politiker und Rechtsexperten fordern eine Reform der vorläufigen Aufnahme, die Geflüchtete über Jahre prekarisiert. Kendai Gabrozgabher hat das durchlebt. Kendai Gabrozgabher trägt sein ganzes Leben in einem schwarzen Rucksack mit sich. Zumindest das offiziell beglaubigte. Eingepackt hat der Eritreer all die Schriftstücke, die seine Anwesenheit in der Schweiz dokumentieren: behördliche Schreiben, Arbeitszeugnisse und vieles mehr. «Sicher ist sicher», sagt der Vierzigjährige. Schliesslich gerät er immer wieder einmal in eine Polizeikontrolle. Dabei habe er auch schon positive Erfahrungen gemacht, erzählt er lachend.

  
26.05.2022 07:35:22 [Achgut]
Angst vor einem Affenpocken-Ausnahmezustand?
Dies ist kein Beitrag zur medizinischen Aufklärung über die Affenpocken, der wird später an dieser Stelle sicher noch kommen. Hier geht es um den Auftritt von Politik und Medien, zu dem selbige das Auftreten der Affenpocken außerhalb ihrer traditionellen Verbreitungsgebiete nutzen. Irgendwie erscheint einem doch vieles in der Affenpocken-Berichterstattung wie eine schon einmal gesehene Aufführung, wie der Beginn eines bekannten und ungeliebten Theaterstücks. Zumindest diese ersten Szenen erinnern ein wenig an den Auftakt jenes Corona-Dramas, das sich in Ausnahmezuständen, Lockdowns, Impfnötigung, Ausgrenzung Ungeimpfter, Testpflichten und dem Impfzwang für bestimmte Berufsgruppen fortsetzte.

  
26.05.2022 07:20:03 [ScienceFiles]
Pille mit Chip
Damit wir auch sicher sein können, dass Sie ihre Medikamente nehmen. Dystopie oder Utopie oder längst Realität? Eine Tablette ist mit einem kleinen Chip, der löslich ist, ausgestattet. Wird die Tablette vom Erkrankten eingenommen, dann sendet der Chip eine Nachricht an einen Empfänger, wo auch immer der Empfänger zu finden ist, und meldet Vollzug [compliance]: Der Erkrankte ist seiner “Verpflichtung” nachgekommen, seine Medizin einzunehmen. Dystopie? Für Sie vielleicht. Für Albert Bourla, den Chief Executive Officer von Pfizer ist es keine Dystopie, im Gegenteil, es ist eine tolle Sache, die ihn über die Möglichkeiten, die neue Technologien bereitstellen, ins Schwärmen geraten lässt.
 Arbeit, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (5)
  
26.05.2022 15:10:06 [Kontext Wochenzeitung]
Löhne bei Breuninger: Schlecht fürs Image
Petra Rühle, die Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Stuttgarter Rathaus, hat "solche Verhältnisse nicht erwartet. Auch weil die Arbeitsmarktsituation eigentlich nicht danach ist. Gute Kräfte werden doch gesucht," sagt sie. Fordert sie die schlecht bezahlten Breuninger-Beschäftigten auf, sich etwas Neues zu suchen? "Natürlich nicht. Das ist nicht meine Aufgabe." Immerhin gebe es einen Betriebsrat, das sei nicht überall so. Kundin ist Rühle nicht, sie läuft nur durch die Passage, "als Abkürzung". Doch ob Käuferin oder nicht, als Stuttgarterin und Stadträtin findet sie, dass schlechte Arbeitsbedingungen sich für solch ein Traditionsunternehmen nicht gehören.

  
26.05.2022 13:45:19 [Kontext Wochenzeitung]
Emanzipation durch Grundeinkommen
Das bedingungslose Grundeinkommen – gute oder schlechte Idee? Armutsforscher Christoph Butterwegge hält es auch in Pandemiezeiten für ungeeignet, um mehr Gerechtigkeit zu schaffen. Ronald Blaschke, Erziehungswissenschaftler und Philosoph, hält vehement dagegen. Einig bin ich mit Christoph Butterwegge darin, dass die Covid-19-Pandemie diejenigen am meisten getroffen hat, die eh schon in Armuts- und prekären Verhältnissen gelebt haben. Butterwegge leitet unter anderem daraus ab, dass der Sozialstaat reformiert werden muss: "Längerfristig geht es um die Schaffung eines inklusiven Sozialstaates, der auf einer solidarischen Bürgerversicherung und einer bedarfsgerechten, armutsfesten und repressionsfreien Grundsicherung als geeigneter Alternative zum bedingungslosen Grundeinkommen basiert."

  
26.05.2022 10:11:10 [Jacobin]
Hartz-IV-Sanktionen abschaffen, nicht aussetzen
Ab dem Sommer werden die Sanktionen des Jobcenters für ein Jahr ausgesetzt werden. »Es ist vollbracht«, könnte man jetzt glauben. Doch die Regierung möchte sich dann doch nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Im neuesten Gesetzesentwurf heißt, dass »Leistungen erst nach einem wiederholten Meldeversäumnis zu mindern sind […] wenn das vorangegangene Meldeversäumnis weniger als ein Jahr zurückliegt«. Übersetzt bedeutet das, dass Arbeitssuchende innerhalb eines Jahres einen Termin versäumen dürfen, aber keinen zweiten, sonst wird ihnen das Arbeitslosengeld II (Hartz IV) um 10 Prozent gekürzt. Das sind immerhin knapp 45 Euro.

  
26.05.2022 07:31:25 [TAZ]
Streiks an Uni-Kliniken in NRW: Gegen den alltäglichen Skandal
Im harten Kampf um erträgliche Arbeitsbedingungen an den sechs nordrhein-westfälischen Universitätskliniken scheint die Arbeitgeberseite endlich zu Kompromissen bereit. Nachdem die Klinikleitungen noch am Dienstag mit einem Abbruch der Verhandlungen für einen „Tarifvertrag Entlastung“ gedroht hätten, soll jetzt doch schon am Freitag weiterverhandelt werden, heißt es aus Gewerkschaftskreisen. „Am dritten Verhandlungstag am Mittwoch haben sich die Arbeitgeber endlich bewegt“, war aus der Tarifkommission zu hören.

  
26.05.2022 07:15:37 [Netzpolitik]
Plattformarbeit: „Für mehr als nur eine Richtlinie kämpfen“
Mladi Plus ist eine Gewerkschaft in Slowenien mit einem besonderen Ansatz: Sie konzentriert sich auf junge Leute. Das heißt auch, sich mit den Plattformunternehmen wie Uber zu beschäftigen, bei denen diese Leute zunehmend arbeiten. Wir sprechen mit Tea Jarc, der Präsidentin von Mladi Plus, über ihre Gewerkschaft für junge Plattformarbeiter und die Plattformarbeitsrichtlinie, an der die EU gerade arbeitet. netzpolitik.org: Was ist an Mladi Plus besonders? Tea Jarc: Mladi Plus ist eine slowenische Gewerkschaft für Schüler, Studierende, junge Arbeitslose und prekäre Arbeiter.
 Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (7)
  
26.05.2022 17:55:10 [Telepolis]
Warum Biokraftstoffe kein Irrweg sind
Die Energy Watch Group (EWG) hat ein neues Politikpapier zum Ende der Biokraftstoffproduktion veröffentlicht, wie es von Teilen der Bundesregierung geplant ist. Konkret analysiert das Politikpapier von Dr. Georg Gruber und mir, wieso es sich bei der "Teller-oder-Tank-These", die derzeit die politische Debatte beherrscht, um eine undifferenzierte und verkürzte Darstellung eines konstruierten Gegensatzes handelt, welcher nicht der landwirtschaftlichen Realität entspricht. Seit langem fordern Umweltverbände mit dem Narrativ "Teller-oder-Tank" ein Ende der Nutzung von Biokraftstoffen.

  
26.05.2022 15:18:27 [Achgut]
Der „grüne“ Milliardär und sein Diesel
Jeff Bezos, Amazon-Vorstandsvorsitzender und Mega-Yacht-Besitzer, will mit seinem 10 Milliarden Dollar schweren „Bezos Earth Fund“ die Erde vor den Menschen retten. Mit gutem Beispiel vorangehen will der selbsternannte Ökokrieger allerdings nicht. Der Bezos Earth Fund ruft zu einem „großen Reset“ auf, der uns alle in eine nachhaltigere, wohlhabendere Zukunft führen soll. Der Begriff „Great Reset“ wurde sehr kontrovers diskutiert, nachdem er von Klaus Schwabs Weltwirtschaftsforum (WEF) aufgegriffen wurde. Und der Bezos Earth Fund wird zudem von eben jenem WEF angepriesen. Die Version des Bezos Earth Fund vom Great Reset besagt, dass die „Wirtschaft im Jahr 2030 dramatisch anders sein muss als heute“ und dass „radikale Veränderungen erforderlich sein werden“, die „etwa 40 bis 60 Umstellungen“ umfassen werden.

  
26.05.2022 13:36:11 [ScienceFiles]
Kinderspiele für Erwachsene beim WEF
Ein Kreditsystem, um Leichtgläubige zu kontrollieren. Sie sind doch sicher auch einer derjenigen, die das Klima retten wollen? Sehen Sie. Klimaretten ist in, wer das Klima rettet, der kann vor Bekannten damit angeben, dass er das Klima rettet: “Also weist Du, ich bin ja gar nicht von diesen Nussnougatcremes mit Palmöl aus nachhaltigem Anbau überzeugt. Ich esse Carob-Pulver, damit kann man viel mehr Planet retten.” Es gab schon Dürren und Überschwemmungen in Indien, bevor der angeblich von Menschen gemachte Klimawandel überhaupt erst erfunden war, lange vor dem, was man die indische industrielle Revolution nennen könnte.

  
26.05.2022 07:08:44 [Telepolis]
Katar liefert Frackinggas aus US-Förderung
Energie- und Klimawochenschau: Nun hat die Berliner Ampelkoalition also ihr Geschenkpaket für die Autofahrer geschnürt, der Bundestag es auf den Weg gebracht und auch der Bundesrat seinen Segen dazu gegeben. Ab Anfang Juni wird, wie berichtet, die Energiesteuer auf Kraftstoffe vorübergehend abgesenkt. Wie viel davon tatsächlich beim Verbraucher ankommt, bleibt abzuwarten. Preiskontrollen, mit denen zumindest Mitnahme-Effekte unterbunden werden könnten, scheut bekanntlich die ganz in neoliberalen Denkmustern verfangene Politik wie der Teufel das Weihwasser.

  
26.05.2022 07:06:41 [Eike]
Zu Bio wechseln – und verhungern!
Angesichts der sich verschärfenden wirtschaftlichen und humanitären Krise hat Sri Lanka in diesem Winter ein schlecht durchdachtes nationales Experiment zur ökologischen Landwirtschaft abgebrochen. Der srilankische Präsident Gotabaya Rajapaksa versprach in seiner Wahlkampagne 2019, die Landwirte des Landes über einen Zeitraum von zehn Jahren auf ökologische Landwirtschaft umzustellen. Im April letzten Jahres löste die Regierung Rajapaksa dieses Versprechen ein, indem sie ein landesweites Verbot der Einfuhr und Verwendung synthetischer Düngemittel und Pestizide verhängte und den 2 Millionen Landwirten des Landes befahl, auf ökologischen Landbau umzustellen.

  
26.05.2022 07:03:55 [Klimareporter]
Reform der Energiecharta gescheitert?
Seit zwei Jahren verhandeln die EU-Staaten über eine Reform des Energiecharta-Vertrages (Energy Charter Treaty, ECT). Der Vertrag aus den 1990er Jahren soll Investitionen von Energieunternehmen schützen. Er ermöglicht es Konzernen, Staaten vor privaten Schiedsgerichten zu verklagen. Ende Juni soll die Reform unter Dach und Fach sein. Die 13. und vorletzte Verhandlungsrunde, die am Wochenende in Brüssel zu Ende ging, blieb offenbar ohne greifbare Fortschritte. Das ECT-Sekretariat teilte am Freitag nur mit, die Modernisierungsgruppe habe über Kompromissvorschläge, Stellungnahmen und Kommentare der Delegationen debattiert.

  
26.05.2022 07:02:44 [TAZ]
Ein dringender Appell
Das Artensterben ist neben dem Klimawandel die zweite große ökologische Krise, die die Zukunft der Menschheit bedroht. In einem eindringlichen Appell haben die drei naturkundlichen Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft die Politik zu drastischen Maßnahmen gegen den Verlust der Biodiversität aufgefordert. Die „Berliner Erklärung“ wurde am Donnerstag im Berliner Museum für Naturkunde vorgestellt. „Seit dem 16. Jahrhundert sind mindestens 680 Wirbeltierarten ausgestorben“, erklärte Museumsdirektor Johannes Vogel.
 Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (9)
  
26.05.2022 16:49:36 [Die Wahrheit brennt]
Wisst ihr eigentlich noch was eine einzige Atombombe anrichtet?
Wenn man grüne-, rote- und schwarze Polit- und Militärstrategen so reden hört, beschleicht einen so langsam das Gefühl der Realitätsverweigerung dieser „Mitmenschen“. Ich meine besonders Herrn Habeck der seiner eigenen Aussage nach „keine Angst vor einem Weltkrieg hat“, da Deutschland ja keine Kriegspartei sei. Das stimmt trotz unserer Waffenlieferungen an die Ukraine nur so lange, bis Ukrainer nicht an diesen Waffen ausgebildet werden! Das sieht auch der wissenschaftliche Dienst des deutschen Bundestages in seinem Gutachten so.

  
26.05.2022 15:31:26 [M 7]
Holen wir den Humor zurück!
Das lange beklagte und nicht mehr zu widerlegende Elend des Journalismus, das historisch einher ging mit 9/11 und einer nahezu vollendeten Entwicklung der Monopolisierung, die Kaperung der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten durch atlantische Think Tanks, die exklusive Orientierung auf Aufmerksamkeit und die Verfolgungswellen bis zur Vernichtung für diejenigen, die sich dieser Gleichschaltung widersetzen, bilden die eine Seite der Misere. Die andere ist tatsächlich in dem Verfall von Kabarett und Satire zu sehen. Bis vor kurzem noch existierte das eine oder andere Format, dem von politisch oppositioneller Seite noch zugestanden wurde, dass es wie ein Leuchtturm in der Nacht die einzige Institution sei, die sich an das dilettantische Handwerk der Mächtigen wagte.

26.05.2022 15:05:38 [Antikrieg]
Wir brauchen keine Waffenkontrolle, sondern eine Hasskontrolle
Ein weiterer Terrorist schlüpft ins Klassenzimmer und in die Nachrichten. Versteht das jemand? Selbst wenn Waffen leicht und problemlos erhältlich sind, warum, warum, warum? Ich finde es unmöglich, wütend zu sein - es ist schwer, unter unverständlichen Umständen wütend zu sein. Stattdessen stelle ich mir vor, wie George W. Bush eine Rede hält, in der er die jüngsten schrecklichen Morde an der ... verurteilt, aber anstatt Robb Elementary School in Uvalde, Texas, zu sagen, platzt er mit "Irak" heraus.

  
26.05.2022 11:57:15 [Unbesorgt]
Die grüne RAF spielt Jenga
Es scheint, die Zeit der Kinderkreuzzüge in der Epoche der Klimarettung ist vorbei. Jetzt haben die Erwachsenen übernommen. Zumindest halten sich Aktivisten wie der Schwede Andreas Malm für sehr erwachsen, wenn sie Gewalt und Eskalation das Wort reden. Schließlich gehe es beim Klima um nichts weniger als alles, was soll schon schief gehen! In einem sogenannten Debattenbeitrag im Spiegel beschreibt Malm, wie er und seine Genossen sich die große Umerziehung der Menschheit vorstellen. Denn uneinsichtig und verführt wie sie nun mal ist, hält diese hartnäckig an der Emission von CO2 fest, was ihr natürlich von den „herrschenden Klassen“ aufoktroyiert ist. Wenn nur diese fossile, herrschende Klasse nicht wäre, das Paradies wäre errungen.

  
26.05.2022 09:59:42 [Ceiberweiber]
Davos im Krieg gegen die Welt
Beim Weltwirtschaftsforum in Davos gab es traditionell ein russisches Haus, weil ja auch Oligarchen wie Oleg Deripaska zu Besuch kamen. Nun eröffnete die Pincuk Foundation („Ukrainian Events in Davos“) ein Haus der russischen Kriegsverbrechen. Die Brüder Klitschko sind beim WEF vor Ort wie auch andere ukrainische Politiker, während Wolodymyr Zelenskij wie so oft zugeschaltet wird und das WEF eröffnete. Oligarch Wiktor Pinchuk war freilich bis vor kurzem noch ganz auf russischer Linie, was wieder einmal die Frage aufwirft, was hier wirklich gespielt wird. Absprachen scheinen nicht so abwegig, da ja Soldaten immer schon als Kanonenfutter für vermeintlich höhere Ziele dienten.

  
26.05.2022 09:44:43 [Polit Platsch Quatsch]
9-Euro-Pflicht: Kontrollen gegen Ticketleugner
Juhu, wir haben den Spar-Schein!", jubelten sie in München, anderswo bildeten sich lange Schlangen, im Internet brachen unter der Nachfrage Tausender nach dem 9-Euro-Ticket sogar kurzzeitig die digitalen Infrastrukturen zusammen. Die Idee der Bundesregierung, die durch Krieg, Pandemie, Inflation und Klimakrise gedrückte Stimmung im Lande über die Ferienmonate mit Hilfe eines beinahe kostenlosen Nahverkehrs aufzuheitern, geht offenbar auf. Medial ist das Neun-Euro-Ticket jetzt schon ein Erfolg. Tage vor dem Beginn der großen Bundesreisewelle hat berichterstattungsmäßig jeder mindestens eins.

26.05.2022 09:28:01 [Meine Meinung Meine Seite]
Da kommt was auf uns zu
Seit Tagen, nein; eigentlich seit Wochen schon berichten Medien über den sogenannten „Pandemievertrag“. Auffälligerweise sind es aber nicht die sogenannten „Qualitätsmedien“ oder die Mainstream- Medien, die die Menschen über den Vertrag aufklären und das soll hellhörig und stutzig machen. Diese Aufgabe erfüllen alternative Medien, Webseiten und Blogger. Wenn die Mainstream- Medien und die Regíerungen sich zu diesem Thema also „vornehm“ zurückhalten, kann das nichts Gutes bedeuten. In der Tat herrscht bei vielen Leuten, die Details dieses Plans kennen, Aufruhr und Alarmstimmung.

  
26.05.2022 07:38:28 [Ansage!]
Schulfeste bald nur noch mit Steuerberater
Hilfe, der Staat braucht Geld! Schneller als die ersten Waffen in die Ukraine liefern Olaf Scholz & Co. den Finanzämtern derzeit lukrative Denkanstöße für den immer tieferen Griff in die Brieftaschen und Konten der wehrlosen Bürger. Was hat der Schweigsame mit seiner regierenden Panzerknackerbande denn nun wohl wieder vor? Tja, wie wir inzwischen alle wissen, kam unser aktueller Bundeskanzler mit einer schweren Sprachstörung zur Welt, weshalb er auf die Hilfe von Menschen, die für ihn sprechen können, stark angewiesen ist. Wir wissen also nicht, mit welcher Pflegestufe Scholz regiert – aber ein- und abkassieren, das kann er fraglos. Sogar ganz ohne Hilfe.

26.05.2022 07:01:00 [Antikrieg]
Monkeypoxmania
Schließt euch in euren Häusern ein! Holt die Masken und prophylaktischen Gesichtsschilde heraus! Schaltet ab, was von euren kritischen Fähigkeiten noch übrig ist und bereitet euch darauf vor, "der Wissenschaft zu folgen!" Ja, das stimmt, gerade als die Überlebenden der simulierten apokalyptischen Seuche von 2020-2021 aus ihren Covid-Bunkern gekrochen kamen und begannen, "die Welt wieder zu einem besseren Ort zu machen", wurde offenbar eine weitere biblische Seuche auf die Menschheit losgelassen!
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (7)
  
26.05.2022 18:09:48 [TKP]
Falsche Behauptungen in der Pharmazeutischen Zeitung
Absurde Diskussion um Lipide ALC-0159 und ALC-0315! So lautet die Schlagzeile in der Pharmazeutischen Zeitung (PZ), vom 18.01.2022, deren Herausgeber die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände ist. Man sollte meinen, dass dort Menschen am Werk sind, die ihr Handwerk verstehen, oder zumindest wissen, worüber sie schreiben. Bezug genommen wird dort auf, “impfkritische Internetforen“, die unkorrekte Behauptungen aufstellen würden. In diesen “impfkritischen Internetforen“ würde behauptet, “die im Covid-19-Impfstoff Comirnaty® von Biontech und Pfizer enthaltenen Hilfsstoffe ALC-0315 und ALC-0159 seien nicht zur Anwendung am Menschen bestimmt.“

  
26.05.2022 18:04:56 [RT DE]
Virologe Kekulé: STIKO-Empfehlung für Kinder-Impfung nicht nachvollziehbar
Da die STIKO von einem erneuten Anstieg von Corona-Infektionen im Herbst und Winter ausgeht, hat sie "vorsorglich" eine Impfempfehlung für 5- bis 11-Jährige ausgesprochen. Der Virologe Alexander Kekulé kritisiert dies. Es gebe kaum schwere Erkrankungen, eine Übertragung des Virus werde durch die Impfung nicht verhindert. Auf der Seite des MDR heißt es: "Er [Kekulé] halte das für nicht nachvollziehbar. Durch Omikron sei die Schwere der Erkrankungen für Kinder absolut in den Keller gesackt. Auch für das seltene MIS-C-Syndrom gebe es bei dieser Virusvariante nur noch ein extrem geringes Risiko. Zudem werde die Übertragbarkeit des Virus weder bei Kindern noch bei Erwachsenen durch die Impfung nennenswert verhindert."

  
26.05.2022 18:01:55 [Reitschuster]
Die akademische Fassade Lauterbachs bröckelt
„Bei Gesundheitsminister Lauterbach finden sich kaum Anzeichen einer fundierten akademischen Vergangenheit.“ Statements, für die reitschuster.de vor gut einem Jahr herbe Kritik einstecken musste, sind heute salonfähig geworden. Zu finden war diese Aussage an diesem Montag im „Tagesspiegel“. „Wo ist die fundierte akademische Vergangenheit Lauterbachs?“, fragt der Autor, „auf was kann sich die akademische Autorität, die Lauterbach wie eine Monstranz vor sich herzutragen pflegt, berufen?“ Tief blicken ließen neben einem genauen Blick auf seine Veröffentlichungen dabei Gespräche mit Weggefährten seiner gar nicht so langen Zeit als Institutsdirektor in Köln.

  
26.05.2022 17:02:31 [Tichys Einblick]
Lauterbach werkelt schon an der nächsten Maskenpflicht
Nach der Corona-Welle ist vor der Corona-Welle – das ist offenbar die Überzeugung von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach. Gestern hat der SPD-Politiker in der ZDF-Sendung „Markus Lanz“ darauf hingewiesen, dass unter seiner Leitung an einer neuerlichen Änderung des Infektionsschutzgesetzes gearbeitet werde. „Das läuft ja am 23.9. aus. Und dann wird die Frage erneut zu diskutieren sein, ob zum Beispiel Maskentragen in Innenräumen wieder verpflichtend wird“, sagte Lauterbach. Er halte es für „unbedingt notwendig“, dass man für den Herbst eine solche Möglichkeit eröffne.

  
26.05.2022 16:52:18 [Report24]
Impfschäden werden systematisch verschwiegen
Impfschäden und schwere Nebenwirkungen der sogenannten Coronavirus-Impfstoffe von Moderna und Biontech-Pfizer werden durch das deutsche Regime systematisch kleingeredet und verschwiegen. So weit, so bekannt. Versuche, auf die Gefährlichkeit der Stoffe hinzuweisen, scheitern regelmäßig kläglich. Eine deutsche Kanzlei wagt nun einen neuerlichen Vorstoß und informierte in einem auf Focus Online veröffentlichen Beitrag über „alarmierende Feststellungen“, die der Öffentlichkeit nicht vorbehalten werden dürften.

  
26.05.2022 15:24:02 [Ansage!]
Stiko empfiehlt Corona-Impfungen auch für 5- bis 11-jährige
Lange hieß es seitens der Ständigen Impfkommission (Stiko), man könne die Corona-Impfung für 12- bis 17-jährige Jugendliche nicht empfehlen, da nicht klar sei, ob die Vorteile die Nachteile überwiegen würden – sprich: ob es zu viele schwerwiegende Nebenwirkungen gibt (wohingegen die allerwenigsten Jugendlichen an Corona ernsthaft erkranken geschweige denn sterben). Nach reichlichem Druck von Politikern, Funktionären sowie Eltern knickte die Stiko im vergangenen August dann schließlich ein, empfahl die Impfung für die genannte Personengruppe schließlich doch und begründete ihr Umfallen frech damit, „dass nach gegenwärtigem Wissensstand die Vorteile der Impfung gegenüber dem Risiko von sehr seltenen Impfnebenwirkungen überwiegen”.

  
26.05.2022 10:02:55 [TKP]
„Das ist kein Impfschaden“
Nicht erst seit Corona ist es schwierig, dass Impfnebenwirkungen von Betroffenen zur Kenntnis genommen oder gar als Impfschaden anerkannt werden. Auch bei Grippeimpfungen gab und gibt es Nebenwirkungen. Und auch bei Grippeimpfungen wurden und werden die Betroffenen nicht ernst genommen. Eine Erfahrung, die Josefa aus München vor Jahren gemacht hat und die sie heute im Zusammenhang mit Corona bei ihren Patienten erneut beobachten muss. Können Sie sich bitte kurz vorstellen? Mein Name ist Josefa, ich bin 37 Jahre alt und wohne in München. Ich habe Gesundheits- und Pflegewissenschaften in Graz studiert, habe in einer internistische Schwerpunktpraxis gearbeitet und dort noch die Ausbildung zum Diabetes-Berater gemacht.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)
  
26.05.2022 11:51:31 [Der Tagesspiegel]
Hans Scheibner mit 85 Jahren gestorben
Er war ein Star der „Hamburger Szene“, schrieb Hits wie „Schmidtchen Schleicher“ und verglich Soldaten mit Mördern: Nun ist Hans Scheibner tot. „In den Himmel will ich nicht!“, betitelte Hans Scheibner seine Autobiografie, die er im Spätsommer 2016 zu seinem 80. Geburtstag vorgelegt hat. Lebhaft erzählt der Sohn eines kleinen Hamburger Speditionsunternehmers in dem Band, wie es dazu kam, dass er nach einer Verlagslehre und Schritten als Theaterschauspieler jahrzehntelang bundesweit als Satiriker, Kabarettist und Liedermacher Erfolge feierte. Und dabei auch immer wieder politisch aneckte.

  
26.05.2022 11:46:07 [Der Freitag]
Ausbeutung im Niedriglohnsektor: Kaputtmacher
(Info: Grenzen aus Glas. Arbeit, Rassismus und Kämpfe der Migration in Deutschland, Peter Birke, Mandelbaum Verlag 2022, 398 S., 27 €) Peter Birkes Studie „Grenzen aus Glas“ tritt buchstäblich hinter die Werkstore. Er rekonstruiert die Arbeitspraktiken in der Fleischindustrie und im Versandhandel. Der Krieg hält nicht die Arbeit an. Vor allem nicht jene, die in systemrelevanten Branchen verrichtet wird, etwa in der Ernährungsindustrie. Wie das Politikmagazin Panorama recherchierte, tätigte der Schlachtbetrieb Tönnies an einem polnischen Grenzort Anwerbeversuche. Geflüchteten wurden vor Ort Angebote unterbreitet, die auch Transport und Unterkunft in Deutschland beinhalteten.

  
26.05.2022 11:42:48 [TAZ]
„Aus jedem Tag das Beste machen“
Die Popband Belle and Sebastian macht sich auf ihrem neuen Album Gedanken übers Alter. Ein Gespräch über alternde Musiker und einen Song für die Ukraine. TAZ: Ihr neues Album handelt vom Älterwerden. Wie sind denn Ihre Erfahrungen mit dem Altern, ganz persönlich und als Band? Chris Geddes: Wir haben als Band das Glück, dass es inzwischen völlig okay ist, auch in unserem Alter noch Popmusik zu machen. Die Rolling Stones kümmert es ja auch nicht, ob sie zu alt sind … also, diesen Kampf hat eine Generation vor uns ausgefochten.

  
26.05.2022 11:41:12 [Neues Deutschland]
Der Mann, der einen Krieg verhinderte
(Info: Siegfried Prokop: Probleme der Geschichte der DDR. Die Ulbricht-Ära. Trafo, 400 S., 34,80 €.) Siegfried Prokop schaut noch einmal auf die Ära von Walter Ulbricht zurück. Keine historisch-systematische Darstellung von DDR-Geschichte will Siegfried Prokop mit seinem neuen Buch bieten, sondern relevante Probleme einer besonders komplizierten Zeit diskutieren, die – zumindest für unvoreingenommene Leser – auch heute noch von besonderem Interesse sein dürften. Es geht um jene zwei Jahrzehnte, in denen Walter Ulbricht die Geschicke des ostdeutschen Staates bestimmte.

  
26.05.2022 11:38:39 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Ausstellung „Fake“ in Dresden
(Info: „Fake. Die ganze Wahrheit“, Ausstellung im Deutschen Hygiene-Museum, Dresden; bis zum 5. März 2023.) Hereinspaziert in die Abteilung für strategische Täuschung: Das Deutsche Hygiene-Museum in Dresden geht in einer interaktiven Schau den Tatsachen auf den Grund. Ob der Koffer aus der Produktion des Klassenfeindes einfach nur verzögert geliefert oder in höchster Not bestellt wurde, lässt sich heute nicht mehr sagen. Klar ist nur, dass er zu spät kam, um seine Nutzer noch vor der Bestrafung durch das Leben zu bewahren.

  
26.05.2022 11:36:04 [Süddeutsche Zeitung]
"Love Letters" von Bryan Ferry
Mehr Novalis als Jagger: Mit vier Coverversionen rettet die 76-jährige "Roxy Music"-Ikone Bryan Ferry die konservative Seite des Pop. Es ist schon eine Weile her, dass der Konservatismus ein Ausdruck von Traditionsbewusstsein, Fürsorge und guten Manieren war, der einem auch dann sympathisch sein konnte, wenn man vehement gegen die klassen- und sonstwie-feindlichen Untertöne stand. Ausgerechnet Bryan Ferry hat sich vor einiger Zeit zur Ehrenrettung aufgemacht. Ferry hatte mit seiner Band Roxy Music in den Siebzigerjahren Genre- und Gendergrenzen eingerissen, aber er trat schon damals sauber frisiert in feinstem Zwirn auf, als sich seine langhaarigen Kollegen Brian Eno und Phil Manzanera noch in Flitterkram warfen.
 Sport (6)
  
26.05.2022 09:40:49 [Kontext Wochenzeitung]
Immer weiter
Natürlich geht es auch in dieser Ausgabe schon wieder um den VfB Stuttgart. Wie sollte man auch vorbeikommen an dem Thema, wenn man für ein Stuttgarter Medium über Sport und Dings kolumniert. Wie sollte man ein Thema ignorieren, das seit dem 14. Mai 2022 um 17.30 Uhr, also seit Abpfiff des letzten Spieltags der Fußball-Bundesliga-Saison 2021/22, den Namen unserer Landeshauptstadt weltweit in die Medien förmlich druckbetankt hat in einer Art, die alle vergangenen G7- und sonstige hier stattgefunden habende Gipfel, die womöglich sogar die Erfindung des Automobils und der Zündkerze zusammen in Sachen Medienecho daherkommen lässt wie lommelige Kurzmeldungen in der Sektion "Vermischtes"?

  
26.05.2022 09:37:56 [Süddeutsche Zeitung]
Tennis French Open: Zverevs Schrei der Erleichterung
In einem wilden und turbulenten Zweitrunden-Match ringt der deutsche Tennisspieler den Argentinier Sebastian Baez nieder - im Fünfsatz-Krimi muss er sogar einen Matchball abwehren. Der verwandelte Matchball war schon vorbei, Alexander Zverev war bereits kurz zu seinem Platz gegangen, da drehte er noch mal um und ging zurück in die Mitte des Court Philippe Chatrier. Die Menge applaudierte noch, die meisten standen auf den Tribünen des mächtigen Hauptstadions. Da brüllte Zverev laut los. Weit riss er den Mund auf, zweimal, dreimal. Man hörte ihn nur nicht, weil es um ihn herum derart laut war. Aus Zverevs Schrei der inbrünstigen Erleichterung wurde ein Schrei der Stille.

  
26.05.2022 09:36:10 [Der Tagesspiegel]
Der Nicht-Fan im Hertha-Block: Die Mittelfinger gehen nach oben
Der etwas andere Spielbericht: Ein Freund hat mir Karten für den Hertha-Block besorgt. Das wichtigste Spiel für den Klub seit vielen, vielen Jahren. Wenn der sündhaft teure Kader in die Zweite Liga muss, sieht es bitter aus für die Berliner. Es wird, wie wir inzwischen wissen, der sportlich größte anzunehmende Unfall für Hertha nicht passieren. Vor dem Spiel ist die Stimmung noch entspannt. Schon in der S-Bahn Richtung Zielstation Stellingen diskutieren HSV-Fans mit Hertha-Anhängern. „Freut euch schon mal auf Sandhausen“, sagt ein Hamburger. Der Berliner antwortet: „Zweite Liga ist doch gar nicht so schlecht. Gewinnt man mal wieder.“

  
26.05.2022 09:34:06 [Zeit Online]
Europa Conference League: AS Rom gewinnt Finale gegen Feyenoord Rotterdam
Der italienische Fußball-Traditionsclub AS Rom ist der erste Cup-Gewinner der europäischen Conference League. Die Mannschaft von Startrainer José Mourinho wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und setzte sich im Premieren-Finale in Tirana gegen Feyenoord Rotterdam mit 1:0 (1:0) durch. Nicolò Zaniolo entschied mit seinem Führungstreffer in der 32. Minute das Spiel, das erst in der zweiten Halbzeit spannend wurde. Für die AS Rom ist es der erste Sieg im Europacup seit 1961. Trainer Mourinho wahrte mit dem Erfolg seine makellose Finalbilanz.

  
26.05.2022 09:31:38 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Fis-Präsident Eliasch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall
Der Konflikt um Johan Eliasch, den umstrittenen Präsidenten des Ski-Weltverbands, spitzt sich zu: Kurz vor dem Fis-Kongress sieht sich der Schwede mit einer Strafanzeige konfrontiert - und Gedankenspielen, seine Wiederwahl zu verhindern. Am Dienstag trafen die Delegierten des Ski-Weltverbands Fis in Mailand ein, im Hotel Prinicpe di Savoia: neoklassizistische Fassade, türkische Bäder und sonstiger Fünf-Sterne-Luxus, der schon Queen Elizabeth umschmeichelte.

  
26.05.2022 09:29:57 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Sport ins Grundgesetz?
Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat einen Paradigmenwechsel der Bundesregierung gefordert. „Ein erfolgreicher Leistungssport darf nicht das alleinige Ziel der Bundespolitik und Sportförderung sein“, heißt es in einem Eckpunktepapier mit dem Titel „Sport bewegt Deutschland“, das der Dachverband am Dienstag veröffentlichte: „Auch der Breitensport muss die Aufmerksamkeit und die Ressource bekommen, die er aufgrund seiner herausragenden gesellschaftlichen Bedeutung verdient.“ Bislang sind dafür die Länder zuständig.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum