Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (6)
Aktuelle Themen (5)

Frei lassen für wichtige Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (8)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (5)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Totalitarismus, Sicherheit (3)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (6)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (2)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (2)

International (3)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (3)

Arbeit, Gewerkschaft, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (3)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (8)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (6)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (0)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Medizin (4)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (9)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
04.12.2022 12:21:37 [Norbert Häring]
Eine staatliche Zensur findet statt – der Nachweis ist da
Staatlich und halbstaatlich finanzierte Faktenchecker und andere behaupten, die sozialen Medien würden nicht zensiert, weil Zensur nur sei, was vom Staat ausgeht, nicht was private Medienplattformen unternehmen. Doch inzwischen ist bewiesen, dass Staaten direkt am Zensurprozess beteiligt sind. Das wirft ein besonderes Licht auf die Kampagne gegen den neuen Twitter-Eigner Elon Musk, der die Zensur auf gesetzwidrige Inhalte beschränken will.

  
04.12.2022 12:17:52 [NachDenkSeiten]
Dauermodus Impfkampagne in unserem Nachbarland
Wien. Was für eine mondäne, schicke, elegante, coole und lebendige Stadt. Und ja, nicht jede Ecke ist sauber, die Sprayer haben sich Wände satt erobert und damit manch schöne Passage am Donaukanal auf ihre Art mit zahlreichen Graffitis verschönert. Die Stadt lebt auf, selbst im grauen November, wohl in der Freude auf den Winterzauber, auf die besinnliche Zeit. Die Österreicher haben wie wir eine schlimme Zeit hinter sich und/oder merken – es ist (noch) nicht vorbei. Nun werden die Wiener und Österreicher mit einer neuen Kampagne erfreut. Derlei Kampagnen gibt es alle Jahre wieder bei unseren Nachbarn.

  
04.12.2022 12:14:26 [ScienceFiles]
AUF1 im Fadenkreuz des “ARD-Faktenfinders”
Stefan Magnet hat es auf Telegram geschrieben, wir haben es zuvor einmal mehr selbst gesehen: Die ARD führt wieder einen von Gebührenzahlern finanzierten Krieg gegen die erfolgreichere Konkurrenz, denn während die ARD-Tagesschau in alternativen Netzwerken keinen Fuß auf den Boden bringt und auch ansonsten ein Auslaufmodell ist, denn immer weniger junge Menschen wollen öffentlich-rechtliches Erziehungsfernsehen sehen, ist AUF1 ein sehr erfolgreicher Sender, die Nummer zwei der alternativen Medien hinter Boris Reitschuster.

  
04.12.2022 12:12:19 [Anti-Spiegel]
Nicht vom Kongress autorisiert: Die geheimen Kriege der USA
In den USA wurden nach 9/11 Gesetze geschaffen, die es der US-Regierung erlauben, ohne Genehmigung des US-Parlamentes Kriege zu führen. Das ganze Ausmaß der Möglichleiten, die die US-Regierung hat, am amerikanischen Parlament – also an jeder (auch nur pseudo-)demokratischen Kontrolle – vorbei Kriege in aller Welt zu führen, ist sogar nur den wenigsten US-Experten bekannt. Hinzu kommt, dass das Pentagon nach den geltenden Gesetzen auch die Möglichkeit hat, dem US-Parlament diese Kriege weitest möglich zu verheimlichen.

  
04.12.2022 12:07:09 [Junge Welt]
Deutschland wie eh und je
Tribunal gegen Russland: Die Kriegsverbrecher von gestern wollen die Ankläger und Richter von heute sein. Russland weist die Phantasien der westlichen Allianz, einen Kriegsverbrecherprozess gegen seine politische und militärische Führung zu veranstalten, zurück. »Was die Versuche angeht, irgendeine Art von Tribunal zu schaffen: Sie haben keine Legitimität, werden von uns nicht akzeptiert, und wir verurteilen sie«, sagte der Sprecher des russischen Präsidialamtes, Dmitri Peskow, am Donnerstag während einer Pressekonferenz. Russland habe seinerseits seit 2014 Beweise für »die Verbrechen des Kiewer Regimes« zusammengetragen.

  
04.12.2022 12:02:15 [RT DE]
Deutschlands LNG-Dilemma: Der problematische Gasdeal mit Katar
Die anhaltende Energie- und Inflationskrise in der Europäischen Union führt weiter dazu, dass das Wohlergehen der EU-Volkswirtschaften und der Wohlstand der EU-Bürger sich immer weiter verringern. Eine der Hauptursachen dafür ist der enorme Preisanstieg für Erdgas, der vor allem wegen der drastischen Reduzierung der russischen Gaslieferungen nach Europa sowie dem ''Ausschalten'' der Nord-Stream-Pipelines zusätzlich enorm befeuert wurde. Die Strategie der westlichen Staaten, Russlands Energieimporte in die EU durch Sanktionen signifikant zu senken und der russischen Wirtschaft dadurch den Geldhahn abzudrehen, hatte allerdings zur Folge, dass in Europa das Gas knapp wurde.

  
04.12.2022 11:57:23 [Telepolis]
Droht ein Handelskrieg wegen der Öko-Politik der USA?
386 Milliarden US-Dollar will die Regierung von Präsident Joe Biden in erneuerbare Energien, E-Autos und Batterie-Technologien sowie in hochmoderne grüne Wasserstoffindustrien investieren. Es ist die größte Summe an staatlichen Geldern, die je ein Land in Öko-Technologien investiert hat. Dadurch sollen bis 2030 die CO2-Emissionen der US-Amerikaner um 40 Prozent gesenkt werden. Ist das eine Politik "mit der ökologischen Brechstange", wie die Süddeutsche Zeitung vermutet – oder das, was die westliche Führungsmacht der Umwelt und der Menschheit ganz einfach schuldet?

  
04.12.2022 11:52:58 [Der Westen]
„Wir haben die dümmste Regierung Europas“
Er war Bundesfinanzminister, Ministerpräsident des Saarlandes und Vorsitzender von gleich zwei Parteien, der SPD und der Linkspartei: Oskar Lafontaine. Der 79-Jährige ist einer der streitbarsten Politiker der Bundesrepublik. Herr Lafontaine, was hätten Sie als Bundeskanzler nach dem 24. Februar, dem Tag des Überfalls Putin auf die Ukraine, anders gemacht?   Lafontaine: Ich hätte mich zunächst mit den Partnern in Europa und auch den USA verständigt. Ich hätte darüber nachgedacht, welche Sanktionen man ergreifen soll. Aber ich hätte auch klargestellt:  Es dürfen keine Sanktionen sein, die die Bevölkerung treffen, insbesondere nicht die eigene.

  
04.12.2022 11:47:50 [Zeitung vum Lëtzebuerger Vollek]
Taiwan-Konflikt: Schlappe für Provokateure
Während die Konzern- und Mainstreammedien in den USA und EU-Europa, die zuletzt versuchten, vereinzelte Proteste von Gegnern der bislang höchst effektiven Maßnahmen der chinesischen Behörden zur Bekämpfung der COVID-19-Seuche zu landesweiten regierungsfeindlichen Massenprotesten umzuinterpretieren, weiter behaupten, die Regierung in Peking wolle Taiwan demnächst gewaltsam mit dem chinesischen Mutterland vereinen, mußten die schlimmsten Provokateure in Taipeh eine herbe Wahlniederlage einstecken.

  
04.12.2022 11:43:11 [Polemica]
Grün ist das neue Schwarz
Wer momentan an „Bündnis ´90/Die Grünen“ denkt, denkt wohl nicht mehr an den pazifistischen und Umwelt rettenden Geist, wofür die Partei einst gegründet worden war. Sie stand damals noch für den Versuch, das Establishment aufzuweichen, die verkrusteten Strukturen zu lösen und die politischen „Das macht man halt so“-Routinen mit subversiver Straßen- und Freigeistlogik zu durchbrechen. Wer heute die Grünen meint, meint etwas völlig anderes, und das hat rein gar nichts mehr mit Turnschuh-Trotzkismus und Hippie-Esoterik der frühen 80er gemein.

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (6)
  
04.12.2022 12:12:19 [Anti-Spiegel]
Nicht vom Kongress autorisiert: Die geheimen Kriege der USA
In den USA wurden nach 9/11 Gesetze geschaffen, die es der US-Regierung erlauben, ohne Genehmigung des US-Parlamentes Kriege zu führen. Das ganze Ausmaß der Möglichleiten, die die US-Regierung hat, am amerikanischen Parlament – also an jeder (auch nur pseudo-)demokratischen Kontrolle – vorbei Kriege in aller Welt zu führen, ist sogar nur den wenigsten US-Experten bekannt. Hinzu kommt, dass das Pentagon nach den geltenden Gesetzen auch die Möglichkeit hat, dem US-Parlament diese Kriege weitest möglich zu verheimlichen.

  
04.12.2022 07:50:21 [Brave New Europe]
Chris Hedges: War is the Greatest Evil 
Hedges has written another book about the subject titled War is the Greatest Evil. In this new book, Hedges draws on his firsthand experience to tell us the story of the hidden costs of war and what it does to individuals, families, communities, and nations. Steve Skrovan: All right, we have another great show for you today, and we’re going to start with one of my favorite guests who’s been on the show before. Many journalists and pundits cover war from a safe distance in a clean studio. Few have experienced the gritty reality of war like Chris Hedges. He spent nearly 20 years overseas as a correspondent for the New York Times getting to know war up close and personal. He wrote eloquently about it in his award-winning War Is a Force that Gives Us Meaning where he states, “The rush of battle is a potent and often lethal addiction, for war is a drug, one I ingested for many years.”

  
03.12.2022 17:47:05 [Neuland Rebellen]
Gesetzverschärfung hier und dort
In diesen Tagen kommt es hart auf hart. Die Entscheidung, Deutschland zu verlassen, traf ich wohl gerade noch zur rechten Zeit, denn das politische Deutschland tendiert immer mehr zum Extremismus. Mit der Anerkennung von Holodomor als Völkermord in Verbindung mit der Verschärfung des Paragraphen 130 wurde der Boden für System der Repression geschaffen, das absehbar noch ausgeweitet wird. Wer künftig in Frage stellt, dass es sich bei der Hungersnot in der Sowjetunion um einen gezielten Völkermord an den Ukrainern handelt, muss wohl mit einer Strafe rechnen.

  
03.12.2022 15:58:55 [RT DE]
Habeck und China: Die zweite Phase der wirtschaftlichen Selbstentleibung
Die Folgen der Sanktionen gegen Russland hätten eigentlich genügen müssen, um zu lehren, dass dergleichen keine gute Idee ist. Das Bundeswirtschaftsministerium hat abermals Steuergelder verschwendet, um eine im günstigsten Fall unnütze, im schlimmsten Fall schädliche Studie zu erstellen. Das Thema: wie man die "Abhängigkeit" von China beenden könne. Ein Papier im Umfang von hundert Seiten soll es sein, das zusammengestellt wurde; in der Regierung noch nicht abgestimmt, aber von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck schon einmal abgesegnet. Habeck erweist sich wirklich als Experte des ökonomischen Seppuku.

  
03.12.2022 15:51:28 [Cicero]
Zehn Thesen zur Aufarbeitung der Corona-Krise
Teil 3: Die Diskussion um das bisherige Pandemie-Management umfasst drei Ebenen: die Ebene der gesellschaftlichen Veränderungen (z.B. Einengung des Diskurses, Revival des „Durchregierens“), die Diskussion der Einzelsachverhalte (z.B. FFP2-Maskenpflicht im Krankenhaus) und drittens die umfassende Rückabwicklung zentraler professioneller Standards in der Gesundheitsversorgung. In der Patientenversorgung und für die Arbeitswelt im Gesundheitswesen steht dabei die Schwächung zahlreicher Kompetenzen im Vordergrund, z.B. Patientenorientierung, Qualität, Patientensicherheit, evidenzbasierte Medizin und die Steuerung komplexer Versorgungsprozesse.

  
03.12.2022 14:01:19 [GlobalBridge]
Die Stimme aus dem Donbass
In Freude und Trauer gehen die Menschen sehr oft in die Kirche, insbesondere an grossen kirchlichen Festen – so war es immer auf der Welt. Wie es aber im Donbass aussieht, zur Messe zu gehen, darüber ein paar Worte. Der Donbass war immer eine multinationale Region, wo viele Armenier, Aserbaidschaner, Bulgaren, Deutsche, Georgier, Griechen, Juden, Moldauer, Polen, Russen, Tataren, Ukrainer, Weissrussen und andere Völker jahrzehntelang friedlich miteinander lebten. Es ist kein Wunder, dass bei uns viele Konfessionen vorhanden sind, deren Anhänger – egal ob evangelisch, islamisch, jüdisch, katholisch, protestantisch, moslemisch, orthodox oder gar konfessionslos  – endlich Frieden auf unserem vielgeprüften Boden wollen!
 Aktuelle Themen (5)
  
04.12.2022 10:06:28 [Alexander Wallasch]
Elon Musk veröffentlicht „The Twitter Files“
Wenn man es nicht live mitverfolgt hätte, würde man es nicht glauben wollen: Aktuell spielt sich auf offener Bühne ein Machtkampf ab zwischen Elon Musk und der EU. Wir erleben seit gestern einen offen ausgetragenen Machtkampf zwischen dem Recht auf freie Meinungsäußerung und der Sorge der EU-Kommission, dass ihr auf der Zielgeraden die gerade erst über die Corona-Einschränkungen errungene Herrschaft über die freie Meinungsäußerung noch aus den Händen genommen wird. Die steil gehende Erregungskurve der EU-Kommission ist für die Menschen in Europa ein deutliches Zeichen, dass es noch etwas zurückzuerobern gibt.

  
03.12.2022 18:02:55 [NachDenkSeiten]
Grünes Licht für CETA-Pakt
...den Baerbock, Hofreiter und Co. mal ganz schlimm fanden. Am Donnerstag hat der Bundestag mit Zustimmung von SPD, FDP, Union und Bündnis 90/Die Grünen den Weg frei gemacht für das hochumstrittene Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada. Vor Jahren hatten Spitzenvertreter der sogenannten Öko- und Friedenspartei noch in erster Reihe gegen das neoliberale Projekt demonstriert. In der Regierung war jetzt plötzlich ganz schnell Schluss mit Renitenz, auch wegen angeblicher „Verbesserungen“ beim Thema Investitionsschutz. Ob das stimmt oder nicht, steht auf einem anderen – noch unveröffentlichten – Blatt und tut auch nichts zu Sache, solange man die Wähler so einfach vergessen kann und die auch immer schön vergesslich bleiben.

  
03.12.2022 17:50:52 [Reitschuster]
Interne-Twitter Dokumente belegen politische Zensur
Der neue Twitter-Eigentümer Elon Musk lässt die Bombe platzen. Er, der die Plattform von der Zensur befreien will und damit einen Proteststurm der „woken“ Linken herauf beschwor, gewährte kritischen Journalisten Einblick in die „Twitter Dateien“ („Twitter Files“). Und diese Innenansichten bestätigen nun genau das, was gestern noch als Verschwörungstheorie diffamiert wurde. Umso logischer ist, dass zumindest bis Samstagmittag von den großen Medien in Deutschland kaum eines die Geschichte aufgreift. Groß angekündigt von niemandem anderen als Musk selbst veröffentlichte Matt Taibbi, kritischer Kollege in den USA, jetzt auf Twitter unglaubliche Details.

  
03.12.2022 15:46:11 [Golem]
EU-Kommissar droht Twitter mit Abschaltung
Mit Blick auf die Einhaltung von EU-Recht durch Twitter hat EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton Strafzahlungen und weitere Maßnahmen ins Spiel gebracht. "Es ist völlig klar: Wenn Twitter sich nicht an diese Regeln hält, können wir Strafzahlungen verhängen. Und wenn sich die Regelverstöße fortsetzen, können wir die Plattform in Europa abschalten", sagte Breton den Zeitungen der Funke Mediengruppe und der französischen Zeitung Ouest-France. "Niemand sollte sich täuschen: Wir werden das auch tun, wenn es nötig wird. Das ist der Wunsch unserer großen Demokratie", sagte Breton weiter.

  
03.12.2022 14:09:19 [NachDenkSeiten]
Notstand in Kinderkliniken
Mit hustenden Kindern lässt sich kein Geld verdienen. In fast der Hälfte aller deutschen Kinderkliniken ist zurzeit auf den Normalstationen kein einziges Bett mehr frei. Bundesweit stehen lediglich 83 freie Betten auf Kinderintensivstationen zur Verfügung – weniger als ein freies Bett pro Krankenhaus. Doch der dramatische Notstand kam mit Ansage. Obgleich die Pädiatrie über Jahrzehnte hinweg totgespart wurde und die prekäre Situation schon seit Jahren die Alarmglocken schrillen ließ, machte das damals von Jens Spahn geführte Bundesgesundheitsministerium sich 2019 noch faktenwidrig über „Überkapazitäten“ Sorgen. Sein Nachfolger Karl Lauterbach hatte anscheinend neben Talkshowterminen und seinen Twitter-Exzessen keine Zeit, das Problem anzugehen.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (8)
  
04.12.2022 12:02:15 [RT DE]
Deutschlands LNG-Dilemma: Der problematische Gasdeal mit Katar
Die anhaltende Energie- und Inflationskrise in der Europäischen Union führt weiter dazu, dass das Wohlergehen der EU-Volkswirtschaften und der Wohlstand der EU-Bürger sich immer weiter verringern. Eine der Hauptursachen dafür ist der enorme Preisanstieg für Erdgas, der vor allem wegen der drastischen Reduzierung der russischen Gaslieferungen nach Europa sowie dem ''Ausschalten'' der Nord-Stream-Pipelines zusätzlich enorm befeuert wurde. Die Strategie der westlichen Staaten, Russlands Energieimporte in die EU durch Sanktionen signifikant zu senken und der russischen Wirtschaft dadurch den Geldhahn abzudrehen, hatte allerdings zur Folge, dass in Europa das Gas knapp wurde.

  
04.12.2022 11:57:23 [Telepolis]
Droht ein Handelskrieg wegen der Öko-Politik der USA?
386 Milliarden US-Dollar will die Regierung von Präsident Joe Biden in erneuerbare Energien, E-Autos und Batterie-Technologien sowie in hochmoderne grüne Wasserstoffindustrien investieren. Es ist die größte Summe an staatlichen Geldern, die je ein Land in Öko-Technologien investiert hat. Dadurch sollen bis 2030 die CO2-Emissionen der US-Amerikaner um 40 Prozent gesenkt werden. Ist das eine Politik "mit der ökologischen Brechstange", wie die Süddeutsche Zeitung vermutet – oder das, was die westliche Führungsmacht der Umwelt und der Menschheit ganz einfach schuldet?

  
04.12.2022 10:19:27 [Brave New Europe]
Dismantling National & Global Digital Enclosures
The State of Big Tech is a research project at IT for Change. It is supported by the Fair, Green and Global Alliance. This is an eight member alliance that aims to power voices of peoples and communities all over the world and that is collaborating with over a thousand partner organisations in countries where people and nature are under constant pressure. Under the theme of ‘Dismantling Digital Enclosures’ and at the invitation of IT for Change, scholars and activists alike representing a broad spectrum of fields and experience have contributed to this inaugural edition of the State of Big Tech.

  
04.12.2022 07:43:35 [Telepolis]
Immobilien erben wird ab 2023 teurer – für die Mittelschicht
Das Erben ist ein Thema, bei dem sich die gesellschaftliche Spaltung auf ganz eigene Art zeigt, schrieb der ehemalige SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans kürzlich in einem Papier der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES). Die Reichen würden dadurch noch reicher, die Mittelschicht werde durch Steuern geschröpft und ein Großteil der Gesellschaft erbe im Prinzip gar nichts. Auf einen Teil der Erben kommen ab nächstem Jahr höhere Kosten zu: Wer eine Immobilie erbt, muss sich auf eine höhere Erbschaftssteuer einstellen. Am Freitag beschloss der Bundestag das Jahressteuergesetz, mit dem vererbte und verschenkte Immobilien höher bewertet werden.

  
04.12.2022 07:14:52 [Time Pattern Analysis]
S&P 500 – spekulative Übertreibung
Der DAX bleibt auf Wochensicht unverändert, der Dow legt um 0,2% zu, der NDX gewinnt 2,0%, der S&P 500 steigt um 1,1%. Der Goldpreis in Dollar verbessert sich um 2,4%, die Rendite der 10yr-TNotes fällt um 5,3% auf den wichtigen Pegel von knapp 3,5%, der TBond-Kurs steigt um 1,8%. Der Dollar-Index gibt um 1,5% ab, Dollar/Yen schwächt sich um 2,4% ab. Auch wenn sich bei Aktien unter dem Strich wieder nicht viel getan hat, so gab es am Mittwoch erhebliche Sprünge bei US-Indices. Als Anlass wurde angegeben, dass Fed-Chef Powell die Aussicht auf nunmehr kleinere Zinsschritte bekräftigt hat. Das ist ein alter Hut, schon mehrfach haben Aktienkurse auf solche Äußerungen mehr oder weniger heftig reagiert.

  
03.12.2022 17:52:37 [Telepolis]
Ölpreisdeckel: Alle schauen auf den kommenden Montag
Die G7 hat sich der Entscheidung der EU-Mitgliedsstaaten angeschlossen, den Kaufpreis für russisches Erdöl, das über den Seeweg ausgeliefert wird, auf maximal 60 US-Dollar (derzeit 57 Euro) pro Barrel (159 Liter) zu begrenzen. Der Ölpreisdeckel soll an diesem Montag in Kraft treten. Experten schauen nun gespannt auf die Reaktion aus Moskau. "Die Koalition der Länder, die einen Ölpreisdeckel einführen, kann zudem Folgemaßnahmen in Erwägung ziehen, um die Wirksamkeit der Preisobergrenze zu gewährleisten", hieß es in der Mitteilung der sieben einflussreichen westlichen Industriestaaten und Australiens.

  
03.12.2022 17:45:36 [Wirtschaftswunder]
Wenn die Inflation auch ohne Rezession sinkt
Lange hieß es, die enormen Preissteigerungen lassen erst nach, wenn die Zentralbank mit hohen Zinsen das Wachstum dämpft. Jetzt sinkt die Inflation, und die Konjunktur erholt sich. Ein Wunder? Oder erzählen die Gelehrten Quatsch? Noch sind es nur zarte Signale. Die Unternehmen geben sich nach Umfrage des ifo-Instituts im November weniger skeptisch, was die nächsten Monate angeht. Und die Inflation liegt nicht mehr über, sondern nur noch bei zehn Prozent. Immer noch hoch, klar. Trotzdem könnte dahinter schon mehr Positives stecken – wenn es nicht kriegsbedingt zu neuen Schocks auf den Energiemärkten kommt.

  
03.12.2022 13:57:43 [RT DE]
Bundestag beschließt Bargeldverbot bei Immobilienkäufen
Der Bundestag hat am Donnerstag ein Bargeldverbot bei Immobilienkäufen beschlossen. Für das Gesetz stimmten die Fraktionen der Ampel-Koalition, CDU und AfD stimmten dagegen, die Linke enthielt sich. Das Verbot ist Teil eines größeren Pakets zur Verhinderung der Umgehung antirussischer Sanktionen. Beabsichtigt ist, anonyme Transaktionen auf dem Immobilienmarkt, etwa von russischen Oligarchen, zu verhindern. Zahlungen mit Kryptowerten oder Rohstoffen wie Edelmetallen sind beim Immobilienkauf ebenfalls ausgeschlossen. Das Verbot soll von Notaren überwacht und Verstöße sollen gemeldet werden.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (5)
  
04.12.2022 12:21:37 [Norbert Häring]
Eine staatliche Zensur findet statt – der Nachweis ist da
Staatlich und halbstaatlich finanzierte Faktenchecker und andere behaupten, die sozialen Medien würden nicht zensiert, weil Zensur nur sei, was vom Staat ausgeht, nicht was private Medienplattformen unternehmen. Doch inzwischen ist bewiesen, dass Staaten direkt am Zensurprozess beteiligt sind. Das wirft ein besonderes Licht auf die Kampagne gegen den neuen Twitter-Eigner Elon Musk, der die Zensur auf gesetzwidrige Inhalte beschränken will.

  
04.12.2022 12:14:26 [ScienceFiles]
AUF1 im Fadenkreuz des “ARD-Faktenfinders”
Stefan Magnet hat es auf Telegram geschrieben, wir haben es zuvor einmal mehr selbst gesehen: Die ARD führt wieder einen von Gebührenzahlern finanzierten Krieg gegen die erfolgreichere Konkurrenz, denn während die ARD-Tagesschau in alternativen Netzwerken keinen Fuß auf den Boden bringt und auch ansonsten ein Auslaufmodell ist, denn immer weniger junge Menschen wollen öffentlich-rechtliches Erziehungsfernsehen sehen, ist AUF1 ein sehr erfolgreicher Sender, die Nummer zwei der alternativen Medien hinter Boris Reitschuster.

  
04.12.2022 07:19:53 [Tichys Einblick]
Der RBB gibt 18 Millionen Euro für nichts aus
Jan Schulte-Kellinghaus geht. Wer ihn nicht kennt: Schulte-Kellinghaus ist ein Top-Fernsehmann. 215.000 Euro verdient er laut FAZ im Jahr. Von 2017 an war er Programmdirektor beim Rundfunk Berlin-Brandenburg. Mit seiner Auswahl verschaffte er dem RBB stabile Quoten: letzter Platz im Vergleich der Dritten Programme. Lange füllte der RBB unter Schulte-Kellinghaus Plätze, die für lokales Programm vorgesehen waren, mit Konserven aus der ARD auf. Nun geht der Verantwortliche dieses innovativen Konzepts. Zwei Jahresgehälter nimmt er zum Abschied mit.

  
03.12.2022 17:44:05 [Golem]
Metaverse: EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty
Am 29. November 2022 hätte man eine Party feiern können - online. Und zwar im Rahmen einer von der EU finanzierten Initiative namens Global Gateway. Tatsächlich sollen bei der Feier gerade mal um die fünf virtuelle Personen aufgetaucht sein, obwohl das gesamte Projekt rund 387.000 Euro gekostet haben soll. Das berichtet das Magazin Devex (via Politico), dessen Redakteur selbst an der Party teilgenommen hat. Neben ihm dürfte es sich zumindest bei einem Teil der anderen Besucher auch um Menschen handeln, die an der Organisation der Feier teilgenommen haben.

  
03.12.2022 13:53:37 [Clickomania]
Tumblr ist wieder da!
Viele potenzielle Nachfolger stehen in den Startlöchern, falls Twitter den Schirm zumachen sollte. Einer davon ist ein alter Bekannter: Tumblr. Doch wie tauglich wäre der als Twitter-Ersatz? Ob Twitter mit Elon Musk die Kurve kriegt, ist nach wie vor offen. Falls nicht, gibt es einige Kandidaten, die Twitter beerben könnten. Ein paar solcher Möchtegern-Twitter-Nachfolger haben sich denn auch in Stellung gebracht. Einer ist die Hive-App, die ich getestet habe und derzeit für chancenlos halte. Ein zweiter nennt sich Post. Dieser Dienst befindet sich im Betastadium. Ich habe eine Einladung erhalten und mich angemeldet, aber in Firefox nur eine leere Seite und in Edge einen «Application Error» gesehen.
 Überwachung, Daten, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Totalitarismus, Sicherheit (3)
  
03.12.2022 18:05:16 [Norbert Häring]
Die EU will unsere Gesundheitsdaten zur Ware machen
...und uns die Möglichkeiten nehmen, dem zu widersprechen. Mit einem der Öffentlichkeit viel zu wenig bekannten Verordnungsentwurf zum „europäischen Raum für Gesundheitsdaten“ will die EU-Kommission uns jede Möglichkeit nehmen, der Weitergabe unserer Gesundheits- und Krankheitsdaten für kommerzielle Zwecke zu widersprechen. Wenn diese Verordnung in Kraft tritt, werden sämtliche (Schein-)Debatten um Opt-In und Opt-Out zur elektronischen Patientenakte in Deutschland Makulatur.

  
03.12.2022 17:55:49 [Netzpolitik]
Für die Vorratsdatenspeicherung, gegen „radikale“ Klima-Aktivisten
Zum Abschluss ihrer dreitägigen Konferenz in München haben die Innenminister von Bund und Ländern ihre restriktive Linie bekräftigt. Auf der Agenda standen unter anderem die Neuregelung der Speicherung von IP-Adressen und die Proteste „radikaler Klima-Aktivisten“ – also jener Menschen, die mithilfe von zivilem Ungehorsam mehr Maßnahmen gegen die Klimakatastrophe einfordern. Bei der abschließenden Presse-Konferenz am Mittag zeigte sich Bundesministerin Nancy Faeser (SPD) erfreut, dass sich die Innenministerkonferenz (IMK) einstimmig für die Speicherung von IP-Adressen ausgesprochen hat.

  
03.12.2022 16:02:09 [Heise]
2.000 weitere Behörden erhalten Zugriff aufs Schengen-Informationssystem
Mit den Stimmen der Fraktionen der Ampel-Koalition und der CDU/CSU hat der Bundestag am Donnerstagabend einen Gesetzentwurf verabschiedet, der Details zur Durchführung von drei EU-Verordnungen von 2018 über die Einrichtung, den Betrieb und die Nutzung des Schengener Informationssystems der dritten Generation (SIS III) regelt. Damit sollen in Deutschland über 2000 zusätzliche Behörden direkt an das riesige Register angeschlossen werden, das Ende 2021 knapp 90 Millionen Datensätze enthielt. Bisher hatten ausschließlich berechtigte Mitarbeiter von Ämtern der Mitgliedsstaaten aus den Bereichen Strafverfolgung und Justiz wie etwa Grenzschutz, Polizei, Zoll und Visa Zugriff auf die umfangreiche Datenbank.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (6)
  
04.12.2022 12:07:09 [Junge Welt]
Deutschland wie eh und je
Tribunal gegen Russland: Die Kriegsverbrecher von gestern wollen die Ankläger und Richter von heute sein. Russland weist die Phantasien der westlichen Allianz, einen Kriegsverbrecherprozess gegen seine politische und militärische Führung zu veranstalten, zurück. »Was die Versuche angeht, irgendeine Art von Tribunal zu schaffen: Sie haben keine Legitimität, werden von uns nicht akzeptiert, und wir verurteilen sie«, sagte der Sprecher des russischen Präsidialamtes, Dmitri Peskow, am Donnerstag während einer Pressekonferenz. Russland habe seinerseits seit 2014 Beweise für »die Verbrechen des Kiewer Regimes« zusammengetragen.

  
04.12.2022 10:23:32 [Hintergrund]
Wiederaufbau Ukraine: Eine Billion Dollar laut US Think Tank „gut investiert“
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj schätzte während einer Videoansprache am Dienstag (29.11.), dass der Wiederaufbau seines Landes nach dem russischen Angriff, der nun seit über neun Monaten andauere, mehr als eine Billion Dollar kosten wird. Wenn diese Zahl absolut schockierend und unrealistisch klingt … sie ist es auch, denn sie entspricht dem Fünffachen des gesamten ukrainischen BIP. „Der Wiederaufbau unseres Landes wird das bedeutendste wirtschaftliche, technologische und humanitäre Projekt unserer Zeit sein.

  
04.12.2022 10:12:20 [RT DE]
Was bedeutet Russlands Einstufung als
Vergangene Woche verabschiedeten Mitglieder des EU-Parlaments eine Resolution, in der Russland als staatlicher Sponsor des Terrorismus bezeichnet wird. Der Schritt folgte einer ähnlichen Abstimmung im parlamentarischen Ausschuss der NATO nur zwei Tage zuvor als Folge einer Forderung der ukrainischen Delegation. Bei der NATO hätte es kein anderes Ergebnis geben können, da die Allianz sein Fortbestehen nach dem Kalten Krieg mit der Notwendigkeit rechtfertigt, Moskau entgegentreten zu müssen. Ohne das ständige Heraufbeschwören einer "russischen Bedrohung" wäre die NATO überflüssig.

04.12.2022 10:10:30 [Antikrieg]
Das Schicksal der Menschheit
Das Schicksal der Menschheit in der unmittelbaren Zukunft wird durch den nicht erklärten, aber durchaus realen Krieg zwischen dem amerikanischen Imperium und Russland und China bestimmt werden. Beide gigantischen und überaus mächtigen Nationen werden als Feinde wahrgenommen und behandelt, die eine bereits in einen Stellvertreterkrieg mit Amerika in der Ukraine verwickelt, die andere durch die amerikanische Taiwan-Politik bedroht und provoziert. Das Risiko eines wirklich katastrophalen Krieges ist in der Ukraine größer, da sie Friedensverhandlungen zurückgewiesen hat und das Imperium und seine EU/NATO-Verbündeten große Mengen an Waffen geliefert haben, die es der Ukraine ermöglichen, trotz schrecklicher Verluste weiter zu kämpfen.

  
03.12.2022 17:54:16 [Junge Welt]
Putin kritisiert Waffenlieferungen
Russlands Präsident Wladimir Putin hat der BRD und ihren Verbündeten am Freitag in einem Telefonat mit Bundeskanzler Olaf Scholz eine »destruktive Politik« mit Blick auf den Ukraine-Krieg vorgeworfen. Wie das Präsidialamt in Moskau laut der russischen Nachrichtenagentur TASS mitteilte, kritisierte Putin in dem von Berlin initiierten einstündigen Gespräch, dass die westlichen Staaten »das Kiewer Regime mit Waffen überschwemmen und ukrainische Truppen ausbilden«. Laut einer Erklärung des Präsidialamts »lehnt Kiew aufgrund all dessen sowie der umfassenden finanziellen Unterstützung für die Ukraine die Idee von Gesprächen immer wieder rundheraus ab«.

  
03.12.2022 16:07:16 [RT DE]
Irreparabler Schaden für Selenskijs Glaubwürdigkeit?
Die Behauptung der Ukraine, Russland habe mit zwei Raketen das NATO-Mitglied Polen angegriffen und dabei zwei Menschen getötet, war ein Schock für die Länder des westlichen Bündnisses, sahen sie sich doch plötzlich mit der realen Möglichkeit eines Krieges gegen Russland konfrontiert. Zugleich war die von der US-Nachrichtenagentur AP verbreitete Hiobsbotschaft über den angeblichen russischen Raketenangriff auf Polen ein aufschlussreicher politischer Lackmustest über die tatsächliche Kriegsbereitschaft der NATO-Länder, die ganz offensichtlich im Widerspruch zur viel beschworenen Geschlossenheit und Solidarität steht.
 Deutschland (2)
  
03.12.2022 15:54:25 [Tichys Einblick]
Corona-Warn-App kostet mehr als 220 Millionen Euro – bisher
Die Kosten für die Corona-Warn-App steigen weiter an. Die 50 Millionen Euro, die für 2022 prognostiziert worden waren, sollen nicht mehr ausreichen, berichtet die Welt am Sonntag. Für „den Betrieb und die Weiterentwicklung“ der App fallen in diesem Jahr stattdessen „voraussichtlich Kosten in Höhe von 73 Millionen Euro“ an, so ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums. Aufgrund der „nach wie vor dynamischen Pandemielage und des möglichen Anstiegs der Fallzahlen in den Wintermonaten“ habe man beschlossen, die App weiterzubetreiben, so das Gesundheitsministerium weiter. Die „dafür maßgeblichen Verträge“ werden nach Angaben des Ministeriums bis zum 31. Mai 2023 verlängert.

  
03.12.2022 13:56:09 [Junge Welt]
Drohung mit dem »Lagebild«
Es dürfte lange her sein, dass eine Innenministerkonferenz (IMK) sich intensiv mit einer bestimmten, noch dazu eher kleinen politischen Gruppe beschäftigt hat. Die Repression gegen Aktionen und Aktive der Klimaschutzgruppe »Letzte Generation« soll, so will es die am Freitag zu Ende gegangene IMK, weiter verschärft werden. Auf der Herbsttagung in München hat die IMK beschlossen, dass ein landesweites »Lagebild« zu der Gruppe erstellt werden soll. Der IMK-Vorsitzende, Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU), sagte am Freitag, es handle sich bei der »Letzten Generation« um eine »straffe Organisation«. Unter den Teilnehmern der Tagung sei man sich einig gewesen, dass »erhebliche Straftaten« der Gruppe bekämpft werden müssten.
 Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (2)
  
04.12.2022 10:27:37 [Junge Welt]
Mörderische Abschottung: Tod an EU-Grenze
Schwere Vorwürfe erschüttern Spanien – Innenminister Fernando Grande-Marlaska steht unter Druck. Konkret: Ende Juni sollen mehrere Menschen bei ihrer Flucht auf der spanischen Seite des Zauns der Enklave Melilla in Nordafrika gestorben sein. Laut am Mittwoch veröffentlichter Berichte der spanischen Tageszeitung "El País", des Magazins "Der Spiegel", der französischen Tageszeitung "Le Monde" und der Recherchegruppe "Lighthouse Reports" wurden die Leichen jedoch weder in Spanien untersucht noch begraben, sondern zurück nach Marokko gebracht. Das würde einen weiteren Verstoß gegen spanisches und internationales Recht darstellen.

  
04.12.2022 10:02:26 [Junge Welt]
Proteste in Griechenland: »Die Politik der Austerität wird verschärft werden«
Zwischen Universitätspolizei und Coronapandemie: Rechte Regierung Griechenlands macht Politik gegen Arbeiter. Ein Gespräch mit Gregor Kritidis: In Griechenland will die rechte Regierung von Kyriakos Mitsotakis eine spezielle Universitätspolizei einführen. Was ist der Hintergrund? Mit der Universitätspolizei soll ein aus Sicht der Regierung chronisches Problem gelöst werden: Die Hochschulen als Ort sozialer Unruhe sollen mit autoritären Mitteln »befriedet« werden. Der Gesetzentwurf steht im unmittelbaren Zusammenhang mit den Veränderungen im Bildungssektor. Seit den frühen 1990er Jahren lautet das zentrale Versprechen, dass jeder durch individuelle Bildungsabschlüsse den sozialen Aufstieg schaffen kann. Tatsächlich ist aber der Zugang insbesondere zu Hochschulen immer weiter erschwert worden.
 International (3)
  
04.12.2022 11:47:50 [Zeitung vum Lëtzebuerger Vollek]
Taiwan-Konflikt: Schlappe für Provokateure
Während die Konzern- und Mainstreammedien in den USA und EU-Europa, die zuletzt versuchten, vereinzelte Proteste von Gegnern der bislang höchst effektiven Maßnahmen der chinesischen Behörden zur Bekämpfung der COVID-19-Seuche zu landesweiten regierungsfeindlichen Massenprotesten umzuinterpretieren, weiter behaupten, die Regierung in Peking wolle Taiwan demnächst gewaltsam mit dem chinesischen Mutterland vereinen, mußten die schlimmsten Provokateure in Taipeh eine herbe Wahlniederlage einstecken.

  
03.12.2022 16:03:23 [Amerika 21]
Termin für Volkszählung in Bolivien ist nun Gesetz
Nach der Abgeordnetenkammer hat nun auch der Senat von Bolivien das Gesetz zur Volkszählung verabschiedet und in die Verfassung aufgenommen. 21 von 36 Senatoren stimmten am Dienstag in einem Eilverfahren für den Gesetzesentwurf, der nun zur offiziellen Verkündung Präsident Luis Arce vorgelegt wird. Das Gesetz folgt dabei inhaltlich dem Präsidialdekret 4824 vom 11. November, welches den 23. März 2024 als Datum des Zensus festschreibt sowie die Neuverteilung von Finanzmitteln und Parlamentssitzen regelt.

  
03.12.2022 14:02:53 [Infosperber]
Das zu Tode boykottierte Venezuela darf Öl in die USA liefern
Einigung in Mexiko: Auch kann die UNO drei Milliarden von den USA blockierte Dollar für Soziales verwenden. Noch halten die USA am Phantom-Präsidenten Juan Guaidó in Venezuela fest, obwohl dieser nicht mehr Parlamentspräsident ist und im Land kaum mehr eine Basis hat. Noch haben die USA 15 Millionen Dollar für die Verhaftung von Präsident Nicolás Maduro ausgesetzt. Noch sind extreme Sanktionen der USA gegen Venezuela in Kraft. Jeglicher Handel mit Dollars – auch von ausländischen Unternehmen – mit Venezuela wird sanktioniert. Seit die USA auch Abwicklungen über russische Banken sanktionieren, ist der Geldfluss nach Venezuela praktisch versiegt. 
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (3)
  
04.12.2022 11:52:58 [Der Westen]
„Wir haben die dümmste Regierung Europas“
Er war Bundesfinanzminister, Ministerpräsident des Saarlandes und Vorsitzender von gleich zwei Parteien, der SPD und der Linkspartei: Oskar Lafontaine. Der 79-Jährige ist einer der streitbarsten Politiker der Bundesrepublik. Herr Lafontaine, was hätten Sie als Bundeskanzler nach dem 24. Februar, dem Tag des Überfalls Putin auf die Ukraine, anders gemacht?   Lafontaine: Ich hätte mich zunächst mit den Partnern in Europa und auch den USA verständigt. Ich hätte darüber nachgedacht, welche Sanktionen man ergreifen soll. Aber ich hätte auch klargestellt:  Es dürfen keine Sanktionen sein, die die Bevölkerung treffen, insbesondere nicht die eigene.

  
04.12.2022 07:24:07 [Der Freitag]
Auch Deutschland unterdrückt die Kurden
Deutsche Politiker schmücken sich mit dem Slogan der iranischen Proteste – „Frau, Leben, Freiheit“. Dabei stammt der Spruch aus der Feder eines PKK-Gründungsmitglieds. Und die kurdische Arbeiterpartei ist in Deutschland: Verboten. Mehr als zwei Monate zurück liegt die Ermordung von Jina Mahsa Amini durch die „Sittenpolizei“ im Iran. Seitdem prägt der kurdische Slogan „Jin Jiyan Azadî“ die Demos im Land. Denn die treibende Kraft der Proteste sind von Beginn an kurdische Menschen – auch Amini war Kurdin. Wenn deutsche Politiker jetzt ihre Solidarität mit der iranischen Protestbewegung bekunden, fragt sich: Haben die vergessen, wie repressiv auch Deutschland die Kurden seit 29 Jahren behandelt?

  
03.12.2022 15:47:51 [Telepolis]
Wie die EU Russland vor ein internationales Sondertribunal bringen will
In Deutschland drängten die Unionsparteien bereits Anfang November darauf – und auch Frankreich treibt die Installation eines Sondertribunals voran, um Russlands Verbrechen im Rahmen des Ukraine-Kriegs auf internationalem Niveau anzuklagen und nach Möglichkeit zu ahnden. Am Dienstag trafen sich die Justizminister der G7-Staaten einschließlich Deutschlands und Frankreichs in Berlin mit ihrem ukrainischen Amtskollegen und versicherten der Ukraine ihre "unerschütterliche Solidarität". Die Strafverfolgung internationaler Verbrechen habe für die G7 höchste Priorität, heißt es in ihrer "Berliner Erklärung".
 Arbeit, Gewerkschaft, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (3)
  
04.12.2022 07:31:33 [Gegen Hartz]
Hartz IV: Digitales Bürgergeld ohne digitale Endgeräte?
Die Jobcenter sowie die Beantragung von Sozialleistungen nach dem SGB II (Bürgergeld) soll digitaler und damit einfacher werden. Wer aber in die Lage gerät, überhaupt Hilfeleistungen zu beantragen, hat kaum das Geld, sich digitale Endgeräte wie einen Computer, Laptop oder ähnliches anzuschaffen. Die Diakonie Deutschland, der Verband “Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt” sowie das Armutsnetzwerk e.V. fordern im Zuge der Einführung des Bürgergelds auch die digitale Teilhabe einzuberechnen. Bei Hartz IV wurde das digitale Existenzminimum bislang nicht beachtet. Auch beim Bürgergeld wurden digitale Teilhabeleistungen bislang schlichtweg “vergessen”.

  
03.12.2022 15:49:42 [Junge Welt]
Arbeitskampf: Tarifclinch ergebnislos
Im Tarifkonflikt beim Windenergiehersteller Vestas gibt es bislang keine Lösung. Am Freitag endete eine fünftägige Streikwoche, die am Donnerstag mit einer Kundgebung vor der Hamburger Deutschlandzentrale des Unternehmens ihren Höhepunkt hatte. Im gesamten Bundesgebiet hatte die Industriegewerkschaft Metall (IGM) Aktionen und Kundgebungen organisiert. Man habe damit den Druck auf den Weltmarktführer unter den Herstellern von Windkraftanlagen erhöhen wollen, erklärte Martin Bitter, Geschäftsführer der IGM Rendsburg. Am Donnerstag zogen mehr als 250 Beschäftigte vor den Konzernhauptsitz in der Hansestadt.

  
03.12.2022 13:50:30 [WSWS]
Insolvenzen, Entlassungen und Lohndumping – der Widerstand wächst
In der Arbeiterklasse wächst die Empörung. Bundes- und europaweit werden die Kosten von Pandemie, Krise und Krieg auf die arbeitende Bevölkerung abgewälzt. Immer mehr Beschäftigte sind bereit, den Kampf gegen Ausbeutung, Ausgründungen und Stellenstreichungen aufzunehmen. Nicht nur mit der Profitgier der Konzerne und Aktionäre sind Arbeiter konfrontiert, sondern auch mit dem bürokratischen Apparat der DGB-Gewerkschaften, die die Kämpfe isolieren, spalten und in wirkungslosen Protestaktionen verpuffen lassen. Deshalb kämpft die SGP für unabhängige Aktionskomitees in allen Betrieben.
 Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (8)
  
04.12.2022 10:03:59 [Telepolis]
Glyphosat schwächt Bienen und Hummeln
Das weltweit am meisten verwendete Herbizid Glyphosat ist am Insektenschwund möglicherweise stärker beteiligt als bisher vermutet, wie Wissenschaftler an der Universität Konstanz kürzlich herausfanden. Die Biologin Anja Weidenmüller und ihr Team untersuchten kürzlich die Fähigkeit von Hummeln zur Temperaturregulierung ihrer Brut. Dabei wiesen sie nach, dass Glyphosat deren kollektive Wärmeregulationsfähigkeit deutlich negativ beeinflusst. Werde das Nahrungsangebot knapp, zeigten jene Kolonien, die gleichzeitig chronisch Glyphosat ausgesetzt waren, ein beeinträchtigtes kollektives Wärmeverhalten.

  
04.12.2022 07:41:01 [Achgut]
Klima-Alarmismus auf höchstem Niveau
Ein herausragendes Beispiel für den immer schmaler werdenden Grat zwischen Wissenschaft und Alarmismus bietet erneut die bereits seit längerem in linksideologische Gewässer abgedriftete, aber immer noch als besonders renommiert geltende Medizin-Zeitschrift Lancet. Dort ist kürzlich zum siebten Mal der jährlich erscheinende „Countdown“ frei zugänglich veröffentlicht worden, wie immer im Vorfeld der UN-Klimakonferenz, sozusagen als die Stimme der Medizin in Sachen „menschengemachte Klimakatastrophe“. Beteiligt waren 99 Wissenschaftler aus weltweit 51 Forschungseinrichtungen.

  
04.12.2022 07:12:11 [Informationsdienst Gentechnik]
Neue Gentechnik: 420.000 fordern strenge Regeln
Ein Bündnis von 50 Organisationen hat sechs Monate lang europaweit 420.757 Unterschriften dagegen gesammelt, das EU-Gentechnikrecht zu lockern. Die deutschen Vertreter überreichten sie gestern in Berlin an Umweltstaatssekretärin Bettina Hoffmann (Grüne). Die plädierte dafür, mit neuen gentechnischen Verfahren (NGT) entwickelte Pflanzen auch in Zukunft zu kennzeichnen und ihre Risiken für Umwelt und Gesundheit zu prüfen. Ein Anbau solcher Pflanzen, ließ das Bundesagrarministerium wissen, sei in seinem Leitbild einer ökologischen Landwirtschaft nicht vorgesehen.

  
04.12.2022 07:10:37 [Eike]
Energiewende real
Auch die Kosten für das „Engpassmanagement“ werden erdrückend. Das deutsche Stromnetz, eingebunden in das europäische Stromnetz, ist, zusammen mit diesem, wohl die komplexeste Maschine, die je gebaut wurden. Die Stromentnahme von Abermillionen von Verbrauchern muss mit der Einspeisung von Millionen von Einspeisern, und dass über sämtliche EU-Staaten hinweg, in ständigem Gleichgewicht gehalten werden. In jeder Sekunde, in jeder Stunde, Tag für Tag, Jahr für Jahr. Dieses Gleichgewicht bezieht sich nicht nur auf die jeweilige Strom-Menge, sondern auch auf die Konstanthaltung der Frequenz innerhalb weniger Zehntel Hertz und der Phase des zirkulierenden Wechselstromes.

  
04.12.2022 07:08:31 [Tagesschau]
Verhandlungen über Plastikmüll-Abkommen
Millionen Tonnen Plastik treiben in den Meeren, belasten Flüsse und Böden. Mehr als 140 Länder haben sich laut WWF in Uruguay für ein weltweit verbindliches Abkommen gegen Plastikverschmutzung ausgesprochen. Doch es gibt Widerstand. Sehr positiv gestimmt sei er, sagt Umweltschützer Alois Vedder. Er hat die Verhandlungen in Uruguay für die Umweltschutzorganisation WWF beobachtet. Im Kampf gegen die Verschmutzung durch Plastikmüll hatte am Montag ein fünftägiges Treffen in Punta del Este begonnen. Vertreter von knapp 200 Ländern kamen zusammen.

  
04.12.2022 07:05:17 [Klimareporter]
Bekommt der Artenschutz sein Paris-Abkommen?
Nächste Woche beginnt in Montreal die 15. UN-Artenschutzkonferenz (COP 15). Die zweiwöchige Konferenz hätte eigentlich im Jahr 2020 in der chinesischen Großstadt Kunming stattfinden sollen, wurde dann aber mehrfach verschoben. Wegen Chinas Null-Corona-Politik musste schließlich auch der Konferenzort gewechselt werden, und so findet die COP 15 nun unter chinesischem Vorsitz in Kanada statt. Auf der Konferenz sollen die Mitgliedsländer der UN-Artenschutzkonvention CBD neue Ziele für den Arten- und Naturschutz beschließen. Diese lösen die "Aichi-Ziele" ab, die bis 2020 hätten erreicht werden sollen, aber zum großen Teil verfehlt wurden.

  
03.12.2022 16:00:35 [Der Freitag]
Schweiz: Wer Geld hat, bezahlt andere fürs Sparen
Die Schweiz hat versprochen, bis 2030 ihre CO₂-Emissionen um 50 Prozent gegenüber denen im Jahr 1990 zu senken. Dazu hat sie bloß keine Lust. Was die Schweiz aber hat, ist Geld. Also hat sie sich überlegt, als weltweit erstes Land ärmere Länder dafür zu bezahlen, Emissionen in ihrem Namen zu senken. Da muss man sich gar nicht ändern und kann sich sogar vormachen, den Armen der Welt zu helfen. Ein erstes Klimaschutzprojekt hat das schweizerische Bundesamt für Umwelt mit Ghana unterschrieben. Die Schweiz bezahlt nun Menschen in Ghana dafür, auf eine klimafreundlichere Art und Weise Reis anzubauen (normalerweise entsteht dabei viel Methan).

  
03.12.2022 13:54:46 [Telepolis]
Umweltschäden durch US-Militärbasen – lokal und global
Dass das US-Militär global als größter individuelle Verursacher von Treibhausgasen gilt, wurde spätestens 2019 durch zwei voneinander unabhängige Studien aus den USA und Großbritannien belegt. Weniger im Fokus sind zahlreiche lokale Umweltbelastungen durch Schadstoffe im Boden, im Wasser und der Luft. Typische gesundheitliche Wirkungen sind dabei Krebserkrankungen und genetische Schäden. Einzelne lokale Belastungen entwickeln sich dabei durch behördliche Untätigkeit zu globalen Problemen. Wenngleich dieses zahlreiche und sehr unterschiedliche Einzelursachen betrifft, so ist insbesondere das US-Militär bei der Globalisierung von Umweltproblemen an vorderster Stelle.
 Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (6)
  
04.12.2022 11:43:11 [Polemica]
Grün ist das neue Schwarz
Wer momentan an „Bündnis ´90/Die Grünen“ denkt, denkt wohl nicht mehr an den pazifistischen und Umwelt rettenden Geist, wofür die Partei einst gegründet worden war. Sie stand damals noch für den Versuch, das Establishment aufzuweichen, die verkrusteten Strukturen zu lösen und die politischen „Das macht man halt so“-Routinen mit subversiver Straßen- und Freigeistlogik zu durchbrechen. Wer heute die Grünen meint, meint etwas völlig anderes, und das hat rein gar nichts mehr mit Turnschuh-Trotzkismus und Hippie-Esoterik der frühen 80er gemein.

  
04.12.2022 10:00:30 [Polemica]
Der Anfang vom Ende
Erwartet haben wir womöglich gar nichts. Jetzt, im dritten angehenden Corona-Winter, beginnt nun der schleichende Zerfall einer gescheiterten Strategie, die noch in die Geschichtsbücher eingehen wird. Plötzlich reden sie doch von Endemie, ohne es wie einen schlechten Scherz klingen zu lassen; plötzlich reden sie über Dinge, für die sie vor zwei Jahren zum „Querdenker/Nazi/Schwurbler“ gekürt worden wären. Rechnung für neue Wohnungstüren, Kontosperrungen und soziale Ausgrenzung inklusive, wer da die Schwurbler Championships angeführt hätte.  

  
04.12.2022 09:55:57 [Polit Platsch Quatsch]
Guardians of the Galaxy: Die Welt ist nicht genug
Es ist kein Spiel mehr, kein lustiges Ringelreihen oder ein Kräftemessen um die höchsten Beliebtheitswerte. Im weltweiten Wettbewerb um die höchsten Haltungsnoten hat sich Deutschland schon vor Monaten an die Spitze gesetzt, uneinholbar schon allein durch den Umstand, dass nahezu sämtliche anderen Nationen aus dem Rennen um noch mehr Höherschnellerweiter bei Klimaschutz, Menschenrechten und guten Ratschlägen an den Rest der Welt ermüdet ausgeschieden sind. Nahezu ganz allein auf weiter Flur beackert die Ampel in Berlin seitdem das Feld der globalen Rettung vor allem durch das Setzen von starken Zeichen und deutlichen Signalen.

  
04.12.2022 07:33:31 [Rationalgalerie]
Habeck gegen China
Gerade hat der grüne Wirtschaftsminister Robert Habeck mit dem Sklavenhalterstaat Katar einen Schmuse-Deal über Gas angebahnt, da tritt er mal eben der Großmacht China vor das Schienbein: Schön laut und öffentlich will er sich von der Volksrepublik ‚unabhängiger‘ machen, also den Handel mit China runterfahren. Mit einem Handelsvolumen von gut 245 Milliarden Euro war China auch 2021 der größte Warenhandelspartner Deutschlands. Grünen Ministern muss man leider immer wieder die Welt erklären: „Robertchen, Handel hat was mit Markt zu tun! Auf dem treffen sich die Handelspartner. Die kaufen und verkaufen im relativ freien Spiel der Ökonomie.“

  
04.12.2022 07:18:12 [Heise]
Vom Hungern, Erfrieren und Aussterben
Die Wochenschau von Hal Faber: Während Elon Musk mit dem von ihm angerichteten Chaos auf Twitter auf einen Abgrund zudonnert, ereignen sich kuriose Sachen. Da ist etwa das Foto von seinem Nachttisch mit vier leeren Cola-Dosen, einer Wasserflasche und ein paar Dingen, die die US-Journalisten prompt an die Grenzen ihre Qualitäts-Recherche brachten. Eine antike Waffe erkannte die New York Post als Replika einer Pistole von George Washington, eine andere Knarre ist ein Nachbau aus dem Videospiel "Deus Ex: Human Revolution". Uneinig sind sich die Rechercheure über etwas, das an ein Amulett erinnert.

  
04.12.2022 07:06:41 [QPress]
Haben sich die G7 beim Preisdeckeln verhoben?
Wenn irren menschlich ist, dann sind Irre es selbstverständlich auch. Mit den G7 haben wir vermutlich mustergültige Exemplare dieser Gattung beim Preisdeckeln erwischt. Zugegeben, zunächst sollte es lediglich darum gehen einen wirtschaftlichen und systemischen Gegner in die Knie zu zwingen. Die Rede ist von Russland, weil es sich gerade nicht nach dem Willen der westlichen Wertegemeinschaft verhält und meint eigene Interessen haben zu dürfen, wie der werte Westen selbst. Das ist natürlich ein großer Irrtum, denn außer der westlichen Wertegemeinschaft, angeführt von den USA, ist es niemandem gestattet eigene Interessen zu verfolgen.
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Medizin (4)
  
04.12.2022 12:17:52 [NachDenkSeiten]
Dauermodus Impfkampagne in unserem Nachbarland
Wien. Was für eine mondäne, schicke, elegante, coole und lebendige Stadt. Und ja, nicht jede Ecke ist sauber, die Sprayer haben sich Wände satt erobert und damit manch schöne Passage am Donaukanal auf ihre Art mit zahlreichen Graffitis verschönert. Die Stadt lebt auf, selbst im grauen November, wohl in der Freude auf den Winterzauber, auf die besinnliche Zeit. Die Österreicher haben wie wir eine schlimme Zeit hinter sich und/oder merken – es ist (noch) nicht vorbei. Nun werden die Wiener und Österreicher mit einer neuen Kampagne erfreut. Derlei Kampagnen gibt es alle Jahre wieder bei unseren Nachbarn.

  
04.12.2022 07:38:49 [TKP]
Vorbereitungen für die Weltgesundheits-Diktatur der WHO
Im Vorjahr waren Pläne gescheitert auf Antrag der USA die völkerrechtlich verbindlichen Internationalen Gesundheitsvorschriften so zu erweitern, dass die WHO jederzeit einen gesundheitlichen Notstand lokal, regional oder weltweit ausrufen, beliebige Maßnahmen vorschreiben und mit Sanktionen durchsetzen könnte. Insbesondere Staaten aus Afrika und generell der globale Süden brachten bei der Tagung der Weltgesundheitsversammlung diese Pläne der von den westlichen Oligarchen kontrollierten WHO zu Fall. Sie sollten einen Vorgriff auf einen Pandemievertag darstellen, der der Pharmabranche ungehinderten politischen und wirtschaftlichen Einfluss auf alle Staaten weltweit sichern sollte.

  
03.12.2022 18:00:15 [Anti-Spiegel]
MDR-Artikel bestätigt: Die Querdenker hatten in fast allem recht
Der beim "MDR" erschienene Artikel mit der Überschrift „Diskussion um Corona-Impfungen – Ungeimpfte zu Unrecht beschuldigt?“ enthält politischen Sprengstoff. In dem Artikel erfährt der überraschte Leser nichts weniger, als dass die Einschränkungen für Ungeimpfte faktisch nutzlos waren, dass die Politiker und Medien das auch wussten, und dass die Impfungen nicht vor einer Ansteckung mit Corona geschützt haben. Damit ist auch die These vom „Fremdschutz“ widerlegt, denn Geimpfte konnten sich genauso anstecken, wie Ungeimpfte und das Virus weitergeben.

  
03.12.2022 14:05:55 [Achgut]
Corona-Ticker: Wie das Narrativ zerbröselt (1)
Das Corona-Narrativ zerfällt wie ein Soufflé beim zu frühen Öffnen der Backofentür. Kaum eine Behauptung, die nicht früher oder später widerlegt worden wäre. Hier einige Meldungen aus den letzten 72 Stunden.  Der MDR (!) berichtete in einer zehnminütigen Reportage über den Fall eines 76-Jährigen, der Anfang des Jahres zehn Tage nach seiner dritten Impfung zusammenbrach, reanimiert wurde und Tage später verstarb – laut Klinikbericht an seinen Vorerkrankungen (Parkinson, Lungenentzündung mit Sepsis). Die von der Frau und der Tochter geforderte Obduktion wurde nicht vorgenommen, die Charité habe ihre Bedenken nicht ernst genommen. Sie behauptete sogar: „Eine Obduktion wird nicht gewünscht“.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)
  
04.12.2022 11:40:30 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Zu absurd, um wahr zu sein?
(Info: Daniel Wisser: „Die erfundene Frau“. Erzählungen.Luchterhand Literatur­verlag, München 2022. 240 S., geb., 22 Euro.) In seinem Erzählband beschreibt Wisser in kurzen Episoden unterschiedliche Frauenleben. Dabei dreht sich alles um die alltäglichen Herausforderungen der Liebe, die zuweilen schwierigen Auseinandersetzungen mit sich selbst und vor allem: um kuriose Beziehungen. Eine Frau, die ihrem Mann fälschlicherweise eine Affäre vorwirft, und dieser Mann, der keinen anderen Ausweg mehr sieht, als sich eine Geliebte auszudenken, um den grotesken Wahnvorstellung seiner Frau recht zu geben – darum geht es in der Geschichte namens „Silvia“.

  
04.12.2022 11:37:21 [Junge Welt]
Wo ist die Bar?
Glattpoliert: Das Album »The Car« der britischen Band Arctic Monkeys. Sie haben sich für die siebziger Jahre entschieden. Für Eleganz und große Gesten, für Gefühl und Rausch, für Melancholie und Raum. Für Geigen und Hollywood, für Fender Rhodes und ein fett produziertes Schlagzeug, das jazzig klingt. Wer die Arctic Monkeys aus Sheffield von ihren Anfängen her kennt, von den vertrackten, gleichwohl schnellen Indietracks mit Schmiss und pointiertem Blick auf Alltag und Gesellschaft, der wird sich wundern, wohin die Reise der Monkeys ging, und sich auch fragen, warum. Der Weg des Ruhms? Ein Verrat an der Herkunft?

  
04.12.2022 11:35:46 [TAZ]
Debütalbum von Wilhelmine: Neue deutsche Nahbarkeit
Den Yogi-Tee um Rat fragen: Die queere Berliner Sängerin Wilhelmine hat mit „Wind“ ein sehr persönliches Debütalbum kreiert. Wie klingt es? Liebe und Herzschmerz sind bekanntlich zentrale Themen in der Popmusik. Auch Wilhelmine verschließt sich ihnen auf ihrem Debütalbum „Wind“ nicht. Mit ihrer Single „Schwarzer Renault“ verdaut die Sängerin aus Berlin das Ende einer Beziehung. Sie schildert darin anschaulich, was bei einer Trennung während der Trauerphase passiert. Egal, wohin sie blickt: Dauernd erinnert sie etwas an ihre Ex. Dazu spielen sehr dezente, elektronische Klänge.

  
04.12.2022 11:34:06 [Der Tagesspiegel]
Berliner Philharmoniker: Tugan Sokhiev lässt das Orchester tanzen
Tugan Sokhiev dirigiert bei den Berliner Philharmoniker seine „Schwanensee“-Fassung. Bruno Delepelaire spielt das Cellokonzert von Eduard Lalo. Ein slawisch-französisches Programm hat Tughan Sokhiev für sein Gastspiel bei den Berliner Philharmonikern mitgebracht. Der aus Nordossetien stammende Dirigent, der nach dem russischen Überfall auf die Ukraine sowohl die Leitung des Bolschoi-Theaters als auch des Opernhauses Capitole in Toulouse niederlegte, um nicht eine „untragbare Wahl“ zwischen russischen und französischen Musikern treffen zu müssen, folgt damit seinen beiden großen musikalischen Lieben. Und das Orchester folgt ihm, dem zugleich ökonomisch-präzise und ausdrucksstark Agierenden, mit hochgestimmtem Engagement.

  
04.12.2022 11:31:34 [TAZ]
Ausstellung „Sunset“ in Bremen: Kosmische Katastrophen
Seit das geozentrische Weltmodell außer Kurs ist, ist der Sonnenuntergang ein schiefes Bild: Die Bremer Kunsthalle widmet ihm die erste Ausstellung. Wilde Sachen machen sie gerade in der Kunsthalle Bremen. Schon mal gleich die eine Wand, rechts, im zweiten Raum des Rundgangs: Die haben sie doch glatt mit der übelsten 1970er-Jahre-Fototapete gestaltet, abendlicher Pazifik-Palmenstrand in geradezu brutalen Orangetönen; na, das kapierst du noch, weil: Sonnenuntergang ist ja das Ausstellungsthema, und wer da Angst vor Kitsch hat, kann es gleich lassen.

  
04.12.2022 11:29:49 [Achgut]
Ein großes Werk: „Momentum“
(Info: Peter Englund: „Momentum. November 1942 – Wie sich das Schicksal der Welt entschied“, Rowohlt Berlin, 35,00 € ) Ein schwedischer Historiker erzählt in seinem Buch fast 40 menschliche Schicksale im November vor 80 Jahren, als der Zweite Weltkrieg an einen Wendepunkt gelangte. Ein Meisterwerk der erzählenden Geschichtsschreibung. Im November vor 80 Jahren wendete sich das Kriegsglück: Im fernen Pazifik, auf der Salomoneninsel Guadalcanal, gingen die Amerikaner erstmals gegen die bis dahin unbesiegbar erscheinenden Japaner in die Offensive, zu Wasser, zu Lande und in der Luft wurde erbittert gekämpft. Bei El-Alamein, Ägypten, siegten die Briten über Rommels Afrika-Korps, und in Stalingrad schlossen sowjetische Truppen Hitlers 6. Armee ein.
 Sport (9)
  
04.12.2022 09:54:38 [TAZ]
Ein Buch anstelle der WM: Durch Spaniens Geschichte radeln
(Info: Tim Moore: Vuelta Skelter – ein Mann, ein Rad und eine denkwürdige Spanienrundfahrt, Covadionga Verlag Bielefeld 2022, 333 S., 16,80 Euro) Da macht sich ein Mann in seinen 50ern mit seinem Vintage-Rennrad auf den Weg und fährt die Route einer Ausgabe der Spanienrundfahrt ab. Warum um alles in der Welt sollte man so etwas lesen? Versuchen wir es trotzdem mit dem Buch „Vuelta Skelter“ von Tim Moore. Der Reisejournalist hat sich schon durch Frankreich und Italien auf den Spuren der Tour und des Giro gequält und dabei die ganz große Geschichte einzufangen versucht. Das macht er jetzt auch in Spanien. Es geht um die Vuelta des Jahres 1941. Und was Moore da vorgelegt hat, ist eine Fahrt auf dem Rennrad in die finstere Zeit der Franco-Diktatur.

  
04.12.2022 09:52:04 [Süddeutsche Zeitung]
Senegals Trainer Aliou Cissé: Der strenge Löwe im Jogger
Dass Senegal es ohne Sadio Mané bis ins WM-Achtelfinale gegen England geschafft hat, liegt zu großen Teilen an Trainer Aliou Cissé - seine Lebensgeschichte ist noch ungewöhnlicher als seine Outfits. Die Frage nach den Emotionen brachte Aliou Cissé in Verlegenheit. Ein Reporter wollte nach dem Spiel gegen Ecuador wissen, ob man die Bedeutung dieses 2:1-Sieges im dritten Gruppenspiel auch daran ablesen könne, dass er, der Trainer, sich nach dem zweiten Treffer so exzessiv gefreut habe. Normalerweise sei er ja für ausgelassenes Jubeln nicht bekannt. Cissé lächelte unsicher. "Es war sehr wichtig für uns", sagte Cissé fast entschuldigend. "Fußball ist ein emotionales Spiel."

  
04.12.2022 09:49:55 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
WM: Frankreich und England haben keine Probleme
Ein letztes Mal bei einer Fußball-Weltmeisterschaft beginnt die K.o.-Runde mit dem Achtelfinale. Beim Turnier 2026, wenn es insgesamt zum Start 48 statt wie bisher 32 Mannschaften geben wird, ist noch eine weitere Runde nach der Gruppenphase vorgesehen. Dann gibt es noch mehr Chancen, in spannenden Spielen auszuscheiden. Die Partien an diesem Sonntag indes versprechen erst einmal nicht so viel Dramatik. Laut WM-Prognose von Daniel Memmert und Fabian Wunderlich sind die Rollen ziemlich klar verteilt. Im ersten Spiel des Tages bekommt es der Weltmeister mit Polen zu tun.

  
04.12.2022 09:45:39 [TAZ]
Biathlon im Klimawandel: Suche nach dem echten Schnee
Die Skijäger haben sich eine klimaneutrale Saison zum Ziel gesetzt. Doch der Abschied von niedrig gelegenen Skistadien wird erst mal nicht vollzogen. Der Saisonauftakt im Weltcup hat Benedikt Doll nach Kontiolahti geführt. Im ersten Staffelrennen der Saison fuhr der 32-Jährige mit seinen deutschen Kollegen hinter Norwegen auf Rang auf zwei. Nach Sprint- und Verfolgungsrennen in Finnlands leicht verschneiten Wäldern stand für den Biathlontross die Weiterreise nach Hochfilzen an, zum zweiten Treffpunkt der internationalen Skijäger-Elite in diesem Winter.

  
04.12.2022 09:44:02 [Pleite-Ticker]
Die 10 Lehren aus dem WM-Debakel
Aus, aus, aus, aus – das Spiel ist aus! Deutschland ist … völlig am Ende. Sportlich sowieso. Aber auch gesellschaftlich haben die Tage von Katar offengelegt, mit welcher maroden Arroganz wir Deutschen durch das Weltgeschehen spazieren.Hier sind die 10 Lehren aus dem Katar-Debakel – sportlich und moralisch. 1. Der Streit um die One-Love-Binde gehört zum traurig-dümmlichsten Kapitel der deutschen Sportgeschichte. Erstens war diese Binde nie ein mutiges Zeichen, sondern immer eine billig-abgeschwächte Form der „echten“ Regenbogen-Flagge.

  
04.12.2022 09:40:33 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Biathlon: Roman Rees sprintet aufs Podest
Roman Rees ist im Biathlon-Sprint von Kontiolahti auf Platz drei gelaufen und hat dem deutschen Herren-Team beim Weltcup-Auftakt in Finnland bereits den dritten Podestplatz beschert. Der 29-Jährige blieb am Samstag beim Schießen fehlerfrei und musste sich nach zehn Kilometern nur den beiden Norwegern Johannes Thingnes Bö und Sturla Holm Laegreid geschlagen geben. „Ich habe mich mega gut gefühlt und die Ski waren Weltklasse. Irgendwie überraschend, aber irgendwie passt es auch, weil ich mich gerade auf der Strecke und am Schießstand wohlfühle“, sagte Rees in der ARD.

  
04.12.2022 09:38:47 [N-TV]
DFB-Spieler verzocken stattliches "Weihnachtsgeld"
Den deutschen Fußball-Nationalspielern ist nach dem Vorrunden-Aus bei der Weltmeisterschaft ein sattes Weihnachtsgeld von bis zu 400.000 Euro pro Mann entgangen. Diese Rekordprämie hatten Kapitän Manuel Neuer, Thomas Müller, Joshua Kimmich und Ilkay Gündogan mit der DFB-Spitze um Präsident Bernd Neuendorf für den Fall des Titelgewinns in Katar ausgehandelt. Den Verband hätte das bei 26 Akteuren addiert 10,4 Millionen Euro gekostet. Dazu wären noch die in der Höhe unbekannten Prämien für das Trainerteam um Hansi Flick gekommen. Nach dem frühen K. o. gehen die DFB-Spieler leer aus.

  
04.12.2022 09:37:03 [N-TV]
Furys Sieg ist ein Box-Gemetzel
Was für eine Show vor dem Kampf. Was für eine Show nach dem Kampf. Und dazwischen ein Fight, den die Welt nicht gebraucht hat. In einem einseitigen, das Wort ist fast zu schwach für das Erlebte, Duell vermöbelte Tyson Fury seinen britischen Landsmann Dereck Chisora. Der 34-jährige Exzentriker gewann im mit 60.000 Besuchern ausverkauften Fußballstadion von Tottenham Hotspur durch Technischen K.o. in der zehnten Runde. Viel zu spät, wie ntv-Box-Experte Andreas von Thien urteilt. "Man hätte das Handtuch schon viel früher werfen müssen. Die ständigen Schläge auf die Glocke, was das für böse Folgen haben kann."

  
04.12.2022 09:35:46 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Nach frühem WM-Aus in Qatar: Dem DFB entgehen Millionen
Den deutschen Fußball-Nationalspielern ist nach dem Vorrunden-Aus bei der Weltmeisterschaft eine satte Prämie von bis zu 400.000 Euro pro Spieler entgangen. Diese Rekordprämie hatten Kapitän Manuel Neuer, Thomas Müller, Joshua Kimmich und Ilkay Gündogan mit der DFB-Spitze um Präsident Bernd Neuendorf für den Fall des Titelgewinns in Qatar ausgehandelt. Den Verband hätte das bei 26 Akteuren addiert 10,4 Millionen Euro gekostet. Dazu wären noch die in der Höhe unbekannten Prämien für das Trainerteam um Hansi Flick gekommen. Nach dem frühen K.o. gehen die DFB-Spieler leer aus.
 Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
  
03.12.2022 13:59:46 [Tichys Einblick]
Apokalypse Now – oder die Liebe zum Untergang
Eine Glosse von Wolfgang Herles: Ein Katastrophenfilm, der in der Zukunft spielt, erregt Aufsehen. Hollywood blickt neidvoll auf Berlin. Die deutsche Produktion gilt als haushoher Favorit für den Oscar. Die begeisterte internationale Kritik rühmt nicht zuletzt die unschlagbare Komik des Films gepaart mit frappierendem Realismus. Es ist nicht der erste Katastrophenfilm aus deutscher Produktion, doch zweifellos der erste mit Humor. Der Film „Apokalypse Now – oder die Liebe zum Untergang“ spielt im Jahr 2052. Die Deutschen haben etwas geschafft, was in der Weltgeschichte ohne Beispiel ist. Sie haben sich gründlich transformiert. In ihren Industriebrachen bauen die Übriggebliebenen Bio-Gemüse an.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum