Net News Express

 
       
1527047965    
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
22.05.2018 22:23:01 [Neue Zürcher Zeitung]
Der Handelskrieg ist abgesagt – vorläufig
Welche Musik muss man sich vorstellen, wenn sich der Handelskrieg zwischen den Vereinigten Staaten und China in der Warteschleife befindet? «Alles nur geträumt» von Nena oder vielleicht «This Land Is Your Land» von Woody Guthrie? Auf alle Fälle sind sich die Vereinigten Staaten und China nähergekommen. US-Finanzminister Steven Mnuchin meinte gönnerhaft, der Handelskrieg werde ausgesetzt. Washington schob die Verhängung von Strafzöllen auf chinesische Produkte mit einem Handelswert von bis zu 150 Milliarden Dollar auf.

  
22.05.2018 22:21:16 [Der Freitag]
Notwendige Symbolik
Neun leerstehende Gebäude wurden am Sonntag von Aktivisten in Berlin besetzt. Mittlerweile sind alle wieder geräumt. Einen wichtigen Effekt hat die Aktion dennoch erzielt. Im Februar machte ein bemerkenswerter Tweet die Runde. „Ich will ja nicht alarmistisch klingen,“ schrieb der Jurist Maxim Bönnemann, „aber möglicherweise gerät das Wohnungsproblem in den Großstädten langsam außer Kontrolle.“ Er teilte ein Absageschreiben auf eine Wohnungsbewerbung. Darin verkündet der Vermieter sein Bedauern, es hätte „1.483 Interessenten“ gegeben, „aber nur eine Wohnung“. Die begehrte Wohnung maß 65 Quadratmetern, lag in Berlin Prenzlauer-Berg und war zu einer Kaltmiete von 599 Euro zu haben.

  
22.05.2018 22:19:07 [Recentr]
Meghan und Prinz Harry: Eine schrecklich geheime Familie
Die Hochzeit von “Prinz Harry” und Meghan Markle ist eine sehr formelle und viel komplexere Angelegenheit, als die meisten ahnen. Harry heißt eigentlich Prince Henry Charles Albert David, aus dem Hause Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, Prince of Wales, Duke of Sussex, Earl of Dumbarton and Baron Kilkeel, Knight Commander of the Royal Victorian Order. Meghan Markle ist nun die Duchess of Sussex. In welche Verwandtschaft hat Meghan eingeheiratet? In die Häuser Hannover, Hessen-Kassel, Sachsen-Coburg Gotha, Schleswig-Holstein-Glücksburg-Sonderburg, Strelitz, Oranien, Nassau, Dänemark, Romanow.

  
22.05.2018 22:13:21 [Zeit Online]
Ermittler erheben Anklage im Cum-Ex-Skandal
Wegen Steuerhinterziehung mit umstrittenen Aktiengeschäften hat die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt Anklage gegen einen Anwalt und fünf ehemalige Mitarbeiter einer Bank erhoben. Das Landgericht Wiesbaden teilte mit, dass "die Zustellung der Anklageschrift" erfolgt sei. Über die Zulassung der Anklage muss das Gericht entscheiden. Medienberichten zufolge legen die Ermittler den Beschuldigten Steuerhinterziehung in einem besonders schweren Fall zur Last.

  
22.05.2018 22:11:23 [Meedia]
Zuckerberg in Brüssel: EU blamiert sich mit absurdem Fragenmarathon
Wer nach einem Musterbeispiel gesucht hat, wie zahnlos die Europäische Union mitunter agiert, der hat es heute Abend bei der Befragung von Mark Zuckerberg vor dem EU-Parlament in Brüssel gefunden. Statt den Facebook-Chef gezielt zu kontroversen Fragen rund um den Datenskandal von Cambridge Analytica zu grillen, trugen die Parlamentarier einen Fragenmarathon vor, an dessen Ende sich Mark Zuckerberg aussuchen konnte, was er kommentieren wollte – und was nicht. Der Hintergrund: Mark Zuckerberg diktierte der EU das Format auf.

  
22.05.2018 22:09:28 [Ceiberweiber]
Peter Pilz und das BVT
Was für ein Zufall: Am gleichen Tag wird die Suspendierung von Verfassungsschutzchef Peter Gridling aufgehoben, an dem die Ermittlungen gegen den Ex-Abgeordneten Peter Pilz eingestellt werden. Im einen Fall hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden, im anderen die Staatsanwaltschaft Innsbruck, und auf den ersten Blick wurde damit auch die Ausgangsposition für den BVT-Untersuchungsausschuss verändert. Doch auf den zweiten Blick fragt sich, was mit dem vor bald einem Jahr von Pilz gegen Ex-Verteidigungsminister Norbert Darabos angestrengten Verfahren wegen der Eurofighter ist, wo die Staatsanwaltschaft Wien Anklage erhebt oder dies eben nicht tut.

  
22.05.2018 22:07:53 [Die Welt]
Tag der Amateure verkommt zur Frontberichterstattung
Platzstürme und Rauchbomben, Böller und Angriffe. Die TV-Konferenz von den Landespokalfinals war wie das Einfangen von Frontberichten. Der deutsche Fußball kapituliert vor der Anarchie der Kurven. Es gibt vieles, wofür man den Deutschen Fußballbund kritisieren kann. Der Tag der Amateure gehört mit Sicherheit nicht dazu. Bundesweit kämpften am Pfingstmontag fünf Drittligisten, 22 Regionalligisten, zehn Oberligisten und sogar fünf Sechstligisten in 21 Endspielen um die jeweiligen Verbandspokale. Alles live zu sehen in der ARD. Zum dritten Mal bereits erlebte der Amateurfußball die geballte Aufmerksamkeit.

22.05.2018 22:06:00 [Analitik]
Ruhe in Frieden, liberale Weltordnung
“Ruhe in Frieden, liberale Weltordnung” – so lautet der Titel eines Artikels des Council on Foreign Relations, geschrieben von Richard Haass, einem der einflussreicheren globalistischen Meinungsmacher. Die sinkende liberale Weltordnung, so Haass, ist weder liberal, noch weltumspannend, noch eine Ordnung. Die obersten Globalisten-Sprecher tragen ihr Schätzchen öffentlich zu Grabe. Während manche von der Presse vergifteten Bürger noch voller Angst und Ehrfurcht an die Rückkehr der Clintons glauben. Nur anderthalb Jahre hat Trump gebraucht, um den Tod der liberalen Weltordnung fachmännisch so weit abzuwickeln, dass die Hoffnung auf eine Wiederkehr tot ist – bei den Globalisten selbst.

  
22.05.2018 22:04:33 [Polit Platsch Quatsch]
Kampf gegen Trump: Augsteins Unterwerfung
Seit Jahren schon gehört "Spiegel"-Erbe, "Freitag"-Besitzer und Phoenix-Talker Jakob Augstein zu den treuesten Lesern von PPQ, dem Leseangebot aus dem journalistischen Darknet, das seinerseits schon einmal den Max-Zimmering-Preis für politische Dichtung an den vom Simon-Wiesenthal-Weltgericht mit dem Titel "Deutschlands Top-Antisemit" ausgezeichneten Kommentäter verlieh. Augstein stand über Jahre in vorderster Linie im Kampf gegen Ausbeutung, rechts und Trump, er war immer dort, wo die Kugeln flogen, ein Schlachtenbummler am "Ende der westlichen Glaubwürdigkeit" (Augstein), der mit einem zähnefletschenden Hassstück namens "Die FAZ, Sarrazin und Lügen zu Weihnachten" einst das Zeitalter des Wutbürgers einläutete.

  
22.05.2018 22:02:55 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Im Zweifeln stark
Der Komponist Dieter Schnebel ist tot. Der Professor für experimentelle Musik, Theologe und Autor starb am Sonntag im Alter von 88 Jahren. Am Schluss von Barrie Koskys Bayreuther Inszenierung der „Meistersinger“ sah man im vergangenen Jahr Hans Sachs selbstvergessen ein imaginäres Orchester dirigieren: die große Botschaft als gestischer monologue intérieur, erinnernd an Dieter Schnebels „Solo“ für einen Dirigenten, das zur Basis wurde für Mauricio Kagels Film „Nostalgie“, in dem ein Schauspieler eine surreale stumme Pult-Choreographie vollzieht.

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (5)
  
22.05.2018 19:55:31 [Luftpost]
Ein Imperium, das im In- und Ausland vom Kriegsfieber befallen ist
Hunderte karrieregeiler Staatsanwälte lassen die Familie und den Bekanntenkreis "missliebiger Bürger" durchleuchten – auch längst erloschene Bekanntschaften und zufällige Gesprächspartner. Jeder kann ohne Begründung und ohne Rechtsgrundlage Verhören unterzogen werden, und die "Medien" spenden bei solchen Übergriffen auch noch Beifall. Politische Prozesse und politisch begründete Urteile werden von den Medien gelobt. Selbstzensur im sozialen Umfeld, am Arbeitsplatz und an Universitäten sind zur Regel geworden, und über die weit verbreitete Erfassung von Menschen mit abweichenden Meinungen in schwarzen Listen regt sich niemand mehr auf.

  
22.05.2018 19:50:10 [Tichys Einblick]
Wie Brüssel und Berlin mit der DSGVO Politik machen
Alle reden in der fremden Sprache DSGVO – Datenschutzgrundverordnung – Handwerker, Aktive im Fußballverein, Blogger oder Anwälte. Alle jammern über ein Monster namens Datenschutzgrundverordnung, und alle reden wirr. Dabei, persönliche und private Datensouveräntität, das ist eine wichtige Angelegenheit – wer will schon seine Daten den digitalen Kraken im Netz ausliefern? Doch was in der Woche nach Pfingsten auf Druck der EU über jeden im Netz aktiven Bürger oder Unternehmer hereinbricht, hat schon was Seltsames an sich.

  
22.05.2018 16:36:45 [Aktuelle Sozialpolitik]
Heimkinder. Kein Auslaufmodell. Ganz im Gegenteil.
Vor kurzem wurde hier über die beklagenswerte Situation in vielen Jugendämtern berichtet: "Die Jugendämter auf verlorenem Posten? Eine neue Studie zu einem alten Problem", so ist der Beitrag vom 16. Mai 2018 überschrieben. Auslöser war eine Studie der Hochschule Koblenz zu den Arbeitsrealitäten in den Allgemeinen Sozialen Diensten (ASD) der Jugendämter. Und nun werden wir mit solchen Schlagzeilen konfrontiert: »Die Zahl der Heimkinder wächst seit Jahren stark an. Plätze und Personal sind knapp - darunter leidet die Qualität der Betreuung.

22.05.2018 16:30:16 [NachDenkSeiten]
Der letzte Posten an der Ostfront
Um die anti-russischen Grünen wird es einsam. Mit letzter Kraft stemmten sich die Grünen in den vergangenen Tagen gegen die Zeichen der Zeit: Diese Zeichen stehen auf eine Annäherung Deutschlands mit Russland, auf eine Distanzierung von den USA, auf eine Tendenz zur multipolaren Welt. Immer mehr Politiker und Redakteure trauen sich inzwischen, diese Realität nicht nur anzuerkennen, sondern sie vorsichtig als potenziell positive Entwicklung zu sehen, die man versuchen sollte, aktiv mitzugestalten – anstatt sie chancenlos zu bekämpfen und sie möglicherweise tragisch zu verpassen. Auf ihrem zunehmend einsamen russenfeindlichen Posten leistet den Grünen ausgerechnet ein Flügel der SPD Gesellschaft.

  
22.05.2018 10:56:44 [Telepolis]
Frankreich: Ausgedehnte Sozialproteste
Das Nachbarland in Bewegung: Eisenbahnerstreik, Studentenproteste und Kleingruppengewalt von politischen Abenteurern. Die laufende Woche wird in Frankreich von mehr oder weniger ausgedehnten Sozialprotesten geprägt sein. Zunächst streiken zum Wochenbeginn am Dienstag die öffentlich Bediensteten. Diese wehren sich unter anderem gegen die Wiedereinführung eines "Karenztags", eines unbezahlten Krankheitstags, den Nicolas Sarkozy zunächst 2012 eingeführt und François Hollande dann 2014 wieder abgeschafft hatte, und gegen Personalmängel in Krankenhäusern und Pflege. Diese Personalnot droht durch den geplanten Abbau von 120.000 Stellen noch verschärft zu werden.
 Aktuelle Themen (10)
  
22.05.2018 22:11:23 [Meedia]
Zuckerberg in Brüssel: EU blamiert sich mit absurdem Fragenmarathon
Wer nach einem Musterbeispiel gesucht hat, wie zahnlos die Europäische Union mitunter agiert, der hat es heute Abend bei der Befragung von Mark Zuckerberg vor dem EU-Parlament in Brüssel gefunden. Statt den Facebook-Chef gezielt zu kontroversen Fragen rund um den Datenskandal von Cambridge Analytica zu grillen, trugen die Parlamentarier einen Fragenmarathon vor, an dessen Ende sich Mark Zuckerberg aussuchen konnte, was er kommentieren wollte – und was nicht. Der Hintergrund: Mark Zuckerberg diktierte der EU das Format auf.

  
22.05.2018 19:52:18 [RT Deutsch]
Der unglaubliche Fall Skripal wird immer rätselhafter
Seit der mutmaßlichen Vergiftung von Sergej und Julia Skripal auf britischem Boden, für die London den Kreml verantwortlich macht, sind beide Betroffenen nicht mehr gesehen worden. Russland zufolge werden die Skripals gegen ihren Willen festgehalten. Wenn die Welt jemals einen Sherlock Holmes brauchte, um ein Verbrechen zu lösen, dann ist es jetzt an der Zeit. Aber auch Londons legendärer Superdetektiv hätte Mühe, den Fall der vermissten Skripals – Sergej und seine Tochter Julia – zu lösen, und das nicht zuletzt, weil ihre Geschichte von politischen Intrigen und Schwindeleien geprägt ist.

  
22.05.2018 17:51:43 [Zeit Online]
Mark Zuckerberg: Die EU hätte da noch ein paar Fragen
Wochenlang hat das EU-Parlament um eine öffentliche Anhörung mit Mark Zuckerberg gebeten – und wurde immer wieder vertröstet. Erst hieß es vonseiten Facebooks, man beantworte gerne die Fragen, aber erscheinen werde nur der Vizeöffentlichkeitschef Joel Kaplan. Dann sagte Facebook zwar zu, dass Mark Zuckerberg persönlich komme, aber die Befragung solle unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Am Montag der überraschende Sinneswandel: Der CEO des sozialen Netzwerks wird nicht nur vor den Fraktionsspitzen des EU-Parlaments in Brüssel aussagen, die Anhörung wird ab 18.15 Uhr auch live im Internet übertragen.

22.05.2018 17:42:22 [Lost in EUrope]
Schluß mit dem Sanktions-Wahnsinn
Nachdem die USA “die härtesten Sanktionen der Geschichte” angekündigt haben (gegen Iran), will Russland nicht nachstehen – und macht den Weg für Sanktionen gegen die USA frei. Hört dieser Wahnsinn denn nie auf?

  
22.05.2018 14:40:01 [TAZ]
Heckler & Koch: Parteispenden für Waffen
Hat die Rüstungsschmiede Heckler & Koch (H&K) Bestechungsgeld gezahlt, um umstrittene Waffenexporte nach Mexiko zu ermöglichen? Schon lange existierten Anzeichen für diesen Verdacht, doch das Unternehmen hat die Vorwürfe immer von sich gewiesen. Nun legen Dokumente, die der taz und dem ARD-Magazin „Report Mainz“ vorliegen, nahe, dass die Firma gezielt Parteispenden getätigt hat, um die Ausfuhr von Sturmgewehren in das lateinamerikanische Land zu ermöglichen. Demnach hat der ehemalige H&K-Geschäftsführer Peter Beyerle auf solche Zahlungen gedrängt.

  
22.05.2018 14:38:18 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Pugidemont bleibt auf freiem Fuß
Der spanische Anwalt von Carles Puigdemont zeigt sich wenig beunruhigt. „Immer mit der Ruhe“, schrieb Jaume Alonso-Cuevillas am Dienstagmittag auf Twitter: Die Staatsanwaltschaft plädiere, die Richter entschieden. Es sei nicht ungewöhnlich, dass die Anklagebehörde sich den Argumenten der staatlichen Seite anschließe, sagte der Anwalt des ehemaligen katalanischen Regionalpräsidenten. Wie Jaume Alonso-Cuevillas hoffen auch viele Anhänger Puigdemonts, dass die deutschen Richter am Ende so entscheiden wie ihre belgischen Kollegen.

  
22.05.2018 14:36:44 [Telepolis]
US-Außenminister will "Verhaltensänderung in Iran" erzwingen
Mit einem unerfüllbaren Forderungskatalog und den "härtesten Sanktionen der Geschichte" soll die Regierung in Teheran in die Knie gezwungen werden. Es geht um "Regime Change". Oft wurde in den letzten Wochen erwähnt, dass Trump mit dem Nationalen Sicherheitsberater John Bolton und Außenminister Mike Pompeo zwei echte Hardliner an zentrale Posten seiner Regierung gesetzt hat. Gestern gab Pompeo Einblick in die Agenda der von ihm angesteuerten US-Außenpolitik. Er demonstrierte, was im Script der Hardliner-Politik steht. Mit seiner Rede auf dem Podium des Think Tanks Heritage Foundation legte Pompeo eine neue Strategie zur Iran-Politik "nach dem Deal" vor.

22.05.2018 10:58:19 [German Foreign Policy]
Der Wille zum Machtkampf
Die Bundesregierung verfügt bis heute über keine Beweise für die schweren Vorwürfe, mit denen sie ihre Beteiligung an der Massenausweisung russischer Diplomaten aus diversen westlichen Staaten begründet hat. Wie die Regierung in ihrer Antwort auf eine Anfrage im Bundestag einräumt, hat sie jenseits angeblicher Indizien, die britische Regierungsstellen vorgelegt haben, keinerlei eigene Erkenntnisse über den Nervengiftanschlag in Salisbury. Zugleich bröckelt die ohnehin dürftige Überzeugungskraft der "Argumente", die bislang vorgebracht wurden, um eine russische Täterschaft zu suggerieren. So hat die Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW) der Behauptung ihres Generaldirektors widersprechen müssen, in Salisbury sei bis zu einer halben Tasse Nowitschok zur Anwendung gekommen.

  
22.05.2018 10:49:32 [Junge Welt]
Ehemaliger Hausbesetzer des Tages: Sebastian Scheel
In Berlin weht ein Hauch von Sozialismus. Die Linkspartei ist an der Landesregierung. Investoren aller Länder, hütet euch! Der Staatssekretär im Bausenat, Sebastian Scheel, habe am Sonntag mit den kurzzeitigen Neueigentümern eines leerstehenden Hauses in Neukölln verhandelt. Eine Nettomiete von sechs Euro pro Quadratmeter sei bereits vertraglich fixiert gewesen – falls die Aktivisten bis nachmittags das Gebäude wieder verlassen würden, hieß es auf Taz.de am Montag.

  
22.05.2018 08:50:08 [Junge Welt]
Spekulanten auf Einkaufstour
Mieter in Großstädten sind Opfer global operierender Investoren. Polizei verprügelt in Berlin Hausbesetzer. Weitere Preissteigerungen befürchtet. Es waren die größten Besetzungen seit langem in der Hauptstadt. Neun leerstehende Wohnungen bezogen Aktivisten in Berlin am Sonntag, um auf Spekulationsgeschäfte, Mietsteigerungen und Zwangsräumungen aufmerksam zu machen. Auf Transparenten war zu lesen: »Die Häuser denen, die sie brauchen.« Ein Sprecher der Besetzer kritisierte, Zehntausende Menschen in der Hauptstadt seien wohnungslos und ein immer größerer Teil der Einkommen müsse für steigende Mieten aufgewendet werden.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (7)
  
22.05.2018 22:23:01 [Neue Zürcher Zeitung]
Der Handelskrieg ist abgesagt – vorläufig
Welche Musik muss man sich vorstellen, wenn sich der Handelskrieg zwischen den Vereinigten Staaten und China in der Warteschleife befindet? «Alles nur geträumt» von Nena oder vielleicht «This Land Is Your Land» von Woody Guthrie? Auf alle Fälle sind sich die Vereinigten Staaten und China nähergekommen. US-Finanzminister Steven Mnuchin meinte gönnerhaft, der Handelskrieg werde ausgesetzt. Washington schob die Verhängung von Strafzöllen auf chinesische Produkte mit einem Handelswert von bis zu 150 Milliarden Dollar auf.

  
22.05.2018 22:13:21 [Zeit Online]
Ermittler erheben Anklage im Cum-Ex-Skandal
Wegen Steuerhinterziehung mit umstrittenen Aktiengeschäften hat die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt Anklage gegen einen Anwalt und fünf ehemalige Mitarbeiter einer Bank erhoben. Das Landgericht Wiesbaden teilte mit, dass "die Zustellung der Anklageschrift" erfolgt sei. Über die Zulassung der Anklage muss das Gericht entscheiden. Medienberichten zufolge legen die Ermittler den Beschuldigten Steuerhinterziehung in einem besonders schweren Fall zur Last.

  
22.05.2018 19:47:01 [Junge Welt]
Mærsk will mehr
Der dänische Konzern A. P. Møller-Mærsk, der auch die weltgrößte Containerreederei betreibt, hat für das erste Quartal 2018 trotz deutlich gestiegener Umsätze ein »enttäuschendes« Ergebnis gemeldet. Als Reaktion darauf hat Vorstandschef Søren Skou am Donnerstag in Kopenhagen zwar »eine Reihe kurzfristiger Initiativen zur Verbesserung der Profitabilität« angekündigt. Allerdings: Von »Sparmaßnahmen«, wie andere Medien berichten, ist nicht die Rede. Im Gegenteil – die Dänen befinden sich in einem »strategischen« Umbau. Die Rolle des Weltmarktführers allein der Containerschifffahrt scheint ihnen nicht mehr genug.

  
22.05.2018 14:43:42 [Trading-Treff]
Inflation dürfte in kommenden Monaten steigen – Was tut die EZB?
Die Inflationsrate ist seit langem das Sorgenkind der Europäischen Zentralbank. Auch in den vergangenen Monaten lag der Wert dauerhaft unter 2 % und damit unter der Zielmarke der EZB. Doch der schwache Euro sowie der starke Ölpreis sollten in den nächsten Monaten ihren Einfluss zeigen.

  
22.05.2018 10:52:57 [Brave New Europe]
What might a progressive economy look like?
A progressive economy might seem like a pipe dream, but is it achievable? The future is another place a long way away. Look forward one hundred years; what do you see? We will hopefully be better housed, schooled, and employed, but how? How might we control the rich, live better alongside each other in Europe, elect our politicians, police ourselves, deal with terrorists, with unemployment, and with our current obsession with the market? Look back a century and you see the year of the worst flu pandemic the world has ever known, back to a world at war.

  
22.05.2018 10:51:52 [Cicero]
Ein Frontalangriff auf den deutschen Wohlstand
Weder gegen Donald Trump, noch gegen Autokraten in Peking oder Moskau helfen Vernuftsappelle. Nun zeigt auch Italien den Euro-Ländern den Stinkefinger. Deutschland glaubt weiter an die Kraft des Guten und an die „Eine Welt“. Wie naiv! Donald Trump ist nicht unberechenbar. Im Gegenteil: Er macht genau das, was er angekündigt hat. Nicht nur an dieser Stelle wurde bereits früh vor dem Handelskrieger gewarnt. Schon lange ist absehbar, was die „America first“-Strategie des US-Präsidenten für Deutschland bedeutet.

  
22.05.2018 08:28:17 [Brave New Europe]
The BoTs are coming – and we should all take note
John Dizard wrote in the FT last week about a new and so far little noticed monetary phenomenon, the Italian mini-BoT. As he noted, the new Italian coalition partners have agreed to fund their tax cuts and spending plans by issuing these new financial instruments. As he noted: "These would be small (euro) denomination, non-interest-bearing Treasury bills in the form of bearer securities that would be secured by tax revenues. “BoT” is the abbreviation for an Italian treasury bill, and the small denomination makes them mini". He added: "Conventional BoTs are electronic book-entry securities but the mini-BoTs would be printed, reportedly using the state lottery’s ticket presses, and the designs have been selected".
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (1)
22.05.2018 17:59:45 [NachDenkSeiten]
Der Heilige Geist hat unsere Medien an Pfingsten nicht erreicht
Sie gaben sich einer Orgie von Manipulationen hin. In den Urteilen über Italien zum Beispiel. Sie kennen keine Distanz zum Geschehen, um dann die verschiedenen Vorgänge einmal gelassen und nüchtern und sachlich einzuordnen. So könnte man angesichts der Schwierigkeiten der Regierungsbildung in Italien und angesichts der Erfolglosigkeit der von Berlin und Brüssel empfohlenen Wirtschafts- und Finanzpolitik in den ärmeren Ländern Europas ja auch mal auf die Idee kommen, abzuwarten, was sich in Rom tut. Und man könnte die Vorgänge in Venezuela ja auch mal ohne die gängigen Vorurteile beschreiben. Einmal nur darauf verzichten, die gängigen Etiketten anzukleben. Oder böse ausgedrückt: Immer der gleiche Schaum auf den Lippen, das ist unappetitlich.
 Konzerne, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (1)
  
22.05.2018 20:01:42 [Süddeutsche Zeitung]
Heckler & Koch: Drei Spenden und ein Brief
Ein Verfahren gegen den Geschäftsführer von Heckler & Koch wegen möglicher Bestechung wurde 2017 still und leise eingestellt - doch jetzt sind neue Mails aufgetaucht. Bei ihm, jammerte Peter Beyerle, Geschäftsführer des baden-württembergischen Waffenherstellers Heckler & Koch, breite sich Frust aus. In der Bundesregierung sei offenbar nichts mehr zu bewegen, klagte Beyerle im März 2010 in einer Mail an einen Kollegen. Darin ging es um die Lieferung des Maschinengewehrs G36 nach Mexiko sowie um Aufträge aus Spanien.
 Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (2)
  
22.05.2018 12:42:31 [Netzpolitik]
Peter Schaar über den Widerstand gegen Polizeigesetze
Der überraschend große Protest gegen das Polizeiaufgabengesetz in Bayern war Anlass für ein Gespräch mit Peter Schaar. Der ehemalige Bundesdatenschutzbeauftragte und Sachbuchautor hatte in seinem Buch „Trügerische Sicherheit“ analysiert, wie sich die Terrorangst auf grundlegende Bürger- und Freiheitsrechte auswirkt und wie intensive Grundrechtseingriffe durch die Große Koalition („GroKo“) in der vergangenen Legislaturperiode damit gerechtfertigt wurden. Ob diese Gesetze tatsächlich für mehr Sicherheit sorgen, ist aber alles andere als bewiesen.

  
22.05.2018 12:29:13 [Tagesschau]
China: Auf dem Weg zur totalen Überwachung
Wer schaut heimlich Pornos? Wer lästert über die Partei in den sozialen Netzwerken? Wer fährt einfach bei Rot über die Ampel? Wer pflegt seine Eltern nur halbherzig? Wer wirft seinen Müll auf die Straße? Die chinesische Regierung will Antworten auf all diese Fragen. Daher durchleuchtet der Einparteien-Staat seine Bürger digital bis ins kleinste Detail. China baut derzeit ein System auf, das das Verhalten seiner Bewohner in allen Lebensbereichen bewertet.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (6)
  
22.05.2018 17:57:56 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Israel: Weltweit erstmals F-35-Flugzeuge im Kampfeinsatz
Das modernste Kampfflugzeug der Welt, die F-35 des amerikanischen Rüstungskonzerns Lockheed Martin, ist nach israelischen Angaben erstmals im Kampfeinsatz verwendet worden. „Wir sind die ersten weltweit, die die F-35 im operativen Einsatz verwenden“, teilten die israelischen Streitkräfte am Dienstag auf Twitter mit. Wann und wo die Flugzeuge zum Einsatz kamen, wurde nicht erwähnt. Allerdings kommentierte gleichzeitig der Kommandeur der Luftwaffe, Major General Amikam Norkin, israelische Luftangriffe in Syrien vor zwei Wochen.

  
22.05.2018 16:22:53 [RT Deutsch]
US-Armee schickt erneut tausende Panzerfahrzeuge durch Ostdeutschland
Die Zahlen haben es in sich: Das US-Militär wird ab Ende Mai bis Ende Juni über 2.000 gepanzerte Fahrzeuge sowie tausende Soldaten und Kampfeinheiten in 102 Konvois auf dem Straßenweg nach Osteuropa verlegen. Die Hauptbelastung wird dabei auf den Raum Berlin-Brandenburg entfallen. Über die Hauptrouten A2 und A9 sollen die Konvois über den Berliner Ring nordostwärts nach Stettin sowie über den südlichen Berliner Ring und die A12 in andere Regionen Polens fahren.

22.05.2018 16:16:52 [Antikrieg]
Pentagon droht mit aggressiverer Haltung gegenüber dem Iran
Nach den kriegerischen Drohungen von Außenminister Mike Pompeo gegenüber dem Iran meinten Vertreter des Pentagons, dass ein Vorgehen gegen den Iran eine "ganzheitliche Regierungslösung" erfordern würde. Sie wiesen darauf hin, dass das Pentagon in Zukunft aggressiver gegenüber dem Iran sein wird.

  
22.05.2018 14:41:30 [Neue Zürcher Zeitung]
Taliban töten Dutzende von Afghanen
Die Taliban haben im Rahmen ihrer Frühjahrsoffensive am Dienstag in mehreren Provinzen Afghanistans mindestens 40 Menschen getötet und Dutzende verletzt. In der südafghanischen Grossstadt Kandahar kamen mindestens 20 Personen ums Leben, als am Mittag im Zentrum in zwei Containern versteckte Sprengsätze explodierte. Das eilte der Sprecher des Gouverneurs, Daud Ahmadi, mit. 37 Personen seien verletzt worden. Es war nicht unmittelbar klar, was das Ziel des Anschlags war.

  
22.05.2018 13:37:04 [IKNews]
Das große "Donnerwetter" im Juni?
Der Planet erstickt momentan im Qualm der unzähligen Schwelbrände, die überall angezettelt worden sind. Für sich alleine genommen ist keiner eine wirklich akute Bedrohung für den Weltfrieden, im Big Picture jedoch, könnte das völlig anders aussehen. Dabei sind nicht die Scharmützel Israels, der schwelende Bürgerkrieg in der Ukraine oder die dauernden Agressionen gegen Syrien wichtige Aspekte, wenngleich es in meinen Augen alles zum Pulverfass dazugehört welches in Kürze gezündet werden könnte.

  
22.05.2018 06:40:36 [Ein Parteibuch]
Ganz Damaskus und das Umland sind sicher
Der syrischen Armee und ihren Partnern ist es am gestrigen Pfingstmontag gelungen, die letzte Tasche von Terroristen in Hajar Aswad und Camp Yarmouk im Süden von Damaskus einzunehmen. Wie die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA mitteilte, hat das Generalkommando der syrischen Streitkräfte dazu erklärt, dass nun ganz Damaskus und das ganze Damaszener Umland sicher sind.
 Deutschland (9)
  
22.05.2018 22:21:16 [Der Freitag]
Notwendige Symbolik
Neun leerstehende Gebäude wurden am Sonntag von Aktivisten in Berlin besetzt. Mittlerweile sind alle wieder geräumt. Einen wichtigen Effekt hat die Aktion dennoch erzielt. Im Februar machte ein bemerkenswerter Tweet die Runde. „Ich will ja nicht alarmistisch klingen,“ schrieb der Jurist Maxim Bönnemann, „aber möglicherweise gerät das Wohnungsproblem in den Großstädten langsam außer Kontrolle.“ Er teilte ein Absageschreiben auf eine Wohnungsbewerbung. Darin verkündet der Vermieter sein Bedauern, es hätte „1.483 Interessenten“ gegeben, „aber nur eine Wohnung“. Die begehrte Wohnung maß 65 Quadratmetern, lag in Berlin Prenzlauer-Berg und war zu einer Kaltmiete von 599 Euro zu haben.

  
22.05.2018 17:53:12 [Blick nach rechts]
Wende im „Wehrhahn-Prozess“
Nach 24 Prozesstagen wurde der vor dem Düsseldorfer Landgericht wegen versuchten zwölffachen Mordes angeklagte Ralf S. auf Beschluss der Strafkammer aus der U-Haft entlassen. Dass Richter Rainer Drees, Vorsitzender der 1. Großen Strafkammer des Düsseldorfer Landgerichts, mit dem Verlauf des Prozesses alles andere als zufrieden ist, hatte er bereits im März nach der Befragung von drei zentralen Zeuginnen und Zeugen angedeutet. Wiederholt forderte er seitdem Staatsanwaltschaft, Nebenklage und Verteidigung auf, sich zu ihrer Einschätzung des Verfahrensstands zu äußern und offenzulegen, wie sie sich die weitere Beweisaufnahme vorstellen würden.

  
22.05.2018 16:33:04 [Telepolis]
Passkontrolle bei der Einreise nach Bayern?
Unter der innerdeutschen Grenze verstand man über Jahrzehnte die Grenze zwischen der BRD und der DDR. Seit geraumer Zeit wird auch die bayrischen Außengrenze zu Baden-Württemberg überwacht, als würde man sich in München vor dem Einschleppen von Gefährdern aus Baden-Württemberg schützen wollen. Da werden Fernbusse, die (wie der IC-Bus aus Zürich oder der FlixBus aus Freiburg kommend) nach München fahren auf den Parkplatz bei der Gaststätte "Zum fliegenden Bauern" in Wildberg bei Weißensberg umgeleitet. Dort wird dann die Fahrt des knapp halbvollen Busses für eine gute dreiviertel Stunde unterbrochen, um die Ausweispapiere einzusammeln und diese einzuscannen. In der Zeit schnüffelt sich dann noch ein Drogenhund durch das Gepäck.

  
22.05.2018 12:38:34 [Junge Welt]
Rechte unter sich
Mit kräftigem Applaus sind am Pfingstwochenende die Auftritte des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder auf zwei Großveranstaltungen von »Vertriebenen«-Verbänden im Freistaat bedacht worden. Der CSU-Politiker nutzte den »Sudetendeutschen Tag« in Augsburg und den »Heimattag der Siebenbürger Sachsen« in Dinkelsbühl, um vor deutschen Umgesiedelten und ihren Nachkommen den strammen Rechtskurs seiner Regierung zu bekräftigen. »Anderswo werden die Kreuze abgehängt, nur in Bayern hängen wir sie auf«, erklärte er am Sonntag vor der Sudetendeutschen Landsmannschaft, deren langjähriger Bundesvorsitzender Bernd Posselt (CSU) ihm mit ausdrücklichem Dank für das »klare Bekenntnis zum Kreuz« das passende Stichwort geliefert hatte.

  
22.05.2018 12:35:28 [Pro Asyl]
Schon wieder ein Abschiebeflieger nach Kabul
PRO ASYL fordert ein Abschiebungsmoratorium für Afghanistan Die bundesweite AG für Flüchtlinge PRO ASYL protestiert energisch und mit Nachdruck gegen die Realitätsverweigerung in Deutschland und den für heute angesetzten Abschiebeflug nach Afghanistan. »Es ist unerträglich, dass die Innenminister einiger Bundesländer mit stoischer Gleichgültigkeit monatlich einen Abschiebeflieger ansetzen. PRO ASYL fordert ein Abschiebungsmoratorium für Afghanistan« sagt Günter Burkhardt, Geschäftsführer von PRO ASYL. Die Innenminister von Bund und Ländern müssen sich bei ihrer Anfang Juni stattfindenden Frühjahrstagung mit der Situation auseinandersetzen.

  
22.05.2018 08:43:16 [RT Deutsch]
Das Geschäft mit den Flüchtlingen
Seit kurzem macht das Schlagwort einer "Anti-Abschiebe-Industrie" in Politik und Medien die Runde. Ein Mitarbeiter einer auf Asylrecht fokussierten Anwaltskanzlei schildert gegenüber RT Deutsch, was es mit dieser "Industrie" auf sich hat: Als die Flüchtlingskrise in Deutschland im Jahr 2015 ihren Lauf nahm, war ich beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) als Entscheider beschäftigt. Zu Beginn herrschte in der öffentlichen Meinung und Politik eine beinah uneingeschränkte Willkommensstimmung. Deutschland sah sich in der Rolle des guten Samariters und die Medien feierten die Tugenden der Kanzlerin.

  
22.05.2018 08:40:31 [Preußische Allgemeine Zeitung]
Der tiefe Fall des Martin Winterkorn
Der frühere VW-Chef Martin Winterkorn war einer der mächtigsten Männer der Bundesrepublik. Damit ist es vorbei. Seine politischen Freunde gehen auf Distanz, sogar der Ruin könnte ihm drohen. Winterkorn drohen nämlich nicht nur strafrechtliche Konsequenzen, sondern auch der Verlust seines Vermögens. Der VW-Konzern prüfe, ihn für den entstandenen Milliardenschaden des Dieselskandals haftbar zu machen, berichtete die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ kürzlich. Wie das Blatt hinzufügte, habe Winterkorn während seiner Tätigkeit innerhalb des VW-Konzerns mehr als 100 Millionen Euro verdient. Allein seine Pensionsansprüche summieren sich auf knapp 30 Millionen Euro.

22.05.2018 08:36:45 [WSWS]
Joschka Fischer wirbt für Militarismus und Krieg
Wenn die herrschende Klasse in Deutschland eine Kriegs- und Aufrüstungsoffensive vorbereitet, darf einer nicht fehlen: Joschka Fischer. Seit der damalige grüne Außenminister vor zwanzig Jahren im Kosovokrieg den ersten deutschen Kampfeinsatz seit dem Zweiten Weltkrieg organisierte, hat er jeden Auslandseinsatz der Bundeswehr enthusiastisch unterstützt. Nun stellt er sich an die Spitze der Kampagne für eine massive Erhöhung des Wehretats und eine aggressive imperialistische Außenpolitik. In einem Interview in der aktuellen Ausgabe des Spiegel erklärt Fischer: „Es geht um uns: Seit Jahren investieren wir zu wenig in unsere Sicherheit. Was lese ich neulich innerhalb einer Woche? Bundeswehrpiloten verlieren ihre Lizenz, weil sie wegen Hubschraubermängeln nicht genug Flugstunden absolvieren können".

22.05.2018 06:32:22 [Gewerkschaftsforum]
Mängel beim BAMF? Ran an die Probleme, nicht bloß an die Symptome!
Die Ermittlungen beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Bremen haben die Debatte über die Qualität der Asylentscheidungen erneut in die Öffentlichkeit gebracht. Die Herangehensweise greift aber zu kurz, wesentliche Probleme werden dabei außer Acht gelassen. In der Bremer Außenstelle des BAMF soll es zu rechtswidrigen Praktiken bei Asylentscheidungen gekommen sein. Dabei bleiben aktuell noch viele Fragen offen – zum einen handelt es sich, soweit öffentlich bekannt wurde, um Anträge jesidischer Flüchtlinge, die in den allermeisten Fällen ohnehin Schutz erhalten; zum anderen ändert sich auch der Tatvorwurf immer wieder.
 Europa, Brüssel, EU allgemein (7)
  
22.05.2018 20:06:09 [Telepolis]
Griechenland: Rechte Gewalt auf dem Vormarsch
Der "faschistische Angriff" auf den Bürgermeister von Thessaloniki und die Hintergründe. Der fünfundsiebzigjährige Bürgermeister von Thessaloniki, Yannis Boutaris, wurde am Samstag Opfer eines tätlichen Angriffs. Die Täter, deren Aktionen auf Video festgehalten wurden, stellen sich selbst als aufgebrachte Bürger dar. Von Medien, die dem Vorfall Sondersendungen widmen, und Politik werden sie als "Rechtsextreme" und "Faschisten" bezeichnet. Was genau steckt hinter der Tat, den Tätern und dem Phänomen der Gewalt? Wer ist das Opfer? Der Angriff auf Boutaris fand im Umfeld einer Demonstration zum Gedenken an die zu Anfang des vergangenen Jahrhunderts in der heutigen Türkei massenhaft ermordeten so genannten "Pontosgriechen" statt.

22.05.2018 16:27:09 [Recentr]
Was Schwedens Prepper-Broschüre für die ganze Bevölkerung verschweigt
Schweden verteilt nun die 20-seitige Broschüre “Falls eine Krise oder ein Krieg kommt” an alle Haushalte. Wichtiger als das was darin steht ist, was man der Bevölkerung vorenthält: Es wird der Ausfall von Kommunikation, Gasheizung, Lebensmittelversorgung, Benzin usw besprochen ohne konkret zu erklären, wie lange solche Zustände andauern können und für wie lange man Vorräte anlegen sollte. Frühere Warnungen vor Jahren hätten tiefgreifendere Vorbereitungen der Bürger gefördert. Die Broschüre warnt vor (russischer) Desinformation. Warum hat aber die Regierung u.a. durch das Migrationschaos die Glaubwürdigkeit verspielt?

  
22.05.2018 16:25:21 [Spiegel Online]
Schweden bereitet seine Bürger auf den Ernstfall vor
Die schwedische Regierung will, dass die Bürger des Landes auf den Ernstfall vorbereitet sind: Sie wird in der kommenden Woche an alle 4,8 Millionen Haushalte im Land eine Informationsbroschüre schicken, sie trägt - frei übersetzt - den Titel "Falls Krisen oder Krieg kommen". Bereits jetzt kann man sie online einsehen. Leser des Heftchens erfahren beispielsweise, was einzelne Warnsignale bedeuten, wo Bombenschutzkeller zu finden sind und wie sie zu Schwedens Verteidigung beitragen können.

22.05.2018 13:36:34 [TauBlog]
Gegen die Wand
Der Tatvorwurf Rebellion ist von vornherein unzulässig, hatte das Oberlandesgericht in Schleswig im Fall Puigdemont entschieden. Eine schallende Ohrfeige für die Generalstaatsanwaltschaft, die das deutsche Strafrecht offenbar nicht kennt. Das hindert dieselbe Behörde aber nicht daran, noch einmal vor dieselbe Wand zu laufen.

  
22.05.2018 08:48:13 [Telepolis]
Florentiner Juraprofessor soll italienischer Ministerpräsident werden
Staatspräsident Mattarella prüft Regierungsbildungsauftrag - Lega legt in Umfragen weiter zu. Nachdem letzte Woche fast täglich neue Namen möglicher Ministerpräsidenten durch die italienischen Medien gingen, hat der M5S-Capo Luigi Di Maio gestern den Namen offenbart, den er und der Lega-Chef Matteo Salvini dem Staatspräsidenten Sergio Mattarella am Sonntagnachmittag tatsächlich vorschlugen: Giuseppe Conte. Der 54-Jährige mit dem vollen Haar und dem kleinen Bäuchlein ist ein gebürtiger Apulier, lehrt aber seit 16 Jahren an der Universität Florenz Privatrecht.

22.05.2018 06:39:11 [Ceiberweiber]
BVT-Affäre: Geheimdienst-Geheimnisse
Österreich: Seitdem vor ein paar Monaten eine Hausdurchsuchung beim Verfassungsschutz stattgefunden hat und die Staatsanwaltschaft u.a. gegen den suspendierten BVT-Chef Peter Gridling ermittelt, kreiern Medien einen Narrativ. Obwohl das BVT sich als Sicherheitsbehörde versteht, ist dabei von Geheimdienstskandal die Rede. Dies wäre nicht ganz so falsch, würde sich die Berichterstattung z.B. darauf konzentrieren, wie das BVT bei der Spionageabwehr versagt oder wie parteiisch es ermittelt, wenn es z.B. um die (auch verdeckte) Beobachtung von Extremismus geht. Während ein anonym zugeschicktes Dossier Ermittlungen auslöste, behandelt die Staatsanwaltschaft namentlich eingebrachte Anzeigen und Sachverhaltsdarstellungen zu mit Spionage in Zusammenhang stehenden Mißständen im Verteidigungsressort und in der SPÖ nicht.

  
22.05.2018 06:27:45 [Griechenland-Blog]
Griechenland: 6 Monate Gefängnis für ein Smiley
In Griechenland verurteilte die Einzelrichterkammer des Landgerichts Volos einen Einwohner der Stadt wegen der Verwendung eines lachenden Emoticons (Smiley) zu einer Freiheitsstrafe von 6 Monaten. Der Fall betrifft einen Einwohner der griechischen Stadt Volos, zu dessen Lasten eine in der selben Stadt ansässige Gewerbetreibende – ihn verleumdender Nachrede bezichtigend – zu Sicherungsmaßnahmen geschritten war.
 International (8)
  
22.05.2018 17:49:57 [N-TV]
Wenn Kliniken einem Feldlazarett gleichen
Dieses Krankenhaus in einem Vorort von Rio de Janeiro gleicht einem Feldlazarett. Wer in die Notaufnahme des Adão Pereira Nunes kommt, fällt oft in eine von zwei Kategorien: Schussverletzung (PAF - nach den portugiesischen Anfangsbuchstaben) oder Stichverletzung (PAB). "Wir bekommen ein PAF rein", ruft ein Arzt seinen Kollegen zu. Vor der Tür hält ein Krankenwagen. Die Sanitäter ziehen einen Mann aus dem Auto, das Knie blutverschmiert, leerer Blick, die Hände in Handschellen. Die Polizei kommt gleich hinterher. Es ist ein Freitag, und es ist bereits die zehnte Schussverletzung des Tages. Die Klinik liegt in der Ortschaft Duque de Caxias im Großraum Rio de Janeiro, nahe der Favela Beira Mar und den Vierteln Belford Roxo, São Joao de Meriti und Magé, wo die Gewalt immer mehr um sich greift.

  
22.05.2018 16:31:23 [Amerika 21]
Brasilien: Lula da Silva soll für Friedensnobelpreis nominiert werden
Die vom argentinischen Bildhauer und Menschenrechtsaktivisten Adolfo Pérez Esquivel lancierte Petition, Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva den Friedensnobelpreis zu verleihen, ist mittlerweile von über 259.000 Unterstützern unterzeichnet worden. Lula bekräftigte derweil seine Kandidatur für die nächsten Präsidentschaftswahlen im Oktober 2018. Esquivel, selbst Friedensnobelpreisträger, will die Bewerbung für 2019 im September offiziell einreichen.

22.05.2018 16:16:01 [Einartysken]
Neue Post aus Russland vom 21 Mai 2018
Als Präsident Putin am Freitag seine neue Regierung vorstellte, gab es nur wenige ganz unbekannte Namen zu sehen. Von 14 neuen Ministern sind die meisten als frühere Vize-Minister, Minister in früheren Regierungen, die mit neuen Aufgaben auftauchen, Gouverneure und Vize-Gouverneure gewesen. Nur sieben Minster der vorherigen Regierung sitzen noch auf ihren Posten, aber viele tauchen auf neuen Posten auf.

22.05.2018 12:36:59 [Die Freiheitsliebe]
Maduros halber Sieg und die Aufgabe der Linken
Nicolás Maduro gewann die Wahlen in Venezuela mit einer auf den ersten Blick beeindruckenden Mehrheit von 68% der abgegebenen Stimmen, weit vor dem zweitplatzierten Henri Falcón mit 21%. Die PSUV feiert dieses Ergebnis und sieht es als einen gelungenen Abschluss der gewonnen Wahlen seit Juli 2017, wo auf jeder politischen Ebene, als Ergebnis des Dialogs zwischen Opposition und Regierung, neu gewählt wurde. Der zweite Blick zeigt aber, dass dies für den ersten chavistischen Präsidenten Maduro ein herber Schlag ist. In totalen Stimmen hat er 1,7 Millionen Stimmen weniger als bei seinem knappen Sieg über Henrique Capriles im Jahre 2013.

  
22.05.2018 12:31:23 [Berliner Gazette]
Venezuela: Wird Maduros Sieg die Probleme des Landes lösen?
Die Präsidentschaftswahlen in Venezuela haben Nicolás Maduro als klaren Sieger hervorgebracht, der seit dem Tod von Hugo Chávez am 5. März 2013 an der Macht ist und national wie international sehr umstritten ist. Doch was bedeutet es, wenn Maduro-Gegner diese Wahlen als manipuliert bezeichnen und deshalb nicht anerkennen? Der Sozialwissenschaftler und Berliner Gazette-Autor Dario Azzellini zeigt, welches Grundlagenverständnis entscheidend ist, um die aktuelle Gemengelage in Venezuela deuten zu können.

  
22.05.2018 10:54:58 [Amerika 21]
Vierter Journalistenmord in Mexiko in diesem Jahr
Im mexikanischen Bundesstaat Tabasco ist der Journalist und Radiomoderator Juan Carlos Huerta Martínez ermordet worden. Er wurde am 15. Mai in Villahermosa, der Hauptstadt von Tabasco erschossen, als er mit seinem Auto von zu Hause weg fuhr. Ein Kleinlaster habe Huerta den Weg versperrt, bewaffnete Männer seien ausgestiegen und hätten direkt auf den Journalisten geschossen. Es handele sich nicht um einen Überfall, sondern um Mord, erklärte Arturo Núñez Jiménez, Gouverneur von Tabasco.

  
22.05.2018 06:36:08 [Qantara]
Eine neue Zeitrechnung
Mit den Parlamentswahlen im Irak ist ein Durchbruch zu neuen politischen Ufern gelungen. Völlig neue Parteienbündnisse sind als Wahlsieger hervorgegangen, allen voran der einflussreiche schiitische Geistliche Muktada al-Sadr mit seiner Liste "Sairun". Sie haben säkular, liberal und national gewählt. Zwar sind nur 44,5 Prozent der über 22 Millionen wahlberechtigten Iraker zu den Urnen gegangen. Aber diese Wähler haben für das Land zwischen Euphrat und Tigris wohl so etwas wie eine Sensation vollbracht. Seit fast 15 Jahren dominierte eine streng religiöse Schiitenallianz die Geschicke des Landes, sind die Posten nach Proporz auf die einzelnen Volksgruppen aufgeteilt worden. Damit ist jetzt Schluss.

  
22.05.2018 06:34:29 [Pro Asyl]
Eritrea: Ein Land im Griff einer Diktatur
Die Schutzquoten für eritreische Flüchtlinge sind zwar immer noch hoch, in einigen europäischen Ländern wird aber immer wieder behauptet, die menschenrechtliche Lage dort würde sich verbessern. Die Beiträge bei der europaweiten Eritrea-Konferenz im vergangenen Jahr widerlegen diese Mutmaßungen. 1993 wurde Eritrea, nach einem jahrzehntelangen Krieg gegen Äthiopien, unabhängig. Seitdem herrscht dort die »Volksfront für Demokratie und Gerechtigkeit« (PFDJ), die aus der früheren bewaffneten »Unabhängigkeitsbewegung der Eritreischen Volksbefreiungsfront« (EPLF) hervorgegangen ist.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (7)
  
22.05.2018 22:09:28 [Ceiberweiber]
Peter Pilz und das BVT
Was für ein Zufall: Am gleichen Tag wird die Suspendierung von Verfassungsschutzchef Peter Gridling aufgehoben, an dem die Ermittlungen gegen den Ex-Abgeordneten Peter Pilz eingestellt werden. Im einen Fall hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden, im anderen die Staatsanwaltschaft Innsbruck, und auf den ersten Blick wurde damit auch die Ausgangsposition für den BVT-Untersuchungsausschuss verändert. Doch auf den zweiten Blick fragt sich, was mit dem vor bald einem Jahr von Pilz gegen Ex-Verteidigungsminister Norbert Darabos angestrengten Verfahren wegen der Eurofighter ist, wo die Staatsanwaltschaft Wien Anklage erhebt oder dies eben nicht tut.

  
22.05.2018 17:55:36 [Linke Zeitung]
Präsidentschaftswahlen in Venezuela
Die überwiegende Mehrheit der Basisaktivisten, die ich in Venezuela kenne, stimmte für Maduro, obwohl sie starke Kritik an der Regierungspolitik haben oder sogar vehemente starken Konflikte (wie der Gemeinde El Maizal) mit ihr austragen. Wer das Wahlergebnis disqualifiziert, wer es nicht versteht, versteht Venezuela nicht. Mit all den Fehlern und Irrwegen, die die Maduro-Regierung begangen hat, sehen die meisten Menschen an der Basis im Fortbestand dieser Regierung die einzige Möglichkeit, weiter kämpfen und ihre Projekte von unten aufbauen zu können. Ja, sie müssen hart kämpfen und geraten in schwere Konflikte mit den Institutionen und mit der Bürokratie, sie sind desillusioniert von der Korruption in vielen Institutionen … aber sie können weiterhin kämpfen und sie können ihre Projekte von unten aufbauen.

  
22.05.2018 17:48:24 [Netzpolitik]
Transparenz von Parteienfinanzen: Bundestag könnte Gesetz ändern
Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg urteilte im April, dass der Bundestag Dokumente zu finanziellen Unregelmäßigkeiten der Parteien herausgeben muss. Statt zu mehr Transparenz könnte das dazu führen, dass der Bundestag das Gesetz ändert. Das wäre nicht das erste Mal. „Was Sie hier vortragen, klingt wie ein Appell an den Gesetzgeber!“ Als die Bundestagsverwaltung Mitte April vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg gegen mehr Transparenz stritt, war schnell klar, wie das Gericht entscheiden würde.

  
22.05.2018 16:21:12 [Tichys Einblick]
Die Selbstabdankung der Union – Laschet will Islam als Staatskirche
Hat eigentlich niemand dem neuen Mann mit CDU-Parteibuch in der Regierungszentrale der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf gesagt, dass er nicht Ministerpräsident geworden ist, weil die Bürger ihn so unwiderstehlich gut fanden, sondern weil sie es mehrheitlich satt hatten, von einer rot-grünen Verdummungskratie um ihr Land und ihre Kultur gebracht zu werden? Falls nicht, dann wäre es so langsam an der Zeit, dieses nachzuholen. Armin Laschet hat immer noch nicht begriffen, dass seine aus der Türkei gesteuerten „Landeskinder“ keine Unionswähler sind, sondern auf den Sultan aus Ankara setzen.

  
22.05.2018 12:40:09 [Amerika 21]
"Wer das Wahlergebnis disqualifiziert, wer es nicht versteht, versteht Venezuela nicht"
Dem zweiten offiziellen Bulletin vom Nationalen Wahlrat in Venezuela gemäß ging Präsident Nicolás Maduro als klarer Sieger der Präsidentschaftswahlen hervor. Er erhielt 67,76 Prozent der Stimmen bei einer Wahlbeteiligung zwischen 46,02 Prozent (bei 98,7 Prozent ausgezählten Stimmen). Maduro kam auf 6.190.612 Stimmen. Der wichtigste Oppositionskandidat Henri Falcón kam auf 21,02 Prozent (1. 917.036 Stimmen), der evangelikale Oppositionskandidat Javier Bertucci auf 988.761 Stimmen (10,82 Prozent) und der Kandidat der linken trotzkistischen Opposition Reinaldo Quijada erhielt 36.246 Stimmen (0,39 Prozent).

22.05.2018 12:28:03 [Kaffee & Kapital]
Die 5-Sterne-Bewegung in Italien verstehen
Oder: eine Mischung aus den Grünen, Piratenpartei und Sascha Lobo. Italien wird vermutlich Ende dieser Woche eine neue Regierung haben, unter maßgeblicher Beteiligung — eigentlich sollte ich sagen: Führung — der 5-Sterne-Bewegung (kurz das „M5S“: „Movimento 5 Stelle“). Vor einigen Wochen habe ich bereits darüber geschrieben, wie es ist, wenn man hinter den Kulissen beim Wahlkampf des M5S dabei ist. Ende April haben wir für unseren Dokumentarfilm eine weitere Woche in Italien verbracht, haben mit normalen Menschen ebenso wie mit Politikern geredet, und wir waren im italienischen Parlamentsgebäude, wo wir unter anderem eine Dreiviertelstunde lang bei einer internen Debatte unter M5S-Abgeordneten zuhören konnten, wie sie die zu dem Zeitpunkt ins Auge gefassten Koalitionsverhandlungen mit der „Demokratischen Partei“ diskutierten.

  
22.05.2018 08:37:48 [Tichys Einblick]
Erdogan ruft in Sarajevo zur Eroberung der deutschen Parlamente auf
Erdogan ruft die Deutsch-Türken auf, seine Sache in die deutschen Parlamente zu tragen. Dafür bedarf es allerdings der doppelten Staatsbürgerschaft, will man den türkischen Pass behalten. Wenn auch jede Selbstkritik fehlte, die Bundeskanzlerin fand während ihrer Generalaussprache im Bundestag kritische Worte für potentielle Beitrittskandidaten der EU, aus dem Balkan. Sicherlich ein Fingerzeig hin zum Auftritt des türkischen Präsidenten Erdogan am Pfingstsonntag in der Hauptstadt von Bosnien und Herzegowina.
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Bildung (6)
  
22.05.2018 17:46:32 [Junge Welt]
Arbeitskampf eskaliert
Verkehrsstaus sind in Berlin nun wirklich keine Seltenheit. Außergewöhnlich war jedoch die Ursache für einen solchen am Freitag morgen auf der Landsberger Allee im Ostteil der Hauptstadt. Streikende Beschäftigte der Vivantes-Service-Gesellschaft (VSG) und deren Unterstützer blockierten mehrfach minutenlang die Hauptverkehrsstraße vor dem Klinikum im Friedrichshain und sorgten so für einen ordentlichen Rückstau. Sie wollten damit Öffentlichkeit für ihren bereits seit sechs Wochen andauernden Arbeitskampf herstellen. Seit dem 11. April hatte die Gewerkschaft Verdi die rund 300 Mitarbeiter des Tochterunternehmens des kommunalen Klinikkonzerns Vivantes an allen neun Standorten immer wieder zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen.

  
22.05.2018 14:45:51 [Buzzfeed News]
Vergewaltigt auf Europas Feldern
Sexuell belästigt, beleidigt, vergewaltigt – das ist der Alltag für tausende Erntehelferinnen in Europa. Sie ernten Tomaten und Erdbeeren, die in deutschen Supermärkten als „sicher und nachhaltig“ verkauft werden. Doch die Verantwortlichen kommen ungestraft davon. In einer monatelangen Recherche in Spanien, Marokko und Italien hat BuzzFeed News diese Missstände aufgedeckt: Es ist ein Mittwochnachmittag im Mai 2017, als Kalima beschließt, ihren Vergewaltiger anzuzeigen. Die Marokkanerin sitzt in einem Café in der südspanischen Stadt Palos de la Frontera, um sie herum essen Handwerker und Büroangestellt zu Mittag. An den Wänden Deko-Fischnetze und Plastik-Krabben. Es riecht nach Fisch und Bratfett. Kalima arbeitet auf einer Erdbeerfarm nur wenige Kilometer entfernt und das Leben dort ist die Hölle.

  
22.05.2018 14:34:59 [WSWS]
Wealth-X-Bericht: Milliardäre gewannen im letzten Jahr 1,8 Billionen Dollar dazu
Amerikanische Fernsehzuschauer und Zeitungsleser wurden an diesem Wochenende mit Schlagzeilen und einer pausenlosen Berichterstattung über die königliche Hochzeit von Prinz Harry aus dem britischen House of Windsor und seiner amerikanischen Freundin Meghan Markle überschwemmt. Die großen TV-Sender setzten eine Armee von Reportern ein, um die Hochzeit als historisches Ereignis zu präsentieren. CNN nannte sie „eine elektrisierende Angelegenheit, die lange in Erinnerung bleiben wird.“ ABC nannte die Hochzeit „eine Liebeslokomotive“, während der Schriftzug „Ein modernes Märchen“ als Banner auf dem Bildschirm erschien.

  
22.05.2018 12:46:01 [Blickpunkt WiSo]
miese-jobs.de Nachrichtenüberblick
Leiharbeit, Minijobs, Befristungen, Niedriglöhne: Es gibt zu viele miese Jobs. Wir veröffentlichen alle 14 Tage einen Überblick über Nachrichten und Berichte zu solchen unsicheren und schlecht bezahlten Arbeitsverhältnissen. Das Topthema dieser Ausgabe: befristete Beschäftigung. Aufregung um die Deutsche Post. Nach Bekanntwerden seiner speziellen Befristungspraxis hat der Konzern mehr oder weniger offen zugegeben, dass er die rechtlichen Möglichkeiten zur Befristung von Arbeitsstellen als verlängerte Probezeit nutzt, um vor der Übernahme in unbefristete Beschäftigung kräftig auszusieben. Die Empörung ist einerseits natürlich sehr berechtigt, andererseits sollte aber auch klar sein: Die Konzernspitze der Post hat lediglich ausgesprochen, was in anderen Unternehmen ohnehin schon praktiziert wird. Und nicht nur da.

  
22.05.2018 08:45:12 [Kontext Wochenzeitung]
Kämpfer für die Stadt
Immer wieder hat sich Roland Ostertag in die Stuttgarter Stadtplanung eingemischt und damit vieles erreicht. Die Stuttgarter Unkultur, insbesondere S 21, hat er nicht akzeptiert – aber sich von ihr auch nicht kleinkriegen lassen. Nun ist er im Alter von 87 Jahren gestorben. Diese Unkultur hatte er so beschrieben: "Weder die Oberbürgermeister, noch die Baubürgermeister dieser Stadt haben in den vergangenen Jahrzehnten wesentliche Gedanken zur Stadt, zu unserer Stadt beigesteuert. ... Kein Wunder, dass damit ein verhängnisvoller Kreis geschaffen wurde: Kein Denken, kein Gespräch, keine sprachfähigen verantwortlichen Bauherren, keine sprachfähigen Architekten, keine Sprach-, Planungs- und Baukultur."

  
22.05.2018 06:26:54 [Info-Welt]
Sexuelle Belästigung ist kein normales Verhalten
Bei Portugals Jugend, wie auch bei vielen anderen Jugendlichen weltweit, gelten befummeln oder plumpe Anmach-Sprüche als völlig normal oder sogar als cool. Viele haben häusliche Gewalt als tägliches Vorbild und bringen dieses Verhalten mit in ihre Beziehungen. Das Motto „lieber mit einem Brutalo-Macho, als alleine“ ist dabei nicht hilfreich.
 Umwelt, Ökologie, Agrarwirtschaft, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Klima, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (1)
  
22.05.2018 10:43:32 [Goldreporter]
Silber: Großbanken-Gruppe baut Terminkäufe aus
Die Netto-Long-Position der „Swap Dealers“ im Handel mit Silber-Futures ist vergangene Woche weiter angestiegen. Auch die „Commercials“ sind wieder auf der Käuferseite positioniert.
 Hintergrund, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache, Verschiedenes (7)
  
22.05.2018 22:19:07 [Recentr]
Meghan und Prinz Harry: Eine schrecklich geheime Familie
Die Hochzeit von “Prinz Harry” und Meghan Markle ist eine sehr formelle und viel komplexere Angelegenheit, als die meisten ahnen. Harry heißt eigentlich Prince Henry Charles Albert David, aus dem Hause Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, Prince of Wales, Duke of Sussex, Earl of Dumbarton and Baron Kilkeel, Knight Commander of the Royal Victorian Order. Meghan Markle ist nun die Duchess of Sussex. In welche Verwandtschaft hat Meghan eingeheiratet? In die Häuser Hannover, Hessen-Kassel, Sachsen-Coburg Gotha, Schleswig-Holstein-Glücksburg-Sonderburg, Strelitz, Oranien, Nassau, Dänemark, Romanow.

22.05.2018 22:06:00 [Analitik]
Ruhe in Frieden, liberale Weltordnung
“Ruhe in Frieden, liberale Weltordnung” – so lautet der Titel eines Artikels des Council on Foreign Relations, geschrieben von Richard Haass, einem der einflussreicheren globalistischen Meinungsmacher. Die sinkende liberale Weltordnung, so Haass, ist weder liberal, noch weltumspannend, noch eine Ordnung. Die obersten Globalisten-Sprecher tragen ihr Schätzchen öffentlich zu Grabe. Während manche von der Presse vergifteten Bürger noch voller Angst und Ehrfurcht an die Rückkehr der Clintons glauben. Nur anderthalb Jahre hat Trump gebraucht, um den Tod der liberalen Weltordnung fachmännisch so weit abzuwickeln, dass die Hoffnung auf eine Wiederkehr tot ist – bei den Globalisten selbst.

  
22.05.2018 22:04:33 [Polit Platsch Quatsch]
Kampf gegen Trump: Augsteins Unterwerfung
Seit Jahren schon gehört "Spiegel"-Erbe, "Freitag"-Besitzer und Phoenix-Talker Jakob Augstein zu den treuesten Lesern von PPQ, dem Leseangebot aus dem journalistischen Darknet, das seinerseits schon einmal den Max-Zimmering-Preis für politische Dichtung an den vom Simon-Wiesenthal-Weltgericht mit dem Titel "Deutschlands Top-Antisemit" ausgezeichneten Kommentäter verlieh. Augstein stand über Jahre in vorderster Linie im Kampf gegen Ausbeutung, rechts und Trump, er war immer dort, wo die Kugeln flogen, ein Schlachtenbummler am "Ende der westlichen Glaubwürdigkeit" (Augstein), der mit einem zähnefletschenden Hassstück namens "Die FAZ, Sarrazin und Lügen zu Weihnachten" einst das Zeitalter des Wutbürgers einläutete.

22.05.2018 19:40:57 [Die Zukunft ist Jetzt!]
Und CRISPR ging nach Hollywood - Wie die ALp-Traumfabrik beim Schaafe hüten hilft
Vor einigen Wochen berichtete ich über meine Gedanken zum Thema CRISPR/Cas9, ein neues Verfahren, um DNA-Bausteine im Erbgut zu verändern. Dabei ging ich ein wenig darauf ein, was sich in den letzten Jahren und seit meinem ersten Bericht, vor mehr als zwei Jahren, verändert hat. Und nun werde ich vor ein paar Tagen vom Kino-Programm überrascht, das mir gleich zwei wunderbare Beispiele lieferte, die mir zeigten, das Thema ist auch in Hollywood angekommen.

  
22.05.2018 16:34:36 [Polit Platsch Quatsch]
Europe first: Auf die Knie, Amerikaner!
Mehr als 70 Jahre hat es gedauert. Seit damals us-amerikanische Truppen völkerrechtswidrig in Deutschland einfielen, gegen den erklärten Willen der Bevölkerungsmehrheit Städte und Dörfer besetzten und den Deutschen ihr fragwürdiges, nur auf Wachstum gerichtetes Wirtschaftssystem aufpfropften, duldete die einst so selbstbewusste Nation im Herzen Europas die Vorherrschaft aus Übersee. Amerikaner nickten die deutsche Verfassung ab, sie hockten auf der Besetzungscouch und sie nickten noch vor 28 Jahren ab, wie sich ein in die Souveränität entlassenes Deutschland in der Zukunft verhalten muss.

  
22.05.2018 12:33:14 [Neuland Rebellen]
Lieber Tübinger, achten Sie besser auf sich!
Der Tübinger Bürgermeister södert fast so gut wie das Original. Wenn es darum geht, Aufmerksamkeit zu provozieren, dann mischt er ganz vorne mit in der Riege junger deutscher Politiker, die Sachlichkeit mit jenem selbstverliebten Gefühl verwechseln, sich nur deshalb als wichtig zu empfinden, weil wieder mal gerade alle Welt über einen spricht. Palmer kann das wie ein Großer. Wie neulich erst, als er einen dunkelhäutigen Fahrradfahrer, der ihn fast vom Fußweg wischte, zu einem Asylbewerber ernannte und dessen Benehmen als Beleg für misslungene Integrationsbemühungen heranzog.

  
22.05.2018 10:42:09 [Querdenkende]
Either Trump or Putin – that’s the question
Alles Theater oder ein abgekartetes Spiel? Der Schöne und das Biest, Wladimir Putin und Donald Trump. Die weltweit zwei mächtigsten Präsidenten können unterschiedlicher kaum sein, und dennoch gibt es genügend Parallelen, die sich auftun, wer ein wenig genauer hinter die Kulissen schaut. Während The Donald gern cholerisch aufbraust, strahlt Wladimirowitsch die Ruhe selbst aus, egal welch Meldung ihn erreicht.
 Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (1)
  
22.05.2018 16:18:42 [Junge Welt]
Proteste gegen Bayer und Co.
Am Samstag gab es in mehr als hundert Städten weltweit Protestaktionen gegen Marktmacht, Umweltzerstörung und Menschenrechtsverletzungen von Agrarkonzernen. Bei der größten deutschen Veranstaltung anlässlich des jährlichen »March Against Monsanto« in Hamburg gingen laut Veranstaltern 600 Aktivisten auf die Straße. Jacqueline Kardel von machbar e. V. sprach von guter Stimmung. Die Organisatoren hätten es sich zur Aufgabe gemacht, möglichst viele über die Problematik gentechnisch veränderter Lebensmittel und Pestizide wie Glyphosat aufzuklären, erklärte sie und stellte klar: »Es kann nicht sein, dass Konzerne wie Monsanto Leben patentieren, die weltweite Nahrungsproduktion kontrollieren und ihren Profitinteressen unterwerfen wollen.«
 Wissenschaft, Technik, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)
  
22.05.2018 06:42:46 [Telepolis]
Anti-Aufklärung? Kriegstechnologie?
Anmerkungen zu blinden Flecken im Narrativ der Kybernetik. "Das Menschenbild des Silicon Valley ist das der Kybernetik, nicht das der Aufklärung", äußerte der Philosoph Richard David Precht am 16.12.2017 in einem Interview des Magazins Focus anlässlich einer Buchveröffentlichung. Auf die Rückfrage des Interviewers, was das denn bedeute, erläuterte er, dass "die Aufklärung … den Menschen als Individuum" betrachte, sie seinen Wunsch des Gebrauchs der Freiheit respektiere und ihn auffordere, "die eigene Urteilskraft zu schärfen, damit er als mündiger Bürger zur Entwicklung der Gesellschaft beitragen" könne.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Bücher, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)
  
22.05.2018 22:02:55 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Im Zweifeln stark
Der Komponist Dieter Schnebel ist tot. Der Professor für experimentelle Musik, Theologe und Autor starb am Sonntag im Alter von 88 Jahren. Am Schluss von Barrie Koskys Bayreuther Inszenierung der „Meistersinger“ sah man im vergangenen Jahr Hans Sachs selbstvergessen ein imaginäres Orchester dirigieren: die große Botschaft als gestischer monologue intérieur, erinnernd an Dieter Schnebels „Solo“ für einen Dirigenten, das zur Basis wurde für Mauricio Kagels Film „Nostalgie“, in dem ein Schauspieler eine surreale stumme Pult-Choreographie vollzieht.

  
22.05.2018 17:44:43 [Deutschlandfunk Kultur]
Musik gegen den Hass
Als die Australierin Courtney Barnett 2015 ihr erstes Album herausbrachte, war sie mit ihrem rauen Alternative Rock sofort ein Kritiker-Liebling. Ein paar Schreib- und Komponierblockaden später hat sie ein neues, großartiges und vielschichtiges Album herausgebracht. Im Song "Nameless, Faceless", das an ihr großes Vorbild Nirvana erinnert, singt Barnett: "Habt ihr echt nichts Besseres zu tun, ich wünschte, jemand würde euch umarmen, es muss einsam sein, wenn man so wütend ist und sich übersehen fühlt". Da ist es wieder: Ihr beim Debüt so gelobtes Talent, mit klarem Blick sehr anschaulich, aber knapp und nüchtern, Alltägliches zu beschreiben.

  
22.05.2018 14:32:24 [Süddeutsche Zeitung]
Meister des Balkan-Barock
Der Theater- und Filmdesigner Aleksandar Denić erschafft auf der Bühne aus Zeichen, Rekonstruktionen und kulturgeschichtlichen Symbolen unglaubliche Welten. Eine Begegnung in seiner Heimatstadt. Mit Aleksandar Denić durch Belgrad zu streifen, ist schon deshalb ein Vergnügen, weil der serbische Bühnenbildner sich so schön über die Bausünden seiner Stadt echauffieren kann. Über das neue Rajićeva Shopping Center im Zentrum, ein millionenschweres Investorenprojekt von der Anmutung eines eklektizistisch missratenen ICE-Protzbahnhofs, schimpft er wie ein Rohrspatz: "Das ist eine idiotische Architektur, total lächerlich!

  
22.05.2018 14:30:47 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Country-Sirenen sterben nicht aus
Konkurrenz für Taylor Swift oder Nachfolgerin von Dolly Parton? Ashley Campbell, Tochter des Countrystars Glen Campbell, weiß, wie man nach Nashville klingt, auch wenn man in Kalifornien aufnimmt: „The Lonely One“. Blondlockige Geschöpfe, die singen und zudem auch noch ihre eigenen Songs schreiben können, sind der amerikanischen Country-Musikindustrie immer hochwillkommen. Ashley Campbell kann nicht nur das, sie spielt zudem auch noch ziemlich virtuos auf dem Banjo und ist außerdem die Tochter von Glen Campbell.

  
22.05.2018 08:34:33 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Sänger Max Emanuel Cencic: Ein Krieger, der die Herzen rührt
Mehr als ein Gesangslehrer des Barocks: Der Countertenor Max Emanuel Cencic fördert die Brillanz des Komponisten Nicola Porpora mit der Oper „Germanico in Germania“ zutage. Echte Virtuosität sei „nicht ein Auswuchs, sondern ein notwendiges Element der Musik“, hielt Franz Liszt jenen Kritikern entgegen, die in klaviertechnischer Akrobatik nur seelenloses Geklimper und zirkusmäßige, dem poetischen Wesen der Tonkunst fremde Effekthascherei sahen. Er musste es wissen, war er doch nicht nur einer der begnadetsten Tastenlöwen des neunzehnten Jahrhunderts, sondern auch ein genialer Komponist.

  
22.05.2018 08:31:43 [Der Freitag]
1945: Vater war Verräter
Zeitgeschichte: Kinder der Attentäter des 20. Juli 1944 werden durch die US-Armee aus einem Heim in Bad Sachsa befreit. Die Erinnerungen an die Internierung sind sehr verschieden. Das Heim lag ganz am Waldrand und bestand aus zehn reizenden Schwarzwaldhäusern! Von außen wirklich nett – aber darauf konnte ich damals nicht achten.“ So beschrieb Christa von Hofacker in ihrem Tagebuch das Kinderheim im Borntal bei Bad Sachsa im Südharz. Damals zwölf Jahre alt, gehört sie zu den 46 Kindern, die nach dem Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 von der Gestapo in „Sippenhaft“ genommen werden.
 Sport (8)
  
22.05.2018 22:07:53 [Die Welt]
Tag der Amateure verkommt zur Frontberichterstattung
Platzstürme und Rauchbomben, Böller und Angriffe. Die TV-Konferenz von den Landespokalfinals war wie das Einfangen von Frontberichten. Der deutsche Fußball kapituliert vor der Anarchie der Kurven. Es gibt vieles, wofür man den Deutschen Fußballbund kritisieren kann. Der Tag der Amateure gehört mit Sicherheit nicht dazu. Bundesweit kämpften am Pfingstmontag fünf Drittligisten, 22 Regionalligisten, zehn Oberligisten und sogar fünf Sechstligisten in 21 Endspielen um die jeweiligen Verbandspokale. Alles live zu sehen in der ARD. Zum dritten Mal bereits erlebte der Amateurfußball die geballte Aufmerksamkeit.

  
22.05.2018 19:45:30 [Rote Brause Blogger]
Kaderschmiede RB Leipzig 2018/2019
Die Saison ist gerade mal eine Woche Geschichte (und diverse Saisonrückblicke stehen noch aus) und natürlich dreht sich rund um RB Leipzig bereits relativ viel um mögliche Neuzugänge und um mögliche Abgänge. Auf die Verantwortlichen bei RB Leipzig kommt viel Arbeit zu. Das liegt an gleich neun Leihspielern, die von ihren jeweiligen Vereinen zurück nach Leipzig kommen und von denen maximal zwei bis drei (eigentlich faktisch nur einer) eine kurzfristige Zukunft bei RB haben. Für einige Spieler werden endgültige Lösungen fällig, weil sie nur noch ein Jahr Vertrag in Leipzig haben und entsprechend nicht noch einmal verliehen werden können (außer man verlängert ihre Verträge zuvor).

  
22.05.2018 19:43:00 [Süddeutsche Zeitung]
Falscher Fallschirm
Die Relegation bevorzugt die ohnehin schon privilegierten Klubs aus dem Oberhaus noch mehr gegenüber Emporkömmlingen. Natürlich sprach auch der Frust des Verlierers aus Kiels Mittelfeldspieler Dominic Peitz. Aber diese Perspektive entwertete nicht die prinzipielle Korrektheit seines Arguments, als er ein Plädoyer gegen das Relegationsmodell des deutschen Profifußballs hielt. Es könne nicht angehen, dass der Sechzehnte der Bundesliga noch einen Rettungsring bekomme, während es dem Dritten der zweiten Liga verwehrt würde, ein Fußballmärchen zu schreiben, klagte Peitz.

  
22.05.2018 14:26:34 [Zeit Online]
Favre wird Trainer von Borussia Dortmund
Der Schweizer Lucien Favre tritt in Dortmund die Nachfolge von Peter Stöger an. Wie Borussia Dortmund bekanntgab, einigten sich beide Seiten auf eine Zusammenarbeit bis zum 30. Juni 2020. "Die Verpflichtung von Lucien Favre als Trainer ist ein wichtiger Teil unseres sportlichen Neustarts in diesem Sommer. Er genießt bei uns hohe Wertschätzung für seine fachlichen Qualitäten", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Zuvor hatte Favre nach dem letzten Spieltag in der französischen Liga erklärt, seinen Club OGC Nizza zu verlassen.

  
22.05.2018 10:45:45 [Zeit Online]
Relegation: Die schlimmsten Spiele der Saison
Wolfsburg rettet sich erneut in der Bundesliga-Relegation, doch in Kiel zeigt sich so deutlich wie nie: Auf diese Spiele hat eigentlich niemand Lust. Ein Kieler Fan war richtig sauer. Er beugte sich über die Brüstung hinab, weit in den Kabinentunnel rein, und rechnete dem Wolfsburger Maxi Arnold mit einer gängigen Fußballbeleidigung sein Einkommen vor. Dann sinnierte er über den Beruf von Arnolds Mutter. Weil in Kiel Tribüne, Spielfeld und Spielertunnel ohne Begrenzung ineinander übergehen, waren sich der Profi Arnold und der zornige Fan so nah, dass sie die Spucke des anderen hätten abbekommen können. Immerhin lächelte Arnold noch.

  
22.05.2018 10:44:18 [TAZ]
Ein Fetzen Euphorie für Einfältige
Bald ist wieder Zeit für entfesselten Patriotismus und Nationalflaggen. Zur WM wird die größte Gemeinschaft beschworen, die der Deutsche kennt. Ein Krieg steht vor der Tür, doch keine Sorge, Deutschland, Rettung naht: „Mit dieser Deutschlandfahne sind Sie für die kommende WM bestens gerüstet! Bekennen Sie bei den anstehenden Feiern, Public Viewings und Gartenpartys Farbe!“ Sich rüsten, Farbe bekennen, zwei Ausrufezeichen – ja, bald ist es wieder soweit, am 14. Juni beginnt die Fußball-WM und der Handel macht mobil für die große Schlacht. Die beteiligten Heere wollen schließlich ausgestattet sein mit ausreichend Hoheitszeichen, um dem Höhepunkt ihres sonst so trostlosen Daseins, dem zyklisch wiederkehrenden nationalen Taumel in schwarz-rot-goldner Einfalt gebührend entgegenfiebern zu können.

  
22.05.2018 06:30:44 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Wolfsburg rettet sich abermals über die Relegation
Der VfL Wolfsburg bleibt in der Bundesliga: Der Klub aus der Volkswagenstadt setzt sich wie im Vorjahr in der Relegation gegen den Zweitligadritten durch. Holstein Kiel ist im Rückspiel zu harmlos. Bedenkt man, worum es ging, hat Bruno Labbadia diese Partie sehr entspannt verfolgt. Erst in der 75. Minute schien der Trainer des VfL Wolfsburg so richtig wach zu werden - Robin Knoche hatte nach einem Eckball Yunus Mallis zum 1:0 für die Niedersachsen eingeköpft. Labbadia rannte auf Feld, zeigte die bekannte Jubel-Faust. Der Bundesliga-Sechzehnte überzeugte am Montagabend in Kiel, knüpfte an die guten ersten 70 Minuten vom Hinspiel an und schaffte den Klassenverbleib auf ziemlich undramatische Weise.

  
22.05.2018 06:29:01 [Mia san rot]
Anrufe auf Sylt
Der FC Bayern hat eine gute Saison gespielt – und doch braucht es eine knallharte Analyse, aus welchen Gründen es keine herausragende geworden ist. Doch wer soll die entscheidenden Impulse liefern? Karl-Heinz Rummenigge konnte seinen Sommer-Urlaub auf Sylt nicht wirklich genießen. Täglich klingelte das Telefon, immer wieder meldete sich dieselbe Stimme: Jupp Heynckes rief seinen Vorgesetzten an, mit Ideen für das kommende Jahr, mit Verbesserungsvorschlägen, mit Details, die den Unterschied machen könnten und sollten.
 Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (4)
  
22.05.2018 20:03:36 [Die Welt]
Volkstrauer in Deutschland wegen FC Bayern angeordnet
(Satire): Die Politik reagiert auf die riesige Welle des Mitleids, die die Niederlage des FC Bayern München im Finale des DFB-Pokals in ganz Deutschland ausgelöst hat! Nachträglich wurde der Pfingstmontag, an dem die meisten Menschen zwischen Kiel und Kaiserslautern aus fassungsloser Trauer wegen des tragischen Scheiterns der Bayern nicht zur Arbeit gehen konnten, zum Volkstrauertag erklärt. Bundesinnenminister Horst Seehofer: „Ich hätte es nie für möglich gehalten. Aber das schreckliche Schicksal der Bayern berührt anscheinend die gesamte Nation.“

  
22.05.2018 19:58:37 [NachDenkSeiten]
Märchenhochzeit zum Mitfiebern
Und ein royaler Kuss krönte ihre Liebe. Eine Satire von Wolfgang Bittner: Wochenlang habe ich mich als glühender Bewunderer unserer internationalen Noblesse darum bemüht, eine Einladung zur englischen Traumhochzeit auf Schloss Windsor zu erhalten, wo sich Prinz Harry und Meghan Markle das Jawort gegeben haben. Leider waren meine bürgerlichen Bemühungen vergebens, obwohl ich doch nach wie vor ein Fan der wunderbaren jungfräulichen Märchenprinzessin Diana bin, die übrigens wehmütig aus dem Aristokratenhimmel zugeschaut hat, wie der Presse zu entnehmen ist.

  
22.05.2018 19:40:41 [Querdenkende]
Sarah lehnt sich aus dem Fenster
Sarah lehnt sich aus dem Fenster. Welch ein Unsinn! Sarah lehnt sich aus dem Fensterrahmen. Sarah beobachtet. Und sieht nichts. Sieht nicht die Autos, die unter ihr auf der Straße fahren. Hört nicht das Geräusch von quietschenden Bremsen, Hupen und lautem Geschrei. Sarah fühlt Ben. Ben wie er lacht. Ben wie er mit Schwung ins Wasser springt. Fontänen aus Tropfen schwirren durch die Luft. Sarah denkt, es wird wohl Regen geben oder ein Gewitter. Wasser riecht Sarah. Literweise Wasser.

  
22.05.2018 14:47:33 [QPress]
Schweden machen GOTT final zum Pfingstochsen
Analog zur Bibel, deren fortlaufende Fälschung der Mensch gerne als „Modernisierung“ verkauft, verhält es sich mit dem Gottesbild schlechthin. Jenem Bild welches man sich gemäß Gebot eigentlich nicht von ihm machen sollte. Diesmal fangen die Schweden mit der Revolution an. Sie nehmen Gott seinen Zipfel und finden das wunderbar. Passend zu Pfingsten machen sie aus ihm einen gutmütigen Ochsen. Als Pfingstochse wiederum ist er sofort für jedermann als „Gehörnter“ zu erkennen.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum

Datenschutz