Net News Express

 
       
1553446134    
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
24.03.2019 16:38:18 [NachDenkSeiten]
Der Fall des Journalisten Billy Six – Ein Vorgang mit vielen Fragezeichen
Der Journalist Billy Six saß bis zu seiner Freilassung in der letzten Woche seit November in Venezuela im Gefängnis – wegen Vorwürfen der Spionage und der Rebellion. Die breite Öffentlichkeit hat erst im Moment der Freilassung von Six’ Schicksal erfahren. Auch ging die Freilassung des 32-jährigen Deutschen nicht auf die Bemühungen der deutschen Regierung zurück, sondern wohl auf eine Intervention des russischen Außenministers Sergej Lawrow bei einem Treffen mit seinem venezolanischen Amtskollegen Jorge Arreaza. Diese Vorgänge sind aus mehreren Gründen erstaunlich.

  
24.03.2019 16:36:09 [RT Deutsch]
Kubas Wirtschaft: Wie dem US-Imperium trotzen?
Auf Einladung der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) hat eine Delegation des Verbandes der kubanischen Ökonomen und Buchhalter (ANEC) Deutschland besucht. Der Delegation gehörten der Präsident der Organisation, Oscar Luis Hung Pentón, und Inés Torres an, die Präsidentin des ANEC-Provinzialverbandes von Camagüey. Ziel der Delegation war es, sich über langfristige wirtschaftliche Planungen auszutauschen. Konkret geht es um ein Projekt für die ökonomische Zukunft Camagüeys, das seit zwei Jahren läuft. Im Rahmen ihrer Reise besuchte die Delegation die Finanz- und Umweltministerien, das brandenburgische Landesparlament und die Deutsche Bahn.

  
24.03.2019 16:34:37 [Unbesorgt]
Durch die Blume – am Thema Antisemitismus vorbei
Michael Blume, Antisemitismusbeauftragter der Landesregierung Baden-Württemberg, hat ein Problem. Seine Äußerungen und Artikel stoßen offensichtlich ausgerechnet jenen Menschen bitter auf, die seine natürlichen Verbündeten sein müssten: Juden und Nichtjuden, die gegen den grassierenden Antisemitismus in Deutschland kämpfen, Aufklärungsarbeit über die Agenda des BDS leisten und überall zur Stelle sind, wenn es gilt, Politikern und Journalisten das Wegsehen zu erschweren.

  
24.03.2019 16:31:37 [Netzpolitik]
Europäisches Geheimdienstzentrum vor neuen Aufgaben
Die Europäische Union verfügt über keine Kompetenz zur Koordination von Geheimdiensten. Trotzdem gibt es in Brüssel ein geheimdienstliches Lagezentrum: das Zentrum für Informationsgewinnung und -analyse. Im INTCEN sind rund 100 Mitarbeiter*innen beschäftigt. Sie dürfen keine Rohdaten auswerten, keine Überwachungstechnik nutzen und auch keine Spitzel einsetzen. Stattdessen verarbeiten sie aufbereitetes Material aus den Mitgliedstaaten. Als Produkte liefert das Lagezentrum nachrichtendienstliche Bewertungen, strategische Lagebeurteilungen oder Sonderberichte und Briefings.

  
24.03.2019 16:29:21 [Telepolis]
Krise der Gewerkschaften in Griechenland
Faustschläge, üble Arrangements und Gewerkschaftsbosse in dicken Limousinen. In Griechenlands größter Gewerkschaft GSEE rumort es. Bei einem Treffen des Verwaltungsrats fallen am Mittwoch sogar Faustschläge. Was ist faul in der Angestelltengewerkschaft, die 2019 in ihr zweites Jahrhundert geht? Die GSEE ist eine Dachgewerkschaft, in der die übrigen Gewerkschaften der Privatwirtschaft vertreten sind. Es ist offensichtlich, dass sich die Spitze der GSEE nach anfänglichem Widerstand gegen die Sparmaßnahmen immer mehr mit den Auflagen der Memoranden der internationalen Kreditgeber arrangiert hat.

  
24.03.2019 16:26:56 [Junge Welt]
Zersplittert für die Demokratie
Mehrere linke Listen bei spanischer Parlamentswahl in Katalonien. PCE verurteilt Spaltung. Spaniens Linke geht zerstritten in die für den 28. April vorgesehene Parlamentswahl. Zwischen spanischen und katalanischen Kommunisten ist ein offener Zwist um das korrekte Herangehen und die beste Kandidaturform ausgebrochen. Am Mittwoch veröffentlichte die Kommunistische Partei Spaniens (PCE) eine offizielle Erklärung, in der sie ohne Namensnennung führende Vertreter der katalanischen Linken auffordert, ihre Funktionen in der Vereinten Linken (IU) aufzugeben.

  
24.03.2019 16:24:22 [Preußische Allgemeine Zeitung]
Raffgierige Samariter
Die Asylsucherbetreuung bietet vielfältige Möglichkeiten der Bereicherung. Einigen scheinen die legalen Möglichkeiten nicht auszureichen. So steht der Geschäftsführer des ASB in Hannover, Mohamed Abou Taam, unter dem dringenden Tatverdacht, sich selbst mit drei Millionen Euro illegal versorgt zu haben. Als Folge der Merkelschen Asyl- und Zuwanderungspolitik hat sich innerhalb kürzester Zeit eine regelrechte Asylindustrie etabliert aus kirchlichen Gruppen, karitativen Vereinen, gemeinnützigen Unternehmen und anderen angeblich uneigennützigen Organisationen.

  
24.03.2019 16:20:56 [Lunapark 21]
Den Kapitalismus retten
Eine Strategiediskussion hochrangiger Denkfabriken. Anfang September 2018 trafen sich Banker, Industrielle, Politiker und Wissenschaftler zum „Dialog der Kontinente“ im noblen Pariser Shangri-La-Hotel mit Blick auf den Eiffelturm. Der Einladung des Komitees Reinventing Bretton Woods und des Hamburger Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) waren knapp hundert ausgewählte Köpfe aus Europa, Südostasien und Lateinamerika gefolgt. Auffällig war die weitgehende Abwesenheit US-amerikanischer Führungskräfte. Der Autor verdankt seine Teilnahme einer glücklichen Fügung und der ungewöhnlichen Offenheit der Veranstaltung.

24.03.2019 16:18:03 [Ossietzky]
Die Sanktionsseuche
Kein Begriff wird in der internationalen Politik gegenwärtig häufiger verwandt als das schöne Wort »Sanktion«. Die Sanktionitis ist im vollen Gange. Einige Beispiele: Als »Hauptsanktionierer« verwenden die USA diese Erzwingungsmaßnahme unter anderem gegen Kuba, Nordkorea, Iran, Russland, Burundi, Sudan, Syrien, Weißrussland. Gegenwärtig steht Venezuela im Brennpunkt der erpresserischen Politik. Seit Jahren malträtiert Washington das Land mit Sanktionen. Erst kürzlich gab US-Finanzminister Steven Mnuchin voller Stolz bekannt, dass die USA bisher zwischen sieben und elf Milliarden US-Dollar venezolanischen Vermögens eingefroren haben, in erster Linie von der staatlichen Ölfirma Petróleos de Venezuela (PDVSA).

  
24.03.2019 16:16:08 [Peds Ansichten]
Die Gretchenfrage
Wie funktioniert ein Spin? An exponierter Stelle wird die Flamme eines emotional griffigen Themas entzündet und medial, am besten auch global verbreitet. Und siehe da: Plötzlich ist die nächste “Graswurzelbwegung” entstanden – weltweit vernetzt und agierend. Nein, ich glaube auch weiterhin nicht an den Weihnachtsmann, sondern, dass uns eine neue Möhre hingehalten wird. Lässt sich daraus trotzdem etwas machen? Was für ein Glück, dass die Greta auch noch so hübsch ist. Dass ihre Einlassungen wahrhaftig waren, mag ich glauben. Greta Thunberg wird allerdings gerade verdorben. Oder sie ist hell genug, zu erkennen, auf welch hässliche Art sie benutzt wird?

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (8)
  
24.03.2019 14:52:39 [Brave New Europe]
The Euro is Not Without Alternative
The Euro is unsuitable for many of its member nation. Still the agony – increasing inequality, high youth unemployment, emigration – continues. The result has been the demise of democracy, rise of the far right, and increasing resistance, as with Brexit and the yellow vest movement in France. European Monetary Union was a historical mistake, not for Germany –which originally didn’t want it but then became its main beneficiary –but for the Mediterranean countries including France, who had for different reasons been eager to “Europeanise” the German currency. They suffer, not so much because of high debt, as the Germans claim, but because different national capitalisms need different monetary regimes – different moneys, as it were –allowing their different social and institutional structures to be internationally competitive.

  
24.03.2019 14:33:04 [Netzpolitik]
„Darknet“-Gesetz bedroht sozial wünschenswerte Internet-Dienste
Am vergangenen Freitag hat der Bundesrat beschlossen, einen Gesetzentwurf einzubringen, durch den das Betreiben zugangsbeschränkter Handelsplattformen für illegale Waren und Dienstleistungen im Internet unter Strafe gestellt werden soll. Die neue Regelung soll es den Strafverfolgungsbehörden erleichtern, gegen kriminelle Machenschaften im sogenannten „Darknet“ vorzugehen. Der Entwurf bestätigt eine bedenkliche Tendenz im IT-Strafrecht: Zunehmend werden gefährlich weite Regelungen geschaffen, deren praktischer Nutzen zweifelhaft ist.

  
24.03.2019 13:42:29 [Norbert Häring]
Mein Plädoyer für die schwarze Null
Der rote Finanzminister Olaf Scholz hält am Dogma der schwarzen Null fest, das er von seinem schwarzen Vorgänger Wolfgang Schäuble übernommen hat. Dagegen formiert sich inzwischen so breiter Widerstand, dass es schon verdächtig wird. Womöglich ist es aus linker Perspektive erstrebenswert, das Dogma vom ausgeglichenen Haushalt in konjunkturellen Normalphasen zu verteidigen.

  
24.03.2019 10:53:21 [ISW - sozial ökologische Wirtschaftsforschung]
Volkswagen verschärft Sparkurs
Vom Genfer Autosalon Anfang März meldete sich der Sprecher des Porsche-Piech-Clans, Wolfgang Porsche, mit einer Kriegserklärung an die Belegschaft, die Gewerkschaft und den Betriebsrat von VW: Behäbig seien die Wolfsburger Autobauer geworden. „Ich habe ja nichts gegen die Mitbestimmung, aber…“ so der Enkel des Nazi-Wehrwirtschaftsführers Ferdinand Porsche und mit zwölf Milliarden Euro Vermögen einer der Superreichen. Der ganze Clan wird auf weit über 40 Milliarden Euro geschätzt und ist mit 52,2 % der Stammaktien der Hauptaktionär des VW-Konzerns.

  
24.03.2019 09:20:25 [Übermedien]
Lügen fürs Leistungsschutzrecht, jetzt auch von dpa
Die Deutsche Presseagentur dpa beteiligt sich an einer internationalen Kampagne für die geplante Reform des Urheberrechts in der EU. Sie hat einen Aufruf unterzeichnet und verbreitet, der unter anderem „Unwahrheiten“ in der öffentlichen Debatte beklagt – und es selbst nicht schafft, bei der Wahrheit zu bleiben. Der Aufruf beschreibt die angebliche „Drohung“ von großen Plattformen, „Artikel oder Lieder aus dem Internet verschwinden“ zu lassen, weil sie Medien und Künstler nicht „entschädigen“ wollen.

  
24.03.2019 09:13:38 [Junge Welt]
20 Jahre NATO-Krieg: Schuldig!
Am 2. und 3. Juni 2000 fanden in der Berliner Heilig-Kreuz-Kirche die Abschlussverhandlungen des von zahlreichen Organisationen ins Leben gerufenen »Europäischen Tribunals über den NATO-Krieg gegen Jugoslawien« statt. Wir dokumentieren das Urteil: Nach zweitägiger Anhörung mehrerer Zeugen aus der Bundesrepublik Jugoslawien (BRJ) und zahlreicher internationaler Sachverständiger sowie auf der Basis des Materials zweier Hearings vom Oktober 1999 in Berlin und vom Mai 2000 in Hamburg hat die Jury des Internationalen Europäischen Tribunals folgendes Urteil gefällt.

  
24.03.2019 07:21:56 [Telepolis]
"Die Taktik ist, sich hinzusetzen und die Arme untereinander unterzuhaken"
Der Prozess gegen die 12 Katalanen wegen angeblicher Rebellion, Aufruhr und Veruntreuung wird immer deutlicher zur Farce. Jordi Cuixart und Jordi Sànchez wurden als Präsidenten der großen Zivilgesellschaftlichen katalanischen Organisationen schon inhaftiert, noch bevor die katalanische Republik überhaupt am 27. Oktober ausgerufen wurde. Zunächst wurden beide nur des Aufruhrs wegen der Vorgänge am 20. September 2017 in Barcelona beschuldigt, aus denen die spanische Justiz eine "Rebellion" herbeifabuliert hat.

  
23.03.2019 17:05:30 [NachDenkSeiten]
Wenn der Feind weiß, dass das System sich in prekärem Zustand befindet...
..., wird ihm die Sabotage leicht gemacht. Lieber Alejandro González, zehn Tage lang war der Stromausfall in Venezuela eines der beherrschenden Themen in den internationalen Medien. Es gibt gegenseitige Beschuldigungen, von der Opposition gegen die Maduro-Regierung und umgekehrt. Es ist die Rede von “Sabotage” – wäre das eine Verschwörungstheorie oder haben wir es bereits mit der fortgeschrittenen Stufe des Cyberkriegs zu tun, in dem ein Land mit ein paar Computer-Tricks seinen Feind in die buchstäbliche Finsternis stürzt? Vor einigen Jahren haben Sie den Betriebszustand des elektrischen Systems in Venezuela überwacht und festgestellt, dass dessen ordentlicher Betrieb mehrere Milliarden Euro erfordern würde. Wurden diese Investitionen nun von der Regierung Maduro getätigt oder nicht?
 Aktuelle Themen (8)
  
24.03.2019 16:38:18 [NachDenkSeiten]
Der Fall des Journalisten Billy Six – Ein Vorgang mit vielen Fragezeichen
Der Journalist Billy Six saß bis zu seiner Freilassung in der letzten Woche seit November in Venezuela im Gefängnis – wegen Vorwürfen der Spionage und der Rebellion. Die breite Öffentlichkeit hat erst im Moment der Freilassung von Six’ Schicksal erfahren. Auch ging die Freilassung des 32-jährigen Deutschen nicht auf die Bemühungen der deutschen Regierung zurück, sondern wohl auf eine Intervention des russischen Außenministers Sergej Lawrow bei einem Treffen mit seinem venezolanischen Amtskollegen Jorge Arreaza. Diese Vorgänge sind aus mehreren Gründen erstaunlich.

  
24.03.2019 11:20:05 [Marx 21]
Kosovo-Krieg 1999: Der Massenmord von NATO, SPD und GRÜNEN
Vor 20 Jahren führte die erste rot-grüne-Bundesregierung den ersten deutschen Angriffskrieg seit 1945. Hans Krause über die Hintergründe der Bomben auf Belgrad und die Lügen der Kriegstreiber. Bundeskanzler Schröder ist sich der historischen Dimension seiner Entscheidung bewusst. Also wendet er sich am 24. März 1999 mit einer Fernsehansprache direkt an die Menschen in Deutschland. Viele Menschen sind verwirrt und schockiert, weil ausgerechnet eine rot-grüne Regierung die deutsche Armee in einen Krieg führt. Zuvor sprechen angesichts der Machtübernahme nach 16 Jahren konservativer Regierung unter Helmut Kohl, sozialdemokratische Medien von »Zeitenwende« und »Aufbruch«.

  
24.03.2019 11:13:13 [World Economy]
Der Angriffskrieg der NATO-Truppen gegen die Bundesrepublik Jugoslawien hat ein Gesicht
Von Willy Wimmer: Es ist das Gesicht von Sanja, die mit ihren fünfzehn Jahren aus ihrem hoffnungsvollen Leben gerissen worden ist. Sie war seit einem halben Jahr Schülerin des mathematischen Elite-Internates in Belgrad. Als zweitbester Mathematikerin ihres Jahrgangs stand ihr dieser Platz zu. Sie war eine große Hoffnung für ihr Land, vielleicht eine neue Tesla. Durch NATO-Kampfflugzeuge wurde sie auf der Brücke ihres Heimatortes Varvarin, zusammen mit anderen, in einem für die NATO typischen Terrorangriff getötet.

  
24.03.2019 07:14:39 [Zeit Online]
Minister planen offenbar Sturz von Theresa May
Die britische Premierministerin Theresa May könnte laut Berichten von ihrem Kabinett zum Rücktritt gezwungen werden. Das berichteten britische Medien am Sonntag unter Berufung auf Regierungskreise. Es gebe bereits Überlegungen, dass Vize-Premier David Lidington als Interimsregierungschef einspringen könnte, schreibt die Times. Er soll demnach einen neuen Kurs für den EU-Austritt ausloten und im Herbst für einen dauerhaften Premierminister Platz machen.

  
24.03.2019 07:07:35 [Zeit Online]
Eichmann-Entführer Rafi Eitan ist tot
Israel trauert um den früheren Mossad-Agenten Rafi Eitan, der 1960 die Kommandoaktion zur Festnahme des NS-Verbrechers Adolf Eichmann befehligte. Eitan starb am Samstag im Alter von 92 Jahren im Ischilow-Krankenhaus in Tel Aviv, wie der israelische Rundfunk meldete. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu würdigte Eitan als "einen der Helden des Geheimdienstes des Staates Israel", der sich in zahlreichen Fällen um die Sicherheit des Landes verdient gemacht habe.

  
23.03.2019 20:47:07 [Politikstube]
Appell an alle Schüler: Lasst euch von den grünen Scharlatanen nicht an der Nase herumführen
Stefan Kerker (AfD), Mitglied im Abgeordnetenhaus Berlin, hält eine imposante Rede über die Schulpflicht, die „FridaysForFuture“-Bewegung und sendet einen wichtigen Appell an alle Schüler: »Lasst euch von den grünen Scharlatanen nicht länger an der Nase herumführen. Eure Probleme werden ganz andere sein. Sollte dieses Video zufällig ein paar Schüler erreichen, prüft das bitte einmal und haut es dann eurem linken Lehrer um die Ohren.

  
23.03.2019 19:31:06 [Netzpolitik]
Weit mehr als 100.000 Menschen demonstrieren in vielen deutschen Städten für ein offenes Netz
In über 50 Städten in Deutschland sind Menschen auf die Straße gegangen, um gegen Uploadfilter und für ein offenes Netz zu demonstrieren. Das sind wahrscheinlich die größten Netz-Proteste, die jemals in Deutschland auf der Straße gesehen wurden. Bis jetzt ist unklar, ob München oder Berlin mehr Demonstranten mobilisiert hat. In Hamburg sollen zur Stunde mehr als 10.000 Menschen auf der Straße sein, Köln geht von 15.000 Menschen aus und Stuttgart sowie Frankfurt von über 8000. In Berlin und München sollen nach Schätzungen um die 40.000 – 50.000 Menschen aktiv sein.

  
23.03.2019 17:10:02 [TAZ]
Wir. Dienen. McKinsey
Die ersten Zeugen sagen im Untersuchungsausschuss zur Berateraffäre aus. Das erhöht den Druck auf die Verteidigungsministerin. Die Beamten des Bundesrechnungshofs arbeiten eigentlich verschwiegen. Die Behörde, die aufdecken soll, wo der Staat Geld verschwendet, informiert die Öffentlichkeit nur über ausgewählte Fälle. Unterlagen rückt sie prinzipiell nicht raus. Und den Wortlaut des Prüfberichts, mit dem sie vor einem halben Jahr den größten Skandal in der Amtszeit von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) auslöste, hält sie bis heute unter Verschluss.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (7)
  
24.03.2019 16:36:09 [RT Deutsch]
Kubas Wirtschaft: Wie dem US-Imperium trotzen?
Auf Einladung der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) hat eine Delegation des Verbandes der kubanischen Ökonomen und Buchhalter (ANEC) Deutschland besucht. Der Delegation gehörten der Präsident der Organisation, Oscar Luis Hung Pentón, und Inés Torres an, die Präsidentin des ANEC-Provinzialverbandes von Camagüey. Ziel der Delegation war es, sich über langfristige wirtschaftliche Planungen auszutauschen. Konkret geht es um ein Projekt für die ökonomische Zukunft Camagüeys, das seit zwei Jahren läuft. Im Rahmen ihrer Reise besuchte die Delegation die Finanz- und Umweltministerien, das brandenburgische Landesparlament und die Deutsche Bahn.

  
24.03.2019 16:20:56 [Lunapark 21]
Den Kapitalismus retten
Eine Strategiediskussion hochrangiger Denkfabriken. Anfang September 2018 trafen sich Banker, Industrielle, Politiker und Wissenschaftler zum „Dialog der Kontinente“ im noblen Pariser Shangri-La-Hotel mit Blick auf den Eiffelturm. Der Einladung des Komitees Reinventing Bretton Woods und des Hamburger Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) waren knapp hundert ausgewählte Köpfe aus Europa, Südostasien und Lateinamerika gefolgt. Auffällig war die weitgehende Abwesenheit US-amerikanischer Führungskräfte. Der Autor verdankt seine Teilnahme einer glücklichen Fügung und der ungewöhnlichen Offenheit der Veranstaltung.

  
24.03.2019 13:36:53 [Start Trading]
DAX-Ausblick: Der Schock hat Folgen
Der DAX knickt ein, die Kurse purzeln und der Anleger schaut verdutzt auf das Minus. Marktteilnehmer sind geschockt. Wer mit dem Verkauf seiner Aktien bis auf den letzten Moment gewartet hat, der wird nun mit Kursverlusten konfrontiert und muss sich beeilen, seine Papiere loszuwerden damit diese sich nicht vergrößern. Vor allem die Dynamik, die Wucht, mit der die Kurse einstürzen macht den Anlegern Angst. In der neuen Woche werden tiefere Ziele angesteuert werden.

  
24.03.2019 13:35:00 [FAZ]
Die knifflige Sache mit dem Feilschen
Soll jeder denselben Preis für dieselbe Ware zahlen? Ganz so einfach ist es nicht – gerade auch, wenn es um sinnvolle Vorschriften für Unternehmen geht. Im aktuellen Koalitionsvertrag findet sich der Hinweis, dass „Verfahren der Dynamischen Preisbildung transparent“ gestaltet werden sollen. Warum eigentlich? Unternehmen differenzieren ihre Kunden gern, passen also Preise gezielt an Merkmale von Kunden an, denn wenn es viele unterschiedliche Zahlungsbereitschaften gibt, ist es grundsätzlich nicht ratsam, nur einen Preis zu setzen.

  
24.03.2019 07:10:39 [Griechenland-Blog]
Schäuble stand wegen Griechenland vor dem Rücktritt
Wie 2015 der vorgeschlagene Grexit beinahe zu einem Schäuble-xit geführt hätte. Über zehn Jahre nach den ersten Anzeichen und dem Ausbruch der Krise in Griechenland ist eine der Fragen, die einen beachtlichen Teil des griechischen Volkes beschäftigen: Warum solche Wut des ehemaligen deutschen Finanzministers Wolfgang Schäuble mit Griechenland? Neun Jahre nach der Flucht in die „Umarmung“ des Internationalen Währungsfonds (IWF) und nach drei Memoranden „auf dem Buckel“ des griechischen Volks wird der große Kulissenhintergrund enthüllt.

  
23.03.2019 19:19:17 [Lunapark 21]
Warten auf den großen Knall
Der Rückblick auf die Daten der Realwirtschaft im Jahr 2018 suggeriert Stabilität: Um rund 3,5 Prozent wuchs die Weltwirtschaft gegenüber dem Vorjahr. Das US-Wachstum betrug knapp 3, dasjenige im Euroraum 2,5 Prozent. Und bei der größten Handelsnation der Welt gab es erneut einen China-Böller: Plus 6,5 Prozent BIP-Wachstum vermeldet Peking. Dass dann das deutsche Bruttoinlandsprodukt mit 1,5 Prozent eher dürftig ausfiel und dass es in Japan nur ein Miniwachstum von 0,8 Prozent gab, fällt bei der Sicht auf´s Globale kaum noch ins Gewicht.

  
23.03.2019 17:24:11 [RT Deutsch]
Deutsche Bank schreibt schwarze Zahlen: Milliarden-Boni für Banker
Ein milliardenschwerer Bonustopf und Millionen für Ex-Chef John Cryan: Die Deutsche Bank schüttet viel Geld an Mitarbeiter und Topmanager für 2018 aus. Der Bonustopf ist mit 1,9 Milliarden Euro gefüllt, wie aus dem am Freitag veröffentlichten Geschäftsbericht des Instituts hervorgeht, das derzeit mit der Commerzbank über eine Fusion verhandelt. Im Jahr zuvor waren es noch 2,3 Milliarden Euro – allerdings bei deutlich mehr Mitarbeitern. Ex-Chef Cryan bekommt nach nicht einmal drei Jahren an der Spitze des Instituts für seinen unfreiwilligen Abschied eine Abfindung von knapp 8,7 Millionen Euro.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (3)
  
24.03.2019 14:29:59 [Anti-Spiegel]
Mueller-Bericht: Russische Einmischung in US-Wahlen hat es nicht gegeben
Wie die Medien davon ablenken. US-Sonderermittler Mueller hat seinen Untersuchungsbericht fertig und es kam, wie es kommen musste: Er hat nichts in Sachen „russische Wahleinmischung“ oder „Trumps Russland-Verbindungen“ gefunden. Spannend ist, wie die Medien mit diesem Super-Gau umgehen, denn sie haben diese Dinge ja immer als Fakten dargestellt und nun stellt sich heraus, alles Unsinn, oder um das neue Modewort zu benutzen: Der Mainstream hat zwei Jahre lang Fake-News produziert.

  
24.03.2019 09:05:34 [RT Deutsch]
Ein Wochenrückblick auf den medialen Abgrund
Gewalt bei den Gelbwesten, das Gezerre um den EU-Austritt Großbritanniens sowie die Reform des Urheberrechts auf EU-Ebene: Vor allem diese Themen boten den Mainstreammedien in dieser Woche Anlass für eine verzerrende Berichterstattung. Bei den diffamierenden Berichten über die Proteste der Gelbwesten in Frankreich taucht ein Medien-Phänomen auf, das aus einem anderen Zusammenhang in Deutschland bekannt ist: Die Bezichtigung der Protestierenden, "die Gewalttäter in ihren Reihen viel zu lange geduldet zu haben". Damit wird zum einen fälschlich unterstellt, dass es eine breite Bewegung – durch "Unduldsamkeit" – verhindern könne, dass sich destruktive Personen darunter mischen.

  
23.03.2019 19:22:50 [EJO - European Journalism Observatory]
Medienwandel mit Geschichte
Wandel, Wandel, Wandel, ständig wandelt sich etwas. Die Wirtschaft wird 4.0, die Gesellschaft post-irgendwas und die Medien scheinen den Wandel überhaupt erfunden zu haben. Aber was bedeutet Wandel? Veränderung, Verbesserung, Verschlechterung? Dass es dabei um Veränderung geht, gilt wohl als gesetzt. Hingegen ist die Frage nicht so einfach zu beantworten, ob aus dem Wandel etwas Besseres hervorgeht oder vielmehr die Auffassung vertreten wird, dass jegliche Veränderung per se nur zu einer Verschlechterung führen kann.
 Konzerne, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (1)
  
23.03.2019 17:34:39 [KenFM]
Das Netzwerk: Wie neoliberale Think Tanks „Systemkritiker“ lenken
Wer kennt die Mont Pèlerin Society? Diese Gesellschaft, kurz MPS genannt, mit Sitz im schweizerischen Genf, ist sozusagen das groß gewordene Baby des neoliberalen Vordenkers Friedrich August von Hayek. KenFM-Autor Hermann Ploppa bezeichnete die MPS in einem Artikel auf diesem Portal vom 11. November 2017 als „Geheimloge der Marktradikalen und Neoliberalen“. In der Tat: Das von Hayek bei der Gründung 1947 erklärte Ziel, zukünftige Generationen von „wirtschaftsliberalen Positionen“ zu überzeugen, ist ihr in einem Ausmaß gelungen, dass Hayek, würde er noch leben, feuchte Augen vor Freude bekäme. Die MPS fungiert als Knotenpunkt eines globalen Netzwerks hunderter neoliberaler Denkfabriken und PR-Agenturen.
 Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (1)
  
24.03.2019 16:31:37 [Netzpolitik]
Europäisches Geheimdienstzentrum vor neuen Aufgaben
Die Europäische Union verfügt über keine Kompetenz zur Koordination von Geheimdiensten. Trotzdem gibt es in Brüssel ein geheimdienstliches Lagezentrum: das Zentrum für Informationsgewinnung und -analyse. Im INTCEN sind rund 100 Mitarbeiter*innen beschäftigt. Sie dürfen keine Rohdaten auswerten, keine Überwachungstechnik nutzen und auch keine Spitzel einsetzen. Stattdessen verarbeiten sie aufbereitetes Material aus den Mitgliedstaaten. Als Produkte liefert das Lagezentrum nachrichtendienstliche Bewertungen, strategische Lagebeurteilungen oder Sonderberichte und Briefings.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (7)
  
24.03.2019 14:26:40 [RT Deutsch]
20. Jahrestag des Angriffskrieges gegen Jugoslawien: Kriegsverbrechen und Kriegslügen
Am 24. März jährt sich zum 20. Mal der Tag, an dem NATO-Bomber von ihren Basen in den USA, Deutschland, Italien und Flugzeugträgern starteten, um ihre todbringende Fracht ins Ziel zu bringen: Hunderte Krankenhäuser, Fabriken und Schulen fielen den Bomben zum Opfer. 54 Jahre nach der bedingungslosen Kapitulation des faschistischen Deutschlands wurde in Europa wieder Krieg geführt. Und die Bundeswehr war dabei. Deutsche ECR- und Recce-Tornados flogen in der ersten Staffel. Sie trugen am Rumpf das gleiche Balkenkreuz wie einst die Stukas, die im April 1941 auf Befehl Hitlers über Jugoslawien herfielen und Belgrad in Schutt und Asche legten.

  
24.03.2019 13:41:47 [Peds Ansichten]
Syrische Kurdenmiliz wird zum Jagen getragen
Ob sie will oder nicht. Die bislang US-geführte Proxy-Miliz SDF muss sich entscheiden. Nachdem die Existenz des Islamischen Staates (IS) auf syrischem Territorium Vergangenheit geworden ist, hat der militärische Arm der von Washington ausgerüsteten und geführten sogenannten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) seine vorgeschoben wichtigste Daseinsberechtigung verloren – und mit ihm seine Fürsorger.

  
24.03.2019 13:36:38 [Augen geradeaus]
Vor 20 Jahren: Der erste Kriegseinsatz der Luftwaffe in der NATO
Vor 20 Jahren, am 24. März 1999, startete die erste Angriffswelle der NATO gegen Ziele in Serbien. Die Allianz wollte damit einen Rückzug serbischer Truppen aus der damaligen serbischen Unruheprovinz Kosovo erzwingen; die Luftangriffe richteten sich aber nicht zuletzt gegen Infrastruktur in Serbien selbst. An der Operation Allied Force war auch die Bundeswehr mit ihrem ersten scharfen Einsatz der Luftwaffe beteiligt.

  
24.03.2019 10:57:00 [Junge Welt]
Der Krieg beginnt
Chronik eines Überfalls (Teil 6), 23./24.3.1999: Letzte Sondersitzung in Berlin. Die NATO startet mit Angriffen auf Jugoslawien. Die als »humanitäre Intervention« verbrämte Aggression der NATO gegen Jugoslawien vor 20 Jahren legte auch das Völkerrecht in Trümmer. Es waren SPD und Grüne, die deutsche Soldaten in den ersten Angriffskrieg seit 1945 schickten. Die Vorbereitungen zum Angriff laufen auf Hochtouren. In Berlin kommt am Abend des 23. März, rund 24 Stunden bevor die ersten Bomben auf Belgrad fallen, unter Leitung von Kanzler Gerhard Schröder das SPD-Grünen-Kabinett zum Kriegsrat zusammen. Außenminister Joseph »Joschka« Fischer und Verteidigungsminister Rudolf Scharping berichten, der Kanzler selbst sagt, die Lage sei »sehr ernst«.

  
24.03.2019 07:05:53 [Junge Welt]
20 Jahre NATO-Krieg: Eine Autobahn zur Hölle
Comeback der Barbarei: junge Welt hat Stimmen internationaler Friedensaktivistinnen und -aktivisten zum Nordatlantikpakt eingeholt. Mairead Corrigan-Maguire ist Mitbegründerin der bisher einflussreichsten Friedensbewegung Nordirlands, der Community of Peace People. Hierfür erhielt sie gemeinsam mit Betty Williams 1977 rückwirkend den Friedensnobelpreis für das Jahr 1976. Seither ist sie international für die Friedensbewegung aktiv. 2003 wurde sie bei einer Demonstration gegen den Irak-Krieg in Washington festgenommen, 2007 bei einer Protestaktion gegen die israelische Mauer zu den besetzten palästinensischen Gebieten durch ein Gummigeschoss des israelischen Militärs verletzt.

  
23.03.2019 19:33:57 [Telepolis]
1999: Der Holocaust als Rechtfertigung für einen Angriffskrieg
Vor 20 Jahren begann der Kosovo-Krieg: Von Ursachen, Hintergründen und Folgen eines bis heute kaum aufgearbeiteten Ereignisses. Vom 24. März 1999 an bombardierte die NATO 78 Tage lang Jugoslawien, bis es im Juni die Stationierung westlicher Soldaten in seiner Krisenprovinz Kosovo akzeptierte. Begründet wurde der Luftkrieg damit, den Albanern im Kosovo gegen die Unterdrückung durch Serbien zu helfen. Weil aber keine Ermächtigung durch den UN-Sicherheitsrat vorlag (Russland und China unterstützten zwar Sanktionen, drohten aber im Kriegsfall mit einem Veto), argumentierte man damit, einen drohenden Völkermord zu verhindern.

23.03.2019 16:51:32 [Antikrieg]
Irak: wie wir in den Krieg gelogen wurden
Vor sechzehn Jahren begingen die USA und Großbritannien ein Verbrechen von historischem Ausmaß: die Invasion und Zerstörung des Irak. Das war eine ebenso ungeheure Aggression wie der Einmarsch von Nazi-Deutschland 1939 in Polen. Von 2003-2007 starben viele irakische Zivilisten. Die Wasser- und Abwassersysteme des Irak wurden bombardiert, was zu einer weit verbreiteten Choleraepidemie führte. Schätzungen der UNO zufolge starben allein 500.000 irakische Kinder an den Folgen. Madeleine Albright, US-Außenministerin, sagte, das sei 'ein Preis, der sich auszahlt'.
 Deutschland (5)
  
24.03.2019 16:24:22 [Preußische Allgemeine Zeitung]
Raffgierige Samariter
Die Asylsucherbetreuung bietet vielfältige Möglichkeiten der Bereicherung. Einigen scheinen die legalen Möglichkeiten nicht auszureichen. So steht der Geschäftsführer des ASB in Hannover, Mohamed Abou Taam, unter dem dringenden Tatverdacht, sich selbst mit drei Millionen Euro illegal versorgt zu haben. Als Folge der Merkelschen Asyl- und Zuwanderungspolitik hat sich innerhalb kürzester Zeit eine regelrechte Asylindustrie etabliert aus kirchlichen Gruppen, karitativen Vereinen, gemeinnützigen Unternehmen und anderen angeblich uneigennützigen Organisationen.

  
24.03.2019 14:42:41 [Junge Welt]
Klare Sympathien
Sächsische Polizei geht mit Linken und Pressevertretern rabiat um. Benjamin und Theo, die ihren kompletten Namen im Gespräch mit jW nicht nennen wollen, wollten am 15. Februar lediglich gegen einen Neonaziaufmarsch protestieren, der jedes Jahr anlässlich der Bombardierung Dresdens im Zweiten Weltkrieg stattfindet. Als sie ein Transparent mit der Aufschrift »Refugees welcome« in Richtung der rechten Demonstration entrollen, schreitet die sächsische Ordnungsmacht ein. »Ihr glaubt doch nicht, dass ihr jetzt hier stehen könnt«, zitiert Benjamin einen der Beamten.

24.03.2019 07:17:14 [WSWS]
Neonazi-Gedenkfeier in Chemnitz
Am 9. März veranstalteten Neonazis im Chemnitzer Stadion im Rahmen eines Fußballspiels eine offizielle Gedenkfeier für ihr verstorbenes Idol Thomas Haller. Die Pyrotechnik, die dabei auf der Fantribüne gezündet wurde, warf auch ein grelles Licht auf das politische Beziehungsgeflecht, das den Aufstieg der AfD ermöglicht hat. Wie die WSWS seit langem betont, stützen sich die Rechtsextremen bisher auf keine Massenbasis in der Bevölkerung. Es sind die etablierten Parteien, die Medien und Staatsorgane, die die Faschisten bewusst hofieren und ihnen Auftrieb verschaffen.

24.03.2019 07:00:49 [Das Blättchen]
König Pyrrhos und ein Abgang auf Raten
Ralf Stegner, SPD-Vize aus Schleswig-Holstein, gibt gerne den knurrigen Rebellen. „Er wird zum linken Flügel der SPD gezählt“, schreibt Wikipedia. Das bedeutet, er ist es nicht wirklich. Immer wieder treibt es den Mann aus Bad Dürkheim an die Schalthebel der Macht. Das hat nie so richtig geklappt. Immer wieder endete der Tiger als Bettvorleger. Das frustriert. Am 11. März witterte er wieder Morgenluft und diktierte der dpa einen bedeutungsschweren Satz: „Eine personelle Neuorientierung an der Spitze der Bundestagsfraktion der Linkspartei erleichtert es möglicherweise, die Potenziale für eine progressive Regierungskoalition diesseits der Union auch zu realisieren.“

  
23.03.2019 20:50:53 [Telepolis]
Es bleibt alles im rechten Bereich
Ein Aufruf gegen Hass und Gewalt kopiert linksliberale Aktionsideen. Ein Großteil der Unterzeichner kann als rechtsoffen bezeichnet werden. Gegen Hass und Gewalt wird ja ständig von Liberalen und zunehmend auch sich links verstehenden Kreisen aufgerufen, wenn sie von Rassismus, Antisemitismus und Nazismus nicht mehr reden wollen. Dann wird eben alles unpolitisch zu Hass und Gewalt. Nun kommt ein weiter Aufruf dazu, der auch noch verkündet:
 Europa, Brüssel, EU allgemein (10)
  
24.03.2019 16:29:21 [Telepolis]
Krise der Gewerkschaften in Griechenland
Faustschläge, üble Arrangements und Gewerkschaftsbosse in dicken Limousinen. In Griechenlands größter Gewerkschaft GSEE rumort es. Bei einem Treffen des Verwaltungsrats fallen am Mittwoch sogar Faustschläge. Was ist faul in der Angestelltengewerkschaft, die 2019 in ihr zweites Jahrhundert geht? Die GSEE ist eine Dachgewerkschaft, in der die übrigen Gewerkschaften der Privatwirtschaft vertreten sind. Es ist offensichtlich, dass sich die Spitze der GSEE nach anfänglichem Widerstand gegen die Sparmaßnahmen immer mehr mit den Auflagen der Memoranden der internationalen Kreditgeber arrangiert hat.

  
24.03.2019 16:26:56 [Junge Welt]
Zersplittert für die Demokratie
Mehrere linke Listen bei spanischer Parlamentswahl in Katalonien. PCE verurteilt Spaltung. Spaniens Linke geht zerstritten in die für den 28. April vorgesehene Parlamentswahl. Zwischen spanischen und katalanischen Kommunisten ist ein offener Zwist um das korrekte Herangehen und die beste Kandidaturform ausgebrochen. Am Mittwoch veröffentlichte die Kommunistische Partei Spaniens (PCE) eine offizielle Erklärung, in der sie ohne Namensnennung führende Vertreter der katalanischen Linken auffordert, ihre Funktionen in der Vereinten Linken (IU) aufzugeben.

  
24.03.2019 14:48:23 [World Economy]
Die Krim-Separation von 2014
Die im März 2014 erfolgte Abspaltung der Halbinsel Krim von der Kiewer Ukraine und der Anschluss an die Russische Föderation – angeblich eine völkerrechtswidrige Annexion – ist der Anlass für die Aggressionspolitik der westlichen Allianz unter Führung der USA mit der NATO gegen die Russische Föderation. Damit werden auch die Sanktionen gerechtfertigt sowie die Aufrüstung und Stationierung von Streitkräften an den russischen Grenzen. Angeblich wurde der Ukraine-Konflikt – als Beginn des erneuten Kalten Krieges – von Russland verursacht. Aber die Chronologie der Ereignisse beweist etwas anderes.

  
24.03.2019 11:10:08 [Telepolis]
"Wir kämpfen um kollektive Fragen, um universelle Rechte"
Die katalanische Journalistin Txell Bonet, die auch für den deutsch-französischen Fernsehsender Arte gearbeitet hat, verfolgt mit besonderer Aufmerksamkeit den Prozess, der gegen 12 katalanische Aktivisten und ehemalige Regierungsmitglieder seit sechs Wochen in der spanischen Hauptstadt Madrid geführt wird. Einst hatte Bonet selbst politische Gefangene im Gefängnis besucht und auch für Reportagen zu Myanmar die Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi im Hausarrest interviewt. Seit eineinhalb Jahren ist sie aber selbst von Repression betroffen, denn sie ist die Frau des politischen Gefangenen Jordi Cuixart.

  
24.03.2019 11:03:04 [RT Deutsch]
Ein Falke als Juncker-Nachfolger?
Medien verschweigen antirussische Haltung von Manfred Weber. Der Wahlkampf für die EU-Wahl ist in vollem Gange. Der EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker kandidiert nicht mehr. Als sein aussichtsreichster Nachfolger gilt Manfred Weber, der Fraktionsvorsitzende der Europäischen Volkspartei (EVP). Der CSU-Vize-Parteichef ist Spitzenkandidat der Union und gilt gegenüber Russland als außenpolitischer Hardliner. Seine bisherigen Äußerungen lassen jedenfalls tief blicken. Beispielsweise lehnt der CSU-Politiker – im Gegensatz zu seinen Parteikollegen in Deutschland – die im Bau befindliche Gaspipeline Nord Stream 2 kategorisch ab.

24.03.2019 10:48:54 [Verfassungsblog]
Wege aus dem Brexit-Chaos
Die Abgeordneten des britischen Unterhauses haben am 14. März für eine Verschiebung des Brexit bis Ende Juni gestimmt. Die Entscheidung wurde aber an die Bedingung geknüpft, dass eine Mehrheit der Abgeordneten doch noch für den Ausstiegsvertrag votiert. Nun ist die Entscheidung vorerst auf Eis gelegt. Der Sprecher des Unterhauses, John Bercow, lässt es mit Hinweis auf eine parlamentarische Regel aus dem Jahr 1604 nicht zu, dass über eine Vorlage, die substantiell nichts Neues enthalte, im Parlament in derselben Legislaturperiode ein zweites Mal abgestimmt werde.

  
24.03.2019 06:58:57 [SOS Mitmensch]
Justiz sieht in diskriminierenden Forderungen der FPÖ Wien keine Verhetzung
Mit Sorge reagiert "SOS Mitmensch" auf eine aktuelle Entscheidung des Justizministeriums und der Staatsanwaltschaft Wien: Es wird kein Ermittlungsverfahren gegen die FPÖ Wien sowie die FPÖ Politiker Dominik Nepp, Michael Eischer und Klemens Resch wegen der Forderung nach Ausschluss von Musliminnen und Muslimen vom Zugang zum Gemeindebau eingeleitet. Im November vergangenen Jahres hatte "SOS Mitmensch" der Staatsanwaltschaft Wien eine umfangreiche Sachverhaltsdarstellung wegen des Verdachts der Verhetzung und der NS-Wiederbetätigung durch die FPÖ Wien und FPÖ-Politiker übermittelt.

  
23.03.2019 20:46:18 [Infosperber]
So wäscht Polen die eigene Geschichte weiss
Polen wird auch im Herbst 2019 des Beginns des Zweiten Weltkrieges gedenken. Kein Thema dabei ist die eigene Geschichte davor. Die Versuche Polens, die Verfolgung, Vertreibung und Ermordung von Hunderttausenden von Juden auf polnischem Territorium im Zweiten Weltkrieg ausschliesslich Nazi-Deutschland anzuhängen und eigenes Mittun zu vertuschen und zu bestreiten, sind bekannt. Diese Versuche werden in vielen Ländern, die an einer ehrlichen Aufarbeitung der Geschichte interessiert sind, auch durchschaut. Den gegenwärtigen Bemühungen Polens, die eigene Geschichte mehr als nur selbstgerecht neuzuschreiben, hat die Regierung gerade in diesen Tagen wieder ein weiteres Kapitel zugefügt.

  
23.03.2019 19:16:03 [Der Rechte Rand]
Europa driftet
Quer durch Europa greift die radikale Rechte nach der Macht – und die Konservativen assistieren. Erst Anfang Januar 2019 machte die »Südtiroler Volkspartei« (SVP) den Weg frei für eine Koalition mit der rechtsradikalen »Lega« im norditalienischen Alto Adige. Die SVP ist Mitglied der konservativen »Europäischen Volkspartei« (EVP) und Schwester der deutschen CDU/CSU. Mit den bayerischen Christsozialen vereinbarte die SVP parallel zur Koalitionsbildung mit den Rechtsradikalen eine enge Kooperation zur Europawahl.

  
23.03.2019 17:30:54 [Pere Grau Rovira]
Die große Farce
Teil 7: In dem Madrider politischen Schauprozess zeigt es sich immer mehr, dass das Gericht sich nicht beeindrucken lässt von so nebensächlichen Sachen wie die Wahrheit und die Wirklichkeit, und ihm jedes Mittel -und sei es so skandalös- recht ist, um das Ziel eines exemplarischen Racheurteils gegen die Angeklagten zu erreichen. Diese Woche sind als Zeugen einige der Zivilgardisten befragt, welche en den brutalen Aktionen in den Stimmlokalen beim Referendum von Oktober 2017 und an dem Eindringen in Gebäuden der katalanischen Institutionen zehn Tage vorher teilnahmen.
 International (9)
24.03.2019 16:18:03 [Ossietzky]
Die Sanktionsseuche
Kein Begriff wird in der internationalen Politik gegenwärtig häufiger verwandt als das schöne Wort »Sanktion«. Die Sanktionitis ist im vollen Gange. Einige Beispiele: Als »Hauptsanktionierer« verwenden die USA diese Erzwingungsmaßnahme unter anderem gegen Kuba, Nordkorea, Iran, Russland, Burundi, Sudan, Syrien, Weißrussland. Gegenwärtig steht Venezuela im Brennpunkt der erpresserischen Politik. Seit Jahren malträtiert Washington das Land mit Sanktionen. Erst kürzlich gab US-Finanzminister Steven Mnuchin voller Stolz bekannt, dass die USA bisher zwischen sieben und elf Milliarden US-Dollar venezolanischen Vermögens eingefroren haben, in erster Linie von der staatlichen Ölfirma Petróleos de Venezuela (PDVSA).

  
24.03.2019 14:46:21 [Telepolis]
Maduro-Regierung bezichtigt Guaidó-Opposition des Terrorismus
Zwei Monate sind vergangen, nachdem Juan Guaidó sich am 23. Januar zum angeblich rechtmäßigen Präsidenten von Venezuela ernannt hat und gleich von der US-Regierung anerkannt wurde. Washington hat eine Koalition von willigen Staaten aus Lateinamerika und Europa dazu gebracht, ebenfalls Guaidó anzuerkennen, gescheitert ist Washington allerdings daran, Unterstützung für einen Putsch oder eine Intervention zu erhalten. Guaidó hat bislang vergeblich versucht, die Massen für einen Sturz von Maduro zu mobilisieren und das Militär auf seine Seite zu bringen.

  
24.03.2019 14:44:41 [VoltaireNet]
Die Vertagung der algerischen Wahlen und die Brahimi-Bombe
Im Jahr 1992 ergriff ein neues Team die Macht in Algerien, um auf seine Weise dem islamistischen Terrorismus die Stirne zu bieten. Heute, durch die Proteste des Volkes in die Enge getrieben, versucht es sich zu halten, indem es zwischen einerseits Lakhdar Brahimi, der ihm half an die Macht zu kommen und andererseits den Terroristen der FIS, die seinen Coup rechtfertigten, einen Schraubstock schafft.

  
24.03.2019 13:38:56 [Nachdenkseiten]
Die Wahlen waren legal. Was Maduros Regierung in gewisser Weise delegitimiert, ist ihre Leistung
Nicht selten wurde der verstorbene Präsident Chávez wegen schwerwiegender Fehler kritisiert, wie zum Beispiel die Abwicklung der Ölgeschäfte im Währungssystem des US-Dollar und das Anvertrauen der Goldreserven Venezuelas an britische Banken; eine Achillesferse, die gerade mit der Usurpierung von Goldbarren im Werte von 1 Milliarde Dollar auf dramatische Weise sichtbar wurde.

  
24.03.2019 09:22:53 [Amerika 21]
Bolsonaro und die neue Umweltpolitik Brasiliens
Umweltschützer weltweit sind besorgt über die politischen und institutionellen Umwälzungen der Regierung zu Lasten der Umwelt, des Klimas und von Indigenenrechten. Seit der ultrarechte Jair Messias Bolsonaro (Sozialliberale Partei-PSL) am 1. Januar 2019 sein Amt als Präsident Brasiliens angetreten hat, weht in dem größten Land Lateinamerikas ein neuer Wind. Bereits im hitzigen Wahlkampf vergangenen Herbst hatte Bolsonaro Drohungen gegen Umweltschützer ausgesprochen und die Indigenenpolitik des Landes heftig kritisiert. Die Statements, die in den letzten Wochen aus Brasília zu vernehmen sind, lassen erahnen, dass für den Umwelt- und Klimaschutz harte Zeiten anbrechen.

  
24.03.2019 09:00:30 [Meine Meinung Meine Seite]
Die Gesetzlosen
Nach dem Krieg im Jahr 1967, also vor 52 Jahren, hat Israel als Sieger die Golan- Höhen, die ein rechtmäßiger Teil Syrien sind, als Kriegsbeute behalten. Schlicht und einfach annektiert und das bis heute; seit 52 Jahren und es wurden dort auch jüdische Sidlungen gebaut. Diese Annexion wurde weder von der UNO noch von den UNO- Mitgliedern anerkannt, es wurde immer von einem völkerrechtswidrig besetzten Gebiet gesprochen; bis heute. Das soll sich aber jetzt ändern, wenn es nach den USA geht.

  
24.03.2019 08:52:08 [Unsere Zeit]
Loyal aus gutem Grund
Warum die US-Marionetten keine Unterstützung in Venezuelas Armee finden. Nach wie vor gibt es für die von den USA gesteuerten Umsturzpläne für Venezuela keinen Rückhalt in der Armee. Die vom Putschisten Juan Guaidó so häufig zum Überlaufen beschworenen Streitkräfte stehen loyal zur Bolivarischen Republik. Gerade einmal 116 von 240000 Soldatinnen und Soldaten sind seit Beginn des Putschversuches desertiert, allen Unkenrufen von Putschist, Opposition und den USA zum Trotz. Und für die Loyalität gibt es gute Gründe.

  
23.03.2019 19:36:40 [VoltaireNet]
Die Lügen der algerischen Macht
Die Maßstäbe, die man in der Regel in der Politik verwendet, um Machtspiele zu erklären, gelten nicht für Algerien. Seine derzeitigen Führer sind vor allem Betrüger, die sich selbst, einer nach dem anderen, falsche Biographien fabriziert haben, um bei ihren Mitbürgern Ansehen zu erheischen. Im Laufe der Zeit haben sie die höchsten Posten des Staates erreicht. Durch den Willen der Großmächte, die vorgeben, an ihre Fabeln zu glauben, um sie besser zu manipulieren, behaupten sie sich weiterhin dort oben.

  
23.03.2019 17:26:40 [Telepolis]
Schutz von US-Bürgern in Venezuela
Geheimdienst nimmt Guaidó-Mitarbeiter als angeblichen Führer einer "Terrorzelle" fest, US-Regierung warnt vor Folgen und weitet Sanktionen aus. Trumps Sicherheitsberater John Bolton versucht weiterhin, einen Regime Change in Venezuela zu befördern, um Amerikas Ersatz für Maduro, Juan Guaidó zu installieren. Am Mittwoch verkündete er einmal wieder den nahen Untergang der amtierenden venezolanischen Regierung: "Maduros Taktiken schlagen zurück und er verliert die kleinen Nischen noch vorhandener Unterstützung."
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (4)
  
24.03.2019 14:37:18 [Süddeutsche Zeitung]
Die SPD muss mehr sein als der linke Flügel der CDU
In Europa ist die Zeit reif für mehr Gerechtigkeit und Solidarität - aber der Partei, die dafür zuständig ist, fehlen Zunder, Kraft und Begeisterung. Das Buch vom Struwwelpeter ist 175 Jahre alt, es ist also noch älter als die SPD. Es stammt aus dem Jahr 1844, dem Jahr, in dem einer der Gründerväter der SPD geboren wurde - Paul Singer, seinerzeit ein ungeheuer populärer Mann. Er war Parteivorsitzender, lange Jahre zusammen mit August Bebel; er war Fabrikant, er war Sozialpolitiker, er war die treibende Kraft im Berliner Asylverein für Obdachlose, er war aktiv in der jüdischen Gemeinde, er leitete fast 20 Jahre lang virtuos die Parteitage der SPD.

  
24.03.2019 10:58:48 [Zeit Online]
Thailänder wählen ein neues Parlament
Fünf Jahre nach dem jüngsten Militärputsch hat in Thailand am Sonntag die Wahl für ein neues Parlament begonnen. Landesweit öffneten am Morgen 93.320 Wahllokale, wie der Generalsekretär der Wahlkommission, Jarungvich Phumma, mitteilte. Vor vielen Wahllokalen bildeten sich lange Schlangen. Insgesamt sind in dem südostasiatischen Königreich mehr als 51 Millionen Menschen aufgerufen, ihre Stimme abzugeben.

  
24.03.2019 07:02:54 [Der Freitag]
Der Schattenboxer
Werner Patzelt ist Politologe und wird im März emeritiert. Jetzt bastelt er am Programm der Sachsen-CDU. Es muss anstrengend sein, in der Rolle von Werner Patzelt zu stecken. Medien und Politik reißen sich um ihn, weil er druck- und sendereif spricht. Zurzeit ist der Professor aus Dresden wieder sehr gefragt. „Zurzeit ist der falsche Ausdruck“, entgegnet er süffisant, „eigentlich seit Jahren.“ Wo immer Rechte auf den Plan treten, wird der gebürtige Passauer zur Stelle gerufen – vor allem im Osten. Er ordnete Pegida ein, gab Interviews zu den Ausschreitungen in Heidenau und Freital, erklärte der Republik die AfD.

  
23.03.2019 20:48:37 [Internetz-Zeitung]
Dumm-Dümmer- deutsche Politikerkaste : Groko Regime zahlt 1,23 Mrd Euro für externe Berater
Fachkompetenz scheint bei Merkels Ministern Mangelware zu sein. Um diesen Mangel zu kaschieren, hat man sich jeder Menge externer Berater bedient. Fast 1,2 Milliarden Euro wurden für insgesamt über 900 laufende Verträge für Beratungs- und Unterstützungsleistungen gezahlt. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) steht wegen der Vergabepraxis externer Beraterverträge aktuell im Kreuzfeuer der Kritik.
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Bildung (3)
  
24.03.2019 07:19:08 [Rubikon]
Der Notenbetrug
Schulnoten beschämen und betrügen unsere Kinder, um sicherzustellen, dass auch in Zukunft niemand gegen Armut und Ungerechtigkeit aufbegehrt. Wenn die PISA-Studie recht hat, ist das deutsche Bildungssystem eines der sozial selektivsten der Welt. Dennoch stempelt es mittels Noten für Schularbeiten und Klausuren, für Hausarbeiten und auf Zeugnissen tagtäglich junge Menschen zu gesellschaftlichen „Gewinnern“ und „Verlierern“ ab und legitimiert diese Selektion als Bestenauslese, also Leistungsauswahl – ohne dass dies jemand als ungerecht empfindet oder hinterfragt. Doch belohnen Noten wirklich Engagement und Fleiß?

  
23.03.2019 19:17:45 [Gewerkschaftsforum]
Internationaler Mindestlohnreport des WSI
Die Mindestlöhne in den 22 EU-Staaten, die über eine gesetzliche Lohnuntergrenze verfügen, sind zuletzt im Mittel kräftig angehoben worden – nominal um 4,8 und nach Abzug der Inflation um 2,7 Prozent. 20 EU-Staaten haben ihre Mindestlöhne zum 1. Januar, zum 1. Februar 2019 oder in der zweiten Hälfte 2018 erhöht, in Großbritannien ist eine Anhebung des National Minimum Wage für April beschlossen. Erstmals seit sieben Jahren stieg zum 1. Februar auch der griechische Mindestlohn wieder. Lediglich in Lettland gibt es aktuell keine Erhöhung. Die nominalen Steigerungen waren die zweitstärksten seit 2009.

  
23.03.2019 17:18:20 [Informationsdienst Gentechnik]
Staatssekretär: Infodienst Teil von pluralem Bildungsangebot zur Gentechnik
Der Staatssekretär im Bundesbildungsministerium, Thomas Rachel (CDU), sieht das Schulportal des Informationsdienst Gentechnik als Teil eines pluralen Materialangebots für den Unterricht. Das sagte Rachel am Mittwoch in einer Fragestunde des Bundestags. Bei einem Angebot mit der Webadresse www.keine-gentechnik.de sei die Eigenpositionierung „offensichtlich“, beschied Rachel die FDP-Abgeordnete Carina Konrad.
 Umwelt, Ökologie, Agrarwirtschaft, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Klima, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (9)
  
24.03.2019 13:39:58 [Eike]
Kinderkram: Profiteure der “Erneuerbaren” verpflichten nützliche Idioten – ungebildete Schulkinder
Leichtgläubige Schulkinder sind nur die neuesten Einfaltspinsel, die einer Gehirnwäsche unterzogen wurden und in die Schlacht geschickt werden, um uns zu überzeugen, dass Wind und Sonne unsere Zukunft sind. Es wäre leicht amüsant gewesen, einem Pulk von pubertierenden Jugendlichen zuzusehen, die ihren Unterricht schwänzen und atemlosen über das Ende der Welt klagen. – hier der Bericht aus Australien.

  
24.03.2019 10:50:33 [Wirtschaftliche Freiheit]
Irrwege der Energiepolitik
Die Energiewende in Deutschland ist Programm. Mit den selbstgesetzten energiepolitischen Zielen soll der Umbau des gesamten Energiesystems vorangebracht und ein Beitrag zu den weltweiten klimapolitischen Zielen (UN-Klimakonferenz 2015 in Paris) geleistet werden. Es ist weit verbreitete Erkenntnis, dass der energiepolitische Schwerpunkt auf den Wärmebereich gelegt und der Gebäudebereich stärker fokussiert werden muss. In Deutschland entfallen auf den Gebäudebereich knapp 40 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs und rd. ein Drittel der CO2-Emissionen.

  
24.03.2019 10:46:37 [Wissensfieber]
Wettermanipulation
Die Politik unterstützt mitlerweile Projekte zur Erzeugung künstlicher Wolken, um das Klima, allenfalls das Wetter zu beeinflussen. Die Wolken bestehen aus Rußpartikeln, Schwefelsäure und biologischen Substanzen. Überlegungen dahingehend sind etwa Calciumcarbonat (Kalk) oder auch Aluminiumoxid in die Atmosphäre einzutragen, was aber bei Aluminium beispielsweise seit längerem als wahrscheinlich begünstigend für Alzheimer oder auch Krebs gilt. Kostenüberlegungen für die Experimente, durch Wolkenbildung die Strahlung der Sonne zu reflektieren, gehen von 25 bis 50 Milliarden Dollar aus.

  
24.03.2019 10:44:36 [Eike]
Eine Analyse der jüngsten Klima­wandel-Hysterie
Die meisten Menschen sind der betrügerischen Story einer vom Menschen verursachten globalen Erwärmung aufgesessen. Dazu kann man auch alle Schüler zählen, welche die Klassenräume verlassen, um von den Regierungen das Ende des Klimawandels zu verlangen. Ausgelöst hatte das alles die 16-jährige Greta Thunberg. Ihr Ziel ist die Begrenzung eines Temperaturanstiegs auf 2°C im Vergleich zum vorindustriellen Niveau. Offenbar hat sie keine Ahnung davon, dass die Temperatur nahe oder über diesem Niveau während der meisten Zeit der letzten 10.000 Jahre lag, über einen Zeitraum also, der unter Bezeichnung Holozän-Optimum bekannt ist.

  
24.03.2019 10:41:39 [Goldreporter]
Gold und Bitcoin vereint: „Blue Dragon“-Goldmünze
Eine neue afrikanische Münzserie mit dem Namen „Four Guardians“ vereint Gold als Geldanlage. Was geschieht, wenn man die älteste Währung der Welt mit dem modernsten Zahlungsmittel kreuzt? Man erhält eine Goldmünze mit zusätzlichem Bitcoin-Wert. Das Stück heißt „Blue Dragon“. Die Münze zu einer Unze wird in einer Auflage von nur 100 Exemplaren ausgegeben und ist der erste Vertreter einer neuen Münzserie mit dem Namen „Four Guardians“. Herausgeber ist die zentralafrikanische Republik Tschad.

  
24.03.2019 08:58:16 [Ausgestrahlt]
„Eine Lernkultur ist nicht vorhanden“
Marcos Buser, Geologe und Sozialwissenschaftler, erklärt, warum das Standortauswahlverfahren ein Wiederholungsfehler ist, warum die Atommülllager-Suche nur mit echter Teilhabe gelingen kann und warum Atommüllbehörden sich endlich von alten Denkmustern verabschieden sollten. Herr Buser, Sie befassen sich seit vielen Jahren mit der Atommüll-Frage. Wird Deutschland 2031 einen Atommülllager-Standort haben? Die gesamte Zeitplanung des deutschen Prozesses ist illusorisch. 2031 – das ist nicht umsetzbar.

  
23.03.2019 20:51:23 [Neopresse]
Greenpeace-Gründungsmitglied: Klimawandel ist nicht menschengemacht
Die Umweltschutzorganisation Greenpeace kämpft gegen die Erderwärmung und den steigenden Ausstoß von CO2. Einer der Gründerväter von Greenpeace, Patrick Moore, sieht das Thema Klimawandel allerdings differenziert: ?Der Kampf gegen den Klimawandel hat sich inzwischen zu einem bizarren Glaubenskrieg entwickelt. Weltweit fallen Menschen auf die CO2-Propaganda des menschengemachten Klimawandels herein.

  
23.03.2019 20:49:42 [Eike]
Ein großer Naturpark im Visier der Investoren von Windkraftanlagen
Der Adirondack State Park ist größter Nationalpark der USA, im Norden des Bundesstaates New York. Er bietet Naturerlebnisse, wie man sie in Europa kaum findet. Der Autor wohnt selbst schon sein Leben lang im Gebiet des heutigen Naturparks.  Die Leitung des Naturparks wird inzwischen von Investoren für "Erneuerbare" Energien bedrängt, auch im Park Gebiete für Fotovoltaik und vor allem Windparks freizugeben. Hier ein Schnappschuss vom Kampf gegen die Verschandelung der einmaligen Natur und Zerstörung der dortigen Umwelt.

  
23.03.2019 20:45:37 [Conservo]
Der Kinder-Kreuzzug gegen den Klimawandel
Der Klimawandel existiert, solange es die Erde gibt. Und hätte es nicht vor 12000 Jahren eine Warmzeit gegeben, lägen noch heute weite Teile Deutschlands und ganz Skandinavien unter einem Eispanzer. Und selbst nach dem Abschmelzen der Gletscher in diesen Teilen, gab es immer wieder Phasen in denen es wesentlich wärmer als heute oder auch kälter als heute war. In der Römerzeit vor ca. 2.000 Jahren war es z.B. wärmer und im Mittelalter gab es Kalt-Zeiten. Zum Teil auch bedingt durch Vulkanausbrüche.
 Hintergrund, Verschiedenes, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache (9)
  
24.03.2019 16:34:37 [Unbesorgt]
Durch die Blume – am Thema Antisemitismus vorbei
Michael Blume, Antisemitismusbeauftragter der Landesregierung Baden-Württemberg, hat ein Problem. Seine Äußerungen und Artikel stoßen offensichtlich ausgerechnet jenen Menschen bitter auf, die seine natürlichen Verbündeten sein müssten: Juden und Nichtjuden, die gegen den grassierenden Antisemitismus in Deutschland kämpfen, Aufklärungsarbeit über die Agenda des BDS leisten und überall zur Stelle sind, wenn es gilt, Politikern und Journalisten das Wegsehen zu erschweren.

  
24.03.2019 16:16:08 [Peds Ansichten]
Die Gretchenfrage
Wie funktioniert ein Spin? An exponierter Stelle wird die Flamme eines emotional griffigen Themas entzündet und medial, am besten auch global verbreitet. Und siehe da: Plötzlich ist die nächste “Graswurzelbwegung” entstanden – weltweit vernetzt und agierend. Nein, ich glaube auch weiterhin nicht an den Weihnachtsmann, sondern, dass uns eine neue Möhre hingehalten wird. Lässt sich daraus trotzdem etwas machen? Was für ein Glück, dass die Greta auch noch so hübsch ist. Dass ihre Einlassungen wahrhaftig waren, mag ich glauben. Greta Thunberg wird allerdings gerade verdorben. Oder sie ist hell genug, zu erkennen, auf welch hässliche Art sie benutzt wird?

  
24.03.2019 14:39:28 [Science Skeptical Blog]
Greta Thunberg und Fridays for Future
Wer steckt dahinter und wer bezahlt das alles? Man fragt sich woher all das Geld für die Schülerstreiks von Fridays for Future um Greta Thunberg kommt und wer all die Auftritte, Veranstaltungen und Werbemaßnahmen dafür finanziert und organisiert? Die Antwort wird Sie überraschen. Es ist eine gesteuerte Bewegung der Ökolobby mit Investoren, die millionenschwer sind. Werfen wir zunächst einen Blick auf den Internetauftritt von Fridays for Future fridaysforfuture.org. fridasforfuture.org führt u.a. zu schoolstrike4climate.com und über die dort angegebene Telefonnummer zu Charlie Wood von 350.org. Einer professionellen linken, Klimaschutzaktivistin und Kampagnenbetreiberin aus Australien.

  
24.03.2019 14:23:46 [Rubikon]
Die Verleumdungs-Kampagne
Mit allen Mitteln versuchen die Profiteure der Klimakatastrophe die positiven Impulse Greta Thunbergs zu diskreditieren. Über Jahrzehnte hieß es, „die Jugend“ sei passiv, nur technikverliebt und politisch uninteressiert. So nörgelten vor allem die Älteren. Und wenn sich mal eine junge, ein mutige und kreative Bewegung bildet, die die Verhältnisse aufmischt? Dann nörgeln Ältere ebenfalls an ihr herum. Greta Thunberg, die erst 16-jährige schwedische Umwelt-Aktivistin, hat schon jetzt Großes bewirkt — nicht nur gemessen an ihrem Alter. Natürlich können die Beharrungskräfte, die unsere Umwelt an den Rand des Abgrunds getrieben und die Interessen künftiger Generationen nach dem Motto „Nach uns die Sintflut“ mit Füßen getreten haben, das nicht auf sich sitzen lassen.

  
24.03.2019 10:43:16 [Querdenkende]
It’s not very well, Mr. Grenell
Vollkommen egal, ob eine FDP sich im Streit zerlegt oder nicht, faktisch bedeutet das Verhalten des US-Botschafters, daß dieser seine Hausaufgaben nicht macht, Diplomatie geht anders, die Wiener Konvention wird somit mit Füßen getreten. Altbekanntes Prozedere aus dem Hause Trump? Unbedingt.

  
23.03.2019 20:41:32 [Sciencefiles]
Rettet die EU - Aktives, zukunftsfähiges, emotionales Image zur Europawahl gesucht!
Europawahlen, das sind die Wahlen, an denen sich noch weniger Wähler beteiligen als an Kommunalwahlen. Das will etwas heißen. Nur was? Für manche heißt es: Die EU, das Europaparlament, sie haben ein Image-Problem. Zwei Experten, also Leute, die aus Gründen, die nur sie kennen, von sich denken, sie seien in einem Gebiet besonders kenntnisreich, hadern bei der Tagesschau mit dem Image-Problem der EU und des Europäischen Parlaments.

  
23.03.2019 19:24:43 [Neuland Rebellen]
Leider ist der „Respekt“ für Sahra Wagenknecht weitgehend respektlos
Ich werde heute nicht über Sahra Wagenknechts Entscheidung schreiben, auch wenn es der Titel dieses Textes vermuten lässt. Ich lasse es, weil es andere bereits gemacht haben und ich Wagenknechts Entscheidung nicht interpretieren will. Ich schreibe vielmehr über jene, die Wagenknecht Respekt gezollt haben, weil sie den Mut und die Ehrlichkeit hatte, über ihre gesundheitlichen Probleme zu sprechen und daraus Konsequenzen zu ziehen. Denn diese „Respektzoller“ sind in der Mehrzahl unehrlich. Und ich schreibe über die, die keine Chance haben, Konsequenzen auf Grund ihrer eigenen Überforderung zu ziehen.

  
23.03.2019 19:21:03 [KenFM]
Wikideologie
Als links Denkender und internetaffiner Mensch, schmerzt es mich diese Zeilen zu verfassen. 
Aber heißt „links“ nicht in erster Linie, sich der Aufklärung verpflichtet zu fühlen indem man die Machtfrage stellt? 
Und ist es dann nicht eher etwas „rechts“ gedacht, wenn man diese Fragen nicht zulassen möchte, indem man mit, welchen Methoden auch immer, sich gegen Aufklärung und Kritik und damit verbundener Veränderung stellt?

Zuerst mal, möchte ich festhalten, dass ich einen breiten Freundes- und Bekanntenkreis habe und da eben nicht nur „Linke“ darunter sind.

  
23.03.2019 17:16:20 [Neue Debatte]
Die Verleumdungskampagne
Über Jahrzehnte hieß es, „die Jugend“ sei passiv, nur technikverliebt und politisch uninteressiert. So nörgelten vor allem die Älteren. Und wenn sich mal eine junge, ein mutige und kreative Bewegung bildet, die die Verhältnisse aufmischt? Dann nörgeln Ältere ebenfalls an ihr herum. Greta Thunberg, die erst 16-jährige schwedische Umwelt-Aktivistin, hat schon jetzt Großes bewirkt – nicht nur gemessen an ihrem Alter. Natürlich können die Beharrungskräfte, die unsere Umwelt an den Rand des Abgrunds getrieben und die Interessen künftiger Generationen nach dem Motto „Nach uns die Sintflut“ mit Füßen getreten haben, das nicht auf sich sitzen lassen.
 Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (1)
  
23.03.2019 20:40:00 [FAZ]
Tausende „Gelbwesten“ protestieren unter massiven Sicherheitsvorkehrungen
Auch an diesem Samstag demonstrierten wieder Tausende „Gelbwesten“ unter massiven Sicherheitsvorkehrungen in Frankreich. Nach den Ausschreitungen der Vorwoche blieben ihnen in der Hauptstadt jedoch einige Gebiete versperrt. Auch nach dem Demonstrationsverbot für die Pariser Prachtstraße Champs-Élysées sind in Frankreich wieder Tausende „Gelbwesten“ auf die Straße gegangen. In der Hauptstadt und anderen französischen Städten kam es am Samstag wie an den vorangegangenen Wochenenden zu Demonstrationen.
 Wissenschaft, Technik, Technologie, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (4)
  
24.03.2019 09:08:14 [Heise]
Science-Fiction und KI - der ewige Kampf zwischen Mensch und Maschine
KI taucht in Science-Fiction meist als negative Macht auf. Zukunftsweisende Szenarien, aber auch aktuelle Probleme wie diskriminierende Daten bleiben außen vor. Wenn es gut läuft, hilft in letzter Sekunde noch ein "Factory Reset". Alle gespeicherten Aufzeichnungen eines meist androiden Roboters werden gelöscht, mit den Werkeinstellungen geht es quasi zurück auf Los. So können Amok laufende oder sich plötzlich ganz menschlich die Sinnfrage stellende Maschinen gerade noch gestoppt werden, bevor ein noch düstereres Ende naht.

  
24.03.2019 08:55:29 [ScienceBlogs]
Die Herrscher der Himmelsscheibe von Nebra
Leitfaden zur korrekten Machtausübung. Die faszinierende Himmelsscheibe von Nebra aus der Bronzezeit ist eines bedeutsamsten geschichtlichen und wissenschaftlichen Objekte das wir je aus der Erde geholt haben. Aber wir wollen natürlich auch wissen, wer vor fast 4000 Jahren in der Lage war, all dieses astronomische Wissen zu sammeln und in Form der wertvollen Scheibe darzustellen. Das macht man nicht eben mal an nem verregneten Nachmittag. Dazu braucht es eine Hochkultur und die gab es eigentlich nicht im Mitteldeutschland der Bronzezeit.

  
23.03.2019 19:14:36 [Higgs]
KI: Geheim gehalten, weil sie Fake News schreibt
Eine neue künstliche Intelligenz kann Fake News schreiben. Die Entwickler halten sie geheim – aus Angst vor Missbrauch. Diesen Entscheid kritisieren Insider heftig. Diesen Text tippe ich, die Autorin, und was ich hier schreibe, entspricht der Wahrheit. Obwohl – kann man das wirklich glauben? Diese Zeilen könnten genauso gut aus der virtuellen Feder einer neuen künstlichen Intelligenz (KI) stammen. Solche selbstschreibenden Programme gab es zwar bereits zuvor, allerdings ergab das Geschriebene nicht immer Sinn.

  
23.03.2019 17:13:28 [Der Standard]
Tech-Konflikt: Der nächste kalte Krieg
Noch vor wenigen Jahren wäre die Idee eines Eisernen Vorhangs für Technologiebestandteile als undenkbar abgetan worden. Heute droht er Realität zu werden. Im März 2014 wurde ich von einem Thinktank der chinesischen Armee eingeladen, in Peking ein Referat zum Thema der Beziehungen zwischen Amerika und China und dem Potenzial einer Eskalation wegen der Territorialkonflikte im Süd- und Ostchinesischen Meer zu halten. Dem Referat folgte ein anregender Austausch mit chinesischen Funktionären und Offizieren des Generalstabs. Kurz vor Ende der Veranstaltung trat ein Mitarbeiter der Internationalen Abteilung der Kommunistischen Partei Chinas an mich heran.
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (1)
  
24.03.2019 13:35:33 [Infosperber]
Medikamente: Vor schweren Schäden wird zu spät gewarnt
Ärzte melden nur jede zehnte vermutete schwere Nebenwirkung. Pharmafirmen sind froh darum. Sie möchten die Umsätze nicht gefährden. Das Medikament Esmya kann gutartige Geschwülste in der Gebärmutter heilen. 2015 erkoren Frauenärztinnen und Frauenärzte das Medikament sogar zum «innovativsten Produkt» des Jahres. Entsprechend oft setzten sie es ein. Allein in der Schweiz wurden in den letzten fünf Jahren rund 8000 Frauen damit behandelt. Doch Esmya kann schwere Leberschäden verursachen. Derart schwerwiegende, dass sich einzelne Frauen sogar eine neue Leber transplantieren lassen mussten.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (11)
  
24.03.2019 16:14:06 [TAZ]
„Der“ afrikanische Mensch
Felwine Sarr: „Afrotopia“. Übersetzung von Max Henninger. Matthes & Seitz, Berlin 2019, 176 S., 20 Euro. Felwine Sarr ist eine wichtige Stimme im Streit um koloniale Raubobjekte. Doch sein Buch ist ein Pamphlet für ahnungslose Kulturalisten. Im Namen von europäischen Kolonialregimen wurden schwere Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen. Wie etwa von Deutschen 1904 bis 1908 im heutigen Namibia, als die dortigen kaiserlichen „Schutztruppen“ den Genozid an Nama und Herero begingen. Doch sollten moralisierende Täter-Opfer-Formeln nicht den Blick auf die Details der Geschichte verstellen.

  
24.03.2019 16:11:33 [Die Welt]
Anna und Jonas, vereint im Opernhimmel
Es ist die Premiere der Spielzeit: Anna Netrebko und Jonas Kaufmann feiern in der Londoner Royal Opera mit der „Macht des Schicksals“ von Giuseppe Verdi ihren großen gemeinsamen Triumph. Diese Woche ging ein Beben durch die Opernwelt, ganz besonders in der Abteilung Fans von Tenorissimo Kaufmann. Der Jonas hat die Generalprobe in London abgesagt! Dabei war es doch für manche(n) der Traumtermin des Jahres: Anna und Jonas – endlich in einer Premiere! Sie haben nur einmal, ebenfalls in London, 2008 ein paar „Traviatas“ zusammen gesungen. So war diese hysterisch erwartete, mit bis zu 4.000 Euro pro Ticket auf dem Schwarzmarkt begehrte „La Forza del destino“-Produktion nicht nur einer der Höhepunkte der laufenden Opernsaison.

  
24.03.2019 14:19:46 [Zeit Online]
"Near And Elsewhere": Auch ein bisschen zivilisationsmüde?
Kapitalismuskritische Dokumentarfilme erschöpfen sich oft in Untergangsprophetien. "Near And Elsewhere" will Abhilfe schaffen und das gelobte Land Utopia endlich zeigen. Wer sich durch das Dokuangebot bei Netflix klickt, weiß: Kapitalismuskritik ist die Königsdisziplin des internationalen Dokumentarfilms. Tenor und Machart sind seit The Corporation, einem Klassiker des Genres aus dem Jahr 2003, meist gleich. Auch die Untergangsprophetien der zu Wort kommenden Expertinnen und Experten ähneln einander in ihrem Alarmismus.

  
24.03.2019 14:16:41 [Der Freitag]
1919: Ein kurzer Traum
Zeitgeschichte: In Ungarn geht die Revolution fast gewaltfrei vonstatten. Die Räterepublik nimmt einschneidende soziale Maßnahmen vor und wird nach 133 Tagen von außen zerstört. Der Student Michail Voronkov, der als Delegierter am VIII. Parteitag der Bolschewiki in Moskau teilnahm, notierte am 18. März 1919 in seinem Tagebuch: Lenin spreche immer wieder von den für die russische Revolution überlebenswichtigen Revolutionen in Westeuropa, die auf sich warten ließen. Am 22. März dann hielt Voronkov über den Vorabend fest, Nikolai Bucharin sei ins Präsidium gestürmt und habe „hüpfend und umherspringend“ mitgeteilt, Lenin habe über Funk aus Budapest die Nachricht erhalten, dass in Ungarn die Macht auf die Kommunisten übergegangen sei.

  
24.03.2019 08:50:19 [Analyse & Kritik]
Rechter Terror als Sexspielzeug
Der Spielfilm »Wintermärchen« will einen politischen Beitrag zur Erklärung der NSU-Morde leisten - scheitert aber gnadenlos. Ab Mitte März dämmert der Spielfilm »Wintermärchen« von Jan Bonny (Buch und Regie) und Jan Eichberg (Buch) von deutschen Programmkino-Leinwänden herunter. Die Filmemacher haben sich wahrlich bemüht gezeigt, mit dem über zwei Stunden langen »Wintermärchen« Provokation, Kunst und politisches Kino miteinander zu verbinden. Manche wussten das zu schätzen. So hat Produzentin Bettina Brokemper den »Filmpreis NRW« für den Besten Spielfilm abgeräumt.

  
24.03.2019 08:47:24 [Neue Rheinische Zeitung]
Mächtiger als das Schwert
Abdullah Öcalan: Die kapitalistische Zivilisation. Unmaskierte Götter und nackte Könige. Manifest der demokratischen Zivilisation. Band II. Ein „Freies Leben statt Kapitalismus“, dafür plädierte der Autor Abdullah Öcalan in seinem Buch „Zivilisation und Wahrheit“, veröffentlicht im März 2017, zu dem ich Gelegenheit hatte, einen Buchtipp zu schreiben. Damals konnte der Leser noch keine schlüssige Antwort darauf finden, was „Freies Leben“ zu bedeuten habe und wie man zu ihm gelangen könne. War diese Lektüre vor Jahren sehr gedankenreich und lesenswert, so ist sein neuestes Buch „Kapitalistische Zivilisation“ mit 384 Seiten ein noch dringenderer Ruf nach Veränderungen in der westlich geprägten kapitalistischen Ordnung.

  
24.03.2019 06:55:47 [TAZ]
„Der Kontext ist wichtig“
Musik vor dem Vergessen retten: Der US-Musikethnologe Michael Veal über die Forschung in Archiven und Wiederveröffentlichungen afrikanischer Alben. Taz: Michael E. Veal, beim Festival „Find the File“ im Haus der Kulturen der Welt in Berlin werden Sie am Panel „Keeping Track(s) – Saving Sonic Heritage“ sprechen. Wie sollen alte Musikaufnahmen vor dem Vergessen gerettet werden? Michael E. Veal: Ich schreibe gerade ein Buch über den Jazzsaxofonisten John Coltrane. Darin geht es auch um sein Archiv. Seine Musik ist zwar längst kanonisiert, aber es gibt neben bekannten Aufnahmen viele unerforschte Bootlegs und Radiosendungen.

  
24.03.2019 06:53:57 [Die Welt]
Kunst aus 7000 Jahren – und alles zu kaufen
Louvre in Paris? Met in New York? Einmal im Jahr stiehlt Maastricht den bedeutendsten Museen die Schau. Wenn Werke aus sieben Jahrtausenden auf die schönste Kunstmesse der Welt kommen – die Tefaf. Aus dem Dunkel glitzert und funkelt es. Es sind Lichtreflexe, wie sie nur geschliffene Edelsteine ausstrahlen können. Die Menschen strömen nur so in den Stand mit der Ordnungsnummer 139, wie magisch angezogen von den mit Diamanten, Smaragden und Saphiren besetzten Objekten. Cindy Chao, Designerin aus Taiwan, nennt sie Schmuckjuwelen und präsentiert sie sicherheitshalber hinter dickem Vitrinenglas.

  
23.03.2019 17:22:23 [Junge Welt]
Die Schwarte kracht
Die Literaturbranche freut sich über stabile Umsatzzahlen. Aber die Daten sind trügerisch, denn die Zahl der Käufer und Leser von Büchern sinkt. Und der Druck durch Digitalisierung und Internet hält an. Harry Potter kommt nicht wieder. Die siebenbändige Romanreihe von Joanne K. Rowling hat es allein in deutscher Sprache auf rund 30 Millionen verkaufte Exemplare gebracht (weltweit rund 400 Millionen). Seit dem Erscheinen des letzten Bandes 2007 wartet nicht nur der Carlsen-Verlag, sondern die gesamte Branche auf einen neuen »Megaseller«, der die Umsätze beflügelt.

  
23.03.2019 17:00:26 [Preußische Allgemeine Zeitung]
Bombenerfolg am Pult
1919 begann in Dessau die Karriere eines unvergessenen Dirigenten. Vor 100 Jahren kam Hans Knappertsbusch erstmals als Gastdirigent nach Dessau. Er leitete am 17. März 1919 sein erstes Konzert im Alten Theater, dirigierte zwei Tage später die „Meistersinger“ und am 31. März 1919 ein Beethoven- Konzert. Im April 1919 bekrönte er sein Dessauer Debüt an vier Abenden mit Wagners „Ring des Nibelungen“. Dessau war begeistert. Diesen jungen Dirigenten, der das Orchester zu Höchstleistungen führte, wollte man auf Dauer haben. Doch der Dirigent war noch für vier Jahre vertraglich an Leipzig gebunden.

  
23.03.2019 16:56:40 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Art Dubai: Ein Blick aus der anderen Richtung
Die Art Dubai, die im Madinat Jumeirah Resort stattfindet, hat den Anspruch, eine der wichtigsten Kunstmessen des „Global South“, der sogenannten nichtwestlichen Welt, zu werden. Kann das gelingen? Es klang so interessant, was Pablo de Val angekündigt hatte. Der künstlerische Leiter der Art Dubai sprach von einer neuen, „UAE Now“ getauften Abteilung, mit der sich die Kunstmesse der lokalen Szene zuwenden wolle, den Graswurzelpflänzchen am Golf. Und dann das: An drei schmalen Ständen in einem abseits gelegenen Saal des Nobelressorts „Madinat Jumeirah“ präsentierten ein paar junge Frauen eine Website, auf der sie die Arbeiten „talentierter“ Freunde versammelt hatten.
 Sport (5)
  
24.03.2019 16:08:14 [Deutschlandfunk]
Attentat von Christchurch: Ein Name wird zum Problem
Berittene Tempelritter, Kettenhemden, gezückte Schwerter: Die Show vor Spielbeginn beim neuseeländischen Rugbyclub Christchurch Crusaders hat es in sich. Aber nach dem Terroranschlag ist nichts mehr wie es vorher war. Der Verein erwägt eine Namensänderung. Doch die Crusaders sind ein Markenzeichen, der Name Millionen wert. Ein Heimspiel der Canterbury Crusaders ist nicht nur einfach eine Rugby-Begegnung, es ist auch ein Spektakel. Ein paar Minuten vor Spielbeginn schießen meterhohe Flammen aus Fackeln am Stadionrand, bombastische Musik schwillt an.

  
24.03.2019 14:14:52 [120 Minuten]
Der europäisierte Fußballfan?
Die Europäisierung des Fußballs und ihre Auswirkungen auf Fans. Clubfußball hat seit seiner Entstehung immer wieder Ländergrenzen überwunden. Seit den 1890er Jahren gab es regelmäßige Turniere und Freundschaftsspiele zwischen Clubs verschiedener europäischer Länder. Seit 1927 wurde der „Mitropa-Cup“ als einer der ersten internationalen Club-Wettbewerbe ausgespielt. Das Turnier zentral- und osteuropäischer Vereinsteams ist erst nach dem Fall des Eisernen Vorhangs 1992 verschwunden. Später kamen weitere Wettbewerbe hinzu – bis zum heutigen System aus Champions League und Europa League.

  
24.03.2019 14:12:58 [TAZ]
„Die Förderung ist eine Farce“
Die Manager der Frauenteams von Alba Berlin, den Eisbären und den Füchsen über Konkurrenz zu den Männern und Topsportlerinnen in Geldnot. Taz: Frau Lorenz, Herr Szyska, Frau Bicker: Sie sind Manager der Frauenteams der Füchse, der Eisbären und Alba. Sind Ihre Teams lediglich Anhängsel von mächtigen Männervereinen? Torsten Szyska: Wir sind als OSC Berlin zu den Eisbären gegangen, weil es sportlich alternativlos war. Leistungssport Eishockey in Berlin heißt: Eisbären. Wir wollten den Leistungssport bei Männern und Frauen unter ein Dach kriegen.

  
24.03.2019 06:50:32 [Deutschlandfunk]
Türkischer Fußball: Krise in der Süperlig
Der türkische Fußball steckt seit Jahren in der Krise. Der Streit um ausbleibende Gehaltszahlungen zwischen dem deutschen Torhüter Loris Karius und seinem aktuell Klub Beşiktaş Istanbul zeigt erneut: Geld und Fußball sind zwei Dinge, die in der Türkei ein äußerst kompliziertes Verhältnis zueinander haben. Geht es nach der Lautstärke, ist der türkische Fußball kerngesund. Istanbul hält den mehr oder weniger offiziellen Rekord für das lauteste Stadion der Welt. Aber jenseits dieser Fassade ist die erste türkische Liga, die Süperlig, wie sie hier heißt, krank bis ins Mark.

  
23.03.2019 16:54:24 [Deutschlandfunk]
Vatikanstadt: Olympia-Träume unterm Petersdom
An den letzten Olympischen Sommerspielen in Rio 2016 nahm eine Rekordzahl von 207 Nationen teil. Möglicherweise gesellt sich schon bald eine weitere dazu, die bisher selten mit Sport in Verbindung gebracht wurde: Der Vatikan. „Please welcome the athletes of the 31st Olympiad. Federated States of Micronesia, Djibouti, Aruba.“ Das Olympische Motto „Dabei sein ist alles“, bei der Eröffnungsfeier wird es durch die kleinen Länder zum Leben erweckt. Und vielleicht gesellt sich beim Einmarsch der Athleten bald auch der Vatikan zwischen Vanuatu und Venezuela.
 Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (1)
24.03.2019 13:35:56 [Idea]
Die Kirche muss das Hamsterrad der Selbstbeschäftigung verlassen
Die Kirche ist zu stark mit sich selbst beschäftigt. Davon ist der Leiter des Amtes für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste der Evangelischen Kirche im Rheinland, Pfarrer Christoph Nötzel, überzeugt.
 Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (3)
  
24.03.2019 13:43:12 [QPress]
Mueller-Sonderermittlung muss wiederholt werden
In die Mueller-Sonderermittlung haben nicht wenige Leute, besonders die Demokraten, ihre ganze Hoffnung gesetzt, damit Donald Trump loswerden zu können. Nun wurde die Ermittlung abgeschlossen und der große Sack mit den Ergebnissen dem Justizministerium übergeben. Die Befürchtungen, dass nicht genug drin sein könnte, sind nicht von der Hand zu weisen. Insoweit dürfte es Sinn machen, die Ermittlungen zu wiederholen und mindestens bis zu nächsten Präsidentenwahl auszudehnen.

  
24.03.2019 09:03:30 [Polit Platsch Quatsch]
Die Zeitreisende: Wer ist Greta Thunberg?
Sie ist gerade 16 Jahre alt, sie begeistert Millionen und ist auf dem besten Wege, das Schicksal der Menschehit vielleicht doch noch zum Guten zu wenden. Wer aber ist diese Greta Thunberg, der hunderttausende jugendliche Gefolgsleute, Politiker und erwachsene Medienarbeiter sowieso zu Füßen liegen? ist sie wirklich das Mädchen, das mit acht Jahren vom Klima erfuhr, daraufhin hartnäckig die Beleuchtung im Haus ihrer Eltern ausschaltete, dann beschloss, nicht mehr zu fliegen und sich vegan zu ernähren und auch ihre Familie zwang, ihr auf diesem Weg zu folgen?

  
23.03.2019 20:52:07 [QPress]
Hofreiter: Schulpflicht zerstört Zukunft der Kinder
Anton Hofreiter, Oberleerer bei den Grünen, gilt als ausgewachsener Experte für "Alles", besonders aber für freifliegende Kuhfladen. Dessen ungeachtet sind die grünen Muli-Talente natürlich überall in der Gesellschaft ganz vorn mit dabei. Im Moment bei der mentalen Überhitzung derselben, die alsbald zum Gesinnungsklima-Kollaps führen dürfte. Im Interview mit dem Deutschlandfunk gibt Hofreiter verklausuliert zu verstehen, wie sehr die Schulpflicht unseren Nachwuchs gefährdet.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum