Net News Express

 
       
1467155538    
 Kategorien:
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
28.06.2016 22:20:28 [n-tv]
Selbstmordattentate: Tote bei Explosionen am Flughafen Istanbul
Am Flughafen in Istanbul ist es zu Explosionen gekommen. Zudem sind Schüsse gefallen. Offizielle sprechen von zehn Toten.

  
28.06.2016 22:01:25 [Spiegelkabinett]
Grossbritannien hat sich für einen Austritt aus der EU entschieden - Verantwortliche sind schnell gefunden
Grossbritannien hat abgestimmt und sich mehrheitlich gegen einen Verbleib in der EU entschieden. Man mag das begrüssen oder der Entscheidung ablehnend gegenüberstehen, aber man muss den Willen der Mehrheit akzeptieren. Es wäre nun an der Zeit, einmal darüber nachzudenken, was falsch gelaufen ist, in den letzten Jahren in der EU, woher es kommen mag, dass über die Hälfte der Briten, die an die Wahlurne gegangen sind und ihre Stimme abgegeben haben, diese EU nicht mehr wollen. Aber statt

28.06.2016 21:28:29 [Tagesschau]
EU-Kommission will Glyphosat weiter erlauben
Die EU-Staaten konnten sich nicht einigen, nun entscheidet die Kommission: Sie will den umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat für weitere 18 Monate erlauben - bis dahin soll das Krebsrisiko endgültig geklärt werden.

28.06.2016 21:20:12 [zynaesthesie]
Marschlöcher
„Hatten Sie an ein konkretes Projekt gedacht oder sind Sie eher an einer generellen Umkehrung von gewissen Verhältnissen in diesem gesellschaftlichen Kontext interessiert? Ich frage das nur wegen der Dauer des Einsatzes. Sie müssen ja auch wissen, was Sie sich das kosten lassen wollen.

28.06.2016 21:17:18 [Postillon]
Feiernde Island-Fans versenken nach Sieg über England versehentlich ihre Insel
Nach dem unerwarteten Sieg ihrer Nationalmannschaft im Achtelfinale gegen England feierten die Einwohner Islands so ausgelassen, dass weite Teile der Insel anschließend im Meer versanken. Offenbar wurde das nordwestlich von Großbritannien gelegene Eiland durch die Freudensprünge der rund 300.000 daheimgebliebenen Isländer förmlich ins Meer getreten.

28.06.2016 21:15:04 [Makronom]
Die Brexit-Tragödie fordert auch die Volkswirtschaftslehre heraus
Es wäre ein tragischer Fehler, die europaweite Anti-EU-Stimmung als simple Borniertheit zu interpretieren – denn Rassismus und Xenophobie werden durch die Schmerzen genährt, die die derzeitige Wirtschaftspolitik verursacht hat. Ein Kommentar von Servaas Storm.

28.06.2016 20:56:32 [Egon W. Kreutzer]
... and the winner is is is is Island
Die Quitscheente vom 64. Breitengrad Nord hat das Entenrennen zu Nizza gewonnen. Zu schön. Viel zu schön, um einfach in die Schelte auf die englische Nationalelf einzustimmen. Das ist doch gar nicht wahr, dass die Engländer in diesem Spiel schlechter waren als in den vorangegangenen Spielen.

28.06.2016 20:54:40 [Junge Welt]
Zum bloßen Objekt herabgestuft
Gesundheitsminister Gröhe will Arzneimittelversuche an Demenzkranken und Behinderten ausweiten. Nun wehrt er sich gegen Nazivergleiche. Nach Geschenken an die Frackinglobby und an reiche Unternehmenserben, nach Ausbau der Überwachung zur »Terrorabwehr« sowie Hartz-IV-Verschärfungen will die Bundesregierung vor ihrer Sommerpause weitere Gesetze durchwinken lassen. Am 8. Juli etwa soll das Parlament über ein neues Arzneimittelgesetz befinden. Das klingt harmlos, hat es aber in sich.

28.06.2016 20:52:17 [LinksNet]
Teile und herrsche: Warum Separatismus zwiespältig ist
Dem Wunsch von Bevölkerungsgruppen, sich von einem Zentralstaat loszusagen, wird von links wie rechts mit viel Verständnis begegnet. Dafür gibt es nachvollziehbare Gründe, wie etwa die Unterdrückung von Minderheiten. Doch eine kritische Bilanz separatistischer Bestrebungen zeigt: Gewonnen ist mit den Abspaltungen meist nichts.

28.06.2016 20:50:52 [Deutsche Wirtschafts Nachrichten]
EU-Kommission will Glyphosat-Zulassung für 18 Monate verlängern
Die EU-Kommission wird die Zulassung des Pestizids Glyphosat um 18 Monate verlängern. Nun können die EU-Staaten entscheiden, ob sie das Pestizid im jeweiligen Land verbieten wollen. Umweltministerin Hendricks hat gesagt, dass sie gegen das Monsanto-Präparat ist. Es ist unklar, ob sie ihre Position in der Bundesregierung durchsetzen kann.
 Featured Multimedia
Daniele Ganser Aktuell: Clinton/Trump ☛ eine gefährliche Auswahl!

#clinton #hillary #trump #usa #amerika #macht #krieg #terror #manipulation #bevölkerungskontrolle #armee #rüstung #ganser #propaganda #nato #rohstoffe


Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (7)
28.06.2016 17:49:42 [Rationalgalerie]
Die ARD-Omerta: Tagesschau beschweigt Syrien-Einsatz des KSK
Das Schweige-Gelübnis der Mafia nennt man Omerta. Wer die ARD ein mafiöse Organisation nennt, könnte sich einer Klage einhandeln. Aber zur Zeit ist im Auftrag der deutschen Regierung eine Möderbande unterwegs, das KSK, das Kommando Spezialkräfte. Eine Truppe, die das lautlose Töten gelernt hat, aber auch lautes Sprengen und das unheimliche Kidnapping. Diese Truppe ist zur Zeit in Syrien.

28.06.2016 16:02:07 [German Foreign Policy]
Die Europäische Kriegsunion
Der deutsche Außenminister kündigt gemeinsam mit seinem französischen Amtskollegen den Umbau der EU zur "Politischen Union" und ihre entschlossene Militarisierung für globale Kriegsoperationen an. In einem gemeinsamen Positionspapier fordern Frank-Walter Steinmeier (SPD) und Jean-Marc Ayrault (PS) eine arbeitsteilig vorgenommene, umfassende Hochrüstung in der EU, die in Zukunft weltweite Einsätze ermöglichen soll. Es gelte, die EU nach dem Austritt Großbritanniens Schritt für Schritt zum "unabhängigen" und "globalen" Akteur zu entwickeln, heißt es in dem Dokument; dazu werde man alle Kräfte mobilisieren und in einer "integrierte[n]" EU-Außen- und Militärpolitik sämtliche "politischen Instrumente der EU" zusammenführen.

  
28.06.2016 12:38:56 [le Bohémien]
Postmoderne: Wenn nichts mehr so richtig klar ist
“Geht nicht” gibt’s nicht! No excuses! Der Habitus eines Sportlehrers oder eines Fitnesstrainers als Paradigma einer Gesellschaft. Willkommen in der Postmoderne.

28.06.2016 12:23:02 [Rationalgalerie]
Merkels Waterloo in London: Ein Anfang vom Ende der Markt-Union
Angeführt wird der Merkel-Kampf um London von der extrem revolutionären Süddeutschen Zeitung. Sie ruft auf ihrer Seite Eins den „Aufstand gegen den Brexit“ aus. Wir sehen schon, wie der SZ-Chefredakteur die Kalaschnikows an die Massen rund um den Piccadilly Circus verteilt. Atlantische Stoßtrupps der Redaktion verschenken an den Eingängen zur Londoner Underground Dynamit-Päckchen: Kein Untergrundkampf ohne Stefan Kornelius.

  
28.06.2016 11:35:14 [GEOLITICO]
Wir nehmen Merkel beim Wort!
Vor dem Hintergrund des Brexit ist es Zeit, Kanzlerin Merkel mal beim Wort zu nehmen und all ihre Aussagen zu Europa zu entlarven. Das Ergebnis ist erstaunlich!

  
28.06.2016 09:36:01 [Blätter für deutsche und internationale Politik]
Trittbrettfahrer IS
Das Sprachrohr des IS heißt „Amaq“, zu Deutsch: „Die Tiefe“. Und in dem von der Tiefe verbreiteten Tweet klang es eindeutig: „Der bewaffnete Angriff, der im Nachtklub in der Stadt Orlando im amerikanischen Bundesstaat Florida stattfand und bei dem mehr als 100 Menschen getötet oder verletzt wurden, wurde von einem Kämpfer des Islamischen Staates geführt.“ Ähnliches wurde kundgetan, nachdem am darauffolgenden Tag, dem 13. Juni, ein Mann in einem Vorort von Paris ein französisches Polizistenpaar ermordet hatte.

  
28.06.2016 09:12:19 [Bankhaus Rott + Frank Meyer]
Die Hoffnung hat neun Leben
Ein Hoch auf die Ungewissheit. Gäbe es am Finanzmarkt nur Anleihen, das Leben wäre doch arg langweilig. Die Finanz-Entertainer wären arbeitslos gäbe es keine Aktien. Denn mit etwas Fantasie kann man aus Aktien alles rausholen. Man muss nur wollen...
 Aktuelle Themen (9)
28.06.2016 22:20:28 [n-tv]
Selbstmordattentate: Tote bei Explosionen am Flughafen Istanbul
Am Flughafen in Istanbul ist es zu Explosionen gekommen. Zudem sind Schüsse gefallen. Offizielle sprechen von zehn Toten.

28.06.2016 21:28:29 [Tagesschau]
EU-Kommission will Glyphosat weiter erlauben
Die EU-Staaten konnten sich nicht einigen, nun entscheidet die Kommission: Sie will den umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat für weitere 18 Monate erlauben - bis dahin soll das Krebsrisiko endgültig geklärt werden.

28.06.2016 17:52:51 [NachDenkSeiten]
Liebe Eliten, Ihr spielt mit dem Feuer und treibt Europa in den Untergang!
Nachdem die Phase der grenzen- und sinnlosen Beschimpfung des britischen Volkes sich nun nach fünf Tagen so langsam dem Ende zuneigt, hat sich in den Chefetagen der Politik und der Medien eine neue Brexit-Verdrängungsstrategie breitgemacht: Man spekuliert öffentlich über Tricksereien und gewiefte Winkelzüge, wie man das Ergebnis des Referendums ganz einfach umdeuten oder besser noch ignorieren könnte. Das hat ja in der Vergangenheit schließlich auch immer perfekt funktioniert! Diese unverhohlene Verhöhnung demokratischen Anstands ist jedoch ein Spiel mit dem Feuer. Man kann die Demokratie doch nicht dadurch retten, indem man sie abschafft. Bereits die öffentlichen Spekulationen über derlei Taschenspielertricks treiben den Rechtspopulisten Scharen neuer Wähler zu. Unsere Eliten scheinen jeden Sinn für die Realität verloren zu haben und treiben Europa in den Untergang.

28.06.2016 17:08:46 [VoltaireNet]
Das Weiße Haus und die NATO bereiten die Sabotage des Brexit vor
Beim Verlassen der Europäischen Union setzt das Vereinigte Königreich seiner "besonderen Beziehung" mit den Vereinigten Staaten ein Ende. Aber London ist auch ein Mitglied des Abkommens der "fünf Augen", der Atlantik-Charta und Mitbegründer der NATO (die Briten teilen alle Informationen des stay-behind Netzwerkes). Großbritannien ausscheiden zu lassen ist somit gleichbedeutend, beim Zusammenbruch des gesamten weltweiten Systems angelsächsischer Vorherrschaft zu assistieren.

28.06.2016 16:14:18 [Neues Deutschland]
Frankreich: Brennende Barrikaden gegen das Arbeitsgesetz
Am Donnerstagnachmittag verabschiedet der Senat seine Fassung des geplanten Gesetzes zur Arbeitsmarktreform. Gewerkschaften demonstrieren in vielen Städten.

28.06.2016 15:45:32 [Carta]
Die große Macht der „kleinen Leute“
Der Brexit steht beispielhaft für den Aufstand von Abgehängten, die sich mit ihren Ängsten und Vorstellungen im öffentlichen Leben nicht mehr wieder zu finden glauben. Die Jungen zeigen sich schockiert, nachdem sie die Alten über ihre eigene Zukunft entscheiden ließen. Und der politische Betrieb rollt weiter in den vertrauten Ritualen.

28.06.2016 14:23:45 [RT Deutsch]
Die angebliche Millionen-Petition gegen den Brexit: Von 4chan-Anons gefakt, von Massenmedien gehypt
Nach der Abstimmung zeigen sich die Brexit-Gegner als schlechte Verlierer. Mal sind es die „bösen Alten“, die der Jugend die Zukunft rauben, dann heißt es, alle bereuen plötzlich ganz schrecklich ihre Wahl und wollen doch in der EU bleiben. Eine Internetpetition mit regem Zulauf dient dem Mainstream als ultimativer Beleg. Das Problem: Die Petition wurde massenhaft von Netzaktivisten getrollt, die zum Spaß fiktive Einträge generierten. 90 Prozent der vier Millionen Unterzeichner sind nicht real.

28.06.2016 13:37:06 [NachDenkSeiten]
Best of Brexit-Blödsinn
Wie das britische Referendum der schreibenden Zunft den Verstand klaut: Offenbar wurden auch die Medien vom Brexit-Votum der Briten überrascht. Anders ist es eigentlich kaum zu erklären, dass in den Tagen nach dem Referendum ausschließlich qualitativ minderwertige Artikel zum Thema publiziert wurden, die dafür jedoch emotional hoch aufgeladen waren. Gerade so, als hätten die Briten nicht für einen EU-Austritt gestimmt, sondern seien stattdessen mit den Ehepartnern unserer lieben Qualitätsjournalisten durchgebrannt. Und wo die Emotionen schäumen, schleichen sich schon mal Fehler ein. Das ist natürlich eine Untertreibung. Die Zahl der groben Fehler bei der Brexit-Berichterstattung ist endlos lang und es ist unmöglich, sie hier lückenlos aufzuzählen. Dafür haben wir aber für Sie ein kleines Best-of-Brexit-Blödsinn zusammengestellt.

28.06.2016 09:33:09 [Alles Schall und Rauch]
Erdogan entschuldigt sich bei Putin
Offensichtlich hat der schwere Einbruch der Wirtschaft in der Türkei seine Wirkung gezeigt. Die Hotels und Strände am Mittelmeer sind leer, Geschäfte und Restaurants geschlossen, viele Menschen sind arbeitslos, da die Hauptkundschaft fehl, die Touristen aus Russland. Erdogan hat mit seiner irrationalen Politik gegenüber Russland der Türkei einen schweren Schaden zugefügt. Jetzt ist er zu Kreuze gekrochen.
 Fußball-Europameisterschaft 2016 (4)
28.06.2016 20:56:32 [Egon W. Kreutzer]
... and the winner is is is is Island
Die Quitscheente vom 64. Breitengrad Nord hat das Entenrennen zu Nizza gewonnen. Zu schön. Viel zu schön, um einfach in die Schelte auf die englische Nationalelf einzustimmen. Das ist doch gar nicht wahr, dass die Engländer in diesem Spiel schlechter waren als in den vorangegangenen Spielen.

  
28.06.2016 15:20:34 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Geld schießt sogar auf Island Tore
Islands Fußball-Mannschaft lässt Fans frohlocken: wenig Marktwert, viel Erfolg. Doch auch Islands Erfolg war teuer.

28.06.2016 15:19:38 [Zeit Online]
Italien – Spanien: Der Sieg der Alten Herren
Es sollte das vorweggenommene Finale werden. Es wurde eine Demonstration italienischer Effizienz, Routine und Raffinesse. So macht Italien jeden Gegner klein.

28.06.2016 10:02:06 [Meedia]
Brexitson! So feiert das Netz den isländischen Sensationserfolg bei der Fußball-EM
Es ist die bislang größte Sensation bei der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich: Im Achtelfinale unterlag England sensationell Island mit 1:2. Der Underdog von der Vulkaninsel steht damit völlig überraschend im Viertelfinale. In den sozialen Medien überschlugen sich die Reaktionen: Unter dem Hashtag #ENGISL wurden die Isländer über die Maßen gefeiert, während England reflexartig Brexit-Witze einstecken musste.
 Wirtschaft, Finanzen, Geldsystem, Währung, Banken, Börse (5)
28.06.2016 21:15:04 [Makronom]
Die Brexit-Tragödie fordert auch die Volkswirtschaftslehre heraus
Es wäre ein tragischer Fehler, die europaweite Anti-EU-Stimmung als simple Borniertheit zu interpretieren – denn Rassismus und Xenophobie werden durch die Schmerzen genährt, die die derzeitige Wirtschaftspolitik verursacht hat. Ein Kommentar von Servaas Storm.

28.06.2016 19:54:05 [Norbert Häring]
Ökonomenumfrage: Zu dumm zum Wählen und dann auch noch Rente beziehen, das geht gar nicht.
Die Botschaft von den Alten, die die Jungen ausbeuten und überstimmen, hat eine neue Facette (Brexit) und eine alte, die Rente. Je auskömmlicher die gesetzliche Rente, desto schlechter für die Jugend, heißt die Erzählung. Eine Ökonomenumfrage von Ifo-Institut und FAZ zeigt, schön, welche Interessen die Wirtschaftsprofessoren leiten, die das unseren Medien einflüstern.

28.06.2016 10:15:30 [Start Trading]
DAX: Gegenbewegung, Korrektur, Erholungsrallye
Der DAX beginnt seine Erholungsrallye. Die Verkäufer haben ihr Pulver verschossen und schaffen es nicht, den Index unter 9.300 Punkten zu halten. Mit dem starken Anstieg heute Morgen werden sich die Verkäufer nun zurückziehen. Im Umkehrschluss werden die Käufer mutiger und kaufen eifrig Aktien. Die kommenden Stunden und Tage kommt es daher zu einer Gegenbewegung auf die bisherigen Kursverluste. Ein möglicher Kursverlauf.

28.06.2016 08:22:20 [RT Deutsch]
Putin in China: Wirtschaftsabkommen im Wert von 50 Milliarden US-Dollar
Russland und China haben beim Arbeitsbesuch des Präsidenten der Russischen Föderation, Vladimir Putin, in Peking am Wochenende fast 60 Wirtschaftsabkommen abgeschlossen. Das gesamte Investitionsvolumen beträgt 50 Milliarden US-Dollar. Zudem einige man sich darauf, "die Abhängigkeit von externen Faktoren wie dem US-Dollar" zu verringern.

28.06.2016 07:02:20 [VoltaireNet]
US-Wirtschaft kommt nicht aus dem Loch
Der US-Arbeitsmarkt bricht ein. Im Mai hatte der nicht-landwirtschaftliche Bereich noch 38.000 neue Arbeitsplätze hinzugewonnen, wohingegen die Investoren der Wall Street einen Zuwachs von mehr als 160.000 Arbeitsplätzen erwartet hatten. Janet Yellen, die Präsidentin der FED hatte, nach der Sitzung des Federal Open Market Committes im Juni, keine andere Alternative, als ihren aktuellen Referenzzinssatz beizubehalten.
 Netzpolitik, Internet, Medien, Journalismus, Propaganda (3)
28.06.2016 20:36:42 [Kress News]
Wie ein "Handelsblatt"-Reporter die Weltdienste narrt: Agenturen ziehen "Fake"-Bild zum Brexit zurück
Der Auslandschef des "Handelsblatt" gibt sich auf der Ukip-Feier zum Brexit als Leave-Fanatiker aus. Die weltgrößten Agenturen lichten ihn ab und schicken die Fotos um die Welt. Nachdem der Schwindel auffliegt, reagieren sie sofort. Die Frage bleibt: Was wollte der deutsche Journalist erreichen?

28.06.2016 16:09:10 [RT Deutsch]
Kriminelle Journalisten: Wie Hajo Seppelt deutsche Sportler verleumdet
Mit seinen grob fabrizierten Vorwürfen gegen den russischen Sport ist der ARD-Journalist Hajo Seppelt nicht zum ersten Mal durch unseriöse Arbeitsweisen aufgefallen. Bereits im Jahr 2008 hatte der damalige WDR-Intendant Jörg Schönenborn von einer „Panne“ gesprochen und geschworen, dass so etwas „nicht wieder vorkommen“ sollte.

28.06.2016 14:03:27 [Gulli]
Microsoft muss Entschädigung wegen Zwangsinstallation von Windows 10 bezahlen
Microsoft muss einer Unternehmerin 10.000 US-Dollar bezahlen, weil das überraschende Update auf Windows 10 ihr System lahmlegte. Da sie das Update überhaupt nicht wollte und durch den Ausfall Verluste erleiden musste, verklagte sie Microsoft - und bekam Recht.
 Gold, Silber, Oel, Rohstoffe, Ressourcen, Energie, Atomkraft, Atomenergie (3)
28.06.2016 20:21:49 [Spiegel Online]
Ökostromumlage: Gabriel plant neue Rabatte für Konzerne - zulasten der Verbraucher
Wirtschaftsminister Gabriel will noch mehr energieintensive Firmen von der Ökostromumlage entlasten. Mehr bezahlen müssten dafür Haushalte und kleine Unternehmen.

28.06.2016 17:48:36 [Neues Deutschland]
Gorleben bleibt im Rennen
Es war eine lange Sitzung, die die 32 Mitglied der Endlagerkommission am Montag hatten. Um 11 Uhr vormittags trafen sie sich im Paul-Löbe-Haus des Bundestags. Erst in der Nacht zum Dienstag konnten sie ihren Abschlussbericht verabschieden. Was dabei herauskam, bringt den Gesetzgeber bei der Suche nach einem geeigneten Endlager für hoch radioaktiven Müll nicht viel weiter. Zentrale Punkte blieben offen, wie Opposition und Umweltverbände kritisieren.

28.06.2016 14:52:11 [Goldreporter]
Gold kaufen für 400 Dollar pro Unze, wie geht das?
Im Rahmen von so genannten Gold-Streaming-Projekten können sich Investoren den Output junger Goldförderer zu einem niedrigen Unzenpreis sichern.
 Konzerne, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (2)
28.06.2016 19:48:47 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Nestle kürt Fresenius-Konzernlenker zum neuen Chef
Nestle beruft überraschend den bisherigen Chef des deutschen Gesundheitskonzerns Fresenius zum neuen Konzernlenker. Der 50-jährige Ulf Mark Schneider soll das Amt Anfang 2017 übernehmen.

28.06.2016 13:41:52 [LobbyControl]
Ex-Finanzstaatssekretär und EZB-Direktor wird Banklobbyist
Der ehemalige Staatssekretär und Zentralbanker Jörg Asmussen machte als politischer Beamter so richtig Karriere. Nach rund 15 Jahren Finanzpolitik will Asmussen laut Spiegel nun bei der amerikanischen Investmentbank Lazard als Hauptstadtlobbyist anfangen. Das ist ein problematischer Seitenwechsel, der erneut ein fahles Licht auf auf politische Kultur in der Hauptstadt wirft. Die Bundesregierung wird voraussichtlich keinen Widerspruch gegen den Wechsel in eines hochrangigen ehemaligen Beamten in einen Lobbyjob einlegen.
 Überwachung, Zensur, Daten, Sicherheitspolitik, Geheimdienste, Bevölkerungskontrolle (3)
28.06.2016 17:12:02 [Netzpolitik]
Regelmässige Amtshilfe: Verfassungsschutz nutzt „Funktechnik“, Forensik und Drohnen der Bundespolizei
Das Bundesamt für Verfassungsschutz wird in technischen Angelegenheiten regelmäßig von der Bundespolizei unterstützt. Dies teilte der Parlamentarische Staatssekretär des Bundesinnenministeriums, Günter Krings, auf eine Schriftliche Frage der Linken-Abgeordneten Martina Renner mit. Die Zusammenarbeit erfolge „auf dem Gebiet der Funktechnik“.

28.06.2016 15:24:52 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Anti-Terror-„Reform“: SIM-Karten werden bald lückenlos überwacht
Immer noch eins drauflegen: Die Terrorismusbekämpfung muss ständig für immer weitreichendere Kontrolle herhalten. Das rechte Maß scheint längst verlorengegangen zu sein.

28.06.2016 14:01:55 [Heise]
BND-Reform: Bundesregierung befürwortet großflächige Internetüberwachung
Der BND soll das Netz umfassender ausspionieren und Daten aus ganzen Telekommunikationsnetzen mit Auslandsverkehren auch im Inland abschnorcheln dürfen. Einen entsprechenden Gesetzentwurf hat das Bundeskabinett befürwortet.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Terrorismus, Rüstung, Militär, Staatsaffären (3)
28.06.2016 17:13:14 [Spiegel Online]
Jemen: Mehr als 40 Tote bei Anschlägen auf Militär
Bei mehreren Selbstmordanschlägen auf Soldaten im Süden des Jemen sind Dutzende Menschen getötet worden. Die Terrormiliz "Islamischer Staat" bekannte sich zu den Angriffen.

28.06.2016 15:43:56 [Ein Parteibuch]
Türkei will aus Isolation raus – gibt Erdogan den Krieg verloren?
Paukenschlag: Mit seiner klaren Entschuldigung für den Abschuss des russischen Kampfflugzeuges im letzten Herbst hat der türkische Machthaber Erdogan eine Grundvoraussetzung für eine Reparatur der Beziehungen zu Russland erfüllt. Wird er nun auch den Krieg gegen Syrien und Irak verloren geben?

28.06.2016 07:04:25 [Ein Parteibuch]
Syrische Armee macht bei Gegenoffensive nördlich von Aleppo Fortschritte
Die syrische Armee und ihre Partner haben mit einer Gegenoffensive von der Türkei unterstützten Terroristen unter Führung von Al Kaida nördlich von Aleppo am heutigen Sonntag etwas Gelände in strategisch bedeutsamen Gebiet nördlich von Aleppo abgenommen.
 Katastrophen, Unglücksfälle (1)
28.06.2016 15:18:27 [Deutschlandradio Kultur]
Dürres Land: Südafrika leidet unter historischer Trockenheit
Die Konsequenzen der Dürre in Südafrika sind verheerend: Bauern mussten Tiere notschlachten und konnten kaum eine Ernte einfahren. Betroffen sind auch die Landwirte, die zunächst von der groß angelegten Landreform profitiert haben.
 Europa, Brüssel, EU allgemein (10)
28.06.2016 20:17:55 [N-TV]
Freihandelsabkommen mit Kanada: EU will Parlamente bei Ceta übergehen
Es ist fertig ausgehandelt, aber wann das Freihandelsabkommen mit Kanada verabschiedet wird, ist unklar. Denn entgegen den Wünschen etwa Deutschlands will die EU das Abkommen ohne die nationalen Parlamente ratifizieren.

28.06.2016 14:56:51 [Telepolis]
Frankreich nach dem Ja zum Brexit: Blick nach rechts
Die politischen Reaktionen auf das britische Referendum sind von der bevorstehenden Präsidentschaftswahl gekennzeichnet.

28.06.2016 14:23:02 [Antikrieg.com]
Die Europäische Kommission als verschmähter Liebhaber
Normalerweise denken wir gerne, dass es sich bei Leuten, die verantwortungsvolle Posten in Orten wie den Vereinigten Staaten von Amerika und Europa innehaben, um vernünftige Akteure handelt, die durchdachte Entscheidungen auf der Grundlage von Anhaltspunkten treffen, die ihnen vorgelegt werden. Offenbar ist das nicht der Fall, wenn man der New York Times glauben kann.

28.06.2016 12:19:38 [Deutsche Wirtschafts Nachrichten]
Polen erkennt deutsch-französische Führung in der EU nicht an
Der EU droht eine neue Konflikt-Linie: Die polnische Regierungschefin Szydlo lehnt eine deutsch-französische Führung der EU ab. Polen werde den von Paris und Berlin anvisierten Weg einer stärkeren Integration der EU nicht mitgehen. Auch andere Osteuropäer wollen nicht mitziehen. Erste Rufe nach einer Entmachtung der EU-Kommission werden laut.

28.06.2016 12:18:42 [Wirtschaftliche Freiheit]
Das Waterloo der Brüsseler Zentralisten
Die Briten wollen raus aus der EU. Das ist ihr gutes Recht. Wie reagiert die Rest-EU? Das politische Europa ist geschockt. Die EU-Kommission ist wütend. Trotzig fordert sie den Austritt, sofort. Alle haben sie keinen Plan B. Der Brexit hat sie kalt erwischt. Die EU lebt in einer längst versunkenen, wirtschaftlich und politisch homogeneren Welt. Ihre Integrationsstrategie „Erweitern und Vertiefen“ geht schon lange nicht mehr auf. Die Bürger sind immer weniger bereit, auf nationale Souveränität zu verzichten.

28.06.2016 12:17:21 [Telepolis]
100 Organisationen fordern Umkehr in EU-Flüchtlingspolitik
Grenzschließungen und Aufnahme in Transitstaaten in der Kritik. EU-Kommission und Berlin wollen sogenannten Valletta-Plan dennoch weiter vorantreiben.

28.06.2016 10:15:14 [Lost in EUrope]
No lessons learnt
Ist die EU lernfähig? Schon die Eurokrise hat daran große Zweifel aufkommen lassen. Doch die Antwort auf den Brexit fällt noch deprimierender aus: Bisher wurde keine einzige Lektion gelernt.

28.06.2016 08:20:00 [Die Welt]
Wie das Parlament den Brexit verhindern könnte
Zwei Drittel der Abgeordneten im britischen Parlament sind gegen den EU-Austritt. Niemand kann sie zwingen, das Verfahren wirklich einzuleiten. Deswegen macht das Brexit-Lager jetzt Lobby-Arbeit.

28.06.2016 07:05:35 [Junge Welt]
Chaostage in EU-Europa
Er wolle »diese Scheiße nicht machen«, soll Britanniens Noch-Premierminister David Cameron im Kreise seiner engsten Vertrauten am Freitag gesagt haben, bevor er seinen Rücktritt ankündigte. Gemeint war, in Brüssel den Austritts­antrag abzugeben, nachdem am vergangenen Donnerstag 52 Prozent der Wähler dafür gestimmt hatten, dass das Vereinigte Königreich die Europäische Union verlässt. Nun machen sich die spürbar geschockten politischen und wirtschaftlichen Eliten auf beiden Seiten des Kanals Gedanken, wie sie mit der Entscheidung umgehen sollen.

28.06.2016 07:01:36 [Telepolis]
Führt der Brexit zum Grexit oder stärkt er Tsipras Position?
Die Athener Sicht auf den Brexit: Es ist fast unmöglich in Griechenland über den Brexit zu diskutieren, ohne dass im gleichen Atemzug der Grexit ins Gespräch kommt. Dabei finden es viele Griechen interessant, dass ausgerechnet Yanis Varoufakis, der ehemalige Finanzminister, einer der energischsten Befürworter eines Bremain war. Vor genau einem Jahr, am 25. Juni 2015 hatte das griechische Parlament das hellenische Referendum beschlossen, mit dem über eine Fortsetzung oder eine Ablehnung der von den Kreditgebern geforderten Sparmaßnahmen entschieden werden sollte.
 Deutschland (3)
28.06.2016 20:54:40 [Junge Welt]
Zum bloßen Objekt herabgestuft
Gesundheitsminister Gröhe will Arzneimittelversuche an Demenzkranken und Behinderten ausweiten. Nun wehrt er sich gegen Nazivergleiche. Nach Geschenken an die Frackinglobby und an reiche Unternehmenserben, nach Ausbau der Überwachung zur »Terrorabwehr« sowie Hartz-IV-Verschärfungen will die Bundesregierung vor ihrer Sommerpause weitere Gesetze durchwinken lassen. Am 8. Juli etwa soll das Parlament über ein neues Arzneimittelgesetz befinden. Das klingt harmlos, hat es aber in sich.

28.06.2016 19:15:40 [Radio Utopie]
Parkschützer zu „Stuttgart 21“: Wir brauchen keinen Ab-Lenkungskreis!
Zwei Tage vor der nächsten S21-Lenkungskreis-Sitzung am 30.6. fordern die Parkschützer von den S21-Projektpartnern, konstruktive Alternativen zum S21-Desaster zu erörtern statt weiter von den immensen Problemen bei Stuttgart 21 abzulenken.

28.06.2016 07:03:35 [NachDenkSeiten]
Mehr Integration mit bayerischer Leitkultur?
Die bayerische Staatsregierung hat zur Lösung der „Flüchtlingskrise“ ein Gesetz vorgeschlagen, das noch vor der Sommerpause verabschiedet werden soll. Am sogenannten „Integrationsgesetz“ gibt es zahlreiche Kritikpunkte, wie die Aussetzung der Schulpflicht oder auch die „Leitkultur“, an die sich jeder halten soll. Am 19. Juni trafen sich nach einem Aufruf mehrerer Gewerkschaften in München bei strömenden Regen ungefähr 1.500 Demonstranten, um gegen das „bayerische Ausgrenzungsgesetz“ zu protestieren. Mehrere Gewerkschaften hatten zur Demonstration aufgerufen.
 Ausland (1)
28.06.2016 08:21:20 [Die Freiheitsliebe]
Die USA heute: in Hypnose auf zum nächsten Krieg
Die USA sind dermaßen auf den rassistischen Präsidentschaftskandidaten der Republikaner fokussiert, dass diejenigen an der Macht – und die die nach ihr streben – ganz nebenbei den nächsten Krieg vorbereiten.
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Bildung (3)
  
28.06.2016 17:04:14 [Gegen-Hartz]
Hartz-IV-Bezieher als Denunzianten missbraucht
In Bönen begleiten Hartz-IV-Abhängige Polizistinnen. Sie tragen gelbe Westen und auf dem Rücken steht: „Ordnungsdienst“. Die Betroffenen sollen, so die Verwaltung für den Haupt- und Finanzausschuss so „für den Arbeitsmarkt fit gemacht werden“ und das „Sicherheitsgefühl der Bürger“ stärken.

28.06.2016 12:16:16 [Hälfte]
«Für hier in der Schweiz bin ich schon ein bisschen arm»
Das Portrait eines Jugendlichen zeigt, dass Armut auch junge Menschen betrifft. Welche Ausgangslage hat ein Jugendlicher, wenn er unter sozial schwierigen Bedingungen aufwächst? Welche Perspektiven bietet ihm das Leben? S. ist 19-jährig und erzählt mir von seiner Vergangenheit, seiner Gegenwart und spricht über seine Wünsche für die Zukunft.

28.06.2016 07:07:12 [BIAJ]
Hartz IV: 767 Millionen Euro mehr für „Verwaltung“, 669 Millionen Euro weniger für „Eingliederung“
Für das "Bundesprogramm zum Abbau der Langzeitarbeitslosigkeit" wurden im Haushaltsjahr 2015 keine Bundesmittel ausgegeben. Veranschlagt waren 105 Millionen Euro. Das bemerkenswerte Abrechnungsergebnis - für das Bundesprogramm wurden ausschließlich Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) ausgegeben - fehlt in der am 14. Juni 2016 vom Bundesministerium der Finanzen (BMF) veröffentlichten (an dieser Stelle korrekturbedürftigen) Haushaltsrechnung für das Haushaltsjahr 2015.
 Natur, Umwelt, Klima, Agrarwirtschaft, Gentechnik, Tierwelt, Ernährung (1)
28.06.2016 20:50:52 [Deutsche Wirtschafts Nachrichten]
EU-Kommission will Glyphosat-Zulassung für 18 Monate verlängern
Die EU-Kommission wird die Zulassung des Pestizids Glyphosat um 18 Monate verlängern. Nun können die EU-Staaten entscheiden, ob sie das Pestizid im jeweiligen Land verbieten wollen. Umweltministerin Hendricks hat gesagt, dass sie gegen das Monsanto-Präparat ist. Es ist unklar, ob sie ihre Position in der Bundesregierung durchsetzen kann.
 Meinung, Debatte, Diskussion, Hintergrund, Ansichtssache (6)
  
28.06.2016 22:01:25 [Spiegelkabinett]
Grossbritannien hat sich für einen Austritt aus der EU entschieden - Verantwortliche sind schnell gefunden
Grossbritannien hat abgestimmt und sich mehrheitlich gegen einen Verbleib in der EU entschieden. Man mag das begrüssen oder der Entscheidung ablehnend gegenüberstehen, aber man muss den Willen der Mehrheit akzeptieren. Es wäre nun an der Zeit, einmal darüber nachzudenken, was falsch gelaufen ist, in den letzten Jahren in der EU, woher es kommen mag, dass über die Hälfte der Briten, die an die Wahlurne gegangen sind und ihre Stimme abgegeben haben, diese EU nicht mehr wollen. Aber statt

28.06.2016 20:52:17 [LinksNet]
Teile und herrsche: Warum Separatismus zwiespältig ist
Dem Wunsch von Bevölkerungsgruppen, sich von einem Zentralstaat loszusagen, wird von links wie rechts mit viel Verständnis begegnet. Dafür gibt es nachvollziehbare Gründe, wie etwa die Unterdrückung von Minderheiten. Doch eine kritische Bilanz separatistischer Bestrebungen zeigt: Gewonnen ist mit den Abspaltungen meist nichts.

28.06.2016 19:51:20 [Franks Schreib-Blog]
Finanzamt kurios
Es ist mir ein inneres Herzensbedürfnis, mal etwas Unterhaltsames aus der gestrengen Welt unserer Finanzverwaltung zu berichten. In habe nämlich in letzter Zeit einem getreuen Beamten – politisch korrekt Beamt_In*x – des Jenaer Finanzamtes so richtig Arbeit verursacht. Zum einen war ich säumig, was die Abgabe meiner Steuererklärung 2014 anbelangt. Aufgrund einer merkwürdigen Neigung zu Unwohlsein und Brechreiz übergebe ich diesen für einen gehorsamen Staatsbürger so sensiblen Vorgang regelmäßig einer Steuerberaterin.

28.06.2016 19:47:54 [Dorfling]
Europa, der Mohr hat seine Schuldigkeit getan...
Wir haben das Auge des Orkans verlassen, der in den letzten Jahren gewaltig an Stärke gewonnen hat. Bisher wurde den Menschen mit Hilfe der Propagandamaschinerie vorgegaukelt, dass sich dieser Orkan aufgelöst oder sich zumindest in ein laues Lüftchen verwandelt hat. Die von Wirtschaftsinteressen gesteuerte Politik und deren Propagandamaschinerie – zusammengesetzt aus öffentlich rechtlichen und Mainstream-Medien – ließen nichts unversucht, um die Menschen davon zu überzeugen, dass nur ein vereintes Europa in einer globalisierten Welt Garant für Wohlstand sein könne.

28.06.2016 13:39:55 [Juwelen - Das Magazin]
Die „Flüchtlingskrise“ – eine moralphilosophische Betrachtung
Seit der sogenannten „Flüchtlingskrise“ scheint ein Riß durch die „libertäre Bewegung“ zu gehen zwischen Befürwortern und Gegnern offener Grenzen. Für die Befürworter offener Grenzen machen sich deren Gegner des „Verrats“ der libertären Idee schuldig, fordern sie doch – oh weh – staatliches Handeln und sie seien demnach Etatisten. Umgekehrt werden die „open-borders-Aktivisten“ als „linkslibertäre Gutmenschen“ beschimpft, die unsere Kultur verraten und sich der „Umvolkung“ schuldig machen.

28.06.2016 12:19:02 [TauBlog]
Ballgeschiebe für Merkel
In der Brexit Diskussion zeichnet sich das bekannte zähe EU-Ballgeschiebe ab. Keiner der Beteiligten will das Spielgerät haben, sondern verortet das Leder jeweils beim Gegner. Der müsse sich wiederum bewegen und einen Pass anbringen. Doch genau diese Bewegung wird immer nur angetäuscht. Doch manchmal löst sich urplötzlich ein Fehlschuss aus der Raute im Mittelfeld. Zum Glück sind helfende Wasserträger und inkompetente Medien rasch zur Stelle.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Parteien, Wahlen, Umfragen, Demokratie, Menschenrechte (4)
28.06.2016 19:55:31 [Cicero]
CDU und CSU: Neue Liebe nach dem Brexit-Schock
Nach der Volksabstimmung in Großbritannien, die die EU in eine Existenzkrise gestürzt hat, bleibt Horst Seehofer nichts anderes übrig, als sich Kanzlerin Merkel unterzuordnen.

28.06.2016 19:46:14 [Telepolis]
Wer soll Spanien nun regieren?
Der geschäftsführende spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy konnte den Gewinn von 14 Sitzen am Wahlsonntag selbst kaum glauben. Alle Umfragen, ja sogar die Prognosen auf Basis von Wahlbefragungen in den Lokalen lagen völlig daneben. Deshalb sind spanische Meinungsforscher nun auf der Suche danach, weshalb sie so eklatant versagt haben. Das passierte zwar zum Teil auch bei den letzten Brexit-Umfragen, doch die lagen lange Zeit richtig und hatten das Ergebnis vorhergesagt. Das war in Spanien ganz anders.

28.06.2016 08:24:35 [Telepolis]
EU-Anhänger wollen Senioren Wahlrecht entziehen
Am 23. Juni stimmten 72 Prozent der britischen Wahlberechtigten über den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU ab – deutlich mehr, als sich an der letzten Parlamentswahl beteiligten. Nicht alle Wählerteilgruppen spiegelten das Endergebnis wider: In Schottland, Nordirland und London entschied sich – anders als im Rest Englands und in Wales – eine Mehrheit für einen Verbleib in der EU. In Nordirland gab es darüber hinaus die Besonderheit, dass die katholischen Wähler mit großer Mehrheit für eine EU-Mitgliedschaft und die protestantischen mit ähnlich großer für einen "Brexit" votierten, was sich auch auch an der Landkarte ablesen lässt, wo das Referendumsergebnis die Region klar in einen katholischen Pro-EU und einen protestantischen Anti-EU-Sektor teilt.

28.06.2016 07:18:21 [Verfassungsblog]
Zwei Jahre sind nicht immer gleich zwei Jahre: wann beginnt der Brexit-Countdown?
Es ist Sommer 2026. Deutschland hat den Austritt aus der EU beschlossen. Auf der Grundlage eines verfassungsunmittelbaren Referendums nach Art. 20 Abs. 2 Satz 2 GG haben wenige Tausend Stimmen den Ausschlag gegeben. Der schottische Kommissionspräsident verlangt von Deutschland binnen 48 Stunden eine Mitteilung nach Art. 50 EUV, um den Austrittsprozess in Gang setzen zu können. In Deutschland beginnen indessen verfassungsrechtliche Diskussionen. Bayern weigert sich, das Votum anzuerkennen und drängt auf einen gegenläufigen Beschluss des Bundesrates, droht mit einem Austritt aus der Bundesrepublik nach Art. 23 GG aF analog.
 Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (Weltweit) (1)
28.06.2016 20:33:02 [Amerika 21]
Proteste bei Colonia Dignidad vor Besuch von Joachim Gauck in Chile
Angehörige von Verschwundenen und Folterüberlebende aus der Zeit der Diktatur von Augusto Pinochet (1973-1990) haben am Sonntag erneut an den Toren der ehemaligen deutschen Sektensiedlung Colonia Dignidad im Süden von Chile protestiert. Die Protestteilnehmer forderten Wahrheit über die begangenen Verbrechen und Gerechtigkeit für die Opfer des Sektenregimes ein.
 Kultur, Geschichte, Sport, Bücher, Fernsehen, Film, Musik (1)
28.06.2016 09:35:07 [Die Welt]
Tennis: Wie Alexander Zverev zum Weltstar gemacht wird
Der 19-jährige Alexander Zverev steht seit dieser Woche unter den Top 30 der Tennis-Weltrangliste. In Wimbledon ist er seit Montag gesetzt. Doch die Medien scheut der Teenager wie Niederlagen.
 Kirchen, Religionen, Esotherik, Grenzwissenschaften und ܜbersinnliches (1)
  
28.06.2016 11:34:11 [Querdenkende]
Apokalypse: Lösungen vorm finalen Countdown
Verbannen wir all das, was uns kaputt macht und vertrauen den Dingen, die allen zugute kommen, bei denen es keine Diskriminierung gibt.
 Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (1)
28.06.2016 10:34:01 [Deutsche Wirtschafts Nachrichten]
Aus für Ü-Ei und Happy Meal: Chile verbietet Beigabe von Spielzeug zu Speisen
Kinder in Chile müssen künftig ohne Überraschungs-Eier aufwachsen. In dem südamerikanischen Staat ist am Montag ein strenges Gesetz zum Schutz von Kindern vor ungesunder Nahrung in Kraft getreten. Es verbietet Herstellern, Kindern durch die Beigabe von Spielzeug den Konsum ungesunder Speisen schmackhaft zu machen.
 Satire, Glosse, Humor, Kabarett, Kolumne (4)
28.06.2016 21:20:12 [zynaesthesie]
Marschlöcher
„Hatten Sie an ein konkretes Projekt gedacht oder sind Sie eher an einer generellen Umkehrung von gewissen Verhältnissen in diesem gesellschaftlichen Kontext interessiert? Ich frage das nur wegen der Dauer des Einsatzes. Sie müssen ja auch wissen, was Sie sich das kosten lassen wollen.

28.06.2016 21:17:18 [Postillon]
Feiernde Island-Fans versenken nach Sieg über England versehentlich ihre Insel
Nach dem unerwarteten Sieg ihrer Nationalmannschaft im Achtelfinale gegen England feierten die Einwohner Islands so ausgelassen, dass weite Teile der Insel anschließend im Meer versanken. Offenbar wurde das nordwestlich von Großbritannien gelegene Eiland durch die Freudensprünge der rund 300.000 daheimgebliebenen Isländer förmlich ins Meer getreten.

28.06.2016 17:07:06 [Der Postillon]
Ratgeber: Alles, was Sie über den Brexit wissen müssen
(Satire): Woher kommt der Begriff "Brexit"? "Brexit" ist ein Kofferwort aus den Begriffen "Brezel", "Xylophon" und "Italien". Strenggenommen haben die Briten also darüber abgestimmt, ob sie eine Musikreise nach Südtirol zum beliebten "Bozener Holzinstrumente- und Laugengebäckfestival 2016" unternehmen. Über den tatsächlichen Austritt (=Exit) Großbritanniens aus der EU (=Grexit) wurde bereits im vergangenen Jahr durch das griechische Volk abgestimmt (OXI).

  
28.06.2016 10:00:00 [qpress]
Island setzt BREXIT wenigstens gegen England durch … in Frankreich
England ist raus, Großbritannien wird scheibchenweise nachhause geschossen. Die isländischen EU-Experten, die schon im Umgang mit den Bankern während der Bankenkrise neue Maßstäbe setzten, halfen in diesem Fall der englischen Mannschaft rasch in die Heimat zurückzukehren. Das bewusstseinserweiternde Spiel endete für die Engländer mit dem "Aus" um den Europameistertitel, man kann durchaus vom BREXIT im Kleinen sprechen.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum
 Netz


Staatsschulden pro Kopf in Deutschland

Goldcharts

Silbercharts

DAX



Kursanbieter: L&S RT, RTFX Forex Trading