Net News Express

 
       
1513556491    
 Aktuelle Themen (5)
17.12.2017 19:51:29 [Telepolis]
Cuba Secreto
Zum dritten Jahrestag des Treffens vom 17.12.2014 zwischen den damaligen Präsidenten Barrack Obama und Raul Castro, wurden nun der Öffentlichkeit bislang vorenthaltene Dokumente über fünf Jahrzehnte Geheimdiplomatie zwischen den USA und Kuba zugänglich gemacht. In einem als „Top Secret“ klassifizierten internen Memorandum vom 04.03.1963 bekundete Präsident John F. Kennedy, dass er nicht mit der Position einverstanden sei, für Fidel Castro unakzeptable Bedingungen zu stellen wie ein Beharren auf einer Spaltung des sino-sowjetischen Blocks.

  
17.12.2017 13:59:09 [Der Tagesspiegel]
Bundesnachrichtendienst streute heimlich Russland-Kritik unter Medien
Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat Journalisten heimlich mit russlandkritischen Informationen und Einschätzungen versorgt, bevor BND-Präsident Bruno Kahl diese Mitte November in einer Rede öffentlich machte. Dies bestätigte der BND jetzt dem Tagesspiegel. Zu dem Thema hätten zuvor nicht öffentliche sogenannte Hintergrundgespräche mit ausgewählten Pressevertretern stattgefunden, hieß es. Einzelheiten dazu würden nicht bekannt gegeben.

  
17.12.2017 12:48:53 [Amerika 21]
Nach Sacharow-Preis: Aufrufe zum Sturz der Regierung in Venezuela
Vertreter der venezolanischen Opposition und des EU-Parlaments haben in Berlin zum Sturz der Regierung von Präsident Nicolás Maduro in Venezuela aufgerufen. Bei einer Podiumsdiskussion zwei Tage nach Verleihung des Sacharow-Preises des Europäischen Parlaments an venezolanische Oppositionelle forderten die Teilnehmer zugleich mehr Sanktionen und einen erhöhten politischen Druck auf die Regierung in Caracas.

  
17.12.2017 11:21:06 [Zeit Online]
Indonesien: Zehntausende protestieren gegen Trumps Jerusalem-Entscheidung
In der indonesischen Hauptstadt Jakarta haben etwa 80.000 Menschen gegen die Jerusalem-Entscheidung von US-Präsident Donald Trump protestiert. Mehrere muslimische Gruppen haben zu dem Protestmarsch aufgerufen. Sie forderten zum Boykott von israelischen und US-Produkten auf, sollte Trump seine Entscheidung von Anfang des Monats nicht rückgängig machen, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen. Zudem forderten sie alle anderen Staaten auf, sich der US-Entscheidung entgegenzustellen.

  
17.12.2017 07:11:34 [Telepolis]
Ganz großes Kino
Das Rahmenprogramm zur Verleihung des Karls-Preises an Ken Jebsen im "Babylon"-Kino war das bizarrste linke Event seit langem. Was für eine Inszenierung! Wochenlang hielt die Veranstaltung vom vergangenen Donnerstag (nicht nur) die Partei Die Linke in Atem. Dort sollte dem Journalisten Ken Jebsen, Betreiber des Info-Kanals Ken FM, der "Kölner Karls-Preis für engagierte Literatur und Publizistik" verliehen werden. Berlins Kultur-Senator Klaus Lederer (Die Linke) hatte durch die Blume zu verstehen gegeben, dass die öffentliche Förderung des "Babylons" überdacht werden müsse, wenn Betreiber Timothy Grossman diese Veranstaltung in seinem Hause zulasse.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum