Net News Express

 
       
1493419193    
 Aktuelle Themen (13)
  
28.04.2017 22:15:24 [KenFM]
Positionen 10: Trump - Chance oder Katastrophe für Europa?
Das schlichte Erwähnen dieses Namens reicht, um Menschen auf dem gesamten Globus in zwei Lager zu spalten. Entweder man steht Trump wohlwollend gegenüber, wartet ab, was er tun wird oder man verachtet ihn, unabhängig davon, wie er während seiner Amtszeit handelt.

28.04.2017 21:04:12 [German Foreign Policy]
Beihilfe zur Hungersnot
Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am Sonntag zu Gesprächen über die Kriege in Syrien und im Jemen in der saudischen Hauptstadt Riad erwartet. Dies berichten saudische Medien. Demnach nehmen die Stellvertreterkriege, die Saudi-Arabien zur Zeit gegen Iran führt, neben dem Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen eine zentrale Stellung beim Besuch der Kanzlerin in der Golfmonarchie ein. Berlin unterstützt Riad in den Stellvertreterkriegen - politisch, aber auch mit der Lieferung von Waffen, obwohl diese nachweislich im Jemen zum Einsatz kommen. Saudi-Arabien wird wegen des Krieges im Jemen scharf kritisiert: Dieser führt zu zahlreichen Todesopfern unter der Zivilbevölkerung; außerdem provoziert die von Riad verhängte Seeblockade gegen jemenitische Häfen eine Hungersnot.

  
28.04.2017 20:55:26 [TAZ]
Krise in Mazedonien: Mit allen Mitteln
Die bärtigen Kämpfer der „Innermakedonischen Revolutionären Organisation“ (VMRO), die 1934 zusammen mit den kroatischen Ustaschakämpfern den serbischen König in Marseille ermordeten, werden in Mazedonien bis heute als Volkshelden gefeiert. Die VMRO existierte über 60 Jahre nur im Untergrund. In den ersten demokratischen Wahlen 1991 jedoch stieg die Organisation triumphal aus der Asche und wurde zur stärksten Partei in dem gerade einmal von zwei Millionen Menschen bewohnten Land.

  
28.04.2017 20:46:00 [Tichys Einblick]
Infelix Austria: Van der Bellen doppelt daneben
Erst sagt er was, dann braust ein Sturm, dann legt er nach. Am Ende war's ein Missverständnis – schon ein Kreuz mit dem Präsidenten! Nein, nicht Donald, 70, der Entfesselte, sondern Alexander van der Bellen, 73, Austria, pfeift die Entrüstung ums präsidiale Haupt. Fast hätte er die ersten 100 Tage im Amt grandios absolviert. Er besuchte die älteste Bäckerei Salzburgs (Stiftsbäckerei St. Peter), eine Polizeistation in Ober-Österreich, das Vorwerben für die Special Olympics in Ramsau, stellte das präsidiale Haupt für Selfies mit Gymnasiasten in Graz zur Verfügung.

  
28.04.2017 19:48:26 [Heise]
Facebook räumt politische Desinformation durch Regierungen ein
Facebook hat erstmals eingeräumt, dass es staatlich unterstützte Versuche gibt, das weltgrößte Online-Netzwerk als Instrument zur Beeinflussung der öffentlichen Meinung zu missbrauchen. In einem Analysepapier erklärt die Sicherheitsabteilung des Unternehmens unter anderem, dass mit Hilfe gefälschter Profile bestimmte Meinungen und zum Teil auch Falschinformationen in den Vordergrund gerückt werden sollen.

28.04.2017 18:30:56 [Telepolis]
Türkei: Staatliche Repression nimmt erneut zu
Während die Opposition versucht, gegen das Ergebnis des Referendums vorzugehen, werden tausende Regimegegner festgenommen. Die Hoffnungen der Opposition, dass sich die Lage in der Türkei nach dem Referendum zumindest leicht entspannen könnte, wurden nicht erfüllt. Im Gegenteil. Im Laufe der Woche hat der Staat seine Repressionen gegen Andersdenkende einmal mehr intensiviert. Allein in der Nacht zum Mittwoch wurden landesweit 1120 Personen festgenommen, gegen rund 2000 weitere ergingen Haftbefehle. Die Betroffenen sind überwiegend Polizisten.

  
28.04.2017 18:26:58 [Spiegel Online]
Ärger bei Bayer-Hauptversammlung
Kaum fünf Minuten hatte Vorstandschef Werner Baumann vor den rund 2500 Aktionären gesprochen, als er das erste Mal von lautstarken Protestrufen unterbrochen wurde. "Stopp Bayer/Monsanto", riefen die Gegner der geplanten Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto. Aufsichtsratschef Werner Wenning rief sie höflich zur Räson und bat um einen Austausch, "wie es auf einer deutschen Hauptversammlung üblich ist". Kaum zehn Minuten später kam es zum nächsten Zwischenfall: "Ihr vergiftet unsere Äcker", riefen die Übernahmegegner. Wenning drohte mit Saalverweis.

  
28.04.2017 16:45:10 [Telepolis]
Merkel besucht Saudis
Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am 30. April in der saudischen Hauptstadt Riad erwartet, wo sie mit König Salman bin Abdulaziz al-Saud, Kronprinz Mohammed bin Nayef, Vize-Kronprinz Mohammed bin Salman und anderen Staatsvertretern sprechen will. Inhalt der Gespräche soll unter anderem der bevorstehende G20-Gipfels sein, den Merkel dieses Jahr als Gastgeberin in der Hansestadt Hamburg ausrichtet. Zur G20, der Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer, gehört auch die Ölmonarchie.

  
28.04.2017 16:29:51 [Junge Welt]
Venezuela wagt den »Vexit«
Venezuela verlässt die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS). Man werde am Donnerstag offiziell das Verfahren zum Austritt einleiten, kündigte Außenministerin Delcy Rodríguez am Mittwoch abend (Ortszeit) in Caracas an. Zuvor hatte der Ständige Rat der OAS in Washington mit einer Mehrheit von 19 gegen 10 Stimmen der Mitgliedsstaaten beschlossen, ein Treffen der Außenminister des Kontinents einzuberufen, um dort die »Lage in Venezuela« zu diskutieren. Caracas hatte zuvor gewarnt, dass eine solche Entscheidung ohne Zustimmung Venezuelas zum Austritt der Bolivarischen Republik aus der Organisation führen werde.

  
28.04.2017 14:54:07 [Junge Welt]
Merkel will »Deutschland zuerst«
»Brexit«-Verhandlungen sollen im Sinne Berlins verlaufen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Großbritannien vor Illusionen bei den anstehenden »Brexit«-Verhandlungen mit der EU gewarnt. Großbritannien werde nach dem EU-Austritt als Drittstaat nicht mehr über die gleichen Rechte verfügen wie bisher oder gar bessergestellt werden, sagte Merkel am Donnerstag in einer Regierungserklärung zum bevorstehenden EU-Spitzentreffen. Sie habe den Eindruck, dass sich in London einige immer noch Illusionen machten. »Das aber wäre vergeudete Zeit«, sagte sie.

  
28.04.2017 13:16:47 [Junge Welt]
"Der Konzern greift die Demokratie an"
Aktivisten wollen die Fusion von Bayer und Monsanto verhindern. Die Stadt Bonn will sie nur im Abseits ­demonstrieren lassen. Gespräch mit Jan Pehrke: Sie wollen an diesem Freitag in Bonn gegen die Hauptaktionärsversammlung von Bayer demonstrieren. Die Stadt »vermietete« allerdings den Platz der Vereinten Nationen unmittelbar vor der Versammlungshalle für läppische 500 Euro an Bayer. Ihre Demonstration, die dort hätte stattfinden sollen, wurde in eine Seitenstraße verschoben. Wurde in Bonn die Versammlungsfreiheit verscherbelt?

  
28.04.2017 08:21:24 [Polit Platsch Quatsch]
Drehbuch aus dem Putzschacht: Ein Offizier und Syrer
Ein Iraner mit rechtsextremer Gesinnung, der Türken und Albaner ermordet? Ein russischer Spekulant, der Fußballer jagt? Ein Ausländerhasser mit ausländischer Herkunft? Taliban als Flüchtlinge, die auf jeden Fall bleiben dürfen, während ihre Opfer abgeschoben werden? Das neue Deutschland hat all das zu bieten. Und sogar noch mehr. Was in Hollywood als Drehbuch abgelehnt würde, läuft hierzulande auf allen Sendern. In der aktuellen Folge ist es ein Bundeswehr-Offizier namens Franco (mutmaßlich aber nicht verwandt mit dem spanischen Faschisten!), der im Nebenberuf als anerkannter Asylbewerber anschafft.

28.04.2017 08:19:37 [WSWS]
Merkel beharrt auf harter Haltung gegenüber Großbritannien
Vor dem EU-Sondergipfel am Samstag in Brüssel beharren Deutschland und die Europäische Union auf ihrer harten Haltung gegenüber Großbritannien. In einer Regierungserklärung vor dem deutschen Bundestag schlug Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Donnerstag einen scharfen Ton gegen London an. Sie verkündete, in den Austrittsverhandlungen zwischen der EU und Großbritannien keinerlei Zugeständnisse zu machen. Merkel verteidigte die Haltung der EU, keine wesentlichen Verhandlungen über das zukünftige Verhältnis mit London zu führen, bevor nicht die Modalitäten des Austritts geklärt seien.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum
 Netz

SPONSOR


Staatsschulden pro Kopf in Deutschland

Goldcharts

Silbercharts

DAX



Kursanbieter: L&S RT, RTFX Forex Trading