Net News Express

 
       
1498421253    
 International (9)
  
25.06.2017 20:14:00 [NachDenkSeiten]
Der Selbstmörder-Turm zu Santiago – Absturz in das neoliberale Elend
In Santiago de Chile erlangte ein Wolkenkratzer in den letzten Jahren negative Berühmtheit – der Gran Torre Santiago gehört zu einem gigantischen Einkaufszentrum des Cencosud-Imperiums des chilenischen Tycoons Horst Paulmann und zieht massenweise Selbstmörder an. Besitzer Paulmann gilt als einer der größten Anhänger des von Augusto Pinochet eingeführten neoliberalen Wirtschaftssystems, das indirekt die meisten dieser Selbstmorde verantwortet. So schließt sich der Kreis.

  
25.06.2017 18:03:53 [Neues Deutschland]
Rede Donald Trumps isoliert nicht Kuba sondern die USA
Zur Rede von US-Präsident Donald Trump am 16.6.2017 in Miami: Als am 17. Dezember 2014 die Präsidenten der USA und Kubas, Barack Obama und Raúl Castro, in ihren Staaten gleichzeitig vor die Presse traten, waren viele Menschen auf der Welt davon überzeugt, dass nun ein neues Verhältnis zwischen den beiden Staaten beginnen könnte. Dass die USA sich mehr als taktischer Art auf eine Augenhöhe mit Kuba begeben könnten, war nicht zu erwarten, aber es schien damit zumindest ein Eingeständnis zu geben, dass die Praxis der offenen Drangsalierung, Unterwanderung sowie der psychologischen und bei der Invasion in der Schweinebucht auch realen Kriegführung komplett gescheitert war. Manche Analysten hielten mittelfristig auch ein Ende der Finanz- und Wirtschaftsblockade für möglich.

  
25.06.2017 16:20:12 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Wenn Kirchenasyl das letzte Mittel ist
Zehntausende Migranten aus Lateinamerika fürchten, von Donald Trump abgeschoben zu werden. Einige Pastoren in Kalifornien bieten ihnen Schutz – auch wenn dies illegal ist. North Hills könnte auch in Zentralamerika liegen. An schmucklosen Ladenzeilen werben Neonschilder in Spanisch für Tamales und Pasteles, an den Straßenecken stapeln sich Müllsäcke und zerbrochene Möbel. Die Fenster sind bis ins zweite Stockwerk vergittert, während sich das Leben auf der Straße abspielt. Junge Latinos stehen gelangweilt auf dem Gehweg, Hühner suchen in den Rissen der Betonplatten nach Futter.

  
25.06.2017 16:13:47 [Rubikon]
Oberste Priorität in der Trump Ära: Die Suche nach einem Posten
Trump ist kein Ideologe. Sein Ziel ist es, Präsident der USA zu sein. In den Familien- und Freundeskreisen, in denen ich verkehre, gibt es glaube ich niemanden, der für Donald Trump gestimmt hat. Das trifft wahrscheinlich auf die meisten berufstätigen Menschen aus der amerikanischen Mittelklasse zu. Ein sehr großer Anteil dieser Leute ist von Trump besessen und kann es nicht erwarten, dass er endlich nicht mehr ihr Präsident ist. Regelmäßig werde ich gebeten, vorherzusagen, wie lange er sich im Amt wird halten können. Meine Standard-Antwort lautet: von zwei Tagen bis zu acht Jahren. Diese Antwort stellt die Fragenden nie zufrieden.

25.06.2017 12:30:10 [Luftpost]
Gefährliche Reden: Wenn sich Progressive wie Demagogen anhören
Der US-Publizist Norman Solomon wirft "progressiven" Demokraten vor, sich in der Kontroverse um "russische Hacker" der gleichen demagogischen Mittel wie ihre Gegner zu bedienen. Die Trump-Regierung hat den USA und unserem Planeten bereits enormen Schaden zugefügt. Dabei scheint es Trump auch gelungen zu sein, viele prominente Progressive zu zweifelhaften Reden zu veranlassen. Deshalb sind wir dazu aufgefordert, der schädlichen Wirkung üblich gewordener Übertreibungen und blanker Demagogie entgegenzutreten. Schauen wir uns diesbezüglich eine Rede des Demokraten Jamie Raskin, eines der vielversprechendsten neuen Abgeordneten des Repräsentantenhauses, an, die er am Wochenende bei einer Kundgebung in der Nähe des Washington Monument gehalten hat. Vom Blatt ablesend, sagte er: "Donald Trump ist ein Schwindler, den uns die Russen untergejubelt haben."

  
25.06.2017 07:06:04 [TAZ]
Parlamentswahl in Albanien: Korruptionsvorwürfe ohne Ende
Regierungsparteien und Opposition überziehen sich gegenseitig mit Schuldzuweisungen. Ob die Abstimmung frei und fair sein wird, ist fraglich. Als vor wenigen Tagen der neugestaltete Skanderbeg-Platz in der albanischen Hauptstadt Tirana eingeweiht wurde, bot der sozialistische Bürgermeister Erion Veliaj die bekanntesten Musiker des Landes auf und erleuchtete die Stadt mit einem Feuerwerk. Nicht zufällig legten die regierenden Sozialisten den Eröffnungstermin kurz vor den Wahltag am 25. Juni. Doch ob dererlei Werbung verfängt, ist fraglich.

  
25.06.2017 06:59:17 [Civaka Azad]
Warum ist Erdoğan so bestürzt über die Katar-Krise?
Während sich die Befreiungsoperationen von Rakka und Mossul dem Ende nähern, werden wir Zeuge von neuen Entwicklungen wie der Katar-Krise. Die von der Türkei, Saudi Arabien und Katar bis zuletzt unterstützen Banden haben gegen die Kräfte der HPG, YPG, YPJ und SDF große Niederlagen erlitten und wurden geschlagen. Wenn al Qaida, die al-Nusra Front, der IS, Ahrar al-Scham, die FSA und die Selahaddin Brigaden im Irak und in Syrien nicht von den Kurden besiegt worden wären, wäre es heute vermutlich auch zu keiner “Katar-Krise” gekommen.

  
24.06.2017 21:14:08 [N-TV]
Protest aus Kiew: Putin besucht annektierte Krim
Ein bereits in der Sowjetzeit bestehendes Ferienlager freut sich über den Besuch von Russlands Präsidenten Putin. Das Problem ist, dass es auf der annektierten Krim liegt. In Kiew protestiert man scharf.

  
24.06.2017 21:13:37 [Zeit]
Türkei: Behörden verbieten Gay-Pride-Parade in Istanbul
Im dritten Jahr in Folge dürfen LGBT-Aktivisten am Sonntag in Istanbul nicht demonstrieren – wegen Sicherheitbedenken. Die Veranstalter rufen trotzdem zur Teilnahme auf.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum
 Netz

SPONSOR


Staatsschulden pro Kopf in Deutschland

Goldcharts

Silbercharts

DAX



Kursanbieter: L&S RT, RTFX Forex Trading